Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
30
4,6 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:28,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Januar 2014
Dieses Buch hat mir die Augen geöffnet.... ich weiß jetzt, dass ich KEINEN hyperaktiven Hund habe. Ich hatte es schon geahnt, aber jetzt ist mir klar, mein Hund ist lebhaft, manchmal unkonzentriert, aber all das, was über hyperaktive Hunde in dem Buch berichtet wird, trifft bei uns nicht zu. Dennoch habe ich keine Seite lang bereut, das Buch verschlungen zu haben. Denn die vielen Tipps zu Erziehung, Stress-Management und die 'Werkzeugkiste' bieten viele Anregungen. Eins hat mir jedoch gefehlt. Meine Hündin hatte alle beschriebenen Symptome, bis eine Schilddrüsen-Fehlfunktion diagnostiziert und sie medikamentell eingestellt wurde. Ich finde, das ist ein sehr wichtiger, leider jedoch häufig vernachlässigter Aspekt, der m.M.n. unbedingt in dem Buch hätte beleuchtet werden müssen (zumindest wären Hinweise auf weiterführende Literatur dazu dringend notwendig). Denn viele vermeintlich hyperaktive, 'aggressive', 'verhaltensgestörte' Hunde könnten ein ganz normales, streßfreies Leben führen, wenn ihre Halter und die Tierärzte der Schilddrüse mehr Beachtung schenken würden. Dieses Manko ist es auch, weshalb ich keine volle Punktzahl geben kann.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2013
Ich bin begeistert von diesem Buch und kann es jedem Hundebesitzer nur wärmstens empfehlen.
Ich lese es gerade ein zweites Mal, weil es so bereichernd ist und man die Fülle von Tipps garnicht auf einmal behalten und umsetzen kann. Dabei bleibt es nicht nur theoretisch, sondern zeigt ganz praktisch, was/wann/wo/wie anders gemacht werden müsste.
Maria Hense erklärt ausführlich typische Verhaltensweisen von ruhigen, lebendigen und hyperaktiven Hunden und nennt mögliche Ursachen und Verstärker. Ich habe durch dieses Buch viele "aha"-Effekte gehabt und verstehe viele (Fehl-)Verhaltensweisen meiner lebendigen Hündin jetzt viel besser. Aber nun weiß ich auch, wie ich intervenieren kann und sie zur Ruhe bringe, damit sie überhaupt erst LERNEN kann. Das ist laut Maria Hense nämlich die Grundvorraussetzung für einen ausgeglichenen, nichtaggressiven, lernfreudigen Hund.
Die bleibende Aussage des Buches, die kein anderes so gut beschreibt, ist die große Individualität jedes einzelnen Hundes zu berücksichtigen; ersteinmal das Wesen des Hundes zu beobachten, anstatt allgemeine Hundeerziehungsmaßnahmen nach Schema F zu befolgen, von denen die meisten bei meiner Hündin garnicht fruchteten. Die Fehler werden dann meist bei der mangelnden Konsequenz des Hundehalter gesucht, was oft leider nicht die Ursache ist, sondern manchmal die ganze Angelegenheit noch verschlechtern kann.
Bei meiner Hündin verschlimmerten sich die Symptome von Lebendigkeit und Unausgegelichenheit, als ich anfing in die Hundeschule zu gehen und konsequenter mit ihr zu trainieren. Aggressionen gegen Artgenossen kamen hinzu. Kein Hundetrainer hat ersteinmal ihr Wesen beobachtet und analysiert, denn sonst hätte er erkannt, was sie auf der körpersprachlichen Ebene mitteilte: "Ich bin gestresst, die Situation überfordert mich, dadurch kann ich deine Kommandos nicht befolgen."
Unter Überforderung kann weder ein Hund noch ein Mensch lernen.
Jetzt kenne ich endlich die Gründe, kann aus ihrer Körpersprache lesen und weiß dadurch wie ich mit ihr trainiere, ohne dass sie es als Stress oder Druck empfindet. Und das ist bei jedem Hund ein bisschen anders! Ein Hundebesitzer braucht ein Gefühl für seinen Hund, um wirklich kommunizieren und agieren zu können.
Bei mir waren schon nach 3 Tagen deutliche Beruhigung und erste Trainingfortschritte sichtbar. Ich habe das Gefühl, dass meine Hündin nun mehr und mehr Vertrauen in mich hat und gelassener durch die Welt spazieren kann.
Schade, dass ich das Buch nicht von Anfang an kannte; es hätte mir Einiges erspart.
Dank an Maria Hense für dieses großartige, augenöffnende Buch, nicht nur für hyperaktive Hunde!

(Empfehlen möchte ich noch das Buch "Calming Signals" von Turid Rugaas, was ich kurz vorher las und eine wunderbare, beinahe unabdingbare Ergänzung zu diesem ist.)
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2016
Hätte dieses wunderbare Buch mit vielen, vielen einfachen Tipps einen anderen positiver besetzten Titel, so würde es sicher noch mehr Hundehalter erreichen. Einen "hyperaktiven Hund" möchte keiner haben. Hier finden sich einfache Übungen, die sich nebenbei im Alltag einbauen lassen, will man Ruhe und Gelassenheit eines Hundes bestärken. So gibt es Übungen für jeden Hund, aber auch Übungen für Hunde, deren Verhalten dem Mensch und seinem Umfeld Probleme bereiten. Hat man eine Rasse, die zu mehr "Aufgeregtsein" oder "Hochfahren" neigt, ist dies eine Pflichtlektüre, um es gar nicht soweit kommen zu lassen.
Ich bin sehr dankbar für dieses tolle Buch und wünsche ihm viele, viele Leser!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2016
Eines der besten Hundebücher die ich gelesen habe! Jeder der vermutet einen hyperaktiven/ ADHS Hund zu haben sollte sich dieses Buch zulegen. Es vermittelt hervorragend Ursachen und Lösungsansätze. Das Buch könnte die Autobiographie meines Hundes sein. Eine riesige Erleichterung Bestätigung zu haben, dass der Hund "anders" ist.

Dringende Kaufempfehlung und das Geld wirklich wert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2012
Ich bin so froh, daß ich über dieses Buch stolpert bin. Leider gibt es dieses Buch nicht mehrsprachig. Unser Hund wurde in Zwingerhaltung geborgen und aufgezogen. Die Mutterhündin hatte viel Streß in der Tragezeit und wurde kaum zu den Welpen gelassen, bzw. zu früh und abrupt von den Welpen getrennt. Hierher rühren alle unsere Probleme. Andere Welpen sind ins Ausland verkauft worden. Alle Hunde und Besitzer haben die gleichen Probleme. Ich versuche, meine Erkenntnisse aus diesem Buch mit google Übersetzer den anderen Käufern zu vermitteln.

Für mich ist das Buch eine Offenbahrung. Vielen Dank! Unser Leben ist dadurch wieder ruhiger, zufriedener und glücklich. Ich hatte schon eine Abneigung gegen unseren Neuzugang entwickelt, was er nicht verdient hat. Er kann nichts dafür. Schade, daß ich es nicht schon früher wußte. Ich kann es aber jetzt wieder gutmachen und ihm meine Liebe schenken, die er von seiner Mutter nicht erhalten konnte, die Liebe, die Aufmerksamkeit, ihm verwehrt wurde.

Ich apelliere an alle Züchter, weg von der Zwingerhaltung, bildet Euch weiter, ihr prägt die Hunde, die ihr uns verkauft. Macht es den Hunden und den zukünftigen Besitzern leichter.

Mein Wunsch für die Zukunft.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2015
Ich hatte genau so einen "schrecklichen" Hund. Er biss mich, zog an der Leine, jaulte nur, hörte nicht und so weiter. Jetzt, nach diesem Buch und einigen Monaten mit genau den Technicken und Tipps, liegt er neben mir und schläft. Ich höre von allen "Wie hast du das gemacht? Ist das noch der gleiche Hund?" Tausend Dank an die Autorin. Sie hat uns unglaublich geholfen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2015
Wir züchten Australian Shepherds, und manche Hunde dieser Rasse neigen zu hyperaktivem Verhalten, weshalb ich dieses Buch gekauft habe. Dieses Buch beantwortet die Symptome von Hyperaktivität und gibt Hinweise & Therapiemöglichkeiten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 2016
Mit einer der besten Ratgeber, die ich je gelesen habe. Klare Tipps und Erläuterungen, praxisnah und fundiert. Habe jede Seite verschlungen, es werden richtig gute Informationen an die Hand gegeben, und nicht kryptisch umschrieben wie es bei anderen Ratgeber sehr häufig der Fall ist. Die Autorin kann ich nur empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2015
Das Buch ist mit vielen Farbfotos ausgestattet und ausführlich erklärt.Ich bin beim lesen zur Erkenntnis gekommen,das ich keinen hyperaktiven Hund habe.Es sind einige gute Tipps dabei,vieles kannte ich schon.Den Preis finde ich etwas zuhoch.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die Autorin beginnt damit, die verwendeten Begriffe und wie sie sie verwendet, zu erklären. Ihr ist es dabei wichtig, einerseits die Begriffe in einen medizinisch richtigen Zusammenhang zu bringen, als auch betroffenen Haltern eine Messlatte an die Hand zu geben, mit deren Hilfe man gut einschätzen kann, ob der Hund nur mehr oder weniger viele hyperaktive Symptome zeigt, oder ob man tatsächlich von einem hyperaktiven Hund sprechen kann.
Hilfreich dafür sind auch die Beschreibung des Verhaltens von einigen Fallbeispielen und deren Einordnung auf der Messlatte.
Besprochen werden die typischen Symptome, mögliche Ursachen, die oftmals schwerwiegenden Probleme, die der Hund deswegen mit seiner Umwelt hat und natürlich die Folgen, die das für seinen Halter hat. Es wird verdeutlicht, dass der Hund sich nicht aus "Bosheit", "Sturheit" oder gar "Dominanz" so problematisch verhält, sondern weil er einfach gar nicht anders kann! Es wird deutlich, dass nicht nur der Halter unter dem Verhalten des Hundes leidet, sondern der Hund selber auch!
Die im folgenden vorgestellten Trainingsanleitungen, Managementtipps und Hilfsmittel haben mir gut gefallen - viele davon verwende ich bereits in meiner Arbeit als Trainer - auch bei nicht hyperaktiven Hunden haben sich viele der Trainingsschritte und Maßnahmen bewährt. Andere verwende ich leicht abewandelt. Deshalb freue ich mich, das ich hier weitere Möglichkeiten gefunden habe, meinen Kunden zu helfen.
Wichtig finde ich den Hinweis, dass nicht immer alles auf einmal umgestellt und auch nicht das ganze Leben auf den Hund abgestimmt werden muss. Denn das können und wollen die wenigsten Kunden leisten, fühlen sich überfordert, und wenden sich dann möglicherweise Methoden zu, die sofortigen Trainingserfolg versprechen (und bei denen die dabei entstehenden Risiken und Nebenwirkungen einfach unter den Teppich gekehrt werden).
Hier können die Halter erst einmal die Maßnahmen umsetzen, die ganz individuell für sie am leichtesten umsetzbar sind, und dann nach und nach weitere Änderungen einführen. Es wird deutlich, dass man alleine durch klugen Einsatz von Management schon große Fortschritte erzielen kann, denn man reduziert den Stress für alle beteiligten und der Hund kann sein Verhalten nicht weiter einüben.
Maria Hense erklärt alle Trainingsschritte sehr verständlich und so, dass sie leicht umsetzbar sind.
Wie bereits erwähnt, finde ich das Buch und die vorgestellten Maßnahmen nicht nur für eindeutige hyperaktive Hunde nützlich. Viele der Trainingsanleitungen und Managementmaßnahmen helfen auch Haltern von Hunden, die nur einzelne hyperaktive Symptome zeigen, wie zum Beispiel hohes Erregungsniveau bei Sichtung anderer Hunde, fremder Menschen oder anderer Angstauslösereize.
Am Liebsten würde ich dieses Buch allen Welpenbesitzern in die Hand drücken, denn bei Kenntnis der richtigen Trainingsmethoden kann der Entstehung vieler Probleme vorgebeugt werden.

Fazit:

Das Buch ist geschrieben für betroffene Hundehalter und Trainer, denen solche Hunde vorgestellt werden. Dem Leser wird eine Vielzahl von Hinweisen, Trainingsanleitungen, Managementmaßnahmen und Traingshilfsmitteln vorgestellt. Da ist für jeden etwas passendes dabei, dass auch recht kurzfristig eine erste Verbesserung bringt, bevor dann begonnenes Training anfängt zu greifen.

Meiner Meinung nach gehört dieses Buch ins Regal (oder besser, in den Kopf ;D) jedes Hundetrainers.
11 Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden