Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Sabaton festival 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
214
4,3 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:19,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Juni 2004
Calming Signals - Beschwichtigungssignale - nannten die Autorin Turid Rugaas und ihr Kollege Stäle Ødegaar, die Teile der Hundesprache, die dazu dienen, Konflikte möglichst schnell zu entschärfen, bzw. gar nicht erst entstehen zu lassen.
Wenn man dieses Buch gelesen hat, beobachtet man seinen Hund sehr viel genauer. Blinzelt er, leckt er seine Nase oder hat er nicht gerade gegähnt ? Es bleibt aber nicht beim Beobachten. Sehr schnell versucht man mit dem Hund zu kommunizieren. Ein gutes Beispiel hierfür, ist das Gähnen, das beim Hund nicht nur ein Zeichen von Müdigkeit, sondern auch eine Beschwichtigungsgeste sein kann. Ist Ihr Hund aufgeregt oder verunsichert, dann gähnen sie ihn einfach mehrfach mit offenem Mund an. Die Wirkung ist wirklich atemberaubend. So einfach kann zwischenartliche Verständigung sein.
Während gerade wieder Hundetrainer boomen, die ihrem Hund unterstellen, er würde am liebsten die ganze Welt regieren, zeigt die Autorin, wie gerne Hunde doch eigentlich Konflikte vermeiden. Ja, das sie sogar versuchen einen Streit in der Familie mit ihren Mitteln zu beschwichtigen.
Ein Buch, das wirklich jeder Hundefreund gelesen haben sollte.
0Kommentar| 166 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2005
Ich habe dieses Buch mit großem Erstaunen gelesen. Das meiste davon war mir bis dahin überhaupt nicht bewußt.
Seit ich aber durch dieses Buch gelernt habe, die Signale der Hunde zu deuten, ist nicht nur die Verbindung zu meinen eigenen Hunden weitaus intensiver geworden. (Ich kann sie schneller aus für sie unangenehmen Situationen befreien, da ich sofort erkennen kann, wenn sie sich unwohl fühlen.)
Ich bin auch ruhiger bei Begegnungen mit anderen Hunden. Ich habe mich oft gewundert, warum meine Hunde einem kleinen ausgewichen und einem "Kampfhund" freudig zugelaufen sind. Nun erkenne ich die Zeichen (zB kurzes Wegdrehen des Kopfes) selbst und verstehe ihr Verhalten viel besser.
Außerdem lernt man durch dieses Buch, wie man den Hund auf einfache und schnelle Weise beruhigen kann, wenn er Angst hat oder gestresst ist.
Dieses Buch sollte jeder Hundebesitzer gelesen haben!
11 Kommentar| 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2004
Nach dem ungefähr 17... Buch über Erziehung und Beobachtung von Hunden ist dieses nicht nur das am einfachsten nachzuvollziehende, weil überzeugend und ohne "Schmus" geschriebene, sondern auch in der Praxis leicht anzuwendende Buch über die "Hundesprache". Und das Beste daran: Es funktioniert tatsächlich!
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 2003
Diese Buch hat mich besonders beeindruckt, da hier Beobachtungen am Verhalten der Hunde dargestellt werden, welches wir als Hundebesitzer mit Sicherheit schon selbst bemerkt haben, aber wie immer in solchen Situationen zu vermenschlicht interpretiert haben. Sei es das Gähnen, Lecken der Nase oder auch das Hinlegen oder Bogenlaufen. Entweder bemerken wir dieses Verhalten erst gar nicht oder deuten unser menschliches Verhalten hinein. Für mich war dieses Buch ein deutlicher Schritt in die richtige Richtung meinen Hund zu verstehen und besser auf ihn eingehen zu können. Es sollte eine Pflichtlektüre für alle Hundebesitzer sein. Selbst viele Hundetrainer können hier noch eine Menge lernen.
0Kommentar| 98 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2010
Das Buch "Calming Signals - Die Beschwichtigungssignale der Hunde" von Turid Rugaas ist vor allem Ersthundebesitzern und Hundefreunden, die in das Thema "Körpersprache von und unter Hunden" einsteigen möchten, sehr zu empfehlen. Obwohl der Titel bereits 2001 erschienen ist, ist das Thema nach wie vor aktuell.

Die deutsche Übersetzung liest sich sehr leicht und flüssig. Sie umfasst etwa 100 Textseiten, die mit farbigen Abbildungen zu den wichtigsten Beschwichtigungssignalen ergänzt werden. Einsteigern empfehle ich zusätzlich die gleichnamige DVD anzusehen, da die Körpersprache des Hundes anhand kurzer Filmsequenzen wesentlich einprägsamer und verständlicher vermittelt werden kann, als anhand von Fotos.

Inhalte:
- Beschwichtigungssignale - was ist das und wer zeigt sie?
- Wie werden Beschwichtigungssignale von Hunden erkannt und eingesetzt?
- Beobachtung schulen
- Fallbeispiele
- Stress bei Hunden

Das Buch bedarf dringend einer Neuauflage. Mehr Bilder von besserer Qualität würden das Buch auflockern und den Inhalt besser veranschaulichen. Der Begriff Calming Signals, also Beschwichtigungssignale, ist etwas unglücklich gewählt, da er impliziert, dass diese Signale grundsätzlich bewusst angewandt und zur Kommunikation eingesetzt werden. Viele der sogenannten Beschwichtigungssignale sind aber autonome Reaktionen des Nervensystems, die der Hund nicht willentlich beeinflussen kann und die immer dann auftreten, wenn der Hund sich im Konflikt befindet, unabhängig davon, ob dieser Konflikt nun durch einen Menschen oder einen anderen Hund hervorgerufen wird. Die Signale dienen also nicht immer der Beschwichtigung des Gegenübers, sondern zeigen grundsätzlich, dass der Hund sich im Konflikt mit seiner Umwelt befindet. Des Weiteren sollte die Autorin eindringlicher darauf hinweisen, dass die körpersprachlichen Signale des Hundes immer im Gesamtkontext betrachtet werden müssen.

Trotzdem möchte Ihnen dieses handliche Büchlein wärmstens empfehlen, denn es sensibilisiert Sie auf die Feinheiten der hündischen Körpersprache. Es lehrt Sie, wie Sie Ihre Beobachtungsgabe verbessern können. Dieses Standardwerk gehört in das Bücherregal eines jeden Hundebesitzers - ein echter, solider Easy Dogs Insidertipp!
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2004
Ihre Forschungsarbeit über Beschwichtigungssignale bei Hunden und Wölfen hat die Norwegerin Turid Rugaas weltweit bekannt gemacht. In diesem Buch erklärt sie, warum, wann und wie Beschwichtigungssignale von Hunden eingesetzt werden. Ebenso beschreibt sie, wie wir Menschen die Signale erkennen, deuten und sogar selbst einsetzen können. So wird es jedem möglich, zu einem besseren Verständnis seines eigenen, aber auch fremder Hunde zu kommen.
Dieses Buch ist die spannende Einladung, die faszinierende Welt der hundlichen Kommunikation noch besser kennnenzulernen.
0Kommentar| 46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2005
Das Buch, das sich mit der Entdeckung und der Erfohrschung der Beschwichtigungssignale beschäftigt, ist sicher eines der wichtigsten Bücher der letzten Jahre.
Die Signale wurden bereits von anderen Kynologen erwähnt, jedoch nicht in diesem Umfang.
Müssig darüber zu streiten, ob Gähnen ein Übersprungshandlung oder ein CS ist- es könnte auch ein Stesssignal sein (nur mal so am Rande bemerkt).
Das kann man wohl nur situationsbezogen beurteilen.
Wichtig ist der Effekt bzw. die Reaktion des Gegenüber.
Und der ist so verblüffend, dass man sich fragt, warum diese Signale nicht schon früher erkannt bzw. erforscht wurden.
Je mehr man Hunde diesbezüglich beobachtet, desto mehr ist man fasziniert.

Warum trotzdem nur 4 Sterne?
Das Buch ist für den Umfang zu teuer, es werden meiner Meinung nach zu wenige CS ausführlich beschrieben (mein Hund'schmatzt' oft, wenn er beschwichtigen will- und er ist nicht der Einzige, den ich kenne).
Mehrere Beispiele wären sehr hilfreich gewesen (Frau Rugaas ist ja schon sehr lange Trainerin). Zudem wären mehr situationsbezogene Fotos wichtig. Auf vielen Internetseiten findet man mehr (und bessere) Fotos.

Fazit: unbedingt lesen, möglichst mit der Unterstützung des englischen Orginal-Videos!
0Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2011
..... denn ich sehe jetzt viel früher, wie sehr hunde an friedvollem miteinander interessiert sind. vor der sehr kurzweiligen lektüre hatte ich in einigen situationen ein ungutes gefühl, weil ich die signale des anderen hundes nicht richtig einordnen konnte (bogen laufen = "schleicht sich ran, führt nichts gutes im schilde", nach dem buch "hund zeigt, dass er keine konfrontation möchte). dies gelingt mir jetzt viel besser und damit bin auch ich viel gelassener.

in ihrem buch beschreibt turid rugaas die selbst beobachteten "beschwichtigungssignale" (von kritikern hier wird angemerkt, dass es sich bei dem beschriebenen sowohl um beruhigungs - als auch beschwichtigunssignale handelt - hier sehe ich aber das phänomen der zeit: die vorreiter können erstmal darauf aufmerksam machen, die feine differenzierungsarbeit haben die nachfolger zu leisten) und gibt mit bildern und beschreibung auskunft über die einzelnen signale. man kann - wenn man das verinnerlicht hat - viel sensibler auf seinen hund reagieren und situationen viel früher beenden, wenn sie denn nicht friedlich ablaufen.

um seinen vierbeiner besser zu verstehen ist dieses gut gegliederte buch sehr empfehlenswert.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2007
Wir haben nach langer Vorbereitung und Vorüberlegung, im Übrigen mit gar keiner bzw. sehr weniger Hundeerfahrung vor über zwei Jahren einen griechischen, überaus ängstlichen Straßenhund bei uns aufgenommen. Mit dem festen Willen Rusty ein "gutes" neues Zuhause zu bieten, haben wir uns mit viel Engagement in eine Hundeschule begeben und nach hilfreicher Literatur gesucht. Reichlich ernüchtert mußten wir bald feststellen, daß professionelle Hundetrainer zum Thema Angst bei Hunden häufig wenig bis gar nichts Hilfreiches beizutragen haben. Eher sogar noch im Gegenteil der Fokus in der Hundeschule unter vollkommener Mißachtung der Problematik und der daraus resultierenden schnellen Überforderung des Hundes auf den Gehorsam gelegt wird. Auch in der Literatur war, wenn überhaupt, erst mal wenig dazu zu finden. Aus unserer pädagogischen Arbeit mit Jugendlichen war uns von vornherein klar, daß Rusty viel Zeit und Geduld brauchen würde. Die entscheidende Hilfestellung brachte uns allerdings erst Turid Rugaas Buch über die Beschwichtigungssignale. Es war und ist immer noch wunderbar zu beobachten wie Rusty und zwischenzeitlich auch unser zweiter Hund auf den Einsatz von Beschwichtigungssignalen unmittelbar reagieren und wie die Kenntnis darüber zu unserem ganz persönlichen Hund-Mensch Verhältnis beigetragen haben. Rusty ist heute ein glücklicher Hund dessen Ängstlichkeit nicht mehr sein Leben bestimmt.

Turid Rugaas reduziert im übrigen nicht, wie von vielen Kritikern behauptet jegliches Hundeverhalten auf Beschwichtigung, sondern differenziert sehr wohl. Und manchmal schleckt sich ein Hund eben nur deshalb das Maul, weil da noch Futter hängt.

Trotzdem ein Stern Abzug weil, wie schon von einigen Anderen bemerkt, das Buch unterm Strich einfach zu teuer ist und die Information gegliederter und kompakter hätte sein können.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2013
Warum schauen die meisten Hunde weg wenn man sie lauter anspricht? Warum rennt mein Hund zwischen Menschen wenn sie sich zu nahe kommen? Warum bleibt mein Hund manchmal wie angewurzelt stehen wenn er einen anderen sieht? usw.

Alles Fragen auf die man in diesem Buch die Antwort findet. Für jeden der die Hundesprache verstehen und erlernen möchte ist dies ein perfekter Einstieg. Wir haben das Buch gelesen und waren begeistert! Auch unsere Hündin sprach schon als Welpe super auf die Signale an und es macht richtig spass zu sehen wie sie mit einem redet. Vor allem bemerkt man erst mal wie viele ihrem Hund unrecht tun nur weil sie ihn nicht verstehen! Es erleichtert einem die Kommunikation mit Hunden. Natürlich gibt es da noch viel mehr zu erlenen aber dieses Buch finde ich erklärt die wichtigsten Signalen und macht richtig Lust auf mehr! Wer einmal beginnt die Hundesprache zu verwenden möchte mit seinem Vierbeiner nicht mehr anders Kommunizieren, einfach ein herrliches Gefühl!

Es ist einfach und verständlich geschrieben. Auch werden die einzelnen Signale mit vielen Worten und Beispielen veranschaulicht. Ich hatte es binnen weniger Stunden durch.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken