find Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

3,0 von 5 Sternen
3
3,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:12,50 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. November 2007
Die Wein und Liebe verherrlichenden Verse des Hafis verstehen streng orthodoxe Muslime nur als Symbole der Gottesliebe, während Freigeister sie ganz wörtlich und handfest lesen: als ketzerische Lobpreisungen des Sinnengenusses und der Lebensfreude. Hafis läßt sich jedoch nicht in solche Schubkästen der Einseitigkeit stecken. Seine Sinnlichkeit ist spirituell und Spiritualität schimmert bei ihm durch die irdischste Liebe hindurch. Hans Bethges Verdienst ist es, diese Doppelbödigkeit in einer lebendigen und poetischen Sprache wiederzuspiegeln - und eine wunderbare Einführung in die Weite des Hafis'schen Denkens und Fühlens zu geben.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ich begrüße grundsätzlich jede Übersetzung, in der Hafis in deutscher Sprache erscheint. Denn Hafis ist und bleibt für mich der größte Dichter der je gelebt, bzw. geschrieben hat. Allerdings ist nicht jedem Leser klar, dass Hafis vom Standpunkt der mystischen "Trunkeneit" aus schreibt. Redet Hafis vom "Wein", meint er die mystische Wahrheit. Redet er vom "Geliebten", ist niemand geringeres als Gott gemeint. Mit diesem Wissen im Hinterkopf sollte man sich an die Hafis-Lektüre machen...
44 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2006
Lyrik zu übersetzen ist fraglos ein schwieriges Unterfangen und umso mehr dann, wenn der Ursprungstext in einer uns kaum geläufigen Sprache, wie dem Persischen abgefaßt ist.

Wenn der Übersetzer/Nachdichter aber nichtmal dieser Sprache mächtig ist und sich damit bescheidet andere Übersetzungen zu übersetzen (wie hier geschehen), sollte er es vielleicht besser ganz bleiben lassen.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken