flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17



am 22. November 2004
Auch wenn die Geschichte um David teilweise stark überzogen daher kommt, macht es trotzdem oder vielleicht sogar deswegen eine Menge Spaß zu lesen; man kann es eigentlich garnicht mehr weglegen.
Man sollte sich jedoch im klaren sein, daß es sich bei diesem Buch nicht um eine Erzählung, als vielmehr um ein Erotik-/Sexbuch handelt. Soviel wie in diesem Buch durch die Betten (obwohl das eher der seltenste Ort für Sex in diesem Buch ist *gg*)gehüpft wird, wird man kaum in einem anderen Roman finden.
Trotzdem hat die Geschichte eine gewisse moralische Botschaft, die aber eher zweitrangig ist, jedoch sehr aktuell ist.
Es geht um den Widerspruch zwischen Halt in einer Beziehung und der Angst, etwas zu verpassen.
Jeder der einfach nur ein unterhaltsames Buch sucht, ohne eine großartige anspruchsvolle, literarische Geschichte zu erwarten und kein Problem mit der detaillierten Darstellung von Sex hat, wird dieses Buch lieben.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 20. Oktober 2009
David, 22, zieht aus einer Kleinstadt im Osten nach Berlin. In der alten Heimat hat er seinen Freund Uwe zurück gelassen, um sich in der Großstadt in das wilde, ausschweifende schwule Sexleben zu stürzen. Sex gibt es scheinbar an jeder Ecke zu haben, und David ist nahezu unerschöpflich in seiner Orgasmusfähigkeit. Doch er lernt durch den Exfreund Mauro seines Vermieters Michal, wie er die Lust noch zu steigern vermag, indem er den finalen Schuss hinauszögert.

In dem Buch geht es hauptsächlich um das Eine. Das hat durchaus einen 'anregenden' Charakter. Nun, ich habe nichts gegen erotische Literatur, aber das verträgt sich nicht gut damit, wenn man dabei Lachen muss, und das ganz im ungewollten Sinn. Ja, ungewollte Komik kommt immer dann auf, wenn die Sprache sexualisierend wird.

Nochmals zusammengefasst: Es geht um die Beschreibung der Anreihung von sexuellen Erlebnissen den Protagonisten. Leider schwebt für mich das Ganze auf Ärzteromanniveau, wenn auch auf schwul. Wieso trotzdem knapp 2 Sterne, kann man sich berechtigt fragen. Weil es in diesem Sektor noch Schlimmeres gibt, wie z.B. "Paul, mein großer Bruder", wo sogar die Orthografie stark zu Wünschen übrig ließ. Außerdem: Wer W..-Vorlagen sucht, könnte hier fündig werden.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2014
... aber auch nicht der Bringer. Geht man davon aus, daß 1 Stern ein grottiges Buch darstellt, 2 Sterne unter dem Durchschnitt liegen, 3 Sterne Durchschnitt sind, vier Sterne ein gutes Buch kennzeichnen, und 5 Sterne nur die TOP100 Bücher bekommen, die man im Leben so liest, dann ist diese Bewertung vielleicht besser nachzuvollziehen. Ich musste es leider dreimal anfangen, weil es für mich einfach zu langatmig war. Die Story war gut, ja, und es fällt mir schwer, die Gefühle, die ich hatte, als ich das Buch gelesen habe, anders als "surreal" zu beschreiben. Aber ich bin einfach verwöhnt :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2013
Davids Sommer ist eine heiße Gay-Story in der es vorrangig nur um das Eine geht.
David will den Sommer genießen und vor allem eines haben.
Aber trotz alledem kommt auch die Liebe in diesem Buch nicht zu kurz, sowohl bei David, als auch bei seinem Mitbewohner.
Ein schöner, schnell zu lesender, kurzer Zeitvertreib.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2014
Es ist schwer gute, erotische Männergeschichten zu finden.
Besonders wenn man nur eine Geschichte lesen will.
Ich habe es schnell entsorgt, da Kurzgeschichten für mich einfach schlecht sind.
So etwas gutes wie das Buch Peter vom Autor Vousseau habe ich nie wieder gelesen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2013
Wie man als junger Mann seine sexuellen Erfahrungen in einer Stadt, wie Berlin macht, beschreibt dieses Buch sehr erotisch. Eine Empfehlung, wenn man ein Buch vor dem Einschlafen im Bett brauch, jedoch noch nicht einschlafen möchte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2007
der tip vom berliner buchhändler - vorzüglich.
ein wenig spannender als "abel und joe" aber michael sollorz ist spürbar in den zeilen und der tip als etwas "andere ein-hand-Literatur" ist gerechtfertig.
wir hatten feuchten spass.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken