Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. Januar 2014
Ich bin Berliner und habe mir den Reiseführer geholt, um meine Stadt auch mal aus der touristischen Brille zu sehen. Gleich beim ersten Lesen heute wurde ich überrascht, wie viel ich nicht weiß.

Die ruhige Wohngegend, in der ich aufgewachsen bin, entpuppt sich als das älteste Villenviertel Berlins. Die alte Eiche an der ich zu Schulzeiten so oft vorbeigegangen bin: 1871 zum Gedenken an das Ende des deutsch-französischen Krieges gepflanzt. Keine fünf Minuten von meiner ersten eigenen Wohnung entfernt die Gräber von Marlene Dietrich und Helmut Newton.

Andererseits lässt der Reiseführer an manchen Stellen, an denen es viel zu erwähnen gäbe, auch viel aus. Zum Beispiel wird bei der Beschreibung des Joachimstaler Platzes weder die Verkehrskanzel, noch der polizeibewachte Bagelladen (nebst Synagoge versteckt dahinter), noch der bewegliche Obelsik erwähnt.

Wer nur einen Reiseführer sucht, der umfassend den Weg durch die Haupttouristenrouten erklärt, wird dafür hoffentlich bessere - aber sicherlich auch schlechtere - Reiseführer finden können. Trotzdem gibt es von mir 5 Sterne, weil die Auslassungen angesichts der Fülle an Informationen verzeihbar sind und er für den Blick in die weniger touristischen Gegenden Berlins genial ist.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2014
Ich war schon ein paar Mal in Berlin und kenne daher die typischen Touristen Ziele. Ich habe mir den „Stadtführer“ gekauft, um an einem verlängerten Wochenende künstlerisches, kulinarisches, schönes, lustiges, spannendes … abseits der Touristenpfade zu entdecken. Der Stadtführer enthält durchaus einige (wenn auch weniger als erhofft) dieser Informationen. Allerdings sind die Informationen in den Fließtexten versteckt. Auch gibt es keine gute Übersicht, die mir geholfen hat zu entscheiden, welche Stadtteile ich mir ansehen möchte. Der Stadtführer enthält im Wesentlichen eine Aneinanderreihung von Beschreibungen der einzelnen Stadtteile, beziehungsweise Beschreibungen für Spaziergänge in diesen Stadtteilen. Dies macht es schwierig die für sich interessantesten Ziele und Spaziergänge herauszusuchen, ohne gleich den kompletten Stadtführer zu lesen. Darüber hinaus habe ich einen ausklappbaren Stadtplan vermisst.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2014
Wer nach Berlin kommt, der hört oft, dass Berlin eigentlich nicht eine große Stadt ist, sondern aus vielen kleinen Städten besteht, die alle ihre eigene Kultur, ihren eigenen Charakter haben. Der via Reiseführer Berlin. Kiez für Kiez führt durch die 23 Bezirke der Stadt und macht auch mit den dunklen Seiten der Berliner Vergangenheit vertraut: So ist am eigentlich neogotischen Lichtenberger Rathaus immer noch das 1937 angebrachte schmiedeeiserne Hakenkreuz zu erkennen. Sehr viele nützliche Adressen und Telefonnummern sowie Internetadressen machen den Führer zu einem zeitgemäßen und aktuellen Begleiter durch den Großstadt-/Kiezdschungel. Die kleinen Karten zu jeder Kiezbeschreibung und die Hinweise auf den öffentlichen Nahverkehr sind korrekt und präzise. 80 Kiezspaziergänge insgesamt, das schafft kein Berlintourist auf einer Reise. Daher gilt ab sofort: ich hab noch einen Koffer in Berlin und noch einen Kiez zu erkunden! Der gut geschriebene und schön bebilderte Kiezführer lädt hierzu ein.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken