flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive



am 9. Mai 2013
Dieses Buch ist sowohl für Leute zu empfehlen, die Spanien zum ersten Mal besuchen, als auch für solche, die in diesem wunderbaren Land bereits öfter Urlaub gemacht haben. Es ist auch dann empfehlenswert, wenn sich jemand aufmachen möchte, um längere Zeit in Spanien zu verbringen, ohne gleich zu Beginn anzuecken.
Vordergründig gesehen, wird jedes nur erdenkliche Klischee bedient. Wer das Land jedoch bereits kennt, dem wird klar sein, dass alle kleinen und großen Fettnäpfchen und Stolperfallen genau so zutreffen, wie sie hier so humorvoll und unterhaltsam beschrieben sind. Selbst wer nur aus der Entfernung Interesse an den nationalen Eigenheiten des Landes hat, ist mit diesem Buch bestens bedient. Man sollte allerdings auch die Augen für die eigenen eingefahrenen Verhaltensmustern offen halten und schmunzelnd in den vorgehaltenen Spiegel blicken.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Februar 2017
Die "Hauptakteure" des Buches sind 2 junge Leute aus Deutschland, eine Studentin und ein Programmierer, der dort Arbeit gefunden hat. Es werden verschiedene Situationen des täglichen Lebens mit Humor und Farbe erzaählt. "Deutsches Verhalten" prallt im wahrsten Sinne des Wortes auf spanische Umgangsformen. Aufgezeigt werden im wahrsten Sinne des Wortes die Unterschiede der beiden Kulturen mit Hinweisen, wie man sich "spanisch" verhält. Es gibt durchaus Unterschiede zwischen den Kulturen. Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen und habe Vieles gelernt, was mir vorher nicht bewusst war. Würde ich jederzeit wieder kaufen !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Dezember 2014
Für das Verständnis der Menschen und der Kultur in Spanien eine locker und flüssig geschriebene Darstellung aus der Sicht eines "Auswanderes" - spannend, unterhaltsam und dabei sehr vermittelnd geschrieben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. Mai 2013
Das Buch neigt an manchen Stellen zu maßloser Übertreibung. Man fragt sich dann, sind wir Deutschen wirklich so trottelig, wie sie hier dargestellt wurden. Die Protagonisten lassen aber auch keinen Fettnapf aus. Aber Übertreibungen machen bekanntlich anschaulich. Ein kurzweiliges Buch, an vielen Stellen entdeckt man sich selbst wieder und hat dann guten Grund zum Schmunzeln. Wir sind zum wiederholten Mal in Spanien gewesen und wissen nun auch, warum es an manchen Stellen gehakt hat. Ich empfehle dieses Buch guten Gewissens weiter.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Mai 2014
Nach meinem Barcelonabesuch habe ich dieses Buch gelesen und vieles im Nachhinein besser verstanden. Sehr kurzweilige und meist auch unterhaltsame Lektüre ohne erhobenen Zeigefinger und Besserwisserei.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 31. Mai 2013
Hier lernt man, dass nicht alles Gold ist, was man sagt. Schnell und sogar unbewusst treten wir ins Fettnäpfchen, gerade weil wir deusch sind!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Juni 2015
Habe es bezüglich eines Auslandsjahres verschenkt, nachdem ich für Frankreich selbst einen "Fettnäpfchenführer" geschenkt bekommen hatte. Kam super an, sehr zu empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. August 2014
Als Spanienfan kann ich dieses Buch allen Spanienliebhaber empfehlen. Die Eigenarten der Spanier und natürlich auch der "Besucher" sind hervorragend beschrieben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. April 2011
Wer sich während eines All-inclusive-Urlaubs nur am Strand der Costa Brava rösten oder sich bevorzugt am Balneario Nº 6 (Ballermann) unseres "17. Bundeslandes" aufhalten möchte, wird mit dem Fettnäpfchenführer Spanien wenig bis nichts anfangen können. Für alle anderen, die für kurze oder längere Zeit nach Spanien reisen und sich im Vorfeld intensiv mit Land und Leuten vertraut machen möchten, ist der Führer ein echter Gewinn.

Autorin Lisa Graf-Riemann, fundierte Spanienkennerin und -liebhaberin, lässt als Protagonisten die Sprachenschülerin Lena und den Programmierer Tom zum Fettnäpfchen-Wetthüpfen über 33 Lektionen antreten. Während Lena in Alicante mit den "kulturellen Eigenarten" ihrer WG-Mitbewohnerinnen zu kämpfen hat, versucht Tom in Madrid, mit den KollegInnen in seiner neuen Firma warm zu werden.

Gemeinsam mit den beiden lernen wir Fettnäpfchen unterschiedlichster Art und Größe kennen und erfahren, dass es nicht nur heikle Gesprächsthemen wie den Stierkampf oder "die" spanische Sprache (dabei gibt es fünf Landessprachen) galant zu umschiffen gilt. Nein, selbst Händeschütteln zur Begrüßung kann, ebenso wie aufmerksames Zuhören während eines Gesprächs, in Spanien unter Freunden zu Irritationen führen. Weil man sich dort mit Küsschen begrüßt und während einer Unterhaltung möglichst oft sein Interesse mit lebhaften Zwischenrufen zum Ausdruck bringt.

Die vielen peinlichen Situationen nicht selbst durchleben zu müssen, sondern bei kurzweiliger und genüsslicher Lektüre aus dem Lesesessel heraus betrachten zu dürfen, stellt -- wie ich finde -- einen unschätzbaren Wert dar. Der Fettnäpfchenführer bietet sichereres Geleit durch alle möglichen und unmöglichen Alltagssituationen, darüber hinaus jede Menge Wissenswertes aus allen Bereichen der spanischen Sprache und Kultur, ein Glossar, einen handlichen, doppelseitigen Kurzführer mit je 10 Dos and Don'ts, Aussprachehilfen und ein abschließendes Spanienwissen-Kapitel, mit dem wir selbst bei Günther Jauch bestehen könnten.

Ich habe nicht nur die unterhaltsame Lektüre sehr genossen, sondern als absolute und oft gereiste Spanienliebhaberin noch sehr viel Neues gelernt.
0Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Dezember 2012
Die Autorin beschreibt, wie man sich als deutscher Austauschstudent oder als Deutscher, der in einer spanischen Firma anfängt, daneben benehmen kann. Die Geschichten sind ganz lustig, und ich habe das E-Buch (in Spanien) in einem Rutsch durchgelesen. Wenn man allerdings einfach nur als Tourist durch Spanien stolpert, kann man das Gelernte weder anwenden noch überprüfen, weil der Kontakt mit der Bevölkerung in der Regel doch nur kurz ausfällt. Egal.
Würde ich als E-Book kaufen, denn mehrmals wird man es vermutlich nicht lesen und braucht es deshalb nicht im Regal stehen zu haben.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden