Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Mai 2013
Dieses Buch ist leicht verständlich und sehr praxisorientiert geschrieben. Das Buch von Beth Rosenshein Wechseljahre nein danke" ist weniger informativ. Noch ausführlicher, aber weniger praxisnah das Buch von Dr. Platt die Hormonrevolotion. Eine gute Investition. Mit den Listen zum kopieren auch für Jugendliche um ihren Köper besser kennen zu lernen und Symptome zu verstehen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2017
Ich fand das Buch recht hilfreich, um einige Vorgänge in meinem Körper besser zu verstehen. Es ist sehr allgemein verständlich für den Laien geschrieben. Es ersetzt sicher nicht den Besuch bei einem erfahrenen Arzt/Ärztin, aber man steht auch nicht völlig uninformiert vor eben Diesem.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2013
Das Buch kenne ich als "uralt-Version" und habe es mir in der überarbeiteten Auflage von 2009 gekauft. Wer zum ersten Mal von Progesteron hört und alle Zusammenhänge einfach und anschaulich erklärt haben möchte, der bekommt hier viele gute Informationen. Das Buch arbeitet gezielt zum Arzt oder Heilpraktiker hin und bietet verschiedene Anlaufadressen und Zusatzinformationen, weil unsere Ärzte nicht immer alle Feinheiten im Kopf und Blick haben können. Der eine mag dies als Kritik an den Ärtzen verstehen - der andere als eine Option zum besseren Verständnis und zur Aufforderung einer Zusammenarbeit zwischen "leidender" Frau und Arzt. Grundsätzlich finde ich es gut, dass hier Wege aufgezeigt werden, die nicht als Keule daher kommen - trotzdem findet man in diesem Buch keine allgemeingültige schnelle Lösung, sondern eine Anleitung wie man - auf lange Sicht - seinen eigenen Weg zum Wohlgefühl und Gesundheit finden kann. Interessant ist auf jeden Fall, dass Frau Buchners kritischer Blick auf Vorsorgeunternsuchungen (z.B. Mamographie) vor Jahren noch extrem kritisiert wurde und mittlerweile durch Forschung und auch in Berichten in der Readers Digest und anderen Frauenzeitschriften öffentlich bestätigt werden. Wir brauchen vermutlich nicht mehr VORSORGE sondern mehr FÜRSORGE für unseren Körper, Seele, Geist.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die Autorin Elisabeth Buchner sieht sich in der Tradition des großen amerikanischen Arztes Dr. John R. Lee (verstorben 2003), der weltweit auf das „Natürliche Progesteron“ aufmerksam gemacht hat. Er hat der Frauengesundheit mit einer alternativen, natürlichen „Hormon-Therapie“ eigen großen Dienst erwiesen. Sie schreibt im Vorwort selbst: „Er hat uns mit seinen letzten Vorträgen in Deutschland, in der Schweiz und Frankreich den „Staffelstab“ überreicht. Nun ist es unsere Aufgabe, die Arbeit fortzuführen und weiter zu entwickeln.“ (s. 12) Mit dem Buch Lee/Buchner „Wie Männer stark bleiben“ hat sie diesen Schulterschluss auch in einem Buch über „natürlichen Hormonausgleich bei Männer“ demonstriert.
Hier ist sie selbst zu einer leidenschaftlichen Pionierin für alternative und natürliche Frauengesundheit im deutschsprachigen Raum geworden. Sie ist weder Ärztin noch Heilpraktikerin, doch hat sie mit ihrem Thema „Hormone natürlich ins Gleichgewicht bringen“ ein anerkennenswertes Lebenswerk geschaffen, einschließlich ihrer Internet-Plattform „Hormonselbsthilfe.de“

Das Buch gliedert sich in 3 Teilen:
Grundlagen (S. 8 – 110)
Problembereiche (S. 111 – 220)
Hilfen (S. 221 – 327)

Mein Fazit: Für mich ist dieses Buch nach wie vor das Standardwerk im deutschsprachigen Raum zum Thema hormonelle Balance, insbesondere der hormonellen Selbsthilfe mit natürlichen Methoden für Frauen (ein entsprechendes Männerbuch wäre wünschenswert). Das Buch ist sehr umfangreich und umfassend und doch für Laien verständlich geschrieben. Dazu kommen viele Erfahrungen aus den angeschlossenen Selbsthilfegruppen. Hormonalle Dysbalance ist „Alarmstufe ROT“, doch oft noch im Bereich der Prophylaxe angesiedelt. Auch wenn das Eingreifen auf hormoneller Ebene sicher sehr viel Achtsamkeit bedarf und letztlich auch Unterstützung durch Heilpraktiker oder Naturmediziner erfordert, so ist eine Eigenkompetenz für den Laien doch überaus wichtig. Und das liefert dieses Buch in fundiertem Maße.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2013
... gut erklärt und ausführlich. Am Ende ein praktisches Stichwortverzeichnis zum schnellen Nachschlagen.
Was andere Wissensgebiete angeht, sind wir oft sehr gut informiert oder sogar Spezialisten. Bei unsrem eigenen Körper geben wir gerne die Verantwortung dem Arzt ab. Das ist schade. Wenn wir eine Jacke zum Nähen in der Schneiderei abgeben, ok, aber mit dem eigenen Körper in der Arztparis ist das dann schon komplizierter und funktioniert mehr oder oft auch weniger gut. Besonders sensible Menschen haben aber auch einen sensiblen Körper, den man sehr gut kennen muss, und zwar nicht nur als Arzt, sondern besonders als "Körperinhaber".
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2012
Ein absolut lesenwertes Buch, das in vielen Bereichen Unterstützung bietet. Viele praktische Tipps (auch kleine Schritte, die sich wunderbar in jeden Alltag einbauen lassen), für all die jenigen die Ihren Körper sowie auch Gefühle besser verstehen wollen. Ich zweifelte oft an mir selbst und wußte nicht was mit mir los ist... dieses Buch sowie die entsprechende Behandlung (und ich befinde mich erst am Anfang) half mir - mich, meinen Körper besser zu verstehen und mich wieder in meine Mitte zu bringen, um von hier aus die entsprechenden Veränderungen einzuleiten. Es ist absolut zu empfehlen das ganze Buch von vorne bis hinten durchzulesen und sich nicht nur einzelne Kapitel raus zu picken. Sehr verständnisvoll und verständlich geschrieben. Ich kann es nur jedem ans Herz legen <3
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2014
aufgrund der vielen sehr positiven bewertungen war ich sehr gespannt auf dieses buch.
sehr hilfreich und auch erleichternd fand ich die auflistung der möglichen symptome
, die durch hormone verursacht werden können. auch die hinweise auf gesamtzusammenhänge, wie ernährung, mineralstoffe usw. waren sehr interessant.
das buch ist sehr emotional (zu emotional) geschrieben und viele dinge, die bereits erklärt wurden wiederholen sich (z.b. protein-autos). bei über 300 seiten fängt das irgendwann an zu nerven. auch wird häufig auf eine bestimmte internetseite verwiesen, was die objektivität des buches in frage stellt.
insgesamt ein gutes buch, das vieles anschaulich zu erklären versucht. Trotzdem hatte ich mehr erwartet.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2015
Was viele englischsprachige AutorInnen seit Jahren schaffen, nämlich wissenschaftliche Inhalte so zu formulieren, dass man sie nicht nur - auch als Laie - versteht, sondern sich auch verstanden fühlt, ist hier meiner Meinung nach krampfhaft versucht worden, aber leider nicht gelungen. Chaotisch im Aufbau, fragwürdig im Ton, der oft die Grenzen des guten Stils überschreitet und stets der erhobene Zeigefinger einer gottesfürchtigen Gläubigkeit im Hintergrund. Frau Buchner bleibt auf dem Niveau einer Hormon-Briefkastentante, nützlich vielleicht für Leser, die das Wort Hormone nur aus der Tierhaltung kennen. Viele Internetseiten von fortschrittlichen Frauenärzten, Heilpraktikern, usw. beinhalten seriösere, übersichtlichere und informativere Beiträge zur Hormondysbalance. Erschreckend der Gedanke, dass Frau Buchner Fortbildungen gibt!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2010
...was es derzeit auf diesem Gebiet und auf deutsche Frauen zugeschnitten gibt!! Ich habe schon viele Bücher zu diesen frauenspezifischen Themen gelesen, die weitaus schwieriger formuliert und recht medizinisch waren( inklusive der Bücher von Dr. Lee im englischen original und das deutsche Buch" natürliches Progesteron", Dr. Platt, etc) und ich hätte mir gewünscht, dass ich dieses ausführliche, sachliche, einfach verständliche und mit einer gehörigen Portion Humor geschriebene Buch von Frau Buchner zuerst gelesen hätte! Viel Zeit und Geld hätte ich mir sparen können, denn hier gibt es sofort Hilfe und jede Menge Querverweise auf Anlaufstellen.
Die Autorin basiert Ihre Erkenntnisse weder auf Mutmassungen noch auf weit hergeholte Annahmen, sie hat eigene, langjährige Erfahrungen auf diesem Gebiet und beschäftigt sich mit einigen, (aber immer noch zu wenigen) Ärzten und Betroffenen u.a. mit dem Thema des Hormonungleichgewichts und deren Auswirkungen. Und sammelt seit Jahren Werte, Erfahrungsberichte, etc. Studien also, an denen unsere gängige Medizin keinerlei Interesse hat, da dort vorrangig der Konsum von Schmerztabletten,Östrogenbomben und Psychopharmaka verschrieben werden, bzw. man gern und oft nur die Symptome fern von der Ursache mit Organentfernungen behebt!Und neue Symptome schafft.
Dieses Buch gibt Hilfe und klärt auf, und fordert Frauen auf, sich mit Ihrem Körper zu beschäftigen, die (Schmerz) anzeichen lesen und deuten zu lernen. Und das ist einfach. Es zeigt alternative Wege auf und ist interessant für alle diejenigen, die nicht (mehr) bedingungslos alles in sich hineinstopfen und unternehmen (wollen), was Herr Doktor sagt! Es ist für Frauen, die gern die Verantwortung für sich selbst übernehmen wollen und auch für diejenigen, die die Nase voll haben, von den oberflächlichen Symptombekämpfungsmassnahmen der heutigen Schulmedizin, die auf anderen Gebieten sicher Grosses leistet, aber auf dem Gebiet der Frauenheilkunde und der Erforschung des Hormongleichgewichts völlig zu versagen scheint. Die meissten (Frauen)ärzte haben tatsächlich keine Ahnung von der Materie und deshalb werden in diesem Buch auch gern und oft die Vorreiter auf diesem Gebiet erwähnt. Das ermöglicht dem Leser weitere Hilfe und Lektüre. Hilfe und klar beschriebene Symptome eines Hormonungleichgewichts findet man in diesem Buch und zusätzlich bei der Hormonselbsthilfe.de . Ein Blick lohnt sich für alle Frauen. Wenn man bedenkt, wie unser empfindliches Hormonsystem schon durch unsere Östrogenverseuchte Nahrung inklusive des Trinkwassers durcheinander gerät, dann sollte sich ein Blick hinter die Kulissen doch lohnen. Meine Gesundheit ist mir das wert.

Ich bedanke mich für dieses tolle Buch und kann es nur jeder Frau, egal ob 15 oder 75, empfehlen. Es ist jeden cent wert.....
0Kommentar| 69 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2016
Ich gratuliere der Autorin zu diesem tollen Standwerk, weil dieses Buch ganzheitlich den Körper, die Seele und den Geist anspircht.
Es ist sehr kompetent gestaltet,man findet alles in logischer Form und sehr übersichtlich. Für mich der Wegweiser bei einer Frage
und ein unverzichtbares Nachschlagewerk.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden