Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
53
4,3 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:17,80 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. August 1999
Dieses Buch wird alle die ansprechen, die lange genug an ihrem Gefühl der Trennung vom Leben gelitten haben und die Bereitschaft mitbringen, ihre Gedanken, Gefühle, Beziehungen und Handlungen vor einen neuen Hintergrund zu betrachten. Die Schaffung dieses neuen Hintergrundes wird auf brillante Art und Weise ermöglicht, indem Einstellungen zum Leben scharf analysiert und teilweise erschreckend klar beschrieben werden. Die Konfrontation mit den eigenen Meinungen, Einstellungen und der Lebensweise ist umfassend. Das Buch enthält keine Urteile, keine Meinungen, kein "Tu dies, mach das", keine langweiligen, erfundenen Beispiele aus dem Leben anderer. Ab der ersten Seite bist Du nur mit Dir selbst beschäftigt und am Ende gibt es nur eine Möglichkeit: Die Verantwortung für das eigene Erleben des Lebens zu übernehmen. Ein Buch, dass seit 2,5 Jahren mein ständiger Begleiter ist und bei jedem Lesen wieder völlig neue Erkenntnisse liefert. Für mich war es der Beginn einer neuen, kraftvollen Einstellung zum Leben. Ich bin wieder Herr im eigenen Haus und das macht Spass.
11 Kommentar| 95 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2006
Drehbuch für Meisterschaft ist kein Buch, dass sich einfach so weg ließt. Konzentration,Aufmerksamkeit und absolute Offenheit braucht dieses Buch, um gelesen und verstanden zu werden. Es verurteilt nicht oder verleiht verschiedene Lebensweisen/Wahrnehmungen das Prädikat von gut oder richtig. Dieses Buch zeigt auf, macht einem etwas bewußt und stellt einen dann vor die Wahl, verantwortlich zu sein für sein Leben, für sein Gefühl von Zufriedenheit, Glück oder eben diese Verantwortlichkeit weit von sich zu weisen und sie anderen Dingen überzuhelfen. Verantwortung,

Wirklichkeit, Wahrheit, Aufrichtigkeit sind Begriffe, die Smothermon neu aufrollt und von denen die meisten sicherlich andere Vorstellungen und Ansichten haben. Wenn man sich aber auf das einläßt, was Smothermon unter ihnen verstehen will, kann einen das Buch ungemein bereichern und ein wahrhafter Schatz für einen sein.

Menschen, die in der Lage sind sich selbst sehr gut zu reflektieren,werden mit diesem Buch wohl weniger Schwierigkeiten haben, als die Menschen unter uns, die meinen, das was sie sich über das Leben zurecht konstruiert haben, sei die absolute Wahrheit. Wer inneren Widerstand spürt und permanent das Gefühl hat sich gegen das, was Herr Smothermon meint, auflehnen zu müssen, der sollte sich einmal fragen, ob es ihm

wirklich um die Wahrheitsfindung an sich geht oder nur darum nicht im Unrecht, dafür aber im absoluten Recht zu sein.

Das Buch ist auf jeden Fall auch etwas für Frauen, obwohl ich mir vorstellen kann, dass die Schreibweise allzu männlich daher kommt und daher vielleicht viele Frauen ein wenig abschreckt. Der Stil ist sehr sachlich, direkt, gradlinig gehalten. Smothermon redet nicht um den heißen Brei, sondern bringt die Dinge schnell auf den Punkt.

Ich als Frau fand diesen Stil aber gerade sehr gut. Im Grunde ist es aber egal, was Frau sonst liest oder lieber bevorzugt, interessiert sie diese Thematik und ist gewillt sich damit auseinander zu setzen, wird der Schreibstil keine allzu große Rolle dabei spielen. Sachlich meint auch nicht super- intellektuell oder wissenschaftliche komplizierte Theorien.

Ein Buch eben, ohne Schnörkel, einfach und präzise auf den Punkt gebracht.
0Kommentar| 62 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2005
Dieses Drehbuch hat es wirklich in sich. Es reicht aus für den ganzen Lebensfilm. Ich habe es vor 10 Jahren entdeckt, nach einem für mich sehr tiefgreifenden Seminar, und ich glaube, dass mir dieses Seminar geholfen hat, überhaupt zu verstehen und umsetzen zu können, wovon Ron schreibt. Deswegen kann ich einige Renzensionen nachvollziehen, in denen Unverständnis auftaucht oder sogar Ärger. Es ist eben kein Mainstream, auch kein Eso-Mainstream.
Wer jedenfalls ernsthaft etwas verändern möchte in seinem Leben, der hat hier Stoff und Regieanweisungen in Hülle und Fülle. Man sollte es häppchenweise umsetzen. Im übrigen: Byron Kathies "The Work" ist eine tolle Ergänzung und Methode zur Umsetzung dessen, was im Drehbuch beschrieben wird. Auch Tolles Buch "Jetzt" passt
gut dazu. Es geht schlicht darum, aus dem Automatismus des Verstandes-Denkens-Handelns herauszukommen und zunächst einmal das Beobachten zu üben. Daraus ergibt sich alles andere. Wenn du soweit gekommen bist, aus einem auftauchenden Ärger oder bei einem beginnenden Wutanfall unvermittelt einen Lachreiz zu spüren oder vor dich hinzukichern: Bingo, gutes Zeichen. Auf denn, aller Anfang ist anders.
0Kommentar| 59 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2006
Äußerst präzise und mit knappen Worten beschreibt der Autor die Sichtweise des Menschen und der Welt. Er führt dem Leser vor Augen wie irreführend seine Gedanken und Vorstellungen sind.

Schonungslos stellt er heraus das der Mensch dazu neigt den anderen die Schuld an seinem Versagen zu geben. Gleichzeitig gibt er kurze Lösungsmuster vor die alten Gedankenstrukturen aufzulösen und neue Sichtweisen in sein Leben einzubringen.

Man trifft in diesem Buch immer auf sich selbst und manchmal schmerzt es zu erkennnen wie festgefahren man in seinen Gedankenstrukturen ist. Wer sich traut sich selbst etwas näher zu kommen ist bei diesem Buch genau richtig. Allerdings etwas für fortgeschrittene Leser die sich mit diesen Themen auseinandersetzen, da nicht immer leicht und sofort zu verstehen.
0Kommentar| 48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2004
Ich habe dieses Buch seit über 12 Jahren. Und ich lese immer wieder darin. Es macht einem bewußt, welchen Müll man in sich selbst herum schleppt. Sich davon zu befreien bzw. besser: sich dessen bewußt zu werden gelingt dem Autor in kurzen Worten. Ich habe die Erfahrung gemacht, daß viele nach den ersten Kapiteln das Handtuch werfen und sagen: so ein Schwachsinn, das versteht ja keiner! Schade. Gerade diese Menschen hätten es dringend nötig über das gesagte nachzudenken. Wer aber ehrlich zu sich selbst ist, dem wird dieses Buch ungeahnte Freude schenken. Man geht zwar zuerst in die Knie, steht dann aber mit um so mehr Energie wieder auf. Wer das "Zeug" erkennt hat schon viel gewonnen. Für den/die die sich selbst kennen lernen wollen ist dieses Buch ein lebenslanger Begleiter.
0Kommentar| 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2001
Wer hier nicht versteht was gemeint ist, ist nicht bereit alte Muster neu zu überdenken. Im alten Trott weiterzumachen ist auch einfacher als Verantwortung für sich zu übernehmen. Mein Gott ist dieses Buch im Klartext geschrieben! Manchmal wollte ich es garnicht so genau wissen!
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
HALL OF FAMEam 21. Februar 2005
°
Das Drehbuch hier war mein erstes der vier von Ron Smothermon. Und eines der wenigen Bücher, die ich öfters und noch immer gerne wieder mal zum erneuten Durchlesen einzelner Kapitel aus dem Regal rausnehme.
Nicht weil die Texte so besonders erbaulich wären, das sicherlich nicht. Smothermon hat vielmehr eine ziemlich klare, stellenweise schonungslose Art wie er manche Probleme als alltägliche Selbstbetrügereien entlarvt, Ausreden entmachtet und deutlich Wahlmöglichkeiten aufzeigt. In anderen Büchern oft als "Sekundärgewinn" bezeichnet, verwendet Smothermon andere 'unbelastete' Worte dafür, die einerseits so offen formuliert sind, dass wohl jeder 'Seins' damit verknüpfen kann. Andererseits sind ablaufende (Psycho-)Logiken umso präziser herausgearbeitet, dass mann das Buch gerne mal wegwerfen möchte.
Bestimmt wird nicht jeder das Buch lesen und für sich verstehen (wollen?), es evtl. als haltlose 'Hirnwixerei' abtun und beiseite legen. Einfach verständlich, bequem, tut auch nicht weh. Allen anderen wünsche ich mit jedem neuen Kapitel viele neue Sichtweisen und hilfreiche Erkenntnisse. Für mich jedenfalls eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe - wenn auch mit einem lachenden und einem weinenden Auge ;-)
~
0Kommentar| 47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 1999
Ich "lese" dieses Buch seit 10 Jahren. Nicht, daß es kompliziert geschrieben sei; im Gegenteil, es läßt dem erstaunten Leser in seiner Einfachheit keine Hintertüren mehr für "Spiele" in Sinne Eric Bernes und Beschwerden über die Mitmenschen und das Leben selbst. Buddhisten werden ihre helle Freude haben; Ohne sich auf eine bestimmte Religion zu beziehen, zeigt der Autor, den ich 1994 persönlich kennenleren durfte, doch wie einfach und "wirklich" die Dinge sind. Lassen sie sich von dieser Klarheit berühren, die so nicht mal von Watzlawick zu Papier gebracht wurde. Ein Hammer!
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2009
Kein Buch bei Müdigkeit an der Bettkante! Um dem anspruchsvollen Niveau des Autors folgen zu können, bedarf es etwas Konzentration. Wer sich jedoch die Mühe macht, den komplexen Gedanken des Autors zu folgen, wird mit einigen überraschenden Inhalten belohnt. Die Kapitel sind übersichtlich gegliedert, kurz und "sachlich-nüchtern". Viele dieser Kapitel haben mir aber in so mancher Hinsicht die Augen geöffnet, und mir eine andere Sichtweise nahegebracht. Manches mag auch etwas "desillusionierend" wirken, und wird uns von naiven oder verträumten Sichtweisen auf den Boden der Realität zurückholen.
11 Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2002
der endlich Verantwortung für sein Leben zu übernehmen bereit ist, für jeden der das Leben nicht nur noch "erleiden" will, sondern sich bewusst sein will über die Konsequenzen seines Handelns. Wie gehe ich um mit Schuld, Trauer, Zorn, Eifersucht usw. Wie kann ich meinen Standpunkt verändern um die Dinge und Ereignisse so zu sehen wie sie sind? Und warum denke ich überhaupt so wie ich denke? Die Antworten stehen alle im Drehbuch I. Beim Lesen dieses Buches kommt es zu einem wahren Gedankensturm und garantiert zu der Bewusstseinserweiterung die wir alle nötig hätten. Fantastisch!
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden