find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
7
4,3 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Mai 2017
Ein beeindruckendes Buch über einen Ausschnitt aus der Geschichte der Menschheit. Die Fragen, die die Menschheit vor 5.000 Jahren beschäftigten, sind noch top aktuell.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 22. September 2003
Gilgamesch steigt vom einsamen Jungen und Tempeldiener durch Mut, Intelligenz und außergewöhnliche Taten zum König von Uruk auf. Um seine Stadt gegen feindliche Stämme zu sichern und den Wohlstand zu mehren läßt er eine gewaltige Umwallung bauen. Als er von dem Barbaren Enkidu erfährt, erkennt er in diesem sein zweites Ich. Zusammen mit Enkidu, der sein bester Freund und Kampfgenosse wurde zieht er aus um im fernen Zedernwald den Unhold Chumbawa zu erschlagen und das wertvolle Zedernholz zu schlagen. Wieder heimgekehrt weist Gilgamesch den Antrag der machtgierigen Oberpriesterin Iluna ab. Um sich zu rächen holt daraufhin Iluna den Himmelsstier und ein feindliches Heer nach Uruk, diese sollen Gilgamesch vernichten. Gilgamesch und Enkidu besiegen jedoch den Himmelsstier mit vereinten Kräften und können durch geschickte Verhandlungen die vermeintlichen Feinde als Freunde und neue Handelspartner gewinnen.
Leider erkrankt der Held Enkidu schwer und siecht dahin. Gilgamesch der vom Tod des Freundes schwer getroffen ist, erfährt von einer Insel des ewigen Lebens und macht sich auf, diese zu finden. Noch einmal erlebt er viele Abenteuer, bis er schließlich nach Uruk zurückkehrt um dort als weiser König zusammen mit Tehiptilla als Königin, noch viele Jahre zu leben und zu regieren.
Mir hat die Geschichte über den sagenhaften König Gilgamesch von Uruk (um 2750 v. Chr.) sehr gut gefallen. Das Bucht ist recht spannend geschrieben, gut lesbar und erzählt viel vom Götterkult der damaligen Zeit.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2013
Ich habe dieses- dicke - Buch doch relativ rasch ausgelesen. Es war spannend und doch gut geschrieben. Ich kann jetzt aber nicht genau sagen, ob es sich um eine geschichtliche Tatsache, Legende oder Märchen handelt. Meiner Meinung nach ist dieses Buch auch in drei Teile gegliedert- wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich sagen, das es drei Schriftsteller waren. Den "ersten" Teil fand ich geschichtlich interessant, der "zweite" Teil war eher Legendenmäßig und der "ditte" Teil war sehr philosophisch. Wenn man bewusst liest, lernt man viel über das Leben. Falls der Ursprung des Buches aus alten Quellen abstammt, muss ich meine Bewunderung für diese Kultur kundtun.
Ein Punkt abzug deswegen, weil mir manche Stellen sehr märchenhaft vorkamen und auch etwas unplausibel erschienen (falls der Autor vom Gilgameschepos kopiert hatte, dann verständlich, aber mir fehlt der Hinweis darauf). Mir wäre lieber gewesen, dass das Buch realer gewesen wäre und es für das Andere Hinweise gegeben hätte (Legendenbildung usw.). Bereut habe ich aber keine Minute des Lesens.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2010
Also ich habe dieses Buch gelesen, und war nicht entäuscht gewessen, ...ich empfele dieses Buch alle die sich für das Aramäeische und Mesopotamische Kulturleben interessieren, ... ein nachgeschmack für die , die sich "DER ASSYRER" und "TIGLAT SOHN DES KÖNIGS" gelesen haben. Gilgamesch ein drittel mensch zwei drittel Gott, so muss man sich den Kerl vorstellen, als ich das Buch gelesen hatte , schlüpfte ich in seiner Rolle, das Buch wurde gut geschrieben. Die Geschichten von ihm als er den Verfluchten Baum mit der Schlange umgeworfen hatte, oder die Heiligen Zedernwälder gefällt hatte, den Chumbawa und das Himmelstier besiegt hatte , waren richtig spannend also Leute nichts wie ran.... LESEN LESEN ;-)
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2013
Mir hat die Geschichte über den sagenhaften König Gilgamesch von Uruk (um 2750 v. Chr.) sehr gut gefallen. Das Bucht erzählt viel vom Götterkult der damaligen Zeit. Das muss man mögen, da manches sehr märchenhaft scheint.
Ich habe dieses dicke Buch relativ rasch ausgelesen. Es ist spannend und auch sehr gut geschrieben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2013
Vom Gilgamesch-Epos habe ich bereits schon gehört, leider aber nie etwas Konkretes.
Dieses Buch über den "Löwen von Uruk" in Form von "Belletristik" kam daher ohne weiteres bei mir an.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2001
Dieses Buch ist ein genialer Einstieg in die mesopotamische Kultur. Für mich als Einsteiger ein klasse Buch!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken