find Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Juni 2016
aus welcher Zeit, welchem Hintergrund und welcher Absicht das Buch geschrieben wurde.

Zunächst einmal das Buch ist die Wiederauflage des 1997 aufgelegten Erstwerks, welches wohl schnell vergriffen war.
Wer das weiß, kann nachvollziehen, daß Satz und Gestaltung der Zeit entsprechend von vor knapp 20 Jahren sind und eben anders sind als es heute im poppigen, design orientierten Internet-zeitalter der Fall ist.
Es wurde mehrfach zum Teil sehr negativ erwähnt, daß Text und Bildteil getrennt sind. Das ist in der Tat der Fall, allerdings sollte man sich davon nicht abschrecken lassen. Die Fotos sind ein wahrer Genuss und alleine das Blättern macht schon Freude. Auf jedem Foto ist der Name und Seitennummer des Rezepts angegeben. Wer also Kochen und Genuß ernst nimmt wird keine Probleme haben in 2sek Mehraufwand die entsprechende Seite aufzuschlagen. Gute Küche braucht Zeit in allen Belangen. Es geht hier nicht um schnell sondern um Zeit nehmen, durchatmen, geniessen und im Moment verweilen.
Letztendlich kocht man auch indem man ein Rezept liest und nicht indem man das Bild anschaut. Diese Aufmachung ist in älteren Kochbüchern völlig normal. Kein Grund für die hier gemachte "Panik".
Ja es stimmt es sind ein paar Seiten mit Blumenbouquets am Anfang abgebildet. Warum? Weil das Buch die Essenz des Wirkens von Witzigmann in seinem Restaurant Aubergine darstellt. Es ist also mehr als ein bloßes Kochbuch. Die Blumen wurden mit viel Liebe und Kreativität seiner Hausfloristin für das Aubergine erstellt. Wer das versteht, kann sich mehr und besser in die Art und Weise hineinversetzen mit der Witzigmann sein Restaurant geführt hat und welches Gefühl er dem Leser damit vermitteln möchte. Das Gefühl auch als Leser ein Gast in der Aubergine zu sein. Anteil zu haben am Gesamtkonzept, daß in dem Buch transportiert werden soll.
Die Rezepte selbst sind Rezepte mit zum Teil ausgefallenen Zutaten und benötigen etwas mehr als Anfänger skills. Ist auch nicht verwunderlich. Es soll hier nicht die gut-bürgerliche Küche behandelt werden, sondern die Küche eines Sterne Kochs aus seinem eigenen Restaurant. Wer darüber meckert, hat Sterne Küche einfach nicht verstanden und für den ist dieses Buch dann eben nichts. Das hat dann aber mehr mit dem Leser zu tun als mit dem Buch. Wer einen Ford kaufen will geht auch nicht zum Porsche Händler, einheitlich logisch, oder? Ist kein Werturteil über Porsche oder Ford einfach nur ein Fakt.
Die Rezepte von Witzigmann sind in der ersten Buchhälfte alle auf weißem Grund abgebildet. Die Rezepte seiner Meisterschüler in der zweiten Buchhälfte auf schwarzen Grund.
Ich finde das Buch absolut gelungen und es ist mir eine Freude einige der Gerichte nachkochen zu können und die schönen Bilder anzuschauen. Wem 10€ für dieses tolle Werk zu viel sind, der kann es als schönes "coffee table book" einfach ins Wohnzimmer legen. Allein dafür lohnt es sich schon.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 28. Januar 2009
Dieses Kochbuch von Eckart Witzigmann zeigt dem Leser seine Rezepte aus dem ehemaligen Restaurant, Aubergine in München, es hat sehr schöne Bilder auf 153 Seiten, für jedes Gericht eine Seite. Sehr schön für das Auge, aber für den Koch ist es etwas schlecht aufgebaut, da die Rezepte zu den Bildern erst auf der Seite 157 bis 189 des Buches kommen! Hier ist der Schwerpunkt eindeutig falsch gesetzt worden. Man will ja ein Bild zusammen mit dem Rezept haben und nicht gestückelt! Die Zuordnung der Seiten zu dem jeweiligen Rezept folgt dann nochmal getrennt am Ende des Buches (von A-Z).

Die Rezepte sind eher anspruchsvoll und reichen vom Alagelee, über das Carpaccio von Jakobsmuscheln mit Oliven, Steinbutt in Kartoffelkruste auf Linsen, Lammrücken mit Auberginenfüllung im Zucchinimantel, zum Wiener Flora Krapfen mit Himbeeren, Weißer Pfirsich mit Campari-Schaum und Schokoladenblätterteig mit Tee- Mousse und Nougateis!
So wer jetzt keinen Hunger hat dem kann ich nicht mehr helfen...

Fazit: Tolles Kochbuch mit einigen Macken. Der Preis von 10,00 ist aber unschlagbar für so ein exquisites, spitzen Kochbuch(ist wesentlich größer als ein übliches Kochbuch)!
Für alle Leser die schon etwas Küchenerfahrung haben.
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2013
Witzigmann fehlte in meiner Sammlung. Dann traf ich auf dieses "Schnäppchen" für 10,- statt 101,24 €. Wow! Da hieß es doch gleich zugreifen. Doch dann kam das Buch ins Haus. Was für eine Enttäuschung. Dachte man doch an ein Buch aus dem Jahr 2008 - zumindest an eine der Zeit angepassten Auflage - weit gefehlt! Die Aufmachung aus den 70ern, Nach etlichen Seiten Vorgeplänkel und 12 (!) Seiten Blumenarrangements (!) und vielen, vielen Fotoseiten (1 Doppelseite pro Gericht) kommen dann von Seite 157 - 189 die Rezepte in tabellarischer Form hintereinander weg. Das Inhaltsverzeichnis kommt mit 2 Seiten aus. Man ist sehr mit blättern beschäftigt, bis man Bild und Rezept in Verbindung bringt. Man muss außerdem stets beachten, dass die Rezepte für eine unterschiedliche Anzahl von Portionen konzipiert sind, was vom gewohnten durchgängigen 2 oder 4 Portionen-Schema unangenehm abweicht. Die Zutaten sind zum großen Teil erlesen, was man ja allerdings auch erwartet. Fazit: Für Kochanfänger absolut ungeeignet, für ambitionierte Hobbyköche entbehrlich. Schade für den, der tatsächlich einmal über 100 Euro dafür ausgegeben hat.
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2009
Das Buch glänzt mit tollen Fotos, der Infowert ist nicht sehr hoch. Zum Anschauen und Appetit holen super, aber kein Kochbuch im Sinne des Lernens.
11 Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2014
Ich dachte ich kaufe ein Kochbuch mit zahlreichen Tipps und Tricks. Hier habe ich leider nur ein Bilderbuch erwischt.Schade. Aber wer sich gern Essen anschaut bitte, dann passt das Buch genau. :)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2013
Mehr Bilder als Rezepte. Rezepte weniger von EW selbst - mehr von seinen Köchen. Aber tolle Dekorationen und Ideen fürs Anrichten. Habe schon einige Rezepte ausprobiert - bisher alles top.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2016
Das Buch Highlights: Einzigartige Küchenschätze für Feinschmecker ist bestens geeignet um sich von traditionell hochwertiger Küche inspirieren zu lassen. Für diejenigen die es nicht wissen: hinter dem Namen Eckart Witzigmann verbirgt sich eine kulinarische Legende. In der Koch und Gastronomiszene wird zum Teil zwischen dem Kochen vor und nach Eckart Witzigmann unterschieden, da dieser die Küche zu Teilen revolutioniert hat.
Das Buch ist mit farbigen Bildern illustriert. Ich würde das Buch eher Leuten empfehlen, die mit einer gewissen Hingabe und Leidenschaft an das Kochen und insbesondere an Essen rangehen. Das Buch ist keine Sammlung von Rezepten die mal eben schnell gekocht werden können, sondern vielmehr eine ästhetische Darstellungen von gelungenem Essen vom Meisterkoch. Dafür lässt sich aber mit ein bisschen Aufwand und Engagement alles was sich in der Rezeptsammlung findet in der eigenen Küche nachkochen. Hier sei aber gesagt: Die Rezeptsammlung fällt im Vergleich zum Rest des Buches eher klein aus. Bei dem Buch handelt es sich meiner Meinung nach somit auch nicht um ein klassisches Kochbuch sondern eher um eine Homage an das gute Essen, was aber in keinster Weise enttäuschend ist. Durch die zahlreichen Bilder bekommt man aber schöne Ideen für das Anrichten der Gerichte und kann vor Freunden und Bekannten mit dem selbst gekochten Essen so richtig glänzen. Ich würde dieses Buch Essensliebhabern, Hobbyköchen und Berufsköchen empfehlen. Wenn man sich schon ein wenig mit dem Kochen auseinandergesetzt hat, baut dieses Buch wunderbar auf bereits erlernten Grundlagen auf.
Sollte Ihnen diese Rezension geholfen haben, würde ich mich freuen, wenn Sie dies vermerken würden.
Ich wünsche viel Spaß beim Staunen, Stöbern und Kochen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2015
Visuell gut aufgemachtes Buch, leider bleiben die von E. Witzigmann kreierten Rezepte wohl etwas auf der Strecke. Schade eigentlich. Ich hatte mir von den Küchenschätzen etwas mehr versprochen. Daher leider nur 3 Sterne
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2016
Das war in der Tat ein Highlight, was die Schnelligkeit der LIeferung und die Qualität des Buches betraf! Ich war mehr als überrascht. Vielen Dank, liebe Bücherfee!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2015
Ein richtig klasse Buch.
Mann bekommt allein schon
vom reinschauen richtig
Appetit und Lust aufs
Kochen. Für jeden etwas,
wer kochen liebt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden