Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Duplo studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
54
4,1 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. August 2010
Bevor ich es kaufte, las ich alle Kritiken. Ich war skeptisch:
Warum sollen Brötchen zum Frühstück schlecht sein? Dieses Kapitel wirst du ignorieren.
Milchprodukte streichen? Undenkbar! Ich hatte doch Hauswirtschaftswissenschaft im Abi und da hörte ich doch was ganz anderes...

Ich kaufte das Buch und las.
Ich las, dass manche Menschen sich ab der Mitte des Lebens erschöpft fühlen, weil sie viele Milchprodukte, Brot und Süßigkeiten essen. Uups. War ich gemeint? Probeweise verzichtete ich darauf und beherzigte auch andere Tipps, insbes. das warme Frühstück.

Das Ergebnis war überzeugend. Keine Müdigkeit mehr, viel mehr Lebensenergie, kein Hunger auf Süßigkeiten mehr (wirklich), dazu: 1,5 kg weniger auf der Waage nach wenigen Tagen.

Im Übrigen schließe ich mich voll und ganz meinen Vorrezensenten im 5-Sterne Bereich an.
11 Kommentar| 85 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2010
Da ich selber sehr unerfahren in der Küche bin, habe ich vor kurzem einen Kochkurs über die 5 Elemente besucht. Auf der Suche nach weiteren Informationen über dieses Thema habe ich einfach mal alle Bücher gekauft. Dieses Buch finde ich aber am besten. Die Ernährungslehre ist sehr einfach und verständlich beschrieben so dass man nicht nach 2 Seiten das Buch wieder in Schrank stellt. Des Weiteren bekommt man in diesem Buch wirklich 200 Rezepte die wirklich auch für Anfänger sehr einfach und auch schnell zum nachkochen sind. Kennen Sie auch die Frage: Was koche ich jetzt noch auf die schnelle? Meistens gibt's dann ein Fertiggericht. In diesem Buch sind die Zutaten bei jedem Zuhause uns sind genauso schnell gemacht.
Ins innere des Buchs: Es ist ein Poster dabei mit 200 Nahrungsmitteln und deren Einteilung in die Elemente. Zuerst kommt die Einleitung und chinesische Ernährungslehre. Dann kommt der Rezeptteil: Morgenmahlzeiten, Getreidegerichte, Vegetarische Suppen, Salate, Gemüsegerichte, Tofugerichte, Gerichte aus Hülsenfrüchte, Asiatische Nusssoßen zu Gemüse und Fleischgerichten, Fleischsuppen, Geflügelgerichte, Rindfleischgerichte, Lammfleischgerichte, Fischsuppen, Fischgerichte, Süße Speisen, Kuchen, Brot, Getränke.
Am Ende des Buchs: Alphabetisches Rezeptverzeichnis, Alphabetische Nahrungsmittelliste.
Es hat teilweise Bilder, aber auch ich als Anfänger habe gemerkt dass man nicht immer Bilder braucht. Ich kann dieses Buch wirklich empfehlen da ich alle anderen auch gekauft und schon gelesen habe.
0Kommentar| 106 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2012
Ich war jahrelang ein Kochmuffel, Ernährung interssierte mich nicht besonders. Aus Bequemlichkeit gab es oft belegte Brote und Joghurt. Warum ich mich dann oft energielos fühlte und mich nicht konzentrieren konnte, ist mir heute klar. Mit 30 wurde es dann offensichtlich, dass der Körper gute Nahrung benötigt, und gerade zum richtigen Zeitpunkt empfahl mir ein Arzt dieses Buch. Mir hat die Wirkungsweise der Elemente und die energetische Wirkung der Nahrungsmittel sofort eingeleuchtet, und vor allem: Die Auswirkungen sind sofort, wenigstens aber nach drei Tagen spürbar. Das schöne an dem Buch: Es geht nicht nur darum (wie sonst bei fast allen Ernährungsweisen) was man meiden sollte, sondern man erfährt auch, welche Nahrung für einen selbst geeignet sind. Das Kochen im Kreis herum macht Spaß und lässt Raum für Kreativität. Ich halte mich nicht gerne akribisch an Rezepte, sondern improvisiere gerne mal. Das ist mit diesem Buch auf jeden Fall möglich. Mein Fazit: Ich habe endlich eine Ernährungsform gefunden, die für mich stimmig ist. Danke an Barbara Temelie und Beatrice Trebuth, dass sie uns an ihrem reichen Erfahrungsschatz teilhaben lassen!
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2009
Auf der Suche nach chinesischen Kochbüchern "stolperte" ich zu diesem Buch. Dass chinesische Ernährungsphilosophie gesund ist, weiss man ja. Doch dass man unter Verwendung chinesischer Zutaten (die man bei uns im Supermarkt bzw. Asia-Shop erhält) selbst die leckersten Gerichte zubereiten kann, erfreut umsomehr. Wenn man sich einmal mit den geläufigsten Gewürzen eingedeckt hat, braucht man dann nur mehr die Frischen (wie Fleisch, Gemüse usw.) fürs jeweilige Gericht kaufen, und die Rezepte umsetzen. Gelingen immer, gehen rasch und einfach und sind durch die immer enthaltenen 5 Elemente bestens verträglich! Geb ich nie mehr her und verleih es auch nicht!
0Kommentar| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2014
Besitze bereits mehrere TCM-Kochbücher - dieses gefällt mir mit Abstand am Besten! Die Grundlagen und Zusammenhänge (Fehl-)Ernährung und ihrer Auswirkungen auf die Gesundheit, aus Sicht der TCM-Medizin, werden auch für Laien einfach erklärt. Die Auswahl der Rezepte ist vielfältig und schmackhaft; ich persönlich bin sehr dankbar für die Anregungen für das pikante Frühstück. Sehr hilfreich ist die Kategorisierung aller Gerichte gleich am Anfang des Buches, so findet man anhand der farbigen Punkte sofort die Rezepte, die der eigenen Konstitution förderlich sind. Ein weiteres Plus: die alphabetische Nahrungsmittelliste am Ende, die einem hilft, einzelne Elemente der Rezepte gegen andere, mit gleicher Eigenschaft oder thermischer Wirkung, auszutauschen - so entstehen immer wieder neue Rezeptideen. Sehr geärgert habe ich mich, dass trotz Folierung des Buches???, das auf dem Cover angepriesene Poster nicht dabei war - Frechheit bei diesem Preis! Wie ich in den Bewertungen anderer Kunden gesehen habe, leider kein Einzelfall! Da Amazon diese Poster einzeln verkauft, halte ich eine kostenlose Nachlieferung des Posters für angemessen.
Für das Buch selbst volle Kaufempfehlung.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2014
Das Kochbuch enthält tolle Rezepte, die leicht umzusetzen sind und gut schmecken. Die Rezepte können auch untereinander gemischt werden. Jeder kann sich das was schmeckt selbst zusammenstellen. Würde es wieder kaufen
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2014
Das Buch gefällt mir außerordentlich gut. Die Einführung in die Thematik ist sehr verständlich geschrieben und die Rezepte sind leicht nachzukochen und noch dazu richtig lecker. Ich hab es jetzt nochmal zum Verschenken bestellt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2012
Ich hatte mich seit einiger Zeit mit der Ernährung nach den 5 Elementen auseinandergesetzt und wollte einfach mehr Rezepte haben. Die in diesem Buch enthaltene Darstellung und Erklärung der 5 Elemente Küche ist gut und verständlich, ich denke einfacher geht es nicht, da die Thematik an sich relativ komplex ist. Die Rezepte, die ich bisher ausprobiert habe, sind allesamt schmackhaft. Ausserdem gefällt mir das ausprobieren von unterschiedlichen Gewürzen und deren variables einsetzen. Alles in allem durchaus zu empfehlen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2016
Dieses Kochbuch lädt Sie ein, die 5-Elemente-Ernährung in der Praxis zu probieren und dann im Theorieteil herauszufinden, warum sie Ihnen so gut tut! Jedes der Rezepte, das ich probiert habe, war eine totale Überraschung! Es ist schon große Weisheit, wie mit so einfachen Bestandteilen, wenn sie in richtiger Reihenfolge und Auswahl nach dem Fütterzyklus der 5-Elemente miteinander verbunden werden, eine Mahlzeit entsteht, die mich rundum zufrieden und satt in leichter, bekömmlicher Weise macht! Und um die Bestandteile einzukaufen. braucht man weniger als die Hälfte des Geldes, das man für einen herkömmlichen Wocheneinkauf brauchen würde. Gewinn auf allen Linien!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
An die Fünf-Elemente-Küche kann man glauben und sofern man sich daran halten möchte, sollte man das auch. Der Theorieteil irritiert etwas - zum Beispiel wenn die Autorinnen auf dem Brot herumhacken, später jedoch immerhin vier Rezepte dazu bieten (und wer mag schon trocken Brot essen?). An die Theorie der thermischen Wirkung von Lebensmitteln muss man einfach glauben - die meisten Argumente bestehen daraus und der Tatsache, dass die Chinesen das auch schon seit tausenden von Jahren essen. Für "Ungläubige" oder einfach Neugierige eignet sich der Theorieteil schon mal nicht. Dazu sind die Ansichten der Autorinnen manchmal zu extrem (Käsebrote zum Beispiel sind schon fast das personifizierte Übel der Welt) und schrecken den vorsichtig Interessierten eher ab, als Lust darauf zu machen, diese Art der Ernährung auszuprobieren.
Den Glauben an die thermische Wirkung mal vorausgesetzt, ist das Buch jedoch in sich schlüssig. Den Autorinnen gelingt es zu erklären, warum erwärmende und erfrischende Gerichte gut sein und wie sie angewandt werden können. Auch Beschwerden können sie gut erklären und so ist der Theorieteil in sich stimmig (wenn man, wohl gemerkt, an die thermische Wirkung an sich glaubt).

Die Rezepte sind, wie bereits gesagt, sehr bunt. Zu Beginn sind sie zu bunt, denn die Elemente sind in unterschiedlichen Farben markiert, was gut aussieht, aber der Übersichtlichkeit nicht zu Gute kommt. Auch die Art, die Schritte in die Elemente aufzusplitten, verwirrt zu Beginn. Nach dem fünften Rezepte hat man jedoch schon etwas Routine und das Ganze wirkt nicht mehr (zu) überladen. Übersichtlich wird es trotz allem nicht.
Die Rezepte sind eher asiatisch angehaucht, einige davon aber auch schon wieder so verwestlicht, dass man sich nicht recht entscheiden mag, wo sie hingehören.
Das Poster macht hingegen wieder einige Schwächen wett: Durch die übersichtliche Darstellung ist es auch für Neulinge einfach herauszufinden, wie welches Nahrungsmittel wirkt. Findet man es nicht auf der Karte, hat man die Liste am Ende des Buches.

Die Bewertung wird schwierig. Zum einen ein in sich stimmiger Theorieteil, der jedoch eher für von dieser Art der Ernährung bereits überzeugte Anhänger ist, Neulinge aber erst einmal verwirrt und zum Teil auch abschreckt; zum anderen Rezepte, zwar unübersichtlich dargestellt, jedoch auch zu schmackhaften Ergebnissen führend; und über all dem die Annahme der thermischen Wirkung, die das alles irgendwie erklären soll. Leider ist es nicht möglich, halbe Sterne zu vergeben. Hier wird im Zweifel für den Angeklagten entschieden (wenn man sich von der thermischen Wirkung nicht verrückt machen lässt, sind es trotzdem noch gute und ausgesprochen ansprechende Rezepte): besser als der Durchschnitt. Wer die Möglichkeit hat reinzulesen, sollte diese nutzen, bevor man sich das Buch kauft. Nur der Rezepte wegen kann man sich das Buch zwar kaufen, aber es gibt noch genügend andere über asiatische Küche auf dem Markt.
11 Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden