Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Juli 2015
Dieses Buch bringt die lang ersehnte Berichtigung für oft missbrauchte Begriffe wie Gott, Christ, Busse und Liebe. Das Handbuch mit täglichen Aufgaben hilft auf eine pragmatische Art zu einer klaren Sicht und fúhrt zu einer tiefen echten Verbindung zur göttlichen Essenz in uns selbst, in unseren Mitmenschen und der Welt um uns herum. Ein Kurs, der inneren Frieden und Harmonie in unser Leben bringt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2014
Dieses Buch ist gefährlich, ich kann nur dringend raten die Finger davon zu lassen.

Alles klingt sehr verführerisch, und es stellt sich schnell ein wohliges Gefühl ein, das einen dazu bringt immer weiter zu lesen. Es wird teilweise als "Psychotherapie" beworben, ist aber das genaue Gegenteil davon. Statt Annahme, Akzeptanz und Integration findet ausschließlich Verdrängung von aversiv bewerteten Gefühlen und Gedankenmustern statt. Das gleiche Verhalten, das Menschen erst in psychisch problematische Situationen bringt, wird hier als Ausweg deklariert, führt aber nur zu viel schlimmeren psychischen Problemen bis hin zum Realitätsverlust. Für manchen "spirituell Suchenden" ist das vielleicht auch das Ziel, das Leid und den Schmerz des Lebens hinter sich zu lassen, und das Buch ist immerhin günstiger als eine tägliche Dosis Heroin oder LSD... Letztendlich funktioniert aber nur Akzeptanz und Annahme, der Entschluss sich dem Leben hinzugeben, und eine wirkliche fundierte Psychotherapie.
Als größter Feind wird das Ego deklariert, und statt das Ego zu tranzendieren oder zu integrieren wird es verdrängt oder soll zerstört werden. Eine furchtbare herangehensweise, die nur scheitern kann. Denn alles, was im Buch zu lesen ist, führt letztendlich dazu, dass genau dieses Ego gewaltig gefüttert und aufgeblasen wird, bis hin zu Allmachtsphantasien. Verdrängung und Verleugnung all über all, das kann nicht gut gehen.
Die obligatorischen Übungen sind reinste Gehirnwäsche, die zu selbstinduzierten Halluzinationen führen können. Vorsicht!!!

Sehr interessant fand ich in diesem Zusammenhang einige biographische Dinge über die beiden Autoren:

Helen Schucman war Psychologin an der Universität und Zeit ihres Lebens eine spirituell Suchende. Als Kind kam sie mit dem Gedankengut verschiedener amerikanischer Sekten und "Kirchen" in Berührung, war als Erwachsene einige Jahre gläubige Katholikin und wurde dann im Psychologiestudium zur Atheistin.
In diesem Buch ist deutlich der innere Konflikt der Autorin zu erkennen, es wird versucht verschiedenste Ideen aus Psychologie/Psychotherapie, Philosophie und Religion zu einem konsistenten Gedankengebäude zu verbinden, was nicht gelingt. Die entstehenden Widersprüche werden durch ständige mantraartige Wiederholungen der Lehrsätze kaschiert.
Der Koautor William Thetford, der maßgeblich dafür verantwortlich war, dass das Buch überhaupt geschrieben wurde, war ebenfalls Psychologe und arbeitete unter anderem für das CIA an einem Programm zur Gedankenkontrolle, wo auch Hypnose und Gehirnwäsche eine Rolle spielten. Interessanter Zufall...

Das Buch soll zu innerem Frieden führen, für die Autorin selbst hat es aber das Gegenteil gebracht: Sie verbrachte die letzten Jahre ihres Lebens in schlimmster Depression.

Wer nicht so enden möchte sollte das Buch liegen lassen und seine Probleme wirklich angehen.
77 Kommentare| 43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2014
Dieses Buch öffnet Türen und erklärt, wie der Mensch sich selbst einengt. Die Probleme, mit denen wir kämpfen, liegen in uns selbst- niemals in anderen Menschen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2009
Ich habe dieses Buch nicht durchgearbeitet sondern nur (teilweise) gelesen.
Es hinterließ mich in einem Zustand der Depression - was mir beim Lesen esotherischer Werke bisher nur äußerst selten passiert ist.
Im Grunde wird hier die Nichtigkeit allen Lebens betont und das auf eine fürchterlich subtile Art und Weise. An einen Gott, in dessen Gegenwart mir der Gedanke kommt "kann das schon alles sein ?" (eine zentrale Aussage des Buches) und mich deshalb von ihm abspalte, nur um Not und Elend zu finden, mag ich nicht glauben.
Ich fand nichts davon, wie wunderschön dieses Leben hier auf der Erde sein kann und wie wir daran arbeiten können, mehr von dieser Schönheit zu entdecken anstatt in Angst und Egoismus zu versinken.

Um mich wieder aufzurichten lese ich gleich ein Buch über den Weg des Zen ... wo es da heißt: " ...wie wunderbar - ich hacke Holz, ich trage Wasser !" Da freuen sich Herz und alle Sinne !

"Ein Kurs in Wundern" ist die subtile Fortsetzung der mittelalterlichen ("christlichen") Verdammung des Daseins an sich. Fürchterlich !
44 Kommentare| 64 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2013
Ein Buch für die Ewigkeit, dass man immer wieder zur Hand nimmt und es ein Leben lang zu schätzen weiß. Auch wenn die Schreibweise etwas gewöhnungsbedürftig ist, liest man sich bald ein.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2014
Nachdem ich über die für meine Denkgewohnheiten "quastige" Sprache hinweglesen konnte, empfand ich den Kurs als eins der revoulutionärsten Bücher, das ich kenne.

Wow!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2014
Dieses Buch ist nicht nur zum Lesen, sondern für das eigene Leben gedacht. Ich hole mir daraus gerne Informationen, die ja von Jesus selbst kommen. Naja, kurzum wir sind alle gleichen göttlichen Ursprungs und um das wieder spüren zu können, werden uns in diesem Buch die nötigen Schritte übermittelt.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2013
Sehr anspruchsvolle Lektüre. Das Buch wird sich nicht beim ersten Lesen voll erschließen. Vieles konnte ich nicht erfassen. Es beunruhigt mich aber nicht. Zeit und Ruhe sollte man einplanen. Sehr hilfreich für alle, die auf der Suche nach den wahren Frieden sind.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2013
Habe erst angefangen zu lesen. Obwohl ich seit Jahren bestimmt an die 100 spirituelle Bücher gelesen habe, finde ich es sehr mühsam zu lesen. Muss immer wieder die Seiten neu lesen, um zu verstehen, was dort steht. Es geht überhaupt nicht in mein Herz rein. Mag aber an mir liegen. Seiten sind sehr dünn (sonst wäre das Buch auch noch dicker). Markierung mit Textmarker geht nicht, nur Buntstifte möglich. Was mich stört, ist die Nummerierungszahl vor jedem Satz - wozu diese dient? Vielleicht steht das weiter hinten.
Es soll aber ein tolles Buch sein. Vielleicht erwache ich ja noch.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2015
Ein Buch für alle, die tiefer und mehr begreifen wollen.
Und für solche, die nach dem Frieden Gottes suchen.
Der Kurs in Wundern legt Vergebung als Schlüssel zum Ziel dar.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden