flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive

Kundenrezensionen

2,7 von 5 Sternen
9
Das Buch der Diagramme: 50 Wege, um jedes Problem visuell zu lösen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:14,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 1. April 2016
Die 50 Wege, die Kevin Duncan hier beschreibt, sind nicht neu. Man kennt sie, hat sie nur vergessen. Als Erinnerungshilfe in diesem schön aufbereitetem Buch eine tolle Erleichterung.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. Juni 2015
Most profane "business book"! Kids make better, more meaningful and more thought through pics & diagrammes. Not worth the read.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. April 2014
Die Idee ein Buch herauszubringen, welches Diagramme enthält ist lobenswert. Die Auswahl der Diagramme finde ich dagegen sehr bedenklich. Das Buch enthält neben Diagrammen noch irgendwelche Gimmix (Rätsel), die ich weder bei der Ausübung meines Berufes noch als CEO (wie die Autorin) gebrauchen kann. Offensichtlich fehlt die wissenschaftliche Ansatz vollkommen. 50 Diagramme in rd. 100 Seiten abzuhandeln halte ich für unangemessen. Es eröffnet sich einem der Eindruck, dass die "Partyspiele" nur als Lückenfüller eingesetzt wurden.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 28. August 2016
Kevin Duncan schafft es erneut mich zu enttäuschen.
Dieses Buch ist tatsächlich der Tiefpunkt der Kevin Duncan Bücher.
Es wird auf der Hälfte der Seiten das Dreieck erklärt und wie man es für die Gesprächsführung nutzen kann.

Vom Wissen könnte dies wieder etwas für Erstsemester sein, aber von der Vermittlung kann ich nur dringend abraten.

Den Stern gibt es für die Idee auf eine Seite das Bild und auf die andere den Text zu bringen und das materialtechnisch hochwertige Äußere.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. Dezember 2013
An diesem Buch ist nur eines gut: die Idee, über einfache, aber wirksame Visualisierungen zu schreiben. Die Umsetzung jedoch ist katastrophal schlecht. Banale, oft missverständlche, unverständliche und manchmal schlicht falsche Erläuterungen, oft unfreiwillig komisch. Äusserst schlechte Übersetzung, sogar Druckfehler. Das muss sofort in den Papierkorb.
15 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
Für alle diejenigen, die diese Funktionsweise des menschlichen Gehirns in ihren Präsentationen besser nutzen wollen, ist das Werk von Kevin Duncan gedacht. Seine Grundidee: Ausgehend von der These „Visualisierung steigert die Verständlichkeit und verbessert die Behaltensquote“ werden Hilfsmittel geboten, wie Zusammenhänge leichtgängig visualisiert werden können. Seine Zugangswege in den ersten drei Kapitel sind die Ausgangsformen des Designs: Dreiecke und Pyramiden, Vierecke und Achsen, Kreise und Torten. Daraus entwickelt er Visualisierungsvorschläge wie:
- Keile
- Die Mitte eines Dreiecks als Fokus
- Gitter und Quadranten
- Spiel mit Achsen und Größen
- Zielscheiben und Zwiebeln
- Teil- und Schnittmengen

In Kapitel vier stellt Duncan Vorschläge zur Visualisierung von Zeitverläufen in Form von Zeitleisten und Jahresansichten mit ihren spezifischen Möglichkeiten der Hervorhebung dar, um im abschließenden Kapitel fünf auf Flüsse und Konzepte einzugehen. Z.B. in Form von:
- Organigrammen
- Flussdiagrammen
- Eimer, Trichter, Eieruhr, Fliege als Argumentationsstruktur

Was Duncan leistet: Er liefert Ideen, wie die eigenen Gedankengänge mit Hilfe gut verständlicher und eingängiger Visualisierungen meinem Gesprächspartner leichter vermittelt werden können. Was er (leider) nicht leistet: fertige Argumentationen zu liefern. Da bleibt der Leser (Gott sei Dank) auf sich selbst verweisen!
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 19. Oktober 2013
Köln kw42/SA

Das Buch der Diagramme hat mich nun mehr als 21 Tage begleitet, eine gute Zeitspanne gute neue Gewohnheiten anzunehmen und zu vertiefen.

Seitdem schmücken meine Projektmitschriften, neben spartanischen Angaben zur Kalenderwoche und Wochentag, Stichpunkten und Ansätze, immer öfter kleine Diagrammartige Zeichnungen das Papier. Selbst Tage später betrachtet, ein fruchtbarer Boden für die Entwicklung von Lösungsansätzen die nicht immer das Ergebnis angewandter Methoden, in Stil von Ja und Nein wiedergeben. Eher sind es zur Situation, passgenaue Lösungsbausteine in geometrischer Form. Aufgabenstellungen werden mehrdimensional beleuchtet, relevante Aspekte lassen sich leichter lokalisieren und nachvollziehen. Die entstehende Grundordnung bildet schnell die Planungsgrundlage möglicher Umsetzungen und weiterer Denkimpulse mit 360° Anspruch.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|33 Kommentare|Missbrauch melden
am 12. Oktober 2013
Habe mir «Buch der Diagramme» als Reiselektüre am Flughafen gekauft, da mich bereits die Gestaltung angesprochen hat: handliches Format, runde Ecken, praktisches Gummiband - genau das, was man auf einem einstündigen Flug lesen kann. Das Büchlein bietet keine tiefschürfenden Analysen, ist aber witzig geschrieben und schnell umsetzbar. Habe mich bereits im Flieger dabei ertappt, wie ich Serviettenskizzen gekritzelt habe. Nur schon diese erstn Anregungen zum visuellen Denken waren den Preis des Buches wert.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 11. Oktober 2013
Warnung: Dieses Büchlein versucht auf der Erfolgswelle von "50 Erfolgsmodelle" & "Die Welt erklärt in drei Strichen" mitzureiten! Ist jedoch nur ein eindrückliches Beispiel was passiert, wenn ein simpler Verkäufer einfache Modelle weiter simplifiziert - sie werden banal. Zudem fehlen die Modell-Quellen ganz oder sie sind falsch.
War ein ärgerlicher Schnell- & Fehlkauf am Flughafen.
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden