Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
3
4,3 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Oktober 2014
Durch einen kleinen Kunstgriff kann uns Giacomo Corneo in seinem Buch „Bessere Welt: Hat der Kapitalismus ausgedient?“ mit auf eine kurzweilige und interessante Rundreise nehmen, in deren Verlauf er uns verschiedene Wirtschaftsmodelle vorstellt. Dabei erläutert er deren Vor- und Nachteile, die möglichen Auswirkungen auf unsere Gesellschaft und lässt uns auch an seinen persönlichen Bewertungen teilhaben.
Möglich wird diese Reise, weil er quasi als Prämisse die Demokratie in ihrer idealen Ursprungsform sehr ausführlich beschreibt und im Weiteren davon ausgeht, dass es zur Demokratie keine zu untersuchende Alternative gibt. Corneo hält damit die Variable "Gesellschaftsform" konstant und kann sich so mit den verschiedenen Wirtschaftssystemen beschäftigen, soweit sie sich in einen demokratischen Grundrahmen packen lassen.
Diese Reise war für mich auf jeden Fall spannend und lehrreich. Nicht nur, dass ich einige der Wirtschaftsformen bisher gar nicht kannte; die Zusammenhänge und Verbindungen sind in jedem Fall informativ und anregend und auch für nicht-hauptberufliche Ökonome verständlich dargestellt.
Und nach und nach wird mir als Leser klar: Es ist nicht im Wesentlichen der Kapitalismus, den man abschaffen muss, weil er uns so obskure Auswüchse bringt: Wir müssen aus einem neuen Verständnis unserer alternativlosen Gesellschaftsordnung Demokratie heraus Anpassungen, neue Regelungen und Veränderungen vornehmen: Sowohl an der Demokratie selber, als auch an der Verflechtung von Demokratie und Kapitalismus.
(Durchaus massive) Korrekturen innerhalb der Modelle Demokratie und Kapitalismus haben nach Ansicht von Corneo erheblich bessere Aussichten auf eine Verbesserung der aktuellen Missstände als der Ruf nach einem neuen Wirtschaftssystem. Für alle, die in der aktuellen Wirtschaftsdebatte mitdiskutieren wollen, liefert dieses Buch sicherlich ein gutes Grundlagen-Wissen und ist daher zu empfehlen.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2015
Das Buch ist einfach, verständlich und so auch für Nicht-Wirtschaftswissenschaftler zu empfehlen.

Es wird eine Reise quer durch die Wirtschaftssysteme (Platon, Morus,...diverse Formen von Sozialismus) gemacht. Anhand von zwei Kriterien (Kooperation und Allokation) wird ihre Existenzmöglichkeit untersucht und ihre Vor- und Nachteile verdeutlicht.

Dieser kurze Überblick stößt zum Denken über Alternativen zum Kapitalismus an, jedoch ist das letzte Kapitel in seiner Kritik an der aktuellen Wohlfahrtspolitik (Reduzierung von wohlfahrtspolitischen Maßnahmen) wohl der eigentliche Kern der Reise, denn nicht die Marktwirtschaft an sich ist das Übel, sondern die Gesetze und Regeln, wie diese ausgestaltet wird. Die Mittel zur Verbesserung sind allen Ökonomen, Politikern und Co. bekannt - die Frage, die bleibt: "Wann findet das Umdenken in unserer Gesellschaft statt, wann werden die Interessen der Schwächeren wieder in den Fokus gesetzt, wie viele Krisen brauchen wir noch....?"
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2015
Der Autor nimmt den Leser mit auf einen Streifzug durch verschiedene Wirtschafts-Modelle, die eine Alternative zum Kapitalismus bieten könnten. Er beschreibt diese gut verständlich in relativ kurzen Kapiteln, sodass auch ein Wirtschafts-Laie versteht, worum es geht. Manchmal erfordert es trotzdem einiges an Konzentration, um den Ausführungen folgen zu können, aber das liegt eher an der Komplexität der Materie als am Schreibstil des Autors.
Die Konklusio ist (leider), dass es keine vernünftige Alternative zum Kapitalismus gibt und wir daher alles daransetzen müssen, diesen "menschlich" zu gestalten und sozial abzufedern. Dazu liefert der Autor Vorschläge, die durchaus vernünftig und umsetzbar erscheinen.
Für mich als blutige Wirtschafts-Laiin ein absolut erhellendes Buch, das mir sicher zukünftig hilft, Informationen aus diesem Bereich besser zu verstehen und einzuordnen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden