find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AlexaundMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Juni 2017
Gennussklettern ist sicherlich Auslegungssache. Wer eine Auwahl von vielen Kletterrouten in den unteren Graden erwartet 4-5 ist hier leider nicht gut bedient. Grundsätzlich ist die Auswahl sehr groß wenn man in den Mehrseillängen 6+ und 7 als Genuss empfindet. Dann ist der Führer passend.
Wer in den Graden 4-5 viel Auswahl und Abwechslung erwartet ist hier nicht ganz richtig. Ich habe hier schon ein paar schöne Routen und den ein oder anderen Klassiker gemacht auf den ich sonst nicht gekommen wäre.
Im großen und ganzen ein toller Führer wenn die Grade passen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2011
Für Nicht-Kenner bietet das Buch eine interessante Auswahl von teilweise unbekannten Routen. Plaisirklettern wird von den Autoren aber oft sehr einseitig verstanden als Klettern auf geneigten Platten mit Wasserrillen. Das ist auf Dauer langweilig.

Der angegebene Schwierigkeitsbereich wird nur einseitig bedient. Das Gros der Touren liegt im Bereich 6/6+ bis 7, vor allem im 5. Grad finden sich wenige interessante Touren. Leider können die Autoren nicht verbergen, dass sie natürlich auch schwerer klettern als 7. So werden Klettergebiete wie ein "Plaisirwandl" aufgeführt, bei dem drei 6+, fünf 7-/7, sieben 7+ bzw. 7/A0 und fünf Touren im Bereich 8 bis 9- aufgeführt werden. Wenn ich einen Sportkletterführer Österreich gewollt hätte, dann wäre dieser Klettergarten dort sicher richtig aufgehoben. Immer wieder werden Touren im Bereich 7- als "eine der besten leichteren Touren.." bezeichnet. Das Buch richtet sich an Kletterer im Bereich 4-7; diese werden ein Klettern an ihrer Grenze nicht als "leicht" empfinden.

Trotzdem werden wir uns diesen Sommer einige Touren daraus aussuchen - und vielleicht eine zweite Rezension schreiben. Ob die sehr knappen Abstiegsbeschreibungen wirklich reichen, sehen wir dann ja.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2015
Der angegebene Schwierigkeitsbereich 4 bis 7-/7 ist irreführend, den die meisten Routen sind im Bereich 6 bis 7.
Auch würde ich mir mehr Infos über Unterkünfe im Tal wünschen, auch ein Hinweis auf brauchbares Kartenmaterial
für Zu- und Abstieg vermisse ich.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2014
Ich finde diesen Führer sehr gut. Kurz und übersichtlich werden modern abgesicherte und vor allem wiederholenswerte Touren beschrieben. Es werden keine "Gruselklassiker" aufgeführt, nur um die Seiten des Buches zu füllen (die dann eh fast niemand klettert). Man erhält mit diesem Führer ein Werk, mit dem man an den Felsen etliche Tage kletternd verbringen kann. Natürlich liegen die ausgewählten Routen eher im 6. und 7. Grad, was aber daran liegt, dass es eher wenige (lohnende) Routen im 4. und 5. Grad gibt (oft zu viel Bewuchs). Meine absolute Kaufempfehlung.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2010
Wie von den im Alpinverlag erschienen Büchern gewohnt, ist auch hier Aufmachung, Layout und vor allem Auswahl der Touren bestens geglückt. Hervorzuheben ist auch die Genauigkeit und Übersichtlichkeit der Topos. Besonders praktisch ist die beigefügte CD-ROM, mittels der sich alle Tourenblätter spielend ausdrucken lassen.

Wer gerne zwischen Totem Gebirge und Karwendel im Schwierigkeitsbereich von 4 bis 7-/7 unterwegs ist, wird an diesem Führer seine helle Freude haben.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken