Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Juli 2010
Der Band folgt dem Motto "aus der Praxis für die Praxis". Birgit Wenzel, Gastprofessorin für Geschichtsdidaktik an der TU Berlin, hat genug PraktikantInnen angeleitet und ist selbst lange genug Lehrerin gewesen um zu wissen, was in der Schule funktioniert und was nicht. Das Buch ist eine überaus nützliche Hilfe für die Praxis und kann die Suche nach der geeigneten Methode sehr vereinfachen.
Einem einführenden Kapitel, in welchem auch auf den Stellenwert der Methoden beim Kompetenzerwerb eingegangen wird, folgen eine Übersichtstabelle zu den vorgestellten Methoden, eine kommentierte Gliederung und schließlich die Methoden von A-Z.
Die Stärke des Buches liegt nicht zuletzt im sinnvollen Aufbau. Besonders gelungen ist hier die Kommentierung: Sie gibt einen schnellen Überblick über die wichtigsten Eigenschaften wie "Ziel", "Durchführung", "Vorbereitung", "Material", "Sozialform", "Dauer" etc. sondern gibt darüber hinaus auch weiterführende Informationen wie "Chancen und Stärken", "Risiken und Schwächen", "geeignete Themen", "Beispiele", "Variationen" etc. Für die Lehrenden in der Ausbildung besonders wichtig: zu jeder Methode werden Kompetenzbezug und die fachdidaktischen Prinzipien angegeben, was im Zweifelsfall sehr sehr viel Zeit einsparen kann beim Verfassen des Unterrichtsentwurfs.
Inhaltlich bietet der Band Klassiker wie das "Gruppenpuzzle", das "(fiktive) Interview" oder den "Advance Organizer", aber auch Unkonventionelles wie "ich sehe so, wie du nichts siehst" (zur Multiperspektivität), "Kopfstand" oder "Stummfilmvertonung".
Alles in allem also ein sehr gelungenes Buch, das sich vor allem durch Praxistauglichkeit bezahlt macht.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2014
Das Buch ist für alle, die schnelle eine kreative Idee brauchen sehr geeignet. Natürlich muss das eine oder andere variiert oder angepasst werden, aber um Anregungen zu erhalten ist es perfekt!
Es ist im Taschenbuchformat handlich und nicht sperrig, die wichtigsten, damit kommt man prima klar).
Sehr positiv auch, dass Stärken und Schwächen der einzelnen Methoden aufbereitet wurden und die Empfehlungen zur Weiterarbeit!

Also ganz klar: 5 Sterne für den alltäglichen Gebrauch.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2011
Eine super Begleiter für jeden angehenden Lehrer, aber auch für alle, die mal was Neues brauchen.
Methoden von A-Z werden hier praxisnah erklärt:
Neben der Methode werden auch Ziele, Durchführung, Vorbereitung, Hinweise, Sozailformen, Dauer, Beispielthemen, Chancen und Risiken, Aktivitätsnanteile, Kopetenzbezug, Fachdidikatische Prinzipien, Variationen und Weiterarbeit genannt.
Ob alt bekanntes wie der Advance Organizer oder eher unbekanntes wie der Kopfstand, bei einer so großen Fülle von Methoden findet jeder etwas.
Ich finde es klasse, dass hier zu jeder Methode eine so große Anzahl von Informationen gegeben werden. Auch alt bekannte Methoden kann man so nocheinmal kritisch beleuchten. Neue traut man sich eher zu, da hier schon Gefahren genannt sind, Hinweise gegeben und Tipps für die Durchführung genannt werden.
Diese Methoden sind zwar speziell für das Fach Geschichte gedacht, doch lassen sich teilweise auch in vielen anderen Fächern anwenden.
Durch den hohen praxisbezug ein Werk, dass man bei jedem Thema, Stundenentwurf usw in die Hand nehmen wird und immer wieder überrascht sein kann, wieviele Möglichkeiten es gibt eine Wiederholung, Einführung oder Auflockerung in den Unterricht einzubauen.
11 Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2010
66 Kommentare| 55 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Birgit Wenzel hat selbst als Geschichtslehrerin gearbeitet, lehrt mittlerweile als Gastprofessorin an der TU Berlin. Auf wenigen Seiten erläutert sie, was Methoden sind und wozu diese eigentlich gut sein sollen. Da sie selbst die Erfahrung gemacht hat, dass gerade das Fach Geschichte selten zu den Lieblingsfächern der Schüler gehört, weiß sie um die Notwendigkeit, im Unterricht positive Emotionen hervorzurufen, um Wissbegierde und Begeisterung hervorzurufen oder aufrechtzuerhalten.
Danach folgt ein tabellarischer Überblick über die im Buch vorgestellten Methoden. Dabei werden für diese noch die Sozialformen, die didaktischen Funktionen, die notwendige Zeit und der Aufwand sowie dafür geeignete Themen aufgelistet. In der Tabelle sind diese 38 Methoden ebenso wie in der folgenden Aufstellung alphabetisch geordnet.
Danach gibt es eine umfangreiche Erläuterung, worauf bei der Vorstellung der Methoden eingegangen wird. Dabei handelt es sich um die Ziele, Beschreibung und Durchführung, Hinweise, Vorbereitung, Hinweise zum Materialaufwand, Sozialformen, Zeitaufwand, geeignete Themen, Beispiele, Lernchancen und Stärken der Methode ebenso wie Risiken und Schwächen, Aktivitätsanteile, Motivation, Kompetenzbezug, fachdidaktische Prinzipien, Hinweise für Weiterarbeit, Variationen und zusätzliche Informationen.
Auf knapp 200 Seiten werden dann die einzelnen Methoden ausführlich erläutert. Ab und an gibt es zum besseren Verständnis auch einmal eine Abbildung. Aber sämtliche Materialien muss sich der Interessent dann schon selbst erarbeiten. Wer eine perfekte und vollständige Kopiervorlage für eine Unterrichtsstunde erwartet, der sollte die Finger von dem Buch lassen. Wer auf der Suche nach abwechslungsreichen Ideen ist, wird in diesem Buch auf jeden Fall fündig. Die vorgestellten Beispiele sind auch in der Praxis erprobt. Und mit ein wenig Phantasie lassen sich viele geeignete Variationen finden.
Das Buch ist auf jeden Fall eine große Fundgrube für Ideen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2010
Wer sich schnell und zuverlässig über diverse Methoden und ihre Anwendungsgebiete im Geschichtsunterricht informieren möchte, der greife zu diesem Buch! In übersichtlich gestalteten Teilkapiteln werden die einzelnen Methoden nicht nur mit Blick auf ihre Durchführung vorgestellt, sondern auch auf ihre Eignung in bestimmten Situationen hin überprüft. Zudem erhält man Hinweise zu ihren Vor- und Nachteilen, zum Vorbereitungs- und Zeitaufwand und zu möglichen Weiterentwicklungen bzw. Modifikationen. Dabei bietet das Buch nicht nur Berufseinsteigern oder Referendaren manch einen Denkanstoß zur Unterrichtsgestaltung. Zusammenfassend gesagt: eine gelungene und empfehlenswerte Hilfe im Zeitalter der (Methoden-)Kompetenzorientierung!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2013
Das ist mein 1. Geschichte-Fachdidaktik-Buch, und als es mir von einem Professor geborgt wurde habe ich schnell beschlossen ich muss es auch haben!! ... hab das Buch noch nicht ganz angeschaut...aber ich bin sehr dankbar für die kreativen Ideen für den Unterricht, sie sind lustig & man kann den Kindern wirklich viel dadurch vermitteln. Ich werde bestimmt vieles aus diesem Buch ausprobieren!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2015
Das Buch bietet zahlreiche überfachliche und einige fachliche Methoden an, die aber größtenteils alle bekannt sind und somit nur wenig Mehrwert bringt. Die Systematik des Buches ist stringent und erleichtert die schnelle Orientierung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2013
Im stressigen Schulalltag, ist es schön eine so schöne Übersicht über verschiedene und vor allem für die Schüler interessante Methoden zu haben
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2015
hin oder her-für mich ist dieses Buch zu theoretisch. Ich kann damit nicht so viel anfangen und habe noch nichts daraus umgesetzt. Schade.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden