find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller PrimeMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
4
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. April 2011
I thought this was fascinating and comprehensive overview of Braun and Dieter Rams contribution to the success of the company though I think it has a quite a serious editorial flaw.

The publishers have been quite clever in accommodating the huge amount of text and graphic material in a book of just over eight hundred pages. The text, German on left-hand pages and English on the right, has been printed on very thin paper (known as bible stock in the trade) which has a certain amount of show-through. The excellent product shots (314 pages) have been printed on a good matt art with another paper used for the remaining photo essays. Incidentally the color work in the book is printed with an impressive 300 screen, most art books run to 175 to 250.

Eleven of the nineteen chapters are text (on the thin paper) and explore in as much detail as you could want about German and middle European design in the first decades of the last century and how it influenced Rams, particularly the Bauhaus and Ulm design laboratories. A fascinating sixty-five page chapter: 'Dieter Rams, Braun, Vitsoe and the shrinking world' explores the reasons for the companies success and Rams contribution with brilliant product design. Another chapter: 'Graphic design: Braun and Vitsoe' delves, in part, into the typeface used on the products, always in lower-case and originally Akzidenz-Grotesk but after the sixties switching to Helvetica.

Between the essays and possibly the main strength of the book are the photo product pages, basically electrical products for the home. Each item gets a spread of lovely close-up photos butted together and then a spread with a head on shot on the left and each right-hand page having relevant profile photos. Here, unfortunately, I think the book falls down (and why I've given it four stars) because these photos are just too small and made noticeable because the rest of each page is blank. Matt black was a design element for many of the audio products and to see them basically as small silhouettes with the detail of the fascia, side and backs near invisible seems a nonsense. To have all these product shots this small is just a book designers whimsy and doesn't do the reader any favors. There are other photos essays of Braun products (including fourteen pages of ones that didn't make it) brochures, packaging, Dieter Rams home.

'Less and more' is an impressive book (apart from the small product photos) and could well become the standard work on the company for design students and those who appreciate good product design and want to know about a man and company that created such high standards.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Entwürfe und Produktgestaltung von Dieter Rams stehen für herausragendes deutsches Design.
Seit 1955 war er für die Braun AG tätig, von 1961 bis 1995 als Leiter der Formgebung. In dieser
Zeit entstanden Objekte, die auf Grund ihrer ästhetischen Raffinesse und sauberen Produkt-
Typografie noch heute für viele zeitgenössische Designer eine Vorbildfunktion haben. Prominente
Vertreter des Minimum-Designs wie Jonathan Ive, Jasper Morrison und Nato Fukasawa sind denn
auch nicht müde zu erklären, dass das Werk von Dieter Rams einen entschiedenen Einfluss auf
ihre Arbeit hatte. Man denke hier nur beispielsweise an die Braun Taschenrechner, die unmittelbar
auf die Gestaltung von Apples I-Pod gewirkt haben.

Das vorliegende Buch würdigt die Arbeit von Dieter Rams in einer schönen Art und Weise. Less and
more liegt in der 3. Auflage nun wieder in seiner ursprünglichen und haptisch reizvollen Aufmachung
vor (weisses Flexicover im Schuber, verschiedene Papiersorten, die 2. Auflage war eine Hardcover
Version mit einheitlich dickerem Papier - Anmutung eher wie ein Fachbuch).

Den Leser erwartet hier eine eindrucksvolle Reise in den Braun Produkt-Kosmos: Produktfotos,
Close-ups von Details, Skizzen, Werbematerial, Entstehungsgeschichten und vieles mehr. Die
800 Seiten sind ein visueller Rausch, spannend umgesetzt durch die abwechslungsreiche und sehr
stimmige Gestaltung der einzelnen Kapitel. Es macht einfach Spaß durch das Buch zu blättern, an
irgendeiner Stelle bleibt man dann hängen und fängt zu lesen an.
Großartiges Buch über den Godfather des Minimal Designs.

.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2010
In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts gab es in Deutschland drei wirklich bedeutsame Designer-Persönlichkeiten: Dieter Rams, Luigi Colani und Hartmut Esslinger.

Über ersten gibt es jetzt ein rund 800 seitiges Buch, das auf eine Ausstellung in Japan 2007 zurückgeht. Die jetzt vorliegende Fassung (deutsch/englisch) ist ein eindrucksvolles Beispiel dafür, was es bedeutet, im Design eine Haltung zu praktizieren, und dies über 40 Jahre hinweg.

Dieter Rams, inzwischen mit dem Bundesverdienstorden der BRD ausgezeichnet, zeigt dies in eindrucksvoller Weise. Seine Produkte für die Firma Braun, aber auch seine Möbel-Entwürfe sind allesamt exemplarische Beispiele dafür, was es heisst, Gestaltung auf höchstem Niveau zu praktizieren. Im Gegensatz zu Mies van der Rohes Satz "Less is bore" zeigt das Ethos von Dieter Rams "Less is more", was es bedeutet, Produkte so zu gestalten, dass sie für den Nutzer gedacht sind.

Das Buch selbst selbst ist eine Ikone der Design-Literatur.
33 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2015
Viele Worte über Dieter Rams zu verlieren, bedeutet, Eulen nach Atehn zu tragen. Er hat das Design in Deutschland aber auch weltweit maßgeblich geprägt. Und auch die Art, wie wir Produkte benutzen und Handhabbarkeit verstehen. Das Buch ist dazu die Werkschau. Es kommt mit einer noblen Banderole und in schlichtem Weiß. Durchgehend farbig und mit unzähligen Bildern liegt es bei mir auf dem Wohnzimmertisch. Und zwar seit mehr als einem Jahr. Und wandert nicht ins Regal - einfach, weil es zu schön gestaltet ist, weil die abgebildeten Objekte so eine Eleganz ausstrahlen. Wie das Buch selbst. Ich freue ich über solch feinsinnig gemachten Werke!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken