flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
9
Provence MM-Wandern: Wanderführer mit GPS-kartierten Karten.
Format: Broschiert|Ändern
Preis:14,90 €+ 3,00 € Versandkosten


am 18. Oktober 2017
Einerseits finde ich Wanderführer gut, die nicht zu ausschweifend den Weg beschreiben, da dies oft zu mehr Verwirrung führt, als das es hilfreich ist. Auch dieser Wanderführer hält sich im Text eher knapp. Hätten wir uns darauf verlassen, wäre es allerdings das ein oder andere Mal sehr kniffelig geworden oder wir hätten den Weg nicht gefunden. Nutzt man allerdings die bereitgestellten GPS-Daten per Smartphone als Hilfsmittel bei der Tour, funktioniert das Ganze sehr gut. Auch sind die Zeitangaben sehr knapp bemessen. Wir sind schnelle Wanderer, haben aber immer länger gebraucht als die angegebenen Zeiten im Buch. Also im Zweifel immer etwas mehr Zeit für eine Tour einplanen.
Ansonsten würde ich diesen Wanderführer immer dem Rother Wanderführer vorziehen, da dieser mittlerweise meines Erachtens nicht mehr gut aktualisiert wird. Dieser Wanderführer scheint hingegen sehr aktuell zu sein, deshalb haben wir zu diesem gewechselt.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. August 2016
Bereits mit der 1. Auflage haben wir uns die Gegend "erwandert". Die Wegbeschreibungen sind so detailliert, dass man sich kaum verlaufen kann, dazu stehen alle GPS-Tracks zum Download bereit und können mit einem entsprechenden Gerät (oder dem Smartphone) gelesen werden. Vorbildlich ist die regelmäßige Aktualisierung der Daten auf der Homepage des Verlags, hier lohnt es sich sicher, vor der Abreise mal hineinzusehen.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. November 2017
Ein guter weiter zu empfehlender Artikel, Preis - Leistung ist stimmig. Ich bin voll zufrieden und würde den Artikel sofort wiederbestellen!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. Oktober 2013
Die Wanderungen sind allesamt sehr schön beschrieben, die Angaben haben alle genau gestimmt und die GPX-Tracks sind das Tüpfelchen auf dem i!

Ich hatte den Downloadcode auf den Buch beim Freirubbeln unleserlich gemacht – eine Mail an den Verlag und ich bekam sofort alles zugesendet - vielen Dank nochmal für diese schnelle und unkomplizierte Hilfe so kurz vor dem Urlaub!
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. August 2017
Prima beschrieben und sehr schöne Touren. Und wenn man sich zusätzlich die GPS-Daten kostenlos runterlädt, kann absolut nix schief gehen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Februar 2014
Wir wandern schon seid einiger. Zeit mit den Müller Wanderführern und sind bisher nie enttäuscht worden. Neben den Anschaulichen Wegbeschreibungen ( z.B. An der. Schweinesuhle links halten) sind die GPS Daten ideal, um den richtigen Weg zu finden. haben schon mit anderen Wanderführern verglichen, sind aber immer wider bei Müller gelandet. Auch die Provence ist gut damit zu erwandern. Einzig die Schwierigkeitsgrade sind manchmal etwas zweifelhaft aber größtenteils passend.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Juni 2013
Die Provence in einem einzigen Urlaub zu erwandern, ist schlechterdings nicht möglich. Das Riesengebiet zerfällt in sechs Regionen, von denen jede eine Urlaubreise für sich beanspruchen kann: Dentelles de Montirail mit Mont Ventoux und Montagne de Lure, Alpilles und Montagnette, Montagne du Luberon, Haute-Provence, Montagne Sainte-Victoire und Massif de la Sainte-Baume, Camarge und Calanques.

Für jede dieser sechs Regionen hat der Autor mehrere Standorte für die insgesamt 39 Wanderungen angegeben. Mit dem selbstverständlich erwähnten Kartenmaterial bis hinauf zum Maßstab 1:25000 könnten kreative Weitwanderer der beiden deutschen Weitwandervereine Netzwerk Weitwandern und Initiative Weit- und Fernwandern diese Tagestouren zu Weitwanderungen, die es bisher noch nicht gibt, verbinden. Herrliche Wandererlebnisse könnte man so mit Pionierarbeit verbinden. Über die Assoziationen, die allein der Begriff Provence hervorruft, kann kaum Neues gesagt werden: mediterrane Lebensart, der Duft von Lavendel, Thymian, Rosmarin und wildem Knoblauch, das Vogelparadies Camargue, traumhafte Sandstrände neben zerklüfteter Steilküste, Mittelgebirge und weltabgeschiedene Täler, der Grand Canyon du Verdon und die nahezu unberührten Schluchten Gorges d’Oppedette, Gorges de Trévans und Gorges de Véroncle. Die Liste der Erlebnislandschaften ließe sich noch lange fortsetzen. Das Beste ist, man erwirbt diesen Führer und reist ins Paradies für Wanderer - ob als Individualtourist und Begeher der exakt beschrieben Tagestouren oder als erfindungsreicher Weitwanderer und Schöpfer einer neuen Weitwanderidee.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. November 2014
Wir fahren schon seit 6 Jahren in die Provence und haben daher schon einige französische Wanderführer benutzt. Jedoch war keiner so gut und in Verbindung mit einem Smartphone (mit GPS) so praktisch anzuwenden.
Er ist mit dem beigefügten Kartenausschnitten und Höhenprofilen sehr gut für die Planung und Auswahl der Wanderungen. In Verbindung mit einem GPS Navigationsgerät ist ein Verlaufen praktisch unmöglich, da oft die Markierung der Wanderwege in Frankreich nicht sehr gepflegt werden.
Wir können den Führer nur weiterempfehlen und werden in sicherlich mit der Zeit komplett abwandern. Sehr gut ist auch die Aktualisierung der Routen auf der Homepage, so dass man über Sperrungen oder neue Alternativen informiert wird.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. April 2017
Dieser Wanderführer ist nutzlos und damit völlig überflüssig. Schon die Beschreibung zu den Ausgangspunkten der jeweiligen Touren ist misslungen, weil allgemein und den Örtlichkeiten überhaupt nicht entsprechend. Ist man dann gestartet, wird es auch nicht besser. Die Orientierungspunkte und Entfernungen sind völlig ungenau. Hier fragt man sich, ob der Autor die beschriebenen Routen tatsächlich selber gegangen ist, oder die Angaben aus anderen Wanderführern oder dem Web entnommen hat.
Kriminell wird es bei der Angabe über die Schwierigkeitsgrade. Wenn Strecken weitestgehend sehr steil bzw. absteigend über rutschiges Geröll führen, dann soll man das auch beschreiben. Dann aber noch zu behaupten, diese Touren seien auch für Kinder geeignet, grenzt schon an Aufforderung zur Körperverletzung.
Wenn ich die supertollen Rezensionen hier lese, werde ich das Gefühl nicht los, die stammen von Kollegen und guten Freunden des Autors.
Einen Stern gibt es nur für die hübschen Bilder. Die Provence läßt sich auch ohne diese sinnlosen Tipps prima durchwandern.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden