Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
4
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:8,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Vor vielen Jahren wurden vier Jungen in einem Kloster aufgenommen und von einem Mönch auf ihre zukünftige Tätigkeit für die englische Krone vorbereitet. Sie sollten in Frankreich Napoleon ausspionieren, doch sie wurden verraten und wurden zum Tode durch die Guillotine verurteilt. Nachdem der erste der 'Bruderschaft der Rose' zum Schafott geführt wurde, gab sich ein englischer Offizier freiwillig in französische Gefangenschaft um die drei Überlebenden auszulösen und zu retten. Der Plan gelang und die jungen Spione wurden freigelassen. Der Offizier gab dafür sein Leben. Im Gegenzug versprachen die drei Männer nun einen feierlichen Eid. Sie würden alles in ihrer Macht stehende tun, um die Familie des Offiziers in Zukunft zu beschützen....

Ramsay Munro, einer der vier Spione und Mitbruder, hegt schon seit langer Zeit eine geheime Vorliebe für eine der Töchter des Offiziers Nash. Ihre Schönheit betört ihn seit Jahren, doch da er nur ein Bastard ohne jeglichen Anspruch auf einen Titel ist, sieht er keine Möglichkeit, sich Helena zu nähern. Eines Nachts begibt er sich in die Vauxhall Gardens. Dabei trifft er auf eine Gruppe junger Männer, die sich mit einer Frau in Männerkleidung und Gesichtsmaske, vergnügen wollen. Doch diese junge Frau findet keinesfalls Gefallen daran, von den Männern bedrängt zu werden. Es gelingt Ramsay in letzter Minute, sie vor ihnen zu retten. Verblüfft muss Ramsay jedoch feststellen, dass er Helena Nash vor sich hat. Trotz ihrer Maskerade erkennt er sie sofort an ihrer Körperhaltung und Stimme. Doch sie gibt sich ihm auch nach ihrer Rettung seltsamerweise nicht zu erkennen- ein Umstand, der ihn sehr neugierig macht. Sie erzählt ihm, dass sie sich mit einem Mann treffen muss und sie die pure Abenteuerlust in die Vauxhall Gardens getrieben hat. Ramsay glaubt ihr jedoch kein Wort, allerdings kann er sich der gegenseitigen Anziehungskraft kaum entziehen und er raubt Helena schließlich einen Kuss. Helena ist nach diesem erotischen Zwischenspiel mehr als verwirrt und aufgewühlt, denn auch sie fand Ramsay immer schon insgeheim sehr anziehend.

Ihre Mission, dem Mann einer guten Freundin eine wichtige Mitteilung zukommen zu lassen, lässt sie jedoch einige Abende später abermals mit Ramsay zusammen treffen. Und auch diesmal sprühen die Funken zwischen den beiden, doch Helena weigert sich erneut, ihm ihre wahre Identität zu enthüllen und Ramsay schweigt weiter. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse. Helena, die als Gesellschafterin bei Lady Tilpot, lebt, wird seit geraumer Zeit von Lord DeMarc, einem Adligen, der oftmals zu Gast im Hause Lady Tilpots ist, bedrängt. Sein Verhalten ist jedoch äußerst ungewöhnlich und als er sie eines Nachts, als sie von einer ihrer 'Missionen' zurückkehrt, abfängt und sie bedroht, weiß sie sich keinen anderen Ausweg mehr, als Ramsay Munro zur Hilfe zu bitten. Er, der ein begnadeter Fechter ist, soll ihr die Kunst der Verteidigung beibringen, denn keiner sonst scheint ihr Glauben zu schenken, dass sie verfolgt wird. Wird Ramsay ihr helfen und kann er helfen, die drohende Gefahr abzuwenden?

Dies ist nun der zweite Teil der spannenden 'Im Zeichen der Rose' Trilogie von Connie Brockway. Obwohl schon der Vorgängerband sehr gut war, gefällt mir dieser Band doch noch um einiges besser. Denn neben dem wunderbaren Schreibstil der Autorin, wird hier die Geschichte, des für mich interessantesten Charakters der Reihe erzählt- die von Ramsay Munro, einem Bastard von adliger Herkunft, der als Meister der Degenkunst gilt und der in seinem eigentlich noch jungen Leben, schon einige arge, Tiefschläge verarbeiten musste.

Die Heldin dieses Romans ist Helena Nash, Tochter von Ramsays damaligem Lebensretter, die zwar in der Gesellschaft als kühle, unnahbare Frau gilt, doch in Wirklichkeit alles andere als kalt und berechnend ist. Um ihrer einzigen Freundin zu ihrem Liebesglück zu verhelfen, verkleidet sie sich abenteuerlustig als Mann und sucht den Geliebten ihrer Freundin in den Vauxhall Gardens; nicht ahnend, dass ihre Maskerade doch sehr leicht zu durchschauen ist und dass sie ausgerechnet dort auf Ramsay Munro trifft.

Helena ist eigentlich, trotz ihrer selbstbewussten Art, eine sehr einsame Frau. Und als sie von Ramsay das erste Mal geküsst wird, geht ihr erst auf, was sie durch ihre bisher sehr zurückhaltende Lebensart, alles an Lebensfreude verpasst. Ramsay dagegen weiß schon vor seinem ersten Kuss mit Helena, wie sehr er in sie verliebt ist, doch er denkt, dass sie niemals einwilligen würde, seine Frau zu werden, denn er glaubt seit einer früheren Enttäuschung, dass die Frauen ihn nur als feurigen, gutaussehenden Liebhaber begehren und nicht als Ehemann.

Die Annäherung und die gemeinsamen Gespräche der Beiden gingen mir sehr unter die Haut. Die Rahmenhandlung war durch Helenas Verfolger und dem ehemaligen Verräter, der 'Bruderschaft der Rose', der auch in diesem Buch sein Unwesen treibt, ebenfalls sehr spannend und ich konnte das Buch nicht eher weglegen, bis ich die letzte Seite gelesen habe.
Auch die Fechtszenen waren wunderbar und haben mich sehr begeistert.

Fazit: Ein historischer Liebesroman, wie er besser nicht sein kann! Einer der besten Romane die die Autorin je geschrieben hat und für mich ein Buch mit Keeper- Status! Unbedingt lesen und nicht verpassen! Eine Rezension von Happy End Bücher. (NG)

Die Serie zur Info:

1. Teil: Der Kuss des Spions
2. Teil: Spion meines Herzens
3. Teil: Spionin der Krone
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2011
Klappentext:
Ramsey Munro, wagemutiger Spion der englischen Krone, hat geschworen, Helena Nash vor allen Gefahren mit Leib und Leben zu schützen. Nicht ganz uneigennützig, denn er hat sich leidenschaftlich in die schöne junge Frau verliebt. Obwohl Helena seine Gefühle zu erwidern scheint, entzieht sie sich ihm immer wieder.
Teibt sie bloß ein Spiel mit ihm? Da überrascht er Helena eines Nachts auf dem berüchtigten Lovers Walk - in Männerkleidung!
Und nur sein Kuss kann sie aus einer äußerst peinlichen Situation retten. Doch Helena verblüfft ihn mit der Behauptung, ihn nicht zu kennen ...

Meine Meinung:
"Spion meines Herzens" ist der zweite Band einer historischen Reihe von Connie Brockway. Leider ist das auch der erste Teil den ich gelesen habe. Es geht um vier Spione der englischen Krone, die in Frankreich verraten und gefoltert wurden. Im zweiten Band geht es um Ramsey Munro, ein uneheliches Kind adligen Eltern. Doch deren Hochzeit nie anerkannt wurde. Als seine Eltern starben, wurde er in ein Arbeitshaus gesteckt und das mit neun Jahren. Ihm wurde die ganze Zeit über vorgehalten, dass er ein Bastard sei und keinen Wert besitzt. Eines Tages wird er von einem Abt aus dem Arbeitshaus geholt um in einem schottischen Kloster aufzuwachsen. Dort lernt er drei andere Jungen kennen und freundet sich mit ihnen an. Diese vier Kinder bekamen von nun an ständig Fechtunterricht und wurden zu Spionen ausgebildet um Napoleon auszuspionieren. Doch in Frankreich verrät einer der Ihren die Gruppe und sie werden festgenommen, in ein Gefängnis gesteckt und gefoltert. Jeder von ihnen bekam eine Brandmarkung im Form einer Rose verpasst.
Ein britischer Offizier names Colonel Nash, tauschte sein Leben gegen das der Gefolterten ein und so wurden sie befreit. Aus Dankbarkeit für diese Tat, schworen die Männer der Familie des Colonels ihre Treue und ihren Schutz.
Die Tochter des Colonels, Helena Nash, arbeitet als Gesellschafterin bei Lady Tilpot. Deren Nichte Flora ist heimlich in einen verheirateten Mann verliebt und will ein Leben mit ihm führen. Da aber noch keiner von dieser verbotenen Verbindung wissen darf, muss Helena als Brieftaube arbeiten. Deshalb begibt sie sich eines Nachts, als Junge verkleidet, in die Vauxhall Gardens zum berüchtigten Lovers Walk um Oswald, den Geliebten Floras, zu treffen und ihm einen Brief von Flora zu überreichen. Doch dort wird sie von einer Gruppe junger Männer belästigt, doch Ramsey rettet sie aus der Situation mithilfe eines Kusses. Helena kennt ihren Retter, doch sie will nicht, dass er erfährt wer sie ist. Denn jeder kennt sie als ruhig und ohne Gefühlsregungen, doch jetzt spürt sie plötzlich eine Sehnsucht nach Ramsey, die ihr Angst einjagt.
In ihrer Verkleidung hingegen kann sie sein wie sie möchte und muss sich nicht verstellen. Helena hasst es dem gesellschaftlichen Bild der Frau entsprechen zu müssen: nicht selbst denken, Männer als ihre Vormünder, brav sitzen und gut aussehen, nicht widersprechen, keine eigene Meinung haben ... Sie will von einem Mann als Gleichgestellte gesehen werden und nicht als Eigentum.
Doch sie hat einen heimlichen Stalker, der genau das in ihr sieht, sein Eigentum. Er lauert ihr überall auf, verfolgt sie und bedroht sie, denn keiner außer ihm, darf sie anfassen. Er glaubt, dass Helena ihn verführen will und sieht überall angebliche Zeichen ihrer Zuneigung für ihn ...
Um sich gegen ihn wehren zu können, beschließt sie bei Ramsey, ein sehr guter Fechter, Unterricht zu nehmen. Doch sie weiß nicht, dass er schon lange in sie verliebt ist. Bis sie sich selbst in ihn verliebt. Doch das kann der Stalker nicht dulden!
Es gibt innerhalb der Geschichte immer wieder Einschübe aus Ramseys Vergangenheit, die zeigen, wie er zu dem Mensch geworden ist, der er jetzt ist.
Leider habe ich erst im Nachhinein erfahren, dass ich zuerst den zweiten Band gelesen habe, was blöd ist, denn das Paar, um das es im ersten Band geht, auch einen Platz im zweiten hat. Aber ansonsten ist es nicht so schlimm, denn es sind jedes Mal eigene Geschichten, die äußere Handlung ist zwar fortlaufend, nimmt aber keinen so großen Raum ein. Die Charaktere waren gut ausgearbeitet, die kühle Helena, die für ihre Freundin Flora alles tut, der misstrauische Fechtmeister und Spion Ramsey, der gefoltert wurde. Auch die Nebenfiguren sind ausgearbeitet und wirken authentisch.
Es gibt am Anfang jedes Kapitels ein Wort aus der Fechtkunst das erklärt wird, z.B.:Fechtgruß: zeremonielle Begrüßung des Gegners. Das bringt einen noch näher an die Materie des Fechtens, die in der Handlung eine große Rolle spielt.
Das Buch insgesamt war zwar unterhaltsam und gut geschrieben, aber es hat mich nicht vollkommen überzeugt. Es ist einfach ein Buch für Zwischendurch, bei dem man schon am Anfang das Ende kennt, aber das haben viele andere Bücher auch. Es gibt ein paar Überraschungen im Laufe der Handlungen, die zur Spannung beitragen.

Mein Fazit:
Lesenswert, aber kein Pageturner. Gute Charaktere und gut durchdachte Handlung, aber nichts herausragendes.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2012
Als ich mit dem Lesen des zweiten Teils begonnen habe, war mir sofort klar, dass ich diesen besser als den ersten finden werde! Ich bin in die Geschichte viiiiel besser reingekommen, konnte das Geschehen und die Figuren sofort einordnen und konnte auch gedanklich sofort in eine andere Welt eintauchen.
In diesem Buch geht es um die mittelste Nash-Schwester Helena. Sie wird unwissentlich schon seit Jahren von dem Rose Hunter Ramsey Munro verehrt. Doch er kann ihr nicht so einfach den Hof machen, wie er es gerne möchte, denn er ist unehelich geboren und der Anspruch auf einen Titel, Geld und Ansehen in der Gesellschaft bleibt ihm leider verwehrt. Er versucht sich sie immer wieder aus dem Kopf zu schlagen, doch als sie eines Nachts verkleidet als Mann vor ihm steht, erkennt er ihre Haltung, ihre Art und Weise sich zu bewegen und sich auszudrücken sofort wieder. Um sie nicht in Schwierigkeiten und Verlegenheit zu bringen spricht er sie nicht direkt an und spielt das Spiel mit. Helena ist oft nachts auf geheimer Mission unterwegs und hat nicht genügend Zeit um sich Ausgiebig mit Ramsey zu unterhalten, wie sie es eigentlich gerne möchte. Doch wie es der Zufall will treffen sie sich durch die verschiedensten Zufälle immer öfter und die Luft zwischen ihnen wird immer dünner und die Funken sprühen nur so vor Leidenschaft…

Sowohl die Handlung als auch der Schreibstil gefällt mir in diesem Buch um Längen besser! Helena ist eine starke, liebevolle und vor allem sehr rücksichtsvolle Persönlichkeit, die besonders viel Wert auf Freundschaft und Vertrauen legt. Sie begibt sich extra in Gefahr um ihrer Freundin zu ihrem Liebesglück mit dem Mann ihrer Träume zu verhelfen ohne selbst auf ihren Ruf in der Gesellschaft zu achten. Doch leider merkt man als Leser sehr schnell, dass Helena, genauso wie ihre Schwester Kate, recht einsam ist. Doch da ihr Ansehen in der Gesellschaft ebenfalls nicht sehr hoch ist, ist das Finden von Freunden nicht sehr einfach…
Ramsey Munro ist ein fantastischer Mann, ein perfekter Fechter und er hat ein Herz voller Liebe, das er gerne an die Richtige vergeben möchte. Doch auch wenn er so stark wirkt, hat auch er ein leicht zerbrechliches Herz und Ängste nie die Frau an seiner Seite finden. Er glaubt alle sehen ihn nur als Liebhaber und nicht als potentiellen Ehemann an ihrer Seite. Dank der Einschübe, in denen der Leser etwas über Ramseys Vergangenheit erfährt, kann man seine Entwicklung viel besser nachvollziehen. Ramsey ist super sympathisch und ich konnte mich sowohl mit ihm als auch mit Helena sehr gut identifizieren. Die Gefühle zwischen den beiden sind so intensiv und echt, dass ich beim Lesen Gänsehaut bekommen habe und das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollte! *TOP*

Das Cover ist wieder wundervoll und ich finde es total passend, denn die Leidenschaft zwischen den Figuren ist in diesem Buch viel deutlicher spürbar! Sehr gute Wahl!!! Als kleines Highlight gibt es am Anfang eines jeden Kapitels eine Einführung in die Fechtkunst mit einer Definition der wichtigsten Fechtelemente und -regeln.

Fazit:

Für “Spion meines Herzens” möchte ich eine ganz klare Leseempfehlung geben! Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ich hatte mit den Figuren, der Handlung und vor allem dem Schreibstil eine Menge Spaß!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2011
ich finde dieses buch sehr romantisch.da ich auch die anderen bücher davon habe,bin ich sehr begeistert von der schriftstellerin.kann ich nur jedem empfehlen,der etwas von romantik und abenteuer hält.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden