Sale Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen
8
Feuer der Lust (MIRA Erotik)
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,50 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 31. Januar 2014
Ihre Unschuld hat die junge Grace Hamilton bereits verloren, als sie sich tabulosen Liebesspielen mit dem verwegenen Piraten Devlin Sharpe hingibt. Doch bald ist auch ihr Herz in höchster GefahrDie junge Grace Hamilton ist verzweifelt. Kaum hat ihr skrupelloser Verlobter Lord Wesley ihr die Unschuld geraubt, will er von seinem Eheversprechen nichts mehr wissen. In ihrer Verzweiflung gibt Grace sich dem verwegenen Piraten Devlin Sharpe hin. Noch ein letztes Mal im Leben will sie heimlich die Freuden körperlicher Liebe genießen, denn eine Heirat scheint für sie nach dieser Schmach endgültig ausgeschlossen. Doch es bleibt nicht bei einem kurzen erotischen Intermezzo. Devlin ist ein exzellenter Liebhaber, immer mehr genießt Grace ihre frivolen Spiele, gibt sich immer gewagteren erotischen Ausschweifungen in seinen Armen hin. Bis sie sich eingestehen muss: Devlin hat nicht nur ihren Körper, sondern auch ihr Herz erobert. Doch mehr als eine geheime Affäre mit einem Gesetzlosen wie ihm würde auch Grace zu einer Ausgestoßenen machen

Ich hatte mir zuerst "Samtschwarz" dieser Reihe gekauft und muss sagen, dass ich die Fortsetzung genauso gelungen finde
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. September 2013
Super erotischer Roman. Hat das gewisse Etwas. So richtig was für uns Frauen. Würde mir sofort wieder kaufen. Einfach klasse.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. September 2010
Ich war sehr gespannt auf den neuen Roman von Sharon Page, aber diesen Kauf hätte ich mir sparen können.
Insgesamt eine sehr langweilige Geschichte, mit den immer gleichen Sätzen und Wiederholungen. Die erotischen Szenen sind mit
wenig Raffinesse und Phantasie beschrieben. Also, der ganze Roman wirkt auf mich sehr lust-und lieblos. Kann ich leider nicht
empfehlen, schade.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. August 2011
"Feuer der Lust" ist der dritte Teil um die Rodesson-Töchter.

Grace ist die jüngste der drei Töchter des erotischen Aktmalers Rodesson. Stetig hat sie versucht, ihre natürliche Sinnlichkeit zu unterdrücken, aus Angst, in die zügellosen Fusstapfen ihres Vaters zu treten. In ihrem achtzehnten Lebensjahr nimmt sie sich vor - ihre Schwestern Maryanne und Venetia, sowie ihre Mutter - durch eine günstige Heirat finanziell abzusichern, denn Grace ist eine Schönheit. Prompt fällt sie auf das Eheversprechen des Wüstlings Lord Wesley herein und gibt sich ihm - bei einem geheimen Stelldichein - hin.

Grausam wird sie aus ihren Heiratsträumen herausgerissen, als sie nach dem Sex feststellen muss, dass sie nur das Opfer einer schlechten Wette war. Tief gedemütigt und verwirrt, stürzt sie sich in die Arme von Devlin Sharpe, den Halbbruder Lord Wesleys, einen Straßenräuber und ehemaligen Piraten. Und ganz anders als in den Armen des Fieslings Wesley, fühlt sie sich bei Devlin rundum zufrieden, geborgen und voller Ekstase. Doch dass das keine Zukunft haben kann, ist ihr klar. So trennen sich ihre Wege ...

... nur um nach zwei Jahren erneut aufeinander zu prallen. Devlin hat in all der Zeit Grace nicht vergessen können. Auch diverse sexuelle Abenteuer konnten sein Verlangen nach ihr nicht auslöschen. Im Gegenzug hat Grace sehr sittsam gelebt. Ihre Schwestern haben zwischenzeitlich, sehr glücklich, geheiratet. Nur sie nicht. Sie kann einem möglichen Ehemann kaum zumuten, dass sie nicht mehr jungfräulich ist. Das wäre zu skandalös.

Devlin plant, Grace zu entführen - um mit ihr der Leidenschaft zu frönen, die er mit Grace geteilt hat. Er führt den Plan auch aus, als sich Grace - ohne das Wissen ihrer Schwestern - auf den Weg zu ihrer Großmutter befindet, die die Rodesson-Töchter Zeit ihres Lebens geschnitten hat. Zwischen Devlin und Grace sprühen sofort wieder die erotischen Funken, es ist, als wären sie nie getrennt voneinander gewesen. Beide entwickeln zärtliche Gefühle füreinander, doch es fällt ihnen schwer, dieses einzugestehen. Devlin liebt Grace natürliche Sinnlichkeit, die sie vor allen anderen - nur vor ihm nicht - versteckt. Er fühlt sich als ihr Beschützer und wird dieser "Funktion" auch mehr als gerecht...

Geneigte LeserInnen, ich konnte mich mit dem Charakter "Grace" nicht anfreunden. Sie war mir zu naiv, zu sehr von Zweifel zerfressen. Einerseits möchte sie sittsam leben andererseits ihrer Sinnlichkeit nachgeben. Stets hinterfragt sie sich. Dies mag nach zwei, drei mal noch in Ordnung gehen, doch stetig? Das war mir persönlich zu heftig. Sehr viel positiver hingegen war der Charakter von Devlin Sharpe aufgezeichnet. Ein Schwerenöter, doch trotzdem verantwortungsbewusst und liebevoll in seinem Umgang mit Grace. Er schenkt ihr Vertrauen, obwohl sein Vertrauen in der Vergangenheit von einer adeligen Frau mit Füßen getreten worden ist. Devlin versuchte stets Grace in ihrem Selbstbewusstsein zu stärken. Sie zweifelt mal wieder - er stärk sie. Dann zweifelt sie wieder - er stärkt sie ...

Normalerweise lese ich die erotischen Geschichten von Sharon Page sehr gerne. Leider hat mich "Feuer der Lust" nicht ganz gefesselt. Die erotischen Textpassagen waren - wie nicht anders erwartet - sehr prickelnd und ansprechend geschrieben. Es flogen nur so die Funken zwischen dem "Heldenpaar". Wäre Grace eine andere gewesen, könnte ich mir durchaus vorstellen, mehr Punkte zu vergeben, doch so wie es nun einmal ist, werden es 3 Lesepunkte.

Für Serieneinsteiger hier eine kleine Hilfe:
1. Teil) Der Reiz des Verbotenen (Venetia Hamilton und Marcus Wynham, Earl of Trent)
2. Teil) Samtschwarz (Maryanne Hamilton und Dashiel Blackmore, Lord Swansborogh)
3. Teil) Feuer der Lust (Grace Hamilton und Devlin Sharpe, Pirat und Straßenräuber)
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. März 2011
Ich hatte mir dieses Buch gekauft, da ich bereits "Samtschwarz" von Sharon Page verschlungen habe und regelrecht begeistert war. Sowohl von den erotischen Szenen, als auch vom Plot. Weil ich Page' Schreibstil sehr genossen hab und die erotische Vielfalt mich sehr angesprochen hat, habe ich mir nach langem Hin und Her also auch dieses Buch von ihr gegönnt. Jedoch wurde aus dem Buch etwas ganz anderes, als ich erwartet oder gehofft hatte.
Viel zu viel Liebessülze die in "Samtschwarz" zwar auch primär war, aber noch lange nicht so rosa und zückersüß. Einfach eine Schokotorte mit einer fetten Glasur und dreistöckig mir Schokocreme dazwischen, einfach zu viel des guten.
Die erotischen Szenen, waren wenig originell. Widerholungen und unkreative Ideen machten das Buch schnell langweilig und langatmig. Die seltenen Anflüge von Grace' Stolz sind einfach viel zu selten und wenn sie sich selbst als wild und ruchlos bezeichnet, dann ist das falsche Selbsteinschätzung. Ich habe es trotzdem zu Ende gelesen, ein zweites Mal würde ich es nicht lesen. "Samtschwarz" war um Längen besser.
Eher etwas für rosa verliebte.
Drei Sterne, weil verliebt auch mal sein muss und ein bisschen Erotik ja schon dabei ist.
Trotzdem eher nicht zu empfehlen für Leser von "Samtschwarz".
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 16. September 2010
Nachdem ihre beiden Schwestern Maryanne und Venetia bereits glücklich verheiratet sind, ist nur noch die Dritte im Bunde der Hamilton Schwestern zu haben.
Da Grace eine gefeierte Schönheit ist, hofft sie darauf, in London eine gute Ehe eingehen zu können obwohl ihr familiärer Hintergrund ein wenig pikant ist.
Grace entstammt der Verbindung zwischen dem Aktmaler Rodesson und einer adligen Mutter. Da beide sich jedoch nie vermählten gelten Maryanne, Venetia und Grace in der Gesellschaft als nicht standesgemäß.
Dennoch macht ihr der attraktive Bruder ihrer besten Freundin Prudence, Lord Wesley den Hof und bittet sie sogar, als sie sich unter vier Augen in einem abgelegenen Raum zu einem erotischen Intermezzo verabreden, um ihre Hand.
Überglücklich nimmt Grace an und gibt sich, da sie Lord Wesley Vertrauen schenkt, hin.

Doch kaum hat Grace ihre Unschuld verloren, lässt Lord Wesley sie kalt wissen, dass er keineswegs eine Ehe mit ihr in Betracht ziehen würde, stattdessen würde er sie als seine neue Mätresse begehren.
Voller Scham und Hoffnungslosigkeit, schließlich hat ihre Leichtfertigkeit dazu geführt, dass sie nun entehrt ist, flüchtet Grace, wird aber von einem gut aussehenden Fremden zurückgehalten, der sich als Devlin Sharpe entpuppt. Devlin ist der Halbbruder Lord Wesleys und entstammt wie Grace auch einer unehelichen Verbindung.

Zwischen beiden herrscht sogleich eine starke Anziehungskraft. Grace spürt, dass der Wegelagerer und Pirat Devlin im Grunde seines Herzens ein ehrlicher Mensch ist und schenkt ihm Vertrauen. Um ihre Entjungferung mit dem treulosen Lord Wesley vergessen zu können, schläft sie schließlich mit Devlin. Doch ihr Plan geht nicht auf, anstatt Vergessen zu können verschafft ihr der heißblütige Pirat so viele ekstatische Momente, dass sie ihn nicht mehr aus dem Kopf bekommt.
Zwei Jahre vergehen, in denen sie sich nicht begegnen, doch auch Devlin hat Grace nicht vergessen können. So entschließt er sich kurzerhand dazu, Grace, die mit der Kutsche unterwegs zu ihrer Großmutter ist, nach bester Straßenräubermanier zu entführen. Es wird sich zeigen müssen wer nun von beiden der Jäger ist und wer der Gejagte'

Feuer der Lust' ist nach 'Der Reiz des Verbotenen' und 'Samtschwarz' der bereits dritte Teil um die Hamiltonschwestern.
Genau wie Venetia und Maryanne ist auch Grace eine junge, aufgeschlossene Frau, die eigentlich genau weiß, was sie will- eine vorteilhafte Ehe eingehen.
Doch nachdem sie schwer getäuscht und um ihre Unschuld gebracht wurde, muss sie von einen auf den anderen Tag umdenken.
Sie spürt sehr schnell, dass sie keine Liebe mit Lord Wesley verband, denn als sie Devlin kennen lernt, ist nicht nur ihre Beziehung zueinander intensiver, sondern sie bilden auch in erotischer Hinsicht eine Einheit. Während Grace sich Hals über Kopf in Devlin verliebt, ist Devlin sich seiner Gefühle für Grace zunächst nicht ganz so sicher.

Doch nach ihrer ersten Begegnung, spürt er, dass sie ihm doch mehr unter die Haut gegangen ist, als jemals eine andere Frau zuvor. Eigentlich plant er nun die Wiederholung eines erotischen Zusammenseins als er sie zwei Jahre später entführt, doch Graces ungekünstelte offene Art überrascht in dermaßen, dass er sich plötzlich für sie verantwortlich fühlt und sie nicht nur vor seinem teuflischen Halbbruder beschützen möchte.
Nun könnte man sagen, warum lässt sich der gute Mann bloß so lange Zeit, doch wenn man als Leser mehr über Devlins Hintergrund erfährt, wird einem schnell klar, was der Grund für sein Zögern ist.
Devlin ist ein vielschichtiger Liebesromanheld, abenteuerlich aber mit einer noblen Gesinnung, trotz seiner Straßenräuberkarriere und seiner Piraterie, den 'frau' schnell in ihr Leserherz schließen wird.

Aber auch Grace zeigt eine abenteuerliche Seite an sich und wirkt trotz ihrer Naivität, sympathisch. Wunderschön beschrieben fand ich die Momente, in denen Devlin versucht Grace davon zu überzeugen, stark zu sein und nicht damit beginnt an sich selbst zu zweifeln.
Beide wachsen innerhalb ihrer Beziehung und lernen voneinander. Dieser Punkt wird sehr romantisch von der Autorin in Szene gesetzt.

Da es sich um einen erotischen Liebesroman handelt, sind die Liebeszenen natürlich etwas detaillierter beschrieben, als man es von regulären Liebesromanen gewöhnt ist und dem Variationsreichtum des Liebesspiels sind hier ebenfalls keine Grenzen gesetzt, wobei die Romantik immer im Vordergrund steht. Außerdem sollte man sich beim Kauf dieses Romans im Klaren sein, dass die Liebeszenen in diesem Roman sehr ausgedehnt sind, soll heißen trotz einer interessanten Rahmenhandlung steht der Sex hier klar im Vordergrund und wird recht oft praktiziert! ;-)
Was mich dagegen ein wenig gestört hat, war, dass manche Schilderungen des Geschlechtaktes sehr oft mit der gleichen, recht beschränkten Wortwahl beschrieben wurden.
Ansonsten beschert 'Feuer der Lust' prickelnde Momente und ist für mich der bisher beste Teil der Reihe. Eine Rezension von Happy End Bücher. (NG)
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. September 2010
Das war mein erstes Buch von Sharon Page und sicher nicht mein letztes.
Ich fand das Buch wundervoll romantisch ohne dabei kitschig zu wirken.
Die Sexszenen fügen sich in den Verlauf der Geschichte, an manchen Stellen mal gut, an anderen mal weniger gut ein.
Alles in allem eine schöne Geschichte mit Kribelfaktor.

Es ist der Dritte Teil um drei mehr oder weniger unkonventionelle Schwestern.
Man kann den Teil aber ohne weitere Vorkenntnisse lesen.
Ich werde mir auf jeden Fall den Ersten und Zweiten Teil auch holen.
(Zum Schluss hin werden ein einige "neugierigmachende" Andeutungen in Bezug auf die Schwestern gemacht.
Ich bin gespannt.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Januar 2011
wahre wahr wie beschreiben in einem einband freiem zu stand und bin sehr zu frieden mit ihr konnte es kaum erwaten es zu lesen und muß sagen kanns jedem nur weiter entefehlen es hat mich richtig gefesselt sehr gute autorien und ich entfehle jedem bei amazon einzukaufen da ich noch nie enteuscht wurde
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken