Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17



am 24. August 2016
Wer kennt nicht den ersten Satz dieses Buches, der sich über eine halbe Seite erstreckt und in dem der Protagonist seiner eigenen Geburt gedenkt? Dieser erste Satz, der auch die Rückseite dieser Ausgabe ziert, ist eine wunderbare Zusammenfassung der Atmosphäre, die im Felix herrscht.
Ein interessanter Charakter, der aus seinem Leben in intelligentem Plauderton erzählt und die verschiedenen Personen, denen er begegnet mit Charme und Witz kommentiert. Durch die vielen Orte, die im Buch beschrieben werden, hat man als Leser selbst das Gefühl mitzureisen und etwas von der Welt zu erleben.
Viele Passagen ergehen sich in der Beschreibung von Gefühlen und inneren Vorgängen, die den Protagonisten gleich von der ersten Seite an mit Leben füllen. Wer Sprache liebt und an der menschlichen Natur interessiert ist, sollte dieses Buch von Thomas Mann gelesen haben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. April 2016
Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull ist ein spritziger Roman . Der junge Felix nimmt das Leben auf die leichte Art . Vielleicht liegt es daran , dass sein Vater ein Sektfabrikant war , wohlgemerkt war ! Felix versucht sich in der Hotelbrange ,das auch mit Erfolg . Er arbeitet sich vom Liftboy zum Oberkellner empor . Er bekommt extravagante Angebote , die er aber ausschlägt . Er lebt seine persönliche Vision : Dieser Roman unterscheidet sich von anderen Werken Thomas Manns dadurch , dass der Ich -Erzähler seine Eskapaden humorvoll und verschmitzt an den Mann bringt . Mir gefällt dieser Roman ausgezeichnet , weil er auch mal ein wenig schlüpfrig wird .
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Juni 2002
Die 4 CDs enthalten Mitschnitte aus den Jahren 1953-55 der von Thomas Mann kurz vor seinem Tod 1955 vorgenommenen Lesereise zum Felix Krull.

Thomas Mann liest: Zweites Buch, 5., 7. (Ausschnitt), 8. (Ausschnitt) Kapitel; Drittes Buch, 1. (Ausschnitt), 5., 10. Kapitel. - Die Aufnahmen sind von verschiedener, jedoch niemals schlechter, Tonqualität.

Es ist eine Freude, dem Meister zu lauschen, zumal die Aufnahmen sehr authentisch sind: Das Umblättern der Seiten ist ebenso zu hören wie die Reaktionen der Zuhörer, und selbst ein Thomas Mann ist nicht davor gefeit, sich gelegentlich zu verlesen.

Was das Buch als solches betrifft, so ist der 1954 erschienene Schelmenroman ein guter Einstieg in die Literatur Thomas Manns. - Erzählt wird die äußerst amüsante, mit feiner Ironie durchwobene Lebensgeschichte eines weltgewandten Lebenskünstlers; ... böse Zungen mögen gar sprechen von der eines Betrügers, ... genauer: des Betrügers schlechthin: Felix Krull - und zwar von niemand geringerem als von diesem höchstselbst!

Sicher, die Syntax ist kompliziert, setzt voraus, dass der Leser sich darauf einlässt, und erfordert Konzentration und Geduld; - in ihrer Schönheit, der Poesie ihrer vollendeten Komposition entschädigt sie jedoch vollkommen dafür. Und nicht nur durch diese. Der geneigte Leser wird, abgesehen von dem herrlichen Plot, verwöhnt mit einer Priese (gut verständlicher) Philosophie und Lebenswahrheiten über menschliches Zwischeneinander und über die Liebe, bei denen man sich zurücklehnt und sie sich auf der Zunge noch einmal zergehen lässt.

"Der Memoiren erster Teil" lautet der Untertitel. Und in der Tat ist es bedauerlicherweise weder Felix Krull noch Thomas Mann vergönnt gewesen, diese Erzählung zu beenden. Diese Tatsache mag Anteil daran haben, dass das Geschehen zum Ende hin, im letzten Viertel, ein wenig zu zerfließen scheint und ins Stocken kommt. Allzu lang lässt Thomas Mann seinen Felix Krull in Lissabon verweilen, zu ausführlich über die Liebe philosophieren. Doch wie schon erwähnt, und das mag den Leser diesbezüglich etwas milder stimmen: Das Ende des Romans ist nicht auch das Ende der Geschichte, sondern ist lediglich als der Abschluß einer der zahlreichen Episoden, aus denen die Erzählung besteht, zu verstehen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Juli 2014
Diese Aufnahmen entstanden 1 Jahr vor dem Tode Westphals. Seine Stimme ist daher bereits sehr tief, jedoch immer noch kristallklar, selbst alle Zischlaute kommen präzise. Wichtiger noch: Er versteht es, die zum Teil ellenlangen und oft verschachtelten Sätze dem Hörer absolut schlüssig und angenehm vorzutragen, ohne, dass der Faden verloren ginge. Wer einmal versucht, auch nur eine halbe Seite von Thoman Mann vorzulesen, der ahnt, welche fast unlösbare Aufgabe dies ist.

6 von 5 Sternen! Lieber Westpahl, ruhe sanft an der Seite Thomas Manns.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Februar 2014
Schon in der Schule behandelten wir die 'Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull` ausführlich. Nun, gut 2 Jahrzehnte später, fiel mir der Roman durch Zufall erneut in die Hände. Waren es zu Schulzeiten noch Zwang und Unlust dem geschriebenen Wort gegenüber, die mir keinen Zugang zu dem Werk gewährten, so begeisterte mich jetzt in reiferem Alter dieser Klassiker umso mehr. Die feine Sprache Thomas Manns lässt nichts zu wünschen übrig. Manns Wortwitz und der wunderschöne Ausdruck sind ein Genuss. Auch wenn die Sätze vielleicht zu lang und sein Stil etwas verschraubt erscheinen, so überzeugt der brilliante Plot auf ganzer Linie.
Erzählt wird die Geschichte des, von der Natur mit blendendem Aussehen gesegneten, Titelhelden Felix Krull, der es durch Besonnenheit und Charme, Zielstrebigkeit und ein ausgeprägtes Talent zur Verstellung und Rollenaneignung vom Sohn eines bankrotten Sektfabrikanten zum anerkannten Mitglied der besten Gesellschaft bringt.

Ich verbrachte sehr vergnügliche Stunden mit diesem Buch. Einzig der nicht mehr zeitgemäße Schreibstil hinderte mich an der Vergabe von 5 Punkten. Aber dafür ist es ja ein Klassiker.
Trotzdem sehr lesenswert!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 31. Dezember 2016
Ich habe das Buch für die Schule gebraucht. Die Lieferung erfolgte sehr schnell, das Buch war in einem sehr guten Zustand. Der Inhalt des Buchs ist natürlich Geschmacksache, jedoch recht leicht zuverstehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. September 2012
Dieser Roman hat es in sich. Wortwitz, eine wunderschöne Sprache und eine der wohl beeindruckendsten Bekenntnisse in der Literaturgeschichte. Diese Felix Krull werden Sie niemals vergessen! :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Oktober 2013
Dieses Buch hat mir sehr gefallen, es war humorvoll und spritzig und doch voller Tiefgang. Thomas Mann ist damit etwas von seiner üblichen Schreibweise abgewichen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Februar 2013
Dieses Buch ist sehr spannend geschrieben. Literatur von Thomas Mann ist immer den Kauf wert. Das Buch ist weiter zu empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Januar 2014
Sehr gut! Literarisch anspruchsvoll, aber trotzdem ein spannender Roman! Schade, dass es keinen zweiten mehr Teil gibt! Fünf Sterne von mir!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden