Amazon-Fashion Hier klicken hasbro nerf Calendar Promo Cloud Drive Photos Learn More Neuheiten Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited GC HW16

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen
14
3,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. Februar 2013
Teilweise ist der Routenverlauf nicht zulässig, da die Wege laut der Teide-Parkverwaltung verboten sind. (Beispiel die Tour Nr. 33). Hier sei es bereits zu tödlichen Unfällen gekommen. Völlig unverständlich auch, dass der schwierigste Teil der Tour am Schluß kommt. Laut Parkverwaltung werden hier ältere Touren ganz einfach kopiert, ohne diese zu aktualisieren. Ähnliches wird auch bei der Tour Nr. 27 empfohlen, dabei gibt es keinerlei Begründung, warum der eigentliche Weg Nr. 9 verlassen werden soll. Bei Tour Nr. 13 sollte darauf hingewiesen werden, dass bei einigen Passagen Trittsicherheit erforderlich ist und die Tour nur bei trockenem Wetter zu empfehlen ist. Bei Tour Nr. 1 sollte es richtig heißen: "Las Casillas".Verschiedentlich sind angegebene Einkehrmöglichkeiten schon seit längerem geschlossen. Ansonsten war der Wanderführer auf jeden Fall hilfreich.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2014
Eine Woche Wanderurlaub auf Teneriffa - ich habe mich sehr gefreut, als ich diesen Wanderführer entdeckte. Gut aufgebaut, sehr übersichtlich angeordnet. Auf dem ersten Blick sieht man auf der Übersichtskarte, welche Wege nicht allzu weit von der Unterkunft entfernt liegen und welche vom Schwierigkeitsgrad für einen infrage kommen. Wir starteten mit Tour 26 an der Bar Tropic in Arguayo. Daraus wurde erst mal ein Stadtrundgang. Die Straße, in die man einbiegen sollte, konnten wir nicht finden, da es keine Straßenbezeichnungen gab. Nur durch Zufall entdeckten wir die angegebene Villa und somit dann auch endlich den Beginn des Wanderwegs. Unterwegs waren wir uns allerdings nie sicher, ob wir noch richtig gingen. Die Beschreibungen sind viel zu ungenau, was einerseits damit zusammenhängt, dass die Wege von wenig markanten Punkten begleitet werden. Andererseits weiß man häufig gar nicht, wann man seine Aufmerksamkeit auf eine Änderung des Weges richten soll. Ein Beispiel: "Nun geht es ständig bergauf. Nach einem Linksbogen ignorieren wir die Maueröffnung vor uns und bleiben auf dem bisherigen Weg." Wann kommt wohl der Linksbogen? Nach 50 Metern oder nach 500? Wie sieht die Maueröffnung wohl aus in einer Umgebung, in der man von unendlich vielen Steinen und teilweise eingefallenen Mauern umgeben ist? Rätselhaft. Wir haben haben uns irgendwo verlaufen. Über Stock und Stein und querfeldein ist es uns dann aber gelungen, die Hauptstraße TF-375 wieder zu erreichen. Wenn nicht, hätten wir eben von irgendwo den ADAC gerufen...

Nächste Tour, neues Glück: Tour 39 "Zum südlichsten Punkt der Insel". Hier haben wir den Anfang des Weges dann gar nicht erst gefunden. Es gab kein Holzkreuz (wir haben nach der Tour noch mal danach gesucht) und den angeblich von Steinmauern eingefassten Weg konnte man bestenfalls erahnen. Aber so weit sind wir noch nicht. Um nach Palm-Mar zu kommen musste man zunächst über einen Hügel rüber und wir dachten, das kriegen wir auch ohne den Wanderführer hin. Wir waren dann 3 Stunden unterwegs und haben uns per gefährlicher Klettertour bei Palm-Mar in den Ort begeben müssen. Damit hatten wir dann tatsächlich ein Viertel der Wanderung geschafft. Keine Zeit mehr für den Rest, also war der Rückweg angesagt. Im Ort haben wir dann nach dem "Wanderweg" nach Los Christianos gefragt. Den meisten Spaniern war kein Weg bekannt. Nur einer wies uns wage die Richtung, sah aber doch sehr überrascht aus, dass wir da langgehen wollten. Wir gehen davon aus, dass dies der richtige Weg aus dem Wanderführer war, nur in die andere Richtung. Allerdings wurde das Gelände mit "leicht" ausgewiesen, was hier überhaupt nicht den Tatsachen entspricht. Man läuft auf einem kaum erkennbaren Weg durch Geröll und es geht ständig hoch und runter, also nicht nur gemütlich auf dem Hochplateau längs. Vor allem der Abstieg - egal in welcher Richtung - war schwierig. Man musste halbwegs klettern. Wir haben eine ältere Person mit Nordic-Walking-Stöcken gesehen, die beim Abstieg diese aus den Händen legen musste.

Mangels alternativem Wanderführer haben wir uns eine dritte Tour herausgesucht. Diesmal mit Erfolg. Tour 35 zur Mondlandschaft. Hier war die Rundtour allerdings generell gut beschildert, so dass wir nicht nur auf die Beschreibungen im Wanderführer angewiesen waren. Das angegebene Tourprofil stimmte genau.
Fazit: Wir haben ähnliche Erfahrungen gemacht, wie andere Rezendenten, die mit diesem Wanderführer unterwegs waren. Man kann sich einfach nicht auf die Beschreibungen verlassen. Für einen erneuten Wanderurlaub auf Teneriffa würde ich mich nach einer Alternative umsehen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2016
Ich bin mit dem Wanderführer sehr zufrieden, aber ich habe das Buch bestellt und auch bezahlt, warum soll ich jetzt noch sagen, toll dass sie mir das geschickt haben? Ich verstehe den Sinn einer Rezension nicht, wenn sie eingefordert wird.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2013
Der Wanderführer ist optisch sehr übersichtlich gestaltet und bietet eine große Auswahl an Touren. Auch das Kartenmaterial wirkt auf den ersten Blick sehr gut, was für uns ein wichtiges Kriterium war.
In der Praxis war der Wanderführer aber meistens unbrauchbar.
Tour 8: "[...] am Kirchplatz [...]. Von dort geht man auf der Straße leicht bergab." Dummerweise geht die Straße vor der Kirche in beide Richtungen bergab, sehr hilfreiche Beschreibung. Von Chinamada aus soll man in 25 min einen Abstecher zum Aussichtspunkt Mirador de Aguaide machen können. Der einzige auffindbare Pfad war ein ca. 30 cm breiter, links und rechts mit Kakteen bestückter und links in eine steile Schlucht abfallender. LEBENSGEFÄHRLICH !!!
Tour 39: Die Wegbeschreibung über die Hochebene zu Beginn der Tour ist eine Katastrophe. Am Ende mussten wir einen Geröllabhang hinunterschlittern, weil wir trotz mehrer km Umweg keinen Weg "hinunter" vom Plateau finden konnten. Nicht lustig!
Tour 26: Hier sind wir eine geschlagene halbe Stunde durch das Dorf geirrt und haben versucht auf Basis der Buchbeschreibung den Beginn der Tour zu finden. Am Ende haben wir den genannten Punkt nur mittels Auto-Navi gefunden! Eigentlich hatten wir da schon fast keine Lust mehr ... im weiteren Verlauf der Tour konnten wir der Beschreibung auch nicht folgen und waren froh am Ende unseren Ausgangspunkt wieder zu finden.
Tour 34: Der einzige Weg, dem man ohne jegliche Probleme folgen konnte. Allerdings auch nur, weil es ein Touristen-Massenziel ist und man eigentlich nur der "Spur" folgen muss. Der Blick ins Buch war überflüssig. Die Tour ist sehr kurz und als "für Kinder geeignet" markiert. Allerdings weiß ich nicht, ob ich mit Kindern die Klettertour über die Felsen machen möchte ...
Tour 37: Diese Tour war auch als "für Familien geeignet" markiert ... vielleicht wenn die Kinder schwindelfreie Leistungssportler sind, ansonsten definitiv nicht. Die Tour hat bei 5,1km Länge 438 Höhenmeter. Das letzte Stück des Wegs vom Aussichtsplateau zum Gipfel ist übertrifft alles. Zitat: "Anschließend kommen wir an eine etwas unübersichtliche Stelle, dort orientieren wir uns links am Hang entlang und überwinden einige größere Felsstufen. Der weitere Weg ist danach wieder etwas unklar." Die Beschreibung müsste - aus eigener Erfahrung - lauten: Versuchen sie irgendwie über halsbrecherische Trampelpfade zum Gipfel zu kommen. Am besten vermeiden sie zu stolpern und in die Schlucht/Kakteen zu fallen. Am Ende habe ich mich - leichtsinniger Weise - nach oben durchgekämpft, weil man nach 9/10 des Weges auch zum Gipfel will. Eigentlich hätte mich der gesunde Menschenverstand umkehren lassen müssen.
Ich bin kein Weichei und brauche keine 2m breiten geteerten Weg zum wandern, aber die in diesem Wanderführer genannten Wege sind tlw. für sehr erfahrene Bergsteiger geeignet, aber nicht für Otto-Normal-Wanderer. Auch habe ich üblicherweise einen guten Orientierungssinn und finde mich gut zurecht.
Das einzig positive an diesem Wanderführer waren die Stadtrundgänge, die sehr informativ und gut gemacht waren. Allerdings gab es auch hier Fehler in der Wegbeschreibung (z. B. rechts/links verwechselt).
Alles in allem kaufe ich mir gerade für den nächsten Teneriffa Urlaub andere Wanderführer, dieser hier bleibt definitiv daheim!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2014
Ich bin im Mai 5 grosse Touren alle mit 4 bis 5 stunden Laufzeit gegangen. Weder die Zeiten noch andere Angaben stimmen. Die verfasser des Buches bieten in Teneriffa komischerweise keine Ihrer eigenen Touren an. Das sagt alles. Ich empfehle für die 10 euro Kaufpreis, essen zu gehen oder was gescheites kaufen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2011
Der Wanderführer ist sehr hilfreich bei der Vorbereitung von Touren, gute Beschreibungen, Angaben zu Dauer, Schwierigkeitsgrad, etc, gutes Kartenmaterial. Ausserdem ein paar allgemeine Informationen über Teneriffa, sehr ansprechend.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2013
Teilweise stimmen die Aussagen unserer Meinung nach nicht mit der Realität überein, was die erforderliche Kondition angeht.
Auch sind einige Touren für Kinder gänzlich ungeeignet. (Oder wir sind zu vorsichtig...??)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2013
Insgesamt sehr gut und hilfreich bei der Planung und Ausfürung von Wanderungen. Stellenweise allerdings unverständlich und manchmal viel zu ungenau.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2013
Zustand wie neu. Die Wanderungen sind genau beschrieben und vor allem auch alle gängig. Da wir schon auf Teneriffa waren, können wir uns schon jetzt ein gutes Bild machen. Also wirklich top !

Carla Hüttner
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2012
Ein absolut toller Wanderführer, präzise, knapp, gut strukturiert, mit vielen Rundtouren, echt empfehlensert!
Klein und handlich, passt in jede Hosentasche, ist ein Muss!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden