Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More WAR HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedDTH Autorip WS HW16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
71
4,4 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:16,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Mai 2014
Ich möchte heute als Betroffene eine Rezension posten. Ich gehör(t)e ebenfalls zu den „chronisch Kranken“, bei denen den Schulmedizin nicht weitergewusst hat, und zwar mit einer wirklich Nerven aufreibenden Anfälligkeit für Infektionen aller Art. Krankengeschichte will ich hier nicht näher beschreiben, nur so viel: Nebenhöhlenentzündungen, Herpes, eine Lungenentzündung, Bronchitis waren nicht das Einzige. Mein Arzt und die Fachärzte haben vieles probiert, aber richtig half nichts. Durch die vielen Antibiotika wurde alles eher schlimmer (Frauen wissen, was ich meine ...). Letztes Jahr bin ich in meiner Verzweiflung zum Heilpraktiker gegangen und der schlug die Kuklinski Therapie vor. Lebensumstellung war bei mir nicht viel nötig, das hatte ich eh schon alles ganz gut auf der Reihe (Ernährung usw.).

Dafür gab es Vitamine und Spurenelemente und als Hauptmittel Quinomit (Q10) MSE, Eumetabol (Acetyl-Glutathion) und Hexal 500 mg (Methionin), alles hoch dosiert. Schon nach einem halben Jahr ging es mir gut, die ganzen Infektionen sind wie weggeblasen, und ich bin fit. Das Buch habe ich mir gleich gekauft und verschlungen, weil ich mal verstehen wollte, was da eigentlich alles mit mir passiert war. Es erklärt die Zusammenhänge wirklich gut, für mich ein paar Fremdworte zu viel, aber man versteht es trotzdem gut und kann diese Stellen auch überspringen (Citratzyklus usw.). Insgesamt finde ich es sehr verständlich. Es sind ungefähr 50 Seiten Hintergrund bzw. Theorie und 100 Seiten über die Therapie selbst. Wobei auch bei der Therapie immer Hintergrund erklärt wird, z.B. warum Q10 und Acetyl-Glutathion bei Infektionen helfen. Man kann selbst ganz gut durchfinden und die Therapie allein probieren, so wie es Dr. Kuklinski am Anfang auch sagt. Ich empfehle aber aus meiner Erfahrung zusätzlich einen Heilpraktiker, das ist einfach leichter, wenn man eh schon krank und kaputt ist. Nachdem die erste Kur bei mir so gut geholfen hat, würde ich mir mit dem Buch aber jederzeit zutrauen, das ganze noch mal allein zu machen.

Insgesamt ein sehr empfehlenswertes Buch auch für Anfänger, und vor allem eine tolle Therapie. Danke an Dr. Bodo Kuklinski und Dr. Anja Schemionek!
1212 Kommentare| 189 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2015
ich hatte mir das Buch im Januar 2015 gekauft, fasziniert von den vielen guten Bewertungen hier und voller Hoffnung. Massive Erschöpfung seit mehreren Jahren, ein kostspieliger CFS-Arzt, der mich nicht mit einband und bei dem es keine Fortschritte gab, endlich wieder etwas selbst in die Hand nehmen wollend... Mitochondrien sind die Kraftwerke unserer Zellen, da wollte ich ansetzen..
Als ich es las, kam die Ernüchterung: für mein erstes Gefühl ging es nur um Werte, Messungen, Präparate. Ich war völlig überfordert, mit meinen Kräften ja eh gerade am Ende und habe das Buch frustriert zur Seite gelegt, wolle es wieder verkaufen.

In der Zwischenzeit habe ich mich hier und da schlau gemacht, Sachen gelesen, mit anderen ausgetauscht und als es sich im Juli wieder um dieses Buch drehte, nahm ich es schon vorher skeptisch zur Hand, um eine bestimmte Passage zu lesen und mit einem Mal.. oh Wunder, verstand ich ganz viel und saß den Abend fasziniert bis tief in die Nacht mit diesem Buch. Ein Aha-Erlebnis nach dem anderen.. Sachen, die mein Therapeut nicht beachtet hatte... (ich wusste auf einmal, woher die heftigen Pickel bei hochdosierter B12-Aufnahme kamen etc)
Er gibt viel Anregungen, schlägt wichtige Tests vor, erörtert mögliche Behandlungen, aber es gibt eben nicht DIE Therapie, die bei jedem greift. Es gibt sicherlich ein paar Basics, den Rest muss man selbst rausfinden, auf sich selbst zugeschnitten und es wird sich sicher auch wieder verändern. Ein begleitender Arzt ist schon sinnvoll, zumindest einer, der sich dann mit den Tests auskennt. Bestimmte Labore schicken dann eine Therapieemfehlung mit, die Ansätze sind oft verschieden. Beispiel der Glutathionstoffwechsel ist gestört, dann kann entweder Glutathion oder auch bestimmte B-Vitamine helfen, was in Frage kommt, ergibt sich durch Tests.
Wichtig ist, neben all den ganzen Mikroährstoffen aber auch die Ernährung, moderate Bewegung, Entspannung und Verbesserung der Nachtschlafaktivität. Ziel ist, den Körper nur soweit zu fordern, dass man nicht mehr ATP verbraucht, als er herstellen kann. Sondern er sollte Reserven bilden können, so langsam aus seinem ATP-tief rauskommen. Stichwort Pacing. Das kann man auf viele Wege unterstützen.

Mein ambulanter Therapeut war wie bei vielen anderen ein Reinfall, angeblich CFS-Spezi, es war dann aber doch nur Schema F, hat mich nicht mit ins Boot genommen. Mit dem Buch habe ich viel gelernt, könnte einen neuern Therapeuten viel besser einschätzen und auch gezielt nach Untersuchungen, Problemen fragen, das verdanke ich diesem Buch. Ich habe viel verstanden darüber, bin auf dem Weg zur Fachfrau meiner Kraknheit zu werden (und trotzdem gibt es noch unzählige Fragen, denn CFS ist dermaßen komplex und selten einfach)

Themen, die ich bei chronischer Erschöpfung auch ans Herz legen möchte: Vitamin-D-Spiegel testen, was sagen B12 mit Holo-TC und Eisen mit Ferritin-Wert? Wie ist der Zustand des Darms? Werden Lebensmittel weggelassen, die man nicht gut verträgt oder gar allergisch ist? Senkung des Zuckerkonsums, KH-arme Kost, Sauerstoff für die Zellen, sprich zumindest Spaziergänge mit tiefer Atmung, viel trinken, auch klares Wasser
22 Kommentare| 93 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2016
Dieses Buch ist mein Favorit!!!! Es erklärt so viele komplexe Vorgänge im Körper mit einer Empfehlung, was man bei welchen Beschwerden tun könnte. Es gab beim Lesen so viele Aha-Erlebnisse. Gigantisch! Wenn man Schmerzen/Probleme hat, aber lt. Ärzten ja alles bestens und man gesund ist, kann ich dieses Buch sehr empfehlen!!!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2015
In diesem Buch steht genau mein Werdegang. Ärzte ahnunglos, lustlos, und wurde abgeschoben. Ich begann mich selber orthomolekular aufgrund meiner Heilpraktikerausbildung vor gut 1,5 Jahren zu therapieren. es half...zwar langsam...aber ich bin nun beschwerdefrei. Warum dies so ist...steht in diesem Buch was ich gerade lese.

Sehr auffällig dass Schulmediziner sehr wenig Ahnung von Blutbilder haben, denn das sog. "kleine" oder auch "große" Blutbild....ist wenig aussagend.

Ich habe div Kollagenose-Schübe gehabt...wandernde Muskel- und Gelenksentzündungen, sogar Lupus im Gesicht, aber keine eindeutige Anzeichen dafür im Blut. Also bin ich somatoform hypochondrisch.... Mein CFS/Burn Out...wurde mit einer cortisonspritze erstmal "symptomlos" gemacht. Das war die Lösung des "Sportmediziners". Von irgendwoher habe ich eine AK geg. Zellkerne (HP und Mediziner unter euch wissen bescheid), aber keiner wollte wissen warum und woher das kommt und wie man dagegen vor gehen sollte. Es war den Schulmedizinern egal.
Grund: ich bin sehr sportlich und recht muskulös...ich sehe zunächst erstmal "gesund" aus. Da macht ein Hausarzt nicht sonderlich viel, außer gelber zettel, Schmerzmittel, Antibiosen usw...eben Standard. Geht es übder diesen hinaus...hat der Arzt keine Zeit...erst Recht nicht für die Schreiberei sich vor der versicherung GOÄ technisch zu erklären die nicht zahlen will und kürzt wo es nur geht....Demotivierend für einen Arzt.

Das Buch erfordert etwas Vorkenntnisse im Bereich Medizin, wenn man es genauer verstehen will.

Unter Ursachenforschung.net werde ich umfassend über das thema mit Quellennachweis und Empfehlung für das Buch bloggen.
0Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2016
Fachlich sicherlich hilfreich, wenn man in der Materie drin steht. Zudem viel generisches aus der Biologie was ich bereits kannte. Trotzdem hat mir das Buch nicht weitergeholfen, da es sich liest wie ein Befundbericht vom Arzt, sprich genau so kryptisch. Jetzt habe ich es gelesen, ein paar Standardempfehlungen für ein paar Krankheiten gesehen, aber kein klares Bild darüber wie ich meinen Energiestoffwechsel wieder in Ordnung bringen kann. Unglücklicherweise habe ich mehrere Symptome, deren Medikation sich gemäß Buch gegenseitig ausschließt. Ich müsste mich also entscheiden, welche Krankheit überwiegt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Im vorliegenden Buch schildert Bodo Kuklinski seinen Ansatz einer Mitochondrientherapie, weil er geschädigte, gehemmte und in ihrem Stoffwechsel beeinträchtigte Mitochondrien als Ursache einer Vielzahl von Zivilsationskrankheiten und "Alltags-Wehwehchen" ausgemacht hat. Dazu zählen beispielsweise Bluthochdruck, Diabetes, Erschöpfung, Schlafstörungen, Übelkeit, Gallensteine bis hin zu häufigen Infekten, Verdauungsproblemen etc. Grund für diese Erkrankungen ist in erster Linie oxidativer und nitrosativer Stress.
Der Autor erklärt genau die Funktionsweise der Mitochondrien als "Kraftwerke" des Körpers und deren Schädigung als Ursache für eine Vielzahl von Beschwerden klingt plausibel, wenn man bedenkt, welch' wichtige Rolle die Mitochondrien im Körper spielen.
Kuklinksi verweist auch darauf, dass ein schulmedizinischer Medikamenteneinsatz in der Regel die Probleme nicht lindert oder löst, sondern meist sogar noch verschärft. Deshalb setzt er auf den alternativen Ansatz der MItochondrientherapie um eben diese zu stimulieren und zur Regeneration zu animieren.
Hierfür sind allein schon einfach umsetzbare Punkte wie vernünftige körperliche Bewegung und ausgewogene gesunde Ernährung von fundamentaler Bedeutung. Der Autor gibt jedoch noch eine große Anzahl weiterer wertvoller Tipps und Hinweise, wie dieses Ziel erreicht werden kann.
Das Buch ist insgesamt wirklich sehr, sehr interessant, alle Inhalte werden auch dem Laien gut und nachvollziehbar erklärt und ich persönlich finde den Erklärungs- und Therapieansatz schlüssig und plausibel. Zumindest hat dieser Ansatz, das Recht ernst genommen zu werden, denn allein die Alternative - unbefristete Medikamenteneinnahme ohne Aussicht auf Erfolg - erscheint nicht wirklich erstrebenswert und zielführend.
0Kommentar| 129 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2015
Dieses Buch ist das BESTE, das ich jeh über Mitochondrientherapie gelsen habe udn ich kenne Einige!

Auch gerade bzgl. ME/CFS - auch der Abschnitt, was ME/CFS ist - Klasse geschrieben und so gute, hilfreiche und umsetzbare Tipps.

Danke :-)
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2015
Mein Arzt meinte, ich sei Schlafapnoiker.
Morgens immer müde, tagsüber ebenso,keine Kraft.
Ich habe mich nach Angaben des des Autors mit einer Vitamintherapie behandelt und
meine Schlafprobleme scheinen wie verschwunden.
Allerdings brauchte ich meine Ernährung nicht mehr um zu stellen, da ich mich schon seit langem
Low Carb (Steinzeit) ernähre. Zudem „esse“ ich neuerdings jeden Tag grüne Smoothies.
Auch an die anderen Ratschläge des Buches halte ich mich. Abends z.B.benutze ich den PC nur noch mit einer Blaulichtfilterbrille.
Ursache meiner Mitochondriopathie ist wohl ein Unfall vor zwei Jahren.
Seitdem habe ich immer wieder Nackenschmerzen. Laut Röntgenbefund und MRT ist aber alles
in Ordnung.
Ich kann dieses Buch nur allen empfehlen!!!
22 Kommentare| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2014
...ist dieses Buch ein weiterer Meilenstein der eigenen medizinischen Fortbildung. Denn im Grunde können wir uns auf die Schulmedizin nicht mehr verlassen. Ich bin zwar Gegnerin der absoluten "Gewaltentrennung" (ENTWEDER Schulmedizin ODER alternative Therapieformen), denn ich denke, dass beide Hand in Hand für uns Menschen die stärkste Verbindung wären... so oder ähnlich schreiben es auch die Autoren und weisen darauf hin, dass für die chronischen Fälle die Chemiekeulen eher versagen und erklären dann ausführlichst, warum. Dies leuchtet ein. Beschäftigt man sich jedoch allgemein mit dem Funktionieren des (eigenen) menschlichen Körpers, so ist diese Übernahme von Verantwortung dann nicht neu. Allerdings wird detailliert - für meine Begriffe übrigens teilweise ZU medizinisch, aber dann überspringt man diese Parts - erklärt, was "hinter den Kulissen" abläuft, was die Zellen für gesundes Arbeiten benötigen und welche fatalen Auswirkungen der Kreislauf der Medikamentenbomben hat. Ich hochachte Menschen, die sich mit Elan und Energie für ihr Thema einsetzen und dass das bei beiden Autoren der Fall ist, liest man auf allen Seiten dieses sehr empfehlenswerten Werkes. Daher: es MUSS in den Bücherschrank eines jeden, der sich für Alternativkonzepte interessiert!
22 Kommentare| 43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2015
Das Buch hat mich gerettet! Ich habe viele Symptome bereits gehabt, die in diesem Buch beschrieben sind. Ich habe viel Geld in gute Vitatmine aus der Apotheke investiert. Nach langen sechs Monaten ging es mir endlich wieder gut. Habe noch weitergemacht. Jetzt geht es mir besser als vorher! Sehr empfehlenswert!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden