Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Slop16 Hier klicken Fire reduziertemalbuecher Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
28
4,7 von 5 Sternen
Format: Broschiert|Ändern
Preis:17,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. April 2011
In der heutigen schnelllebigen Zeit der "Fast Food" Esoterik, wo ich mir mal auf die Schnelle alles "bestellen"
oder "wünschen" kann, ist dieses Buch eine wundervoll unbequeme Antwort darauf. Auf den Punkt gebracht ist
dieses Buch ein liebevolles Plädoyer eines wahrhaften Aufbruchs zu sich selbst. Aber unbequem deshalb, weil der
Autor sehr deutlich aufzeigt, dass der Weg zu innerem Frieden und Erfüllung immer nur über mich selbst und alle
meine "Schatten" gehen kann. Und das ist oft weder spaßig noch bequem. Es erfordert Mut, Durchhaltevermögen und
den Willen etwas zu verändern. Ich denke, viele werden dieses Buch weglegen und sich sagen "Der spinnt wohl, das
ist mir viel zu anstrengend, da muss es einen leichteren Weg geben." Nein...gibt es nicht. Das ist auch meine
Erfahrung nach 20 Jahren auf der Suche. Was mir zudem besonders gefällt, ist die Tatsache, dass der Autor sowohl
selbst, als auch durch seine vielen Klienten unendlich viel "Leid" und "menschliche Selbstzerstörung" miterlebt
hat und dieses Buch trotzdem frei von Zynismus ist. Es ist einfach ein Aufzeigen eines Weges der funktioniert,
wenn man es denn will.
11 Kommentar| 86 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2011
Ähnlich wie Ken Wilber spricht sich Abdi Assadi in "Schatten auf dem Pfad" für eine Kombination von Spiritualität und Psychotherapie aus, um eine innere Heilung zu erfahren. Deutlich stellt er heraus, dass der Weg lang und steinig ist, dass es nur über Schmerzen geht. Assadi: "Seelische Öffnungen sind ihrem Wesen nach explosiv und hinterlassen uns anfänglich oft mit einem Gefühl der Verwirrung oder des Überwältigtseins. Sie können sogar den Symptomen eines Nervenzusammenbruchs ähneln."

Abdi Assadi hat selbst einiges durchgemacht: Er war eine Zeit lang drogensüchtig, Beziehungen zu geliebten Frauen scheiterten, er kennt die Depression. Darüber hinaus hat er als Akkupunkteur AIDS-Kranke beim Sterben begleitet. Diese Erfahungen haben Assadi nicht verbittert, im Gegenteil, sie haben ihn reifer gemacht. Seine spirituellen Wurzeln hat der New Yorker bei Advaita-Lehrer Ramana Maharshi und im Schamanismus.

"Schatten auf dem Pfad" ist ein flüssig lesbares Buch, inhaltlich geht es allerdings ans Eingemachte. "Wir sind alle schwer verwundet und müssen mit dieser Tatsache ferig werden", schreibt Assadi, der zudem darauf hinweist, dass wir mit unserer Intelligenz zwar nah ans Erwachen kommen können, "aber im weiteren Verlauf ist unser Verstand nicht nur unbrauchbar, sondern ein echtes Hindernis."
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2012
Das Buch 'Schatten auf dem Pfad' ist das Werk des amerikanischen Autors, Akupunkteurs und Heilers Abdi Assadi, der Ursprünglich seine Wurzeln im Nahen Osten und auf dem West-Afrikanischen Kontinent hat.

Nach einer turbulenten Jugend erlebte Abdi Assadi seinen eigenen Erzählungen nach ein von Drogen und Süchten beherrschtes Leben in New York, welches Ihn schließlich auf seinen spirituellen Weg führte. Abdi Assadi erzählt in seinem Buch sehr anschaulich warum und wie ihn seine Erlebnisse und Erfahrungen bewogen haben sein Leben entsprechend auszurichten und dieses Buch zu schreiben.

Ich selbst habe eigentlich mit Esoterik und Spiritualität wenig am Hut und verspüre eine natürliche Abneigung gegen Bücher dieses Genres, bin aber mit einem Freund zu der Lesung von Abdi Assadi in Rahmen seines Hamburg Besuches 2011 gegangen und so mit seinem Buch in Kontakt gekommen.

Die Person Abdi Assadi und das was er über das Buch und den Inhalt erzählte, hat mich dann doch sehr interessiert, vor allem weil es meiner Meinung nach mit Esoterik so gar nichts zu tun hat. Abdi Assadi ist mir als sehr präsente Persönlichkeit aufgefallen und hat mir in der Lesung ein starkes Gefühl der Gelassenheit vermittelt, welches ich so noch nicht erlebt habe.

Ich spreche zwar nicht so gut Englisch als daß ich alles verstanden hätte, aber der Übersetzer des Buches ins Deutsche, war ebenfalls anwesend und so konnte ich doch Klarheit über das gewinnen wovon Abdi Assadi spricht. Daraufhin habe ich mir die Deutsche Ausgabe bestellt und schon zweimal gelesen.
Dieses Buch ist alles andere als ein Ratgeber der herkömmlichen Art, aber es hilft ungemein zu sich selber zu finden bzw. zu sich selber zu stehen.
Man muß natürlich auch bereit sein die Wahrheit die man sieht anzuerkennen um dann daran zu arbeiten weiter auf sich zu zugehen.

Abdi Assadi ist in seiner ganzen Art sehr direkt, klar und nachvollziehbar und genauso ist auch sein Buch geschrieben. 'Schatten auf dem Pfad' ist keine Leichte Kost und man wird das Buch sicher öfter lesen und immer wieder neues Entdecken, aber es ist für mich ein verläßlicher Begleiter auf dem Weg zu mir geworden den ich immer mal wieder zu Rate ziehe.

Ich kann dieses Buch allen empfehlen die sich mit Selbstfindung auseinander setzen wollen ohne sich mit dem allgemeinen Esoterik und 10 Punkte Ratgeber-Gedöns rumärgern zu müssen.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2011
Achtung:
Wer dieses Buch gelesen hat, braucht vielleicht manchen anderen Erleuchungs-Ratgeber nicht mehr...(hoffentlich hat der Verleger das vorher bedacht).
Abdi Assadi, ein erfahrener Kampfkünstler, Therapeut und langjährig Suchender, räumt mit vielen spirituellen Erleuchtungs-Geschichten auf - er tut es freundlich, liebevoll und mit großem Herzen...aber konsequent.

Auf einem spirituellen Pfad gibt es nichts zu gewinnen, es gibt kein "Mehr", sondern ein "Weniger" an Geschichten, Selbstbeschreibungen und Interpretationen.
Es gibt, zumindest als Ziel, keine großartigen Visionen, kein helles Licht, keine spirituellen Erleuchtungsgeschichten, kein endloses immerwährendes Glücksgefühl - nur die reine, vollkommen ungeschminkte, und häufig absolut unspektakuläre Wahrheit.
Die tägliche Achtsamkeit beim Atmen, die innere Haltung des "Nicht-Bewertens" sowie liebevolle Präsenz mit dem, was gerade ist - das alles hat wenig mit Verklärung und Überhöhung des eigenen Seins zu tun.
Asadi schreibt, häufig anhand seiner eigenen Person, wie schmerzhaft Erkenntnis und Erwachen ist, weil der Weg leider nicht am eigenen Schatten vorbei, sondern mitten in ihn hinein führt.
"Der erwachte Zustand bietet zwar eine Veränderung des Standpunktes, verändert aber nicht die Persönlichkeit. Die Persönlichkeit braucht ihre eigene Heilung. Für einige kann es Psychotherapie sein, für andere kann es gründliche Körperarbeit sein, die den emotionalen Schmerz aus der Kindheit löst, für andere sind es Schauspiel oder Kunstkurse."

Jeder Mensch, der sich auf einem Pfad wähnt, kann sich von Abdi Assadi durch unterschiedliche Kapitel führen lassen.
Er beleuchtet Beziehungs- Guru,- Romantik- und Erleuchtungsverirrungen auf ebenso klare wie freundliche Art - das nährt und macht Mut, weiter zu gehen - mitten in den Schatten hinein.

Sollte in dieser Buchbesprechung der Eindruck entstehen, Abdi Assadi sei besserwisserisch oder überheblich, so ist dies bedauerlich und vor allem ganz falsch!
Assadis richtet einfach nur ein Licht ins Dunkle - vor allem in sein eigenes - und das wirkt an keiner Stelle unangenehm oder von oben herab. Aber am besten lesen Sie einfach selbst!
0Kommentar| 70 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2011
Wer an beschönigenden Verzerrungen der (persönlichen und globalen) Realität interessiert ist, sollte dieses Buch lieber außer Acht lassen. Denn es gibt bereits tausende Bücher auf dem (Pseudo-) esoterisch-spirituellen Markt, in denen man sich alles herbeiwünschen, krampfhaft positiv denken oder in irgendwelchen "Schöne heile Welt"-Meditationen schwelgen kann...
und so immer an der Oberfläche seiner Selbst bleibt!
Ich habe es selbst erlebt. Ich war auf vielen spirituellen Festivals, Satsangs und Vorträgen. Viele dieser Menschen sind die Oberflächlichsten, die ich je kennengelernt habe! Denn sie sind nicht authentisch, sie leben in einer Scheinwelt, in der Wut, Gewalt, Gier, Neid, Krieg usw. nicht sein darf. Doch man kann nicht über diese Dinge hinauswachsen, indem man sie verdrängt oder beschönigt. Sondern indem man sie integriert und die Ursache für all das im eigenen Innern erkennt und transzendiert.

Natürlich habe ich auch selbst schon all das durchgemacht, dass mein Ego mir vorgaukelt, etwas Besseres zu sein, besonders spirituell zu sein usw. Und ich bin sicher auch noch nicht darüber hinweg. Aber wichtig ist sicher, dass man diese Muster überhaupt erst einmal in sich erkennt und entlarvt als reine Ego-spielchen.

Dieses Buch kann dir dabei helfen, tiefer zu gehen und dich mit dem zu beschäftigen, was wirklich in dir in jedem Moment an Gefühlen, Gedanken usw. passiert. Der Autor kann dir mit seinem umfangreichen Erfahrungsschatz dabei helfen, ganz authentisch deine eigene innere Realität wahrzunehmen, zu erkennen und zu transzendieren.

Das ist wirkliche Spiritualität: Indem man nichts beschönigt oder irgendwelche Lehren, Dogmen oder Techniken von außen aufstülpt, sondern ganz bewusst jeden Moment seines Lebens sich treu bleibt und sich dem eigenen dunklen Keller der unbewussten und verdrängten Persönlichkeitsanteile stellt.
Nur so kann wirkliche Befreiung geschehen.

Der Autor spricht viele Themen an, wie z.b. Beziehungen, Sexualität, Erleuchtung, Gurus, Unterdrückte Gefühle, Eltern, Tod...

Also unbedingt lesen, ihr werdet es nicht bereuen!

Passend hierzu möchte ich allen unbedingt ein weiteres Buch empfehlen. Denn es ist einzigartig, weil es sich als einziges mir bekanntes Buch so tiefgehend mit dem Thema Dunkelheit, Finsternis, der "optischen Stille" beschäftigt. Denn wahrscheinlich alle Menschen haben Angst vor der Dunkelheit. Und in unserer größten Angst liegt unser größtes Potenzial verborgen, wenn man sich ihr stellt!
Strahlende Finsternis
11 Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2011
Nun liegt das in Amerika schon im Jahr 2007 erschienene Buch in deutscher Sprache vor. Der spirituelle Lehrer und Therapeut Abdi Assadi legt mit treffenden Vergleichen und viel Sprachwitz dar, wie spirituelle Entwicklung ohne tiefe Heilung von alten seelischen Wunden in Sackgassen und somit oft genug in die Ego-Aufplusterung führt. Ein spiritueller Weg ersetzt keine Therapie, das wird mehr als deutlich: 'Wir steigen in den Zug im Glauben, dass wir unsere Schmutzwäsche zurücklassen, müssen aber erfahren, dass der Gestank mitreist.' Die meist mühsamen und schmerzhaften Prozesse der inneren Heilung dauern oft jahre- oder jahrzehntelang. Der Autor führt das u.a. näher aus am Beispiel von Menschen, die sich in leidvoller Wiederholung immer wieder an 'unmögliche' Partner binden.
Es geht auf dem spirituellen Pfad um ein kontinuierliches Konfrontieren und Abschminken auch auf der psychologischen Ebene, letztlich um ein Annehmen auch der ganz dunklen Seiten in uns, um Schattenarbeit. Bis irgendwann das Licht, das schon immer da ist, vermehrt hervorschimmert und wir merken, dass wir das Leuchten selbst sind.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2013
Man spürt die Authentizität des Autors hinter jedem Wort - trotz Übersetzung. Es ist kein Buch für Selbsthilfejunkies, kein Buch für Menschen, die nach dem Rezpept suchen, wie sie ihr Leben in drei Worhshops auf die Reihe kriegen - obwohl - vielleicht auch gerade für sie, um zu erfahren, dass das wahrscheinlich nicht funktionieren wird. Es ist ein Buch mit einer besonderen Klarheit. Und es ist ein unbarmherziges Buch, ein Buch, das dem Ego an den Kragen geht, wenn man den Mut hat, sich selbst dahinter zu erkennen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2011
Fantastisch!
So können nur Amerikaner schreiben. Noch konkreter - nur New Yorker können derart Spiritualität und Toughness miteinander verbinden. Wer diese Stadt nicht nur von netten Chelsea oder Greenwich Village Spots her kennt, weiß, was es dort für ein Elend gibt. Mittendrin scheint A. Assadi seine heilerische und spirituelle Praxis zu führen. Der Titel "Schatten auf dem Pfad" betrifft nur einen relativ kleinen Abschnitt des Buches und bezieht sich auf die wohlbekannte psychologische Schattenarbeit. In den weiteren Kapiteln findet jeder Stadtbewohner der westlichen Welt etwas, worin er sich wiedererkennen kann: Seelische Wunden, Abhängigkeit, Sucht, die Schwierigkeiten mit Liebe und Beziehungen, Obdachlosigkeit, Aids, Akupunktur, Kampfkunst, Pseudogurus, Fallen auf dem spirituellen weg, ein bisschen Ramana Maharshi, Motoradbegeisterung, usw. Wer das Buch von Noah Levine mochte, dem Punk-Junkie-Sohn des berühmten spirituellen Lehrers Stephen Levine, wird hier auch begeistert sein!
Knackig!
0Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2011
Dieses Buch ist wichtig, weil es darauf aufmerksam macht, wie betrügerisch diese Eso-welle-Light ist, wie viel da unter den Teppich gekehrt wird, wie sehr das Ego mitstrickt an dem Gefühl, durch Meditation etc., etwas Besseres zu sein.
ABER, auch der Autor lässt mich manchmal stutzen, denn er bewertet - unter der Hand - natürlich auch stetig, obwohl er das explizit ablehnt.
Dennoch - viele wichtige Einsichten über den spirituellen Weg.
Das Buch gehört gelesen, weil es viele unangenehme Wahrheiten ausspricht, z.B. dass der spirituelle Weg nicht angenehm ist.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2011
... dass sich ein Autor dieser Thematik annimmt und ein Verlag ein solches Buch publiziert! Meinen Glückwunsch zu diesem gelungenen Werk, das in eindrucksvoller Weise genau die Themen anspricht, die viele Anbieter von Fastfood-Erleuchtung aus gutem Grund ausklammern.

Seit vielen Jahren beobachte ich eine explosionsartige Zunahme von immer exotischeren Seminaren, die selbst von einst seriösen Seminaranbietern ungefragt ins Programm aufgenommen werden. Dabei scheint alleiniges Kriterium der möglichst laut schreiende Titel zu sein. Geprüft wird nicht, ob etwas Sinnvolles dahintersteckt, sondern offensichtlich nur, ob sich daraus gutes Kapital schlagen lässt. Es gibt auf der anderen Seite immer mehr Menschen, die im Schnellverfahren all das loswerden möchten, was Sie trennt von den blumigen Aussichten auf Geld, Liebe, Gesundheit - möglichst immerwährend und sofort!

Hier setzt Abdi Assadi mit deutlichen Worten sein Seziermesser an und befreit uns von der Illusion, dass die Entwicklung unserer eigenen Persönlichkeit im Schnellverfahren über ein oder zwei Wochenenden bewerkstelligt werden kann. Er führt sehr klar und unmissverständlich vor Augen, was uns erwartet, wenn wir einer dieser Light-Versionen folgen und einen großen Bogen um die Mühen der Selbsterkenntnis und um die Lügen unserer Ego-Natur machen möchten. Dabei zeigt er immer wieder Alternativen auf, die zwar oft schmerzlich und langwierig sein werden, dafür aber wirkliche Veränderungen ermöglichen.

Durch meine eigene Arbeit mit Klienten und Patienten kann ich fast jeden Satz in diesem Buch unterstreichen, weil die Auswirkungen vieler schneller Heilsversprechungen mein tägliches Brot sind. Um so mehr freue ich mich, dass ich eigene Ansichten und persönliche Erfahrungen nun mit diesem gelungenen Buch unterstreichen kann! Der Autor spart dabei kaum einen Lebensbereich aus: unser Wunsch nach Bequemlichkeit, oft versteckte Suchttendenzen, die Suche nach Gurus, Verdrängung unserer Schattenanteile, das Ideal der "romantischen" Beziehung, Hilflosigkeit und Gnade, der Wunsch nach kurzfristigen Lösungen, die Illusion des Glücks, der Umgang mit dem Tod, die Notwendigkeit der Absicht zur Veränderung, der Umgang mit dem psychischen Erbe unserer Vorfahren. All diesen Themen ist gemeinsam, dass er sie selbst am eigenen Körper, an der eigenen Seele erlebt und erlitten hat. Das macht für mich - wenn man über die Längen der ersten Seiten hinweglesen kann - die hohe Glaubwürdigkeit dieses Buches aus.

Summa summarum: Eine 100%ige Empfehlung!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden