Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimitedMikeSinger BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
6
Einfach nur Dies
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:18,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 14. März 2017
bring dieses Thema auf den Punkt ohne Ausschmückungen. Den Inhalt und die Botschaft haben hier viele schon beschrieben und ich möchte nicht alles wiederholen. Es lebe das LEBEN!!! KLARE KAUFEMPFEHLUNG!!! Ebenfalls sehr zu empfehlen: DAS OFFENE GEHEIMNIS - Tony Parsons
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. September 2008
Ja, Das ist Es! Obwohl dieses Buch, das momentan aktuelle von Tony "Einfach nur Dies" heißt, würde ich es wie sein vorheriges Buch mit "Das ist Es" + "2.Teil" betiteln. Es schließt sich an den Vorgänger an, ist wieder sehr direkt, kompromißlos und läßt den Verstand verzweifeln. Es bietet nichts Neues, nichts was Tony nicht schon gesagt hätte, aber wenn schon alles gesagt ist, was soll es dann Neues geben? Mein Verstand jedenfalls will nichts Neues, aber das Bekannte permanent wiederholt bekommen! Wer Tony kennt, der weiß, daß es wohl kaum möglich ist, dieses Wissen liebevoller, humorvoller und geduldiger zu vermitteln. Was Tony klar und eindeutig von "Lehrern" der Advaita Szene unterscheidet ist, daß er ganz entschieden die Existenz eines separaten Individuums verneint. Es gibt keinen Lehrer, keine Lehre und keinen Schüler, sondern nur Sein. Tony hat keinerlei Ambitionen "jemandem" etwas zu geben, es gibt ja niemanden. Für mich selbst hat sich eine unschätzbare Erkenntniss aufgetan, als ich den Unterschied zwischen "Lehrern, Gurus" und "Niemanden" erkannt hatte. Durch Lehrer und eine Lehre wird leider das Ego letztendlich gestärkt und nicht aufgelöst. Bei Tony besteht die Gefahr dieser Verstärkung jedenfalls nicht.
Das Buch beinhaltet Fragen und Antworten der Meetings mit Tony aus den Jahren 2006/2007.
Insgesamt ist das Buch eine klasse Fortsetzung seiner bisherigen Veröffentlichungen. Für Leser die bisher kein Buch von Tony kennen, würde ich aber aufgrund des größeren Umfanges "Das ist Es" empfehlen.
11 Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Mai 2009
Der Inhalt des Buches ist radikal. Der Verstand setzt einfach aus. Tony Parsons versucht auf Fragen mit Worten zu antworten und etwas zu beschreiben, das jenseits von Worten liegt und mit dem Verstand nicht zu erfassen ist. Da gibt es kein Kompromiss mit Methoden usw., mit denen das Sein zu erlangen ist. Wie gerne möchte man doch verstehen oder etwas tun, um an Das näher zu kommen oder das Das zu erleben. Völlig kompromisslos zerpflückt Tony Parsons alles.

Nach dem Buch "Das ist es" gibt es noch mehr Klarheit. Da ist noch Jemand, aber ich kann nach diesen beiden Büchern nun viele andere Bücher weggeben. Das Suchen in einer bestimmten Form hat aufgehört. Tony Parsons sagt, zu ihm würden viele Leute kommen, die mehr Klarheit gewonnen hätten, aber es sei noch nicht Das. Doch schon diese Klarheit verändert alles. Danke!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. September 2008
Bei aller Wertschätzung für Tony Parsons und seine Botschaft kann ich dieses Buch nicht empfehlen. Wo NICHTS ist, gibt es auch nichts NEUES.
Es ist eigentlich nur eine (für mich) eher langweilige Fortsetzung von DAS IST ES. Wer die Botschaft von Tony Parsons kennenlernen möchte, sollte "Das ist es" lesen oder "Das Offene Geheimnis - aus meiner Sicht ist da ALLES bzw. NICHTS gesagt. 2 Sterne bekommt es auch nur, weil 18 Euro für magere 160 Seiten in relativ großer Schrift auch etwas viel sind. Aber WEN kümmerts??
22 Kommentare| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Dezember 2011
Wer Tony Parsons kennt wird auch dieses Buch schätzen. Wer zum ersten Mal mit dem Thema Non-Dualität und Tonys kompromissloser Interpretation in Kontakt kommt könnte überfordert sein. Das Buch ist im Grunde eine Fortsetzung seiner bisherigen. Da das Thema an sich sich nicht für intellektuelle Akrobatik eignet gibt es auch nicht allzu viel Neues darin. Doch das ist auch genau das, was Tony immer wieder sagt: für den Intellekt, für den Sucher gibt es bei seiner Botschaft nichts zu holen. Persönlich empfand ich die Botschaft darin noch um eine Spur pointierter als in seinen vorangegangenen Bücher und ich hatte auch nicht die Erwartung plötzlich Neues zu diesem Thema zu lesen. Es ging mehr um die Vertiefung und Wiederholung dieser Botschaft und diesen Effekt hat es bei mir definitiv gehabt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Juni 2009
Nachdem ich Tony und seine liebenswert-witzig-einfache Art live erlebt habe, "höre" ich ihn jetzt, wenn ich seine Bücher lese.
Das ist ein großer Unterschied (vorher wirkten seine Antworten manchmal ein bisschen arrogant oder stereotyp auch mich). Ohne jeden Zweifel spricht er aus einer klaren Sicht, die nicht wirklich in Worte zu fassen ist, aber zwischen den Worten durchscheint.

Das einzige, was mich jetzt noch (ein bisschen) "stört" oder verwirrt, ist das Reden von "vor der Befreiung/nach der Befreiung", was die Illusion von Zeit real erscheinen lässt und den Eindruck erweckt, als gäbe es doch irgendetwas zu erreichen, nur eben nicht für das "Ich".
Daher würde ich am liebsten 4,5 Punkte geben.

Die Fragen, die in diesem Buch gestellt werden, finde ich insgesamt interessanter als die in seinem vorigen Buch Das ist es: Vom Ende der Illusion des Getrenntseins, es geht sozusagen eher um die "letzten Fragen", wenn Themen wie Verantwortung oder Entscheidungen schon klar sind.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden