Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-1 von 1 Rezensionen werden angezeigt(4 Sterne). Alle 4 Rezensionen anzeigen
am 2. Januar 2011
Schönborn stellt zu Beginn die wichtigen physikalischen und biomechanischen Prinzipien im Tennis vor. Dabei untermauert er das ganze mit anschaulichen Grafiken, Skizzen und Bildern von aktuellen Tennisprofis. Dabei gewinnt man ganz neue Erkenntnisse über den Sinn bestimmter Bewegungsteile.
Im Zentrum des Konzept liegt dabei die funktionale Bewegungsanalyse, die jeder (Teil)bewegung eine bestimmte Funktion zuordnet.

Schönborn teilt das Tennisfeld in verschiedenste Zielzonen, die allerdings nicht immer nachvollziehbar sind.

Der praktische Übungsteil ist an einigen Stellen etwas fragwürdig. Beispielsweise werden im Teil "Koordinationsentwicklung" neben durchaus methodisch richtigen Übungen (Prellen/in der Luft halten von Bällen mit Hand/Schläger) der Erwerb von Spezialschlägen durch die Füße oder hinter dem Rücken empfohlen sowie Schläger durch die Luft geworfen, was zusehende Eltern bestimmt schockieren würde - zu Recht. Hinzu kommen der sinnlose Erwerb des Beckerhechts oder bereits der Erwerb des Halbvolleys. Erst dann beginnen nämlich die Stufen "Shorttennis" und "Minitennis".

Der restliche Übungsteil enthält eine unendlich erscheinende Kombination von Zielfeldern, deren taktischer Kontext nur gelegentlich erklärt wird. Außerdem sind wie bereits angesprochen die Skizzen aufgrund der vielen Pfeile sehr unübersichtlich.

Gut finde ich hingegen den Konditionsteil, in dem praxisorientierte "Komplextrainingsübungen" dargestellt werden wie z.B. das Schleudern von Medizinbällen aus dem Oberkörper.

Fazit: Eine hervorragende theoretische Darstellung der Tennistechnik, aber ein Praxisteil mit einigen Schwachstellen. Aus diesem Grund habe ich mir zusätzlich "Mit Ballspielen zum Tennis" gekauft, das diese Lücke gut schließt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken