Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Duplo studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ sicherheitsbeleuchtung Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
17
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
15
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:6,50 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Dezember 2001
Im 2.Band von Detektiv Conan ist Conan/Shinichi zwar noch nicht groß , dafür aber in der Grundschule . da er ja außerdem auch in der Detektei mori bei seiner "ehemaligen" Freundin Ran wohnt kann er Rans Vater weiterhin unter die Arme greifen wenn er einen Fall bekommt . Er bekommt auch wieder etwas mit den "Männern in schwarz" zu tun und dazu noch mit einem "Poltergeist".
Auf jeden Fall ein superwitziger und spannender Manga !!!
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2012
WIe immer alles gut. Versand vor dem angekündtigen Termin (2 Werktage). Ware einwandfrei. Was im Manga steht verrat ich natürlich nicht. Band 1 hab ich heut zuende gelesen und die Tage werd ich Band 2 lesen. ich brauch immer länger für ein Band, da ich nur ab und zu blätter (zb im Zug). Ich bin dabei alle Mangas nach und nach zu kaufen, da ich ein großer Fan der Reihe und auch der Serie bin. Bei den meisten aber ist es halt so, dass ich nunmal weiß wie sie ausgehen, aber das stört mich nicht, spannend bis zur letzten Seite und ein Hauch von Romantik und Liebe liegt in den Seiten.
Die Rezension schrieb nicht Danni, sondern die Freundin (weibl. 18 Jahre) , da nur ich das lese - er kann dem nix abgewinnen.

Für Kenner ein MUSS! Und für Neulinge: Es lohnt sich. Es bringt ein Stück Kindheit zurück. Ich finde es spannender und besser als diese neuen "Kindersendungen" und die diversen US-Amerikanischen Krimisendungen wie Law&Order* etc. Fantastische Reihe.
So, meine Rezension ist lang genug, aber das Beste muss sein Ende haben.
Viel Spaß beim rätseln und schmökern, ihr Meisterdetektive! :-)

* - Ich will keine Sendungen runterziehen, das waren lediglich Beispiele.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2015
Inhalt
Nachdem Shinichi Kudo geschrumpft wurde, lebt er nun als Conan Edogawa bei seiner Klassenkameradin Ran Mori. In der Hoffnung durch Kogoro Mori an die Männer in Schwarz ran zu kommen, hilft er dem verkorksten Detektiv seine Fälle zu lösen. Diesmal muss Conan Kogoro dabei helfen einen Fall aufzuklären, bei dem ein Mann starb, den dieser beschattet hat. Es wird ziemlich kniffelig, denn der Verdächtige hat ein starkes Alibi. Doch Conan hat auch ein eigenes Abenteuer zu bestehen, denn seine Mitschüler drängen ihn dazu auf eine Geisterjagd mit ihnen zu gehen.

Meine Meinung
Im zweiten band um den jungen Detektiv, gibt es drei Fälle zu lösen.

Zum einen wird ein Mann ermordet, den Kogoro mehrere Tage lang beschattet hat. Der Verdächtige, der davon zu profitieren scheint, hat aber ein Alibi, dass niemand wiederlegen kann. Wie also wurde das Verbrechen begannen?

Im zweiten Fall wird Kogoro von einem Mädchen engagiert ihren Vater zu finden. Obwohl es ihm gelingt, wird der Mann kurz darauf tot aufgefunden und das Mädchen ist verschwunden. Ran macht sich furchtbare Sorgen, weshalb die Ermittlungen des Detektivs weiter gehen müssen um die ganze Wahrheit zu erfassen.

Zuletzt darf Conan auch ein eigenes Abenteuer erleben. Da er nun zur Grundschule geht, wollen ihn drei seiner Klassenkameraden dazu überreden ein Haus anzusehen. Angeblich spuckt es dort. Conan glaubt nicht an so was, doch ihn bleibt nicht wirklich eine Wahl.

Conans Leben bei den Moris hat sich etwas eingependelt. Zu seinem Leidwesen muss er nun in die Grundschule gehen, was er Professor Agasa zu verdanken hat. Doch der Professor tut noch viel mehr für ihn, so erfindet er nicht nur Lügen über Conans angebliche Eltern und weshalb diese sich nicht um ihr Kind kümmern, er erfindet auch nützliches Werkzeug, das dem kleinen Detektiv bei der Verbrecherjagd hilft. So darf Conan in diesem Band gleich drei neue Erfindungen einsetzen und sich von deren Nützlichkeit überzeugen lassen.

Damit dem kleinen Detektiv nicht langweilig wird, bekommt er nun Freunde aus seiner Klasse. Nun ja, er wird viel mehr unfreiwillig in die Gruppe um Ayumi, Genta und Mitsuhiko hinein gezogen. So muss Conan gezwungenermaßen mit den Kindern zusammen etwas unternehmen, während er gleichzeitig darauf achtet, dass ihnen nichts passiert.

Bei diesen Fällen gibt es auch eine winzige Berührungsstelle mit der Organisation, die mal wieder unter Beweis stellt, dass sie skrupellos handelt und sich nimmt, was sie will. Damit wird Conans Feind etwas stärker beleuchtet und aufgezeigt, in was Shinichi da hinein geraten ist.

Auch diesmal hält sich Aoyama an seine ausdrucksstarken Gesichter, die die Handlung unterstreichen. Um den Fällen etwas Ernst zu nehmen, werden immer wieder Albernheiten eingefügt, die alles auflockern. Zumeist ist Conan für diese Komik verantwortlich, auch auch Kogoro trägt unfreiwillig seinen Part bei.

Fazit
Shinichi beginnt sich mit seinem Leben als Conan zu organisieren, blöd nur, dass nun Kogoro seinen Ruhm fürs Lösen der Fälle kassiert. Noch blöder ist, dass er nun zur Grundschule gehen muss, wo er prompt auf Kinder trifft, die ihn zum Freund haben wollen, ob es ihm nun passt oder nicht. Man darf gespannt sein, was den kleinen Detektiv noch so alles erwartet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Conan ist entsetzt. Professor Agasa hat ihn in der Grundschule angemeldet, wo er doch eigentlich schon 16 Jahre alt ist. Wenn nur das Gift nicht gewesen wäre! Das hat ihn, den Meisterdetektiv Shinichi, schrumpfen lassen und jetzt steckt er im Körper eines Sechsjährigen.
Doch nach dem ersten Schultag trifft er vor der Schule Kogoro Mori. Bei dieser Detektiv-Niete wohnt er leider. Mori hat einen Auftrag: Für sehr viel Geld beschattet er drei Tage lang Herrn Negishi. Am nächsten Tag ist der Mann tot - aufgefunden in den heruntergebrannten Resten des Feuers eines Dorffestes.
Die Versicherung muss dem Freund des Toten, Herrn Abe, 500 Millionen Yen zahlen. Die beiden hatten sich für diese Summe gegenseitig versichert. Herr Abe aber hat ein wasserdichtes Alibi. Nur Conan entdeckt, wie Herr Abe die Polizei und Kogoro Mori getäuscht hat.
Im zweiten Fall soll Mori für eine junge Frau ihren Vater finden. Das gelingt ihm auch (mit Conans Hilfe). Doch leider wird der Mann einen Tag später ermordet, die Tochter ist verschwunden. Mori glaubt, dass sie ermordet wurde, Conan hat einen ganz anderen Verdacht.
Den dritten Fall löst Conan zusammen mit seinen Freunden aus der Grundschule. Sie wollen beweisen, wie mutig sie sind, und gehen nachts in ein altes Haus, in dem es spuken soll. Es ist verlassen, seit vor fünf Jahren der Hausbesitzer ermordet wurde.
Doch Conan gelingt es in dieser Nacht, den Mord aufzuklären und den Täter der Polizei zu übergeben.

Der Clou dieses Mangas sind die verschiedenen Ebenen der Ermittlungen. Neben der offiziellen Ermittlung durch Polizei und Kogoro Mori sind es Conan und sein wahres geistiges Ich Shinichi, die unerkannt von den anderen mit den komplexen Kriminalfällen konfrontiert werden. Die Polizei spielt den Part des Faktensammlers, Mori den Part des Trottels, der grundsätzlich die Falschen verdächtigt, und Conan/Shinichi und seine Freunde diejenigen, die durch scharfe Beobachtung und Würdigung der Fakten die Täter überführen.
Interessant ist der Manga durch dieses Vexierspiel der Ermittlungsebenen und durch die exotischen, teils sehr abstrusen Kriminalfälle. Die handelnden Personen entstammen zudem einem anderen Kulturkreis. Dies macht ihre Verhaltensweisen und Moralvorstellungen noch schwerer zu durchschauen und das Mitdenken und Lösen der Fälle noch schwieriger.

Der Band zwei wirkt schon deutlich homogener als Band eins, führt aber immer noch zu viele Personen oder Details der Rahmenhandlung in das Geschehen ein, zum Beispiel die Kinder-Detektive der Grundschule, den ermittelnden Polizeikommissar und die technischen Spielereien, die Agasa für Conan erfindet, um ihm trotz seiner Statur und geringen Körperkraft eine Chance bei den Ermittlungen zu geben.

Als Anhang gibt es in diesem Band einen "Bonus-Manga", der nicht mal einen Stern verdient hat, und das Detektiv-Lexikon Teil zwei. Hier wird Japans bekanntester Detektiv vorgestellt: Kogoro Akechi, erdacht von Ranpo Edogawa.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2005
Im 2. Band geht die Serie richtig los. Conan muss die Schulbank drücken - und das natürlich in der Grundschule.
Das bestimmt aber nur die ersten paar Seiten den Manga. Danach kommen einige Fälle. Zwichendrin wird Conan von seinem Freund und Nachbarn Prof. Hiroshi Agasa mit einigen Gimmicks ausgestattet.
Spannende Story mit Witz und der meiner Meinung nach sehr toller Zeichstill Aoyamas machen es zu einem ausgezeichneten Manga.
Was einem spätenstens beim 2. Band auffällt ist die Konstruktion der Fälle. Aoyama scheint eine Vorliebe für Mordkonstruktionen mit komplexen falschen Alibis und Tatwerkzeugen.
Wer Krimis und diese Komplexität mag die man nicht in einem Tatort oder einem anderen typischem TV-Krimi findet der wird an Detective Conan sicher seine Freude haben (können).
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
erst die serie im tv gesehen
und nun die mangas nachkaufen
noch fehlen mir zuuu viele aber das ändert sich hoffentlich bald
würde mir wünschen wenn die ne preissenkung mal machen würden
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2010
Wie schon der erste Band der Serie besteht Detektiv Conan Band 2" aus 3 voneinander unabhängigen Fällen.
Die Geschichte dürfte inzwischen jedem bekannt sein: Shinichi Kudo, jugendlicher Hobbydetektiv wird von Gangstern durch ein Gift wieder in ein Kind verwandelt, was ihn nicht davon abhält reihenweise Kriminalfälle zu lösen.
Diese sind einfallsreich inszeniert und zum miträtseln geeignet. Fans von kniffligen Kriminalfällen ist die Serie auf genauso zu empfehlen wie jemandem, den einfach nur die Geschichte interessiert, denn die ist voll mit Witz und japanischem Charme.

Für mich persönlich besteht die Faszination von Conan" darin, vor der Auflösung der Fälle noch einmal das gesamte Kapitel durchzugehen und zu versuchen, selbst auf die Lösung zu kommen, was ich jedem nur empfehlen kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2009
Ich bin schon lange ein Detektiv Conan Fan und habe jetzt begonnen mir die Bücher nach und nach zu kaufen. Es macht echt Spaß alles zu lesen, auch wen man bei den ersten Büchern sieht, das die Serie nah an die Mangas anschließt.
Ich hoffe später werden die Mangas von der Story der Serie abweichen.
Aber trotzdem ist es für alle Fans empfehlenswert ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2013
mein Sohn liest nicht gerne doch diese Serie nimmt er gerne auch ein zweites Mal in die Hand zum Lesen. Interessant weil man von hinten nach vorne und von rechts nach links lesen muss.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juni 2013
Das Buch ist toll. Allerdings muss man sich als Eltern erst daran gewöhnen. dass das Buch von hinten nach vorne gelesen wird.

Familie Neuhaus aus Lünen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,50 €
6,50 €
6,50 €
6,50 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken