Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Jeans Store Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen
76
3,9 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Seit meinem 15. Lebensjahr lese ich auch u.a. Ernährungslehre und Diätbücher, um schlank zu bleiben. Seit einigen Jahren schreibe ich nach der Lektüre eines solchen Buches eine Rezension, diesmal zu dem bislang besten Diätbuch, das ich je gelesen habe: "Die Schuhbeck-Diät". Bei den Autoren handelt es sich um den von mir sehr geschätzten Starkoch Alfons Schuhbeck, der hier gemeinsam mit Dr. med. Michael Adolph und Dr. med. Marc Martignoni ein Konzept der "Energiequalität" entwickelt hat.

Im Vorwort verrät Schuhbeck seinen Lesern, dass er und die beiden Ärzte das Abnehmziel: sechs Kilo in sechs Wochen gesetzt haben. Dabei sorgt die Schuhbeck –Diät für ein achtsames Umprogrammieren des Stoffwechsels und sichert so einen nachhaltigen Erfolg. Der Jo-Jo-Effekt wird vermieden, unterstreicht der Spitzenkoch und lässt mit dieser Aussage Zuversicht entstehen. Die Mühe lohnt sich also demnach.

Kaum zu glauben: "Zwischen dem 40. und 65. Lebensjahr legt jeder Zweite hierzulande rund 20 Kilo zu." (Zitat. S. 10). Man erfährt zunächst einmal eine Fülle von unerquicklichen Zahlen, bevor man sich ein Bild davon machen kann, wie der Körper auf eine Diät reagiert und zu verstehen lernt, was Diäten so fatal macht. Crash-Diäten sollte man abhaken, weil sie nicht der menschlichen Natur entsprechen und Nebenwirkungen unvermeidlich sind. Man wir ausgiebig über die Risiken der schnellen Diäten informiert und erfährt auch wie Hungergefühle entstehen. "Hunger ist ein komplexes Produkt aus verschiedenen chemischen Signalen, die zum Beispiel auch für die Psyche eine wichtige Rolle spielen." (Zitat: S.15).

Beantwortet wird die Frage, warum beim Abnehmen beste Qualität der Lebensmittel so wichtig ist, auch was man unter Energiequalität versteht und wie man sein Sättigungsgefühl schulen kann. Man erfährt, wie man nachhaltig abzunehmen vermag, ohne dabei zu hungern, weshalb es sich lohnt, sein Essverhalten zu prüfen, wie viel Kilokalorien man verbraucht und was man unter dem Begriff "Leistungsumsatz" zu verstehen hat.

Sehr gut wird man über den Stoffwechsel aufgeklärt und kann sich einen visuellen Eindruck über die Verdauungsorgane verschaffen, liest wieso man sich täglich bewegen soll, welche Rolle Insulin und Blutzucker spielen und was Insulin zum Dickmacher-Hormon macht. Aufgelistet ist, was die Schubeck-Diät so einzigartig macht und welche Vorteile das Konzept der Energiequalität hat. Um die Neugierde auf das Buch zu erhöhen, liste ich diese Vorteile hier auf:

Es enthält keine Verbote
Es macht satt
Es ist vielseitig und ausgewogen
Es lässt sich frei kombinieren
Es ist leicht zuzubereiten
Es ist wissenschaftlich fundiert
Es hat Gourmetqualität!!!
Es ist gesund und nachhaltig erfolgreich
Es erhöht die Lebensqualität.
(Siehe Seite 24)

Die neun Ernährungstipps für jeden Tag sollte man sich sehr gut einprägen, bevor man sich mit dem Thema "Energiequalität" auseinandersetzt. Schuhbeck baut vor allem auf frisch zubereitete Lebensmittel, die viel Volumen, beste Nährstoffe und höchsten Geschmack, aber wenig Kalorien haben. In der Folge lernt man 56 Lebensmittel kennen, die Schuhbecks diesbezüglichen Vorstellungen entsprechen. Die einzelnen Lebensmittel werden alle sehr gut beschrieben und ihr gesundheitlicher Nutzen wird jeweils hervorgehoben.

Im Kapitel "Meine kleine Kochschule" liest man u.a. Wissenswertes über Garzeiten- und Garmethoden, auch worauf es bei Ölen und Fetten ankommt, warum Gewürze beim Abnehmen helfen, bekommt man zu wissen, auch welche Lebensmittel man stets zu Hause haben sollte, dann folgt der Rezeptteil, untergliedert in:

Frühstück
Suppen
Kalte Gerichte
Hauptgerichte
Desserts

Anschaulich erläutert Schuhbeck, wie man einen "Vital-Frühstücksquark" und auch ein Vital- Frühstücksbrot kombinieren kann. Die Frühstücks-Rezepte, die dann vorgestellt werden, werden in gut nachvollziehbaren Arbeitsschritten erläutert. Für Menschen, die nicht abnehmen, sondern nur ihr Gewicht halten möchten, wird zusätzlich eine Variante zum Gewichthalten angeboten.

Sehr delikate "Frischkäseaufstriche", die auf Vollkornbrot gut schmecken, haben mir gefallen, auch das "Würzige Vollkornbrot mit Putenschinken, Radieschen und Ei", die Eiergerichte, aber auch der "Fenchel-Karotten-Apfelsaft mit Chili".

Sehr gute Suppen werden vorgestellt, auch wie man eine Geflügelbrühe mit verschiedenen Zutaten variieren kann. Die Suppengerichte sind so vielversprechend, dass ich sie demnächst alle kochen werde. Beginnen werde ich mit dem "Andalusischen Fischeintopf mit Lachs und Kabeljau", aber auch "Schuhbecks Minestrone mit Olivenöl und Chili" wird bei mir in der kommenden Woche auch auf dem Speisezettel stehen.

Die 15 Rezepte für kalte Gerichte machen deutlich, dass Abnehmen auch Genuss bedeuten kann. Man lernt Blattsalate zu kombinieren und wird feststellen, wie gut eine "Gegrillte Hähnchenbrust auf marinierten Wintersalaten mit Walnüssen" schmecken kann.

Das Kapitel Hauptgerichte beginnt mit Kombinationen mit Rotbarsch und mit solchen für Hähnchenbrust sowie für Rinderfilet. Die Hauptgerichte werden auch gestandene Männer mögen, sei es die "Gebratene Rinderlende auf Bohnen" oder der "Rosa gebratene Lammrücken auf Bohnengemüse mit Zitronen-Chili-Dip". Ich werde den "Kross gebratenen Zander auf Paprika-Pfeffer-Kraut" ausprobieren und alle anderen Fischgerichte ebenfalls.

Bei Schuhbecks Diät muss man nicht auf Desserts verzichten. Dass ein "Orientalischer Fruchtsalat mit Zitronen-Joghurt" nicht dick macht, lässt sich denken, doch selbst ein "Pfannkuchen mit Pflaumenröster" sind möglich, wenn man sich an die Vorgaben im Buch hält.

Dadurch, dass Varianten zu den Rezepten auch für die Zeit nach der Diät oder für schlanke Tischgenossen zur Verfügung stehen, handelt es sich an sich um ein sehr gutes Kochbuch für jeden Tag, das Gesundheit und eine schlanke Linie verheißt.

Empfehlenswert.
1212 Kommentare| 93 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2014
Zuerst in seinem Buch las ich die einleitenden Worte von Alfons (ich nenn ihn jetzt einfach mal so) und ich war heilfroh, dass es endlich einen weiteren Autor gibt, der klar sagt, dass man beim Abnehmen Spaß haben und genießen muss, sonst wird’s mit dem Abspecken nix. Genau dieser Meinung bin ich auch (habe selbst 26 Kilo abgenommen): Habe Spaß bei der Sache, ernähre dich von Lebensmittel die du gerne isst und zwinge dich zu nichts!

Alfons sagt wortwörtlich in seinem Buch, dass man vier Punkte umsetzen muss um abzunehmen: seine Ernährungsgewohnheiten umstellen, sich satt essen, sich mehr bewegen und einen langen Atem haben. Hier gebe ich Schuhbeck (fast) komplett Recht.

Nichts destotrotz möchte ich anmerken, dass man auch ohne Bewegung abnehmen kann (für alle die keine Lust auf Sport haben). Beim Abnehmen kommen es IMMER auf die Kalorienbilanz an, nimmst du weniger zu dir als du brauchst, nimmst du ab. Mit Sport tust du dir allerdings leichter: Entweder nimmst du schneller ab oder du kannst mehr Kalorien zu dir nehmen.

Zurück zu Alfons einleitenden Worte: es wird klar herausgestellt, dass es keine Blitz-Diät ist mit der man in kürzester Zeit enorm viel abspeckt. Hier geht man die Sache langsam aber dafür nachhaltig an, pro Monat kann mit einem Gewichtsverlust von einem Kilogramm gerechnet werden.

Aufklärende Worte:
Diese Seiten haben mir besonders gefallen und auch hier kann ich mich seiner Meinung nur anschließen: Alfons und die beiden Ernährungswissenschaftler (mit welchen er das Buch zusammen verfasst hat) erklären leicht nachvollziehbar, warum schnelle Diäten nix taugen und was man dagegen tun sollte (die Ernährung grundsätzlich umstellen). Diät + Ernährungsumstellung sind zwei komplett verschiedene Sachen.

Extrem wertvolles Hintergrundwissen zum Abnehmen wird hier auf mehreren Seiten geliefert. Es werden hier beispielsweise Fragen beantwortet:
• Warum sollte ich mein Essverhalten überprüfen?
• Wie kann ich nachhaltig abnehmen ohne zu hungern?
• Wie viele Kalorien verbrauche ich?
• Was bedeutet Leistungsumsatz?
• Wie funktioniert der Stoffwechsel?
• Warum ist Insulin das Dickmacher-Hormon?
• Warum wird der glykämische Index überschätzt?
• uvm.

Meiner Meinung nach ist es sehr wichtig dieses Hintergrundwissen zu haben, denn nur dadurch verstehe ich den gesamten Prozess des Abnehmens. Es reicht schließlich auch nicht ein Auto zu haben und nicht zu wissen, wie man das Auto bedient :)

Verständnis für Kalorien bekommen:
Auch die folgenden Seiten in der Schuhbeck Diät sind sehr wichtig um ein Gefühl für unsere Nahrung zu bekommen. Hier wird verglichen, welches Nahrungsmittel wie viel Kalorien hat und durch welches es zu ersetzen ist.

Ein Beispiel: 10 Gramm Butter haben 100 Kalorien, 100 Gramm körniger Frischkäse auch. Was will uns Schuhbeck damit sagen? => Bevor du 10 Gramm Butter nimmst nehme lieber 10x so viel Frischkäse, das hat die gleichen Kalorien, sättigt dich aber länger.
Es sind super Beispiele dabei welche Lebensmittel du durch andere austauschen kannst und satt wirst.

Mini-Kochschule:
Weitergeht’s mit seiner kleinen Kochschule: besonders hervorheben muss ich hier, dass Schuhbeck hier drauf achtet, möglichst kalorienarm zu kochen. Auch lernt man hier auch verschiedene Kochtechniken kennen, wie brät man beispielsweise richtig, wie würzt man richtig, blanchiert, dünstest usw.

Anschließend kommen viele Kochrezepte, unterteilt nach Frühstück, Suppen, kalte Gerichte, Hauptgerichte und Desserts, Es sind sehr viele Rezepte mit den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen, es ist alles für jeden was dabei.

Vor- und Nachteile der Schuhbeck-Diät:

Vorteile:
• Diese Diät, oder besser gesagt diese Ernährungsumstellung ist bestens für Genießer geeignet. Für jene, die trotzdem gut essen und auf wenig verzichten möchten.
• Man lernt viel rund ums Thema Kochen
• Viel Hintergrundwissen um den Prozess des Abnehmens zu verstehen
• Es wird nicht viel zwischen Eiweiß-, fett- und kohlenhydratreicher oder armer Kost unterschieden

Nachteile:
• Ein Gewichtsverlust von einem Kilogramm pro Monat wird für die meisten Abnehmwilligen doch zu wenig sein
• Es wird nicht genau auf die Ermittlung des eigenen Kalorienbedarfs eingegangen

Fazit:
Da ich selbst bereits viele Diäten ausprobiert habe und letzten Endes durch eine clevere Ernährungsumstellung von 110 Kilogramm auf 84 Kilogramm (Stand Juni 2014) geschafft habe, weiß ich was funktioniert und was nicht. Ich kann die Schuhbeck Diät jedem empfehlen, der gerne isst und auch noch lecker, muss allerdings hinzufügen dass das Abnehmen etwas dauern kann (pro Monat 1 Kilo). Würde man auf den Kalorienbedarf und -aufnahme mehr achten, könnte man 1 Kilo pro Woche gesund an Fett verlieren. Deswegen nur 4 von 5 Sternen :)
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2013
Wir haben zwar schon eine ganze Latte Kochbücher, auch vom Schuhbeck, aber:

Dies ist schon ein besonderes Kochbuch, für alle, die schlank(er) werden wollen, ohne auf das Sattwerden zu verzichten.
Keine spektakulären Gewichtsabstürze, wie oft von anderen versprochen, aber immerhin 1,2 kg in 4 Wochen, ohne Heißhungerattacken, denn verzichtet wird auf gar nichts, nur etwas anders ausgewählt und zubereitet.
Absolut empfehlenswert!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2013
Als Fan von Schubecks Kochbüchern musste ich natürlich auch dieses Werk haben. Man kann geteilter Meinung sein darüber, das Herr Schubeck nun auch noch auf der Diätwelle mitschwimmen muss. Sicher stehen hier nun nicht ganz neue Erkenntnisse über die Ernährung drin aber sicher kann man mit den leichten leckeren Rezepten einige Kilo abnehmen. Man darf das Buch nicht als Wunderwaffe gegen die vielen Kilos die man sich durch die vielen guten Schubeck - Rezepte in seinen sich doch auch leider stark wiederholenden Büchern sehen. Immerhin sind hier einige neue Rezeptvorschläge zur leichten Küche zu finden. Gut finde ich die Kalorienangaben zu jedem Rezept.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2014
ich bin jetzt ehrlich gesagt nicht so begeistert von dem Buch steht das übliche drin was eigentlich in allen Diätbüchern steckt. Ausprobiert habe ich es noch nicht weil es mich irgendwie nicht überzeugt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2013
Für mich war der Titel "Die Schubeck-Diät" eher weniger ausschlaggebend, ich hatte aber im TV (ich glaube bei Markus Lanz) gesehen wie er das Buch vorgestellt hat. Es werden zahlreiche Gerichte Angeboten die relativ zügig umzusetzen sind, gut schmecken und satt machen. Darüber hinaus handelt es sich hierbei nicht um eine Rezeptsammlung sondern es wird dem Laien viel erklärt. Dies reicht von "welche Kohlenhydrate sind gute" bis hin zu "wie bereite ich Fisch richtig zu".

Nachdem ich ein, zwei Rezepte nachgekocht hatte, hat sich meine Lust am Kochen erheblich gesteigert und ich habe mittlerweile wirklich Freude daran zu Kochen.

Es gibt von mir "nur" 4 Sterne, da nicht alle Rezepte für mich umsetzbar sind. Jemand der über eine Diät nachdenkt sollte sich auf jedenfall mit diesem Buch auseinander setzen, denn man hat bei den Gerichten nicht das Gefühl auf etwas zu verzichten.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2016
Ein schönes Kochbuch, was auch mal die unliebsame Wahrheit vor Augen führt und doch gleichzeitig Lösungen parat hat.
Rezepte sind vom Schwierigkeitsgrad von leicht bis mittel vertreten. Dabei werden immer Variationsmöglichkeiten aufgezeigt.
Wer vielseitiges kochen mag, wird auch dieses Buch mögen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2013
Dieses Buch ist sehr umfangreich, wie man es von Schuhbeck gewöhnt ist. Man findet in diesem Buch nicht nur leckere Rezepte mit vielen Farbfotos (damit man auch weiß, was es mal werden soll) aufgeteilt nach den einzelnen Mahlzeiten, sondern auch Informationen zu Grundnahrungsmitteln, Tipps wie man "schwehre Kost" durch "leichte Kost" ersetzen kann, Tipps zur Zubereitung von Gerichten usw.
Das Buch macht einen sehr guten Eindruck. Ob es funktioniert, wird die Zeit zeigen...
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2013
Schade, Herr Schuhbeck ist mir zuvorgekommen! Eigentlich nämlich wollte ICH so ein Buch schreiben (vielleicht tue ich es aber dennoch?).
Kompliment, Herr Schuhbeck, Sie treffen den Nagel auf den Kopf! Ich habe in einer Adipositasklinik gelernt, meine Ernährung umzustellen, genau nach den Richtlinien, die Sie im Buch beschreiben. Ich war IMMER übergewichtig, aber nun habe ich in 3 Monaten bereits 20 Kilo abgenommen und meine Fettprozente reduziert. Außerdem hat Wassergymnastik einen hohen Stellenwert bekommen. Kurz: Ich bin wie neugeboren (mit fast 57 J.). Jetzt mache ich mich an weitere 20 Kilo Gewichtsabnahme, die ich in gut einem Jahr geschafft haben möchte.

Nur so geht es!!!! Sämtliche "Diäten" sind einfach Volksverdummung und Geldschneiderei. Das einzig Sinnvolle ist das Leben nach Schuhbecks Diät. Ich kann dieses Buch nur empfehlen (zumindest bis mein eigenes auf dem Markt ist) :-)

Gabriele Farke
11 Kommentar| 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2014
Wer abnehmen will oder es geschafft hat, sein Idealgewicht zu erreichen und dieses nun zu halten versucht, wird dieses Kochbuch des bayrischen Meisterchefkochs besonders schätzen. Schuhbecks originelle Interpretationen von teilweise altbekannten Rezepten, in denen er die klassischen Dickmacher wie Butter, Rahm, Mehl und Zucker eleminiert und diese durch die Beigabe von interessanten und leckeren Gewürzen aus aller Welt ersetzt, ist genial. Wer an leichten Gerichten mit dem gewissen Gaumenkick, Interesse hat, abnehmen will und Diäten eigentlich hasst, wird dieses Kochbuch lieben.

Der theoretische Teil des Kochbuchs veranschaulicht Ernährungswissenschaftliches mit hübschen Bildern und einfachen Texten und ist somit leicht verständlich und plausibel dargestellt. Die Rezepte sind für einigermassen Kocherfahrene leicht nachzukochen und inspirieren dazu, eigene, liebgewonnene Rezepte neu zu gestalten und kalorienmässig zu erleichtern. Schuhbeck hat hiermit endlich ein Kochbuch mit Kalorienanbaben auf den Markt gebracht und ist damit seinen prominenten Kochkollegen um einige Schritte vorraus....
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken