flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive



am 30. November 2016
Wer Probleme mit seinem/ihrem Rücken hat, sollte dieses Buch von Herbert Grönemeyers großem Bruder unbedingt lesen, bevor sie/er zum Arzt geht oder sich sogar einer OP unterzieht !!! Prof. Dietrich Grönemeyer eine anerkannte Koryphäe auf diesem Gebiet, beleuchtet die Rückenproblematik von allen Seiten und vor allem nicht nur aus schulmedizinischer Sicht. Er erklärt Funktionen, Übungen, aber auch Rücken-OPs und alternative Medizinansätze und problematisiert deren Notwendigkeit und dem gelegentlich ausbleibenden Erfolg. Wer dieses Buch oder zumindest die für sie/ihn zutreffenden Teile liest, ist umfassend informiert. Sehr empfehlenswert!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 7. November 2014
Für alle, die viel mehr über das Thema Rücken wissen wollen.
Sehr gutes Buch.
Ich dachte schon, dass ich eine Menge zu diesem Thema weiß. Aber weit gefehlt.
Sehr empfehlenswert!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. Januar 2014
Während einer Kur empfohlen, erwarb ich dieses Buch. Ehrlich, es ist bestimmt gut, leider ist die Bequemlichkeit absoluter Hemmschuh die wichtigen Informationen, Hinweise und Ratschläge zu verarbeiten, anzuwenden und zu beachten.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 22. August 2011
Ob man nun akute Schmerzen hat. Oder schon länger Ruhe vor dem Schmerz. Oder einfach nur vorbeugen will, es ist für jeden etwas Interessantes dabei.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. April 2013
Das Buch ist sehr hilfreich um sich selbst zu testen und den Grund für Bewegungseinschränkungen festzustellen; kann es nur weiter empfehlen
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. Mai 2013
Alles okay!!
Die Bwertungen sollten kürzer sein!!! Ich habe leider keine Zeit immer einen Roman zu schreiben, da ich alles vom Gschäftr aus machen. Habe zu Hause keinen PC!!
Ich kann sonst in Zukunft keine Berweretung mehr abgeben.
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 12. Januar 2013
Vieles alt bekanntes und zur End-spannung kann man(n) oder Frau es anwenden.
Ist aber nichts von dauer, der innere Schw.........
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. August 2013
Dieses Buch ersetzt den Arzt nicht, darauf wird auch immer wieder im Buch darauf hingewiesen.

Das Buch ist sehr harsch geschrieben; also streng, direkt und teilweise fühlte ich mich persönlich angegriffen, was natürlich auch motivierend sein kann. Darüber sollte man sich aber vorher bewusst werden.
Es ist meiner Meinung nach auch ziemlich informell geschrieben, auch wenn es sachlich bleibt... man kann sich das in etwa so vorstellen als säße man vor einem (nicht jungen) Arzt.

Fazit:
Alles in allen finde ich es ein gutes Buch. Es wird super lange auf den Körper eingegangen. Mit lediglich 9 Übungen zum Trainieren und noch ein paar Übungen für den Test der Beweglichkeit, Balance und der Muskulatur etwas unausgeglichen. Ich könnte mir vorstellen das es schnell sehr eintönig wird (so lang habe ich das Buch noch nicht).
Was ich dem Buch hoch anrechne ist, dass das Buch immer wieder betont, dass man bei Problemen ERST mit dem Arzt reden sollte und das man den Test und die Übungen nur ausführen soll, wenn man aktuell keine Schmerzen/Probleme hat.
Ich persönlich will meine Rücken und Bauchmuskulatur aufbauen und habe zum Glück bisher keine Größeren Beschwerden (Hauptsächlich Haltungsbedingt und durch ziemlich schlecht ausgeprägte Muskeln). Deshalb denke ich, dass Buch ist für mich das richtige.
Ich bin der Meinung wenn man wirklich Probleme hat sollte man unbedingt den Arzt lieber aufsuchen und sich Professionelle Untersützung holen, so dass man ein für sich zusammengestelltes Programm hat. Das Buch sollte man in dem Fall höchstens als Informationsquelle nutzen. Die Übungen sollte man vorher mit dem Arzt absprechen, wenn man sie denn ausführen will.

------------

Über den Inhalt:
Es geht in dem Buch um die Medizin an sich und um die Entwicklung und den Aufbau unseres Körpers. Welches Körperteil ist für welche Tätigkeiten gedacht, was sollte es im Normalfall leisten, was sollte man noch wissen.
Dann werden noch die möglichen Quellen von Rückenschmerzen behandelt und und und.

Erst ab 128 (von 216) Fangen die Übungen an, bzw. erst soll man testen wie beweglich man ist, die Balance und die Muskeln. So soll man ein Gefühl entwickeln wie "gut" man ist.
Dann wird man an einen Übungszirkel herangeführt. Es wird zum Aufwärmen eine auf-der-stelle-lauf Übung empfohlen. Die Übungen haben je 3 verschiedene Schwierigkeitsgrade, den Grad soll man durchs ausprobieren und anhand des Levels herausbekommen; wie man das Level herausbekommt ist wie einiges sehr ungenau beschrieben mit einem wenig hilfreichen Beispiel, da auch dafür die Herangehensweise nicht erklärt wird (welche Werte braucht man wie verwendet man sie etc.). Bei den Übungen sind jeweils die geforderten Muskelgruppen gezeigt und die Übungen sind sehr genau beschrieben.
Der "Trainingszirkel 1" besteht aus neun Übungen, dieser Trainingszirkel ist auch der einzige - da hätte man sich die "... 1" auch sparen können.

Auf Seite 169 geht es schon mit "Sport und Spiel" weiter: Sporttyp, Vor- und Nachteile von Sportarten. Es wird dann noch kurz auf die Ernährung eingegangen und dann kommt auch schon das vorletzte Kapitel "Ein gesunder Rücken von klein auf", es sind weniger Übungen, als Kinder zu Sport motivierende Worte.
Zuletzt geht er noch auf verschiedenes ein.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. Juni 2011
Dieses Buch kann ich jedem empfehlen, der mit Rückenproblemen zu tun hat. Es reicht allerdings nicht, das Buch zu lesen, man muss auch die Übungen regelmäßig machen. Immerhin ein besserer Zeitvertreib als beim Arzt zu sitzen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. November 2005
Als der erste Arzt, der mir in Bezug auf den längst notwendigen Zusammenschluß von Ayurvedischer, Traditioneller Chinesischer und Schulmedizin aus der Seele gesprochen hat, trifft er mit diesem Buch genau das, was ich mir von anderen (bzw. allen) Ärzten wünschen würde: Offenheit gegenüber anderen "Heilsystemen", und als einzig gültiges Kriterium die Heilung der Patienten.
Einführend wird sehr ausführlich der gesamte Wirbelsäulenapparat beschrieben, weil schon alleine diese Informationen hochnotwendig sind, um als Normalsterblicher eigene Rückenschmerzen überhaupt einmal verstehen zu können.
Dazwischen Erklärungen verschiedener Behandlungsmethoden, Evaluierungen in welchem Stadium man zu welchem Arzt gehen soll, und abschließend Übungen, die - nachdem man das Buch gelesen hat und nun besser weiß, welcher Teil der eigenen Wirbelsäule besonderer Aufmerksamkeit bedarf - gezielt dort einsetzen wo's für einen persönlich notwendig ist. Es lebe der mündige Patient.
Mag sein, dass dieses Buch den Besuch beim Arzt (sofern man einen findet, der sich die Zeit nehmen kann die diese Thematik bräuchte und auch mit seinen Händen noch etwas erfühlen kann) nicht ersetzt - in meinem Fall hat es mir jedoch mehr geholfen als eine dreimonatige Therapie, die genauso abgelaufen ist, wie sie Herr Grönemeyer als klassische Schulmedizinische Behandlung immer wieder anführt.
Wenn man sich die Zeit dafür nimmt, dieses Buch zu lesen und danach auch abwägen kann was für einen selbst am besten an Infos und Übungen passt, und diese Übungen dann auch anwendet, ist dieses Buch meiner Meinung nach wertvoller als die meisten Arztbesuche, die man im Laufe von Rückenschmerzen absolviert.
Ich kann mich bei ihm nur bedanken.
81 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden