flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
21
4,8 von 5 Sternen

am 1. Juni 2017
Ich finde die Aufmachung sehr gut und die Rezepte sind sogar alle umsetzbar.

Das Buch ist ein Geschenk für meinen Bruder und ich hoffe dass er mich einmal mit einem Auenland-Rezept bekocht!! :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2017
Sehr schön gemachtes Buch mit Rezepten und Geschichten zu Essgewohnheiten und Mahlzeitenfolge der Hobbits.
Insbesondere die drei (!) Frühstücke werden für Nicht-Hobbitse anschaulich erklärt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2013
Dieses Buch ist ein Muss für alle Tolkien Fans. Es ist sehr liebevoll und mit Humor gestaltet. Kann ich nur weiterempfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2003
Ein wirkliches liebevoll gestaltetes Buch mit süßen Formulierungen (z.B. "Ein Ei vom Huhn"). Davon abgesehen beinhaltet das Kochbuch sehr leckere Rezepte und auch die Anweisungen sind sehr verständlich und hat mir bisher noch nie Probleme bereitet. Vor allem bringt es auch Spaß, wenn z.B. mit einem Stein Schinken geklopft werden muß. :-) Am liebsten würde ich meine Küche ganz auf Hobbit-Küche umstellen, aber ich glaube, dann würde ich bald nicht mehr durch die Tür passen. ;-) Außerdem finde ich, dass diese Rezepte schon etwas besonderes haben und so sollte man sie doch vorwiegend für solche Anlässe kochen.
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2004
"Rezepte aus dem Auenland" ist ein sehr schön gestaltetes Kochbuch mit sehr schönen Zeichnungen. Am Anfang war ich eher etwas skeptisch als ich die Rezepte laß, aber immer hat das "Mahl" geschmeckt und ich habe diese noch öfters gekocht. Am besten hat mir der Tipp gefallen, dass man Fleisch auch mit einem Stein bearbeiten kann. (Hat Spaß gemacht :-)
Der Wildscheinbraten gehört mittlerweile sogar zu unserem traditionellen Weihnachtsessen.
Fazit: Empfehlenswert!!!!
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2002
Zugegeben, zuerst dachte ich, was haben die sich jetzt wieder ausgedacht, um auf der HdR-Welle mitzuschwimmen. Aber ich war dermaßen überrascht, daß ich alles zurücknehme. Dieses Buch ist schlicht und einfach großartig und bei weitem kein Kochbuch im üblichen Sinne. Es ist so einmalig und liebevoll gestaltet, daß einem daß Herz übergeht und natürlich auch der Magen.
Mal abgesehen von den tollen Rezepten, die einem das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen, auch wenn man kein Hobbit ist, sind die Zeichnungen, die das Buch durchziehen, so wunderschön und zauberhaft, daß man spontan von Fernweh gepackt wird nach diesem freundlichen Fantasy-Land. Allein der unter einem Baum schnarchende, vollgefutterte Hobbit ist schlicht zum Knuddeln. Abgerundet wird das ganze von liebenswerten, teils sehr lustigen Berichten des Erzählers Beregil von Gondor über die Lebensweise und Eßgewohnheiten dieses gutmütigen Auenland-Völkchens. Fünf Sterne reichen eigentlich nicht, ich bin restlos hin und weg und endlich mal wieder so richtig in ein Buch verliebt...
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2003
Ein Buch so liebevoll gestaltet und aufgeschrieben, dass man eigentlich gar nicht anders kann, als es zu mögen. In einer Art Reisebericht werden die Eigenheiten der vielen Mahlzeiten, die die Hobbits nun mal so haben, mit den jeweils dazugehörenden Rezepten beschrieben. Am Ende kann man sogar erlernen wie man Rauchringe bläst.
Die Illustration, welche das Buch alt und gebraucht erscheinen lässt, gibt einem den Eindruck, es beinahe selbst von einem Hobbit bekommen zu haben, der es vor kurzem noch benutzt hat, so dass man also einen kleinen Schatz in der Hand hält.
Die Rezepte entsprechen deftiger Hausmannskost und sind angelehnt an alte Großmutterrezepte und ein wenig englische Küche. Die Angaben mögen vielleicht manchmal etwas zu viel erscheinen und nicht immer sehr genau sein, aber das stört nicht. Die Kocherfahrenen brauchen diese Angaben nicht und ein bisschen Fantasie in der Küche hat noch nie geschadet. Jeder Tolkien-Hobbit-Fan, der vor allem gerne kocht, wird dieses Buch lieben. Ich jedenfalls werde demnächst einen Mittelerde-Tag veranstalten und mit diesen Rezepten alle nach guter Hobbitart verwöhnen.
0Kommentar| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2014
Ein wunderschönes Buch, sehr liebevoll gezeichnet mit netten Geschichten rund um die Hobbits und ihre Lieblingsbeschäftigung: Essen! Und weil sie davon was verstehen, sind auch die Rezepte allesamt lecker und einfach nachzukochen. Fast-Food oder Light-Küche ist das allerdings nicht..!
Leider ist das Buch vergriffen, deshalb meine eindeutige Empfehlung: Zugreifen, solange es noch irgendwo zu ergattern ist!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2016
Ich bin ein großer Fan der Herr der Ringe und Hobbit- Trilogie. Und musste dieses Buch haben, ich habe voller Vorfreude darauf gewartet und war super happy es ankam. Mein erster Blick fiel auf den oberen rechten Rand dort steht das der Kaufpreis für das Buch in Deutschland 14,95 € beträgt, verkauft wird es allerdings ab ca. 24 € hat mich doch etwas geschockt. Daher einen Punkt Abzug.
Werde es trotzdem behalten.

Die Rezepte sind einfach und sehr schön hergemacht. Die Beschreibungen sind sehr leicht nach vollziehbar. Die Aufmachung des Buches ist einfach der Hammer und für einen echten Fan ein wunderbares Sammlerstück.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2013
Nachdem ich nun einige Jahre aus dem Hobbi-Kochbuch gekocht habe, kann ich auch eine endgültige Meinung abgeben. Zumal die Verfilmung zum Hobbit wieder mal Lust gemacht hat, das Buch zu nutzen, nachdem es mehrere Jahre im Dauergebrauch war dank Peter Jacksons grandioser Verfilmung. Das Buch ist liebevoll gestaltet und allein deswegen für Tolkienfans ein Muss. Man riecht förmlich das Herdfeuer und kann die wohlige Gemütlichkeit der Hobbitbehausungen regelrecht fühlen. Die Rezepte sind aufgeteilt nach den klassischen Hobbitmahlzeiten und leicht nachzuvollziehen, auch wenn manchmal die Mengenangaben altertümlich gehalten ungenauer sind, doch der fähige Hobbykoch bekommt das ohne Probleme hin. 95% der Rezepte sind top, ein Highlight sind zur Teezeit Honigkäse (ich empfehle gesüßten Kräutertee dazu) und als Nachtmahlt die Speckpflaumen. Einzig die Ingewerfleischbällchen waren ein Reinfall, das schmeckt wohl nur den missmutigen Sackheim-Beutlins oder Orks und das schreibe ich, obwohl ich Ingwer sehr gerne mag. Schade nur, dass das Buch im Softcover ist, denn die Bindung löst sich nun nach beinahe 10 Jahren Gebrauch auf, im festen Einband wäre das nicht passiert. Kurz ich mag dieses Kochbuch so sehr, dass mich auch sein Seltenheitswert nicht dazu verleiten wird, es für teuer Geld hier gebraucht anzubieten, auch wenn der hohe Preis, der verlangt wird (Leute, wirklich? bald 150,- Euro???!!! Solche Gaunerpreis verlangen sie nicht mal in Bockland!!!), verlockend scheint.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken