Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
5
3,8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
2
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Die Idee eines Reiseführers für Fotografen hat mich fasziniert. Nürnberg und Franken geben dafür auch genug an Motivanregungen her. Allerdings ist der fotografische Erkenntnisgewinn nach Durchsicht des Buches nur sehr mäßig. Im einzelnen:

-- Der Raum Nürnberg und Fürth ist überproportional umfänglich im Buch beschrieben. Natürlich ist Nürnberg auch für Franken ein Highlight, allerdings nicht in dem Maße, wie es im Buch vorkommt, vor allem deshalb nicht, weil die breite Darstellung für eher schwache Randthemen genutzt wird. Der Rest Frankens kommt zu kurz. Eigentlich hätte man sich mehr fotografische Hinweise auf die nicht ganz so gängigen Schönheiten des Landstrichs versprochen.
-- Die Fotos sind nur zum Teil abbildungstechnisch und fotografisch gut. Etliche Fotos finde ich ausgesprochen schwach. So manches Motiv ist auch banal und austauschbar bzw. alles andere als typisch
-- Das Thema "Industriegelände" ist nicht wirklich prickelnd, vor allem fährt man dafür nicht nach Nürnberg (Reiseführer!); die Fotos dazu könnten auch aus "Pusemuckel" stammen. Die Themenkomplexe "Sport" und "Serien" in Bezug auf Nürnberg und Fürth sind überflüssig und allenfalls für örtliche Fotoclubmitglieder, denen die Themen ausgegangen sind, interessant. Und was bitte soll das Modelshooting im stillgelegten Schwimmbad über mehrere Seiten?
-- Viele Fotos sind viel zu klein bis winzig abgebildet; sie wirken dadurch nicht. Bei manchen muß man sich schon mit zusammengekniffenen Augen viel Mühe geben, um darauf etwas zu erkennen.
-- Die Empfehlungen für die fotografische Ausrüstung kann man nur mit Humor nehmen: "Alles, was Sie haben und tragen können und wollen" bzw. "normale Ausrüstung für die Reisefotografie" gehören zu den erhellenden Erläuterungen - allerdings muß man diese Empfehlungen ja nicht lesen. Aber zum Nicht-Lesen hat man dieses Buch eigentlich nicht gekauft.

Fazit: Die eine oder andere fotografische Anregung ist vorhanden; die Grundidee des fotografischen Reiseführers an sich ist gut. Die Ausführung ist jedoch insgesamt ziemlich schwach und somit die gute Idee in der Ausführung leider weitgehend misslungen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2013
Ein „Reiseführer für Fotografen“ macht neugierig. Klar: selber nach Locations zu suchen macht Spaß. Mehr noch: für viele macht das Suchen nach Motiven ein Großteil des Reizes der Reisefotografie aus. Vor Ort hat man meistens aber nicht unbegrenzt Zeit. Ein Reiseführer, der einen Überblick über interessante Locations gibt, wäre da hilfreich.

Der Reiseführer behandelt laut Titel „Nürnberg & Franken“. Genauer sind das die Orte Nürnberg/Fürth, Bad Windsheim, Bamberg, Bayreuth, Cadolzburg, Coburg, Fränkische Schweiz, Mainschleife, Rothenburg. Nürnberg und Fürth nehmen mit 91 Seiten mehr als die Hälfte des Buches ein, womit sich bereits ein Kritikpunkt andeutet. Der Umfang des Nürnberg-Teils geht ganz klar zu Lasten der anderen Orte. So liest man dann auch: „Gute Standorte in der Fränkischen Schweiz würden ein ganzes Buch füllen. Zwei seien aus unzähligen heraus gegriffen.“ Bamberg, so ist zu lesen, ist ähnlich wie Rom auf sieben Hügeln erbaut. „Diese erlauben verschiedene Blicke auf die Stadt“. Im Text erfahren wir auch von ganzen zwei Standorten. Wo ist da ein Wissen, das über jeden herkömmlichen Reiseführer hinausgeht? Im Teil über Bayreuth wird die Stadt ganz ausgelassen, nur die Landschaftsparks Eremitage und Sanspareil werden behandelt. Für Rothenburg o. T. wird als Standort einzig der Rathausturm empfohlen (welche Überraschung möchte man sagen..). Gezeigt wird daneben eine Stadtansicht, die nicht vom Turm aus gemacht wurde. Dieser Standort wird nicht verraten. Rothenburg, das wissen alle, zieht Besucher aus aller Welt an, gerade weil sie so fotogen ist. Ein Foto-Reiseführer, der dann empfiehlt: „Daher sollten Sie bei der Motivjagd einfach kreuz und quer durch die Innenstadt steifen“ hält nicht das, was er verspricht.

Das spärliche Wissen, das über gängige Reiseführer hinausgeht, ist aber nur ein Problem dieses Buches. Das andere ist ein konzeptionelles. Das deutet sich schon beim Titelfoto an. Gezeigt wird ein Kaugummiautomat, den man überall hätte fotografieren können. Kaugummiautomaten tauchen nochmal im Buch auf . Und zwar als Vorschlag für eine Fotoserie. Kaugummiautomaten sind in den Augen der Autoren was typisches in Nürnberger Arbeitervierteln. Ein anderer Serienvorschlag sind „Fachwerkhäuser“. Man kann fragen, wieso überhaupt „Serien“ thematisiert werden, wenn so allgemeine, regional unspezifische Themen dabei herauskommen. Das Kapitel Nürnberg ist aufgebaut wie hunderte fotografische Lehrbücher: Architektur-Industrie-People-Reportage-Tiere-Sport-Serien etc. Und abgedroschen, wie hundertmal gelesen, sind dann die Empfehlungen: „Um nachts gut ausgeleuchtete Fotos zu schießen, ist ein Stativ wichtig“ oder „bei Tierarten wie den Zebras lassen sich auch gut grafische Muster abbilden“. Für People-Aufnahmen werden zwei Locations vorgestellt. Zwei in einer Großstadt ! Was soll das? Hier offenbart sich ein grundsätzlicher Fehler des Buches. Die Autoren versuchen die Mischung aus typischem Fotolehrbuch und Reiseführer. Das funktioniert so nicht. Reiseführer können Baedecker und Co. besser und für Fotografen inspirierend können sie auch sein, zumal ihre Fotos in der Regel besser fotografiert sind. Und wem Grundkenntnisse der Fotografie fehlen, braucht wahrscheinlich keinen „Reiseführer für Fotografen“.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2016
Interessantes Fotobuch, führt Nürnberg-Insider in entlegene Regionen ihrer Stadt und öffnet die Augen für Alltagsperspektiven besonderer Art. Klasse! Kaufen lohnt
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2012
Wer gerne fotografiert und in einer Stadt unterwegs ist, sieht sie einfach anders als der übliche Tourist und benötigt auch andere Informationen ("Wo ist fotografieren nicht erlaubt?", "Wo darf ich ein Stativ mit hinnehmen?"...). Dazu konnte man bisher in Reiseführern allenfalls ein "Fotografieren erlaubt"-Symbol finden. Chris Rupp und ihr Team haben sich dagegen endlich mal Gedanken gemacht, wie einen Reiseführer für Fotografen macht. Zu jeder Location ist dort aufgeführt, wo gute Standorte und wann gute Zeitpunkte für ausdrucksstarke Fotos sind. Ausrüstungstipps wie etwa zu sinnvollen Brennweiten für die Fototour ergänzen die Beschreibung. Bravo! Darüber hinaus machen die vielen kreativen Bilder aber auch Lust direkt rauszugehen. Mir gefällt außerdem, dass auch kleine Details durchdacht sind. So sind etwa zwei Karten in den Umschlägen enthalten. Auch die Größe (etwas größer als die typischen Taschen-Reiseführer) finde ich genau richtig: klein genug, um in die Fototasche zu packen, aber groß genug, um die Fotos wirken zu lassen.
So, ich hab jetzt aber genug geschrieben und gehe lieber fotografieren. Ich muss die Tipps schliesslich mal ausprobieren.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2012
Mal eine schöne neue Idee für Reiseführer. Macht absolut Lust, mit der Kamera los zu ziehen. Aber auch ohne Kamera sind die meisten Orte einen Ausflug wert. Einfach mal wieder raus und die Schönheit genießen.
Das Buch hat die richtige Größe zum Einstecken.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden