find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longss17


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. November 2014
Dieses Buch hinterläßt bei mir sehr gemischte Gefühle.

Zunächst: Das Buch beschreibt recht ordentlich die generelle Herangehensweise beim Softwareentwurf für eingebettete Systeme. Es gibt eine Übersicht über die wichtigsten Entwicklungsschritte und listet viele Fallstricke und Fehlerquellen auf.

Probleme habe ich aber teilweise mit den Details. Ein paar Beispiele:
1. An vielen Stellen sind die Ratschläge des Autors etwas zu allgemein. Der Autor warnt zum Beispiel völlig zurecht vor zu sorglosem Gebrauch dynamischer Speicherverwaltung. Leider ist er der mir unverständlichen Meinung, daß dies ein Grund sei, objektorientierte Programmierung (hier lustigerweise synonym zur Programmierung in C++ oder Java) zu meiden, da man dort auf die Verwendung dynamischen Speichers keinen Einfluß habe (es mag obskure C++-Implementierungen geben, bei denen das wirklich ein Problem ist, normalerweise hat man die Speicherverwaltung aber durch Pool-Allokatoren und z.B. placement new gut im Griff, objektorientierte Programmierung in C wird hier gar nicht erwähnt).
2. Die Codebeispiele sind schwer zu lesen, da auf Syntax-Highlighting vollständig verzichtet wurde und oft Leerzeichen "verschluckt" wurden, so daß sich überall im Buch Zeilen wie "#defineCONTENT_2_MAX8" finden.
3. Die Verbesserungsvorschläge für "schlechten" Code sind oftmals von fragwürdiger Qualität. So wird zum Beispiel in einem Codebeispiel bei "if (drehzahl == (uint8_t) 0) {...}" die Verwendung der "magic number" 0 kritisiert und dazu geraten, stattdessen "#define MINIMAL_DREHZAHL 0 \n if( drehzahl == MINIMAL_DREHZAHL ) {...}" zu verwenden. Daß ein Programmierer dadurch leicht denken kann, man könne MINIMAL_DREHZAHL auch größer als 0 wählen, dann aber in Probleme gerät, weil drehzahl < MINIMAL_DREHZAHL nicht abgefangen wird, wird verschwiegen. An anderer Stelle findet sich die Empfehlung, für jedes Array Unter- und Obergrenze als "ARRAY_INDEX_MIN" und "ARRAY_INDEX_MAX", das Array selbst dann als "typ array[ARRAY_INDEX_MAX - ARRAY_INDEX_MIN + 1]" zu definieren. Natürlich wird gleich darauf in einer Schleife auf "array[i]" mit i zwischen ARRAY_INDEX_MIN und ARRAY_INDEX_MAX zugegriffen...

Diese Probleme sind im Prinzip verkraftbar. Allerdings zielt das Buch anscheinend vorrangig auf unerfahrene Programmierer, und gerade diese werden sich sehr an den Codebeispielen orientieren und auch sonstige Ratschläge nicht in Frage stellen.

Ich würde das Buch daher nur mit der Einschränkung empfehlen, daß man in Bezug auf die Empfehlungen des Autors und insbesondere die Codebeispiele wachsam bleiben und diese stets hinterfragen sollte.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2014
Das Buch gibt einen Überblick über alle Aspekte der Entwicklung von Embedded Software nach dem V-Modell: von Anforderungsanalyse über Implementierung bis zum Anforderungstest. Wer also keinen Überblick hat, bekommt ihn mit diesem Buch. Sollte sich jemand für einzelne Aspekte z.B. Architektur, Design oder Test im Detail interessieren, dann ist dieses Buch die falsche Wahl.

Auffallend ist, dass das Kapitel zur Implementierung relativ umfangreich und das Kapitel Test wirklich viel zu kurz im Vergleich mit anderen Kapiteln ist. Den einen oder anderen Tipp für die Implementierung kann man sich als Neuling durchaus abholen. Sollte man sich dafür stärker interessieren empfehle ich auch hier, sich nach einem anderen Buch umzusehen. Dem Kapitel Test würde sich sogar absprechen einen Überblick zu geben. Dafür ist es wirklich zu kurz. Aktuell teste ich selber relativ und habe Einblicke und/oder Erfahrungen von Modul- bis Systemtest.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2014
Das Buch hat das, was ich mir unter dem Titel vorstelle und lange vergeblich gesucht habe.
Es zeigt viele wichtige Aspekte auf, welche für das Entwickeln von Software für Eingebettete Systeme mit beschränkten Ressourcen und erhöhten Anforderungen bestimmend sind. Vieles (z.B. Testen und Sicherheitsaspekte) wird nur angerissen, aber doch so dass man einen Begriff kriegt um was es geht - ist bei dem Buchumfang auch nicht anders möglich.
Ich würde es als einen Auszug bezeichnen, einen aussagekräftigen Auszug an Eigenheiten und Sachverhalten, welche sich in der sehr vielfältigen und lebhaften Welt der Embedded Systeme als entscheidend für Entwicklungsingenieure erwiesen haben.
Für Studierende sicher ein guter Einstieg.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2016
eigentlich wollte ich wissen wie man z.B. einen Motor in Echtzeit
ansteuert unter Auslesung von Sensorsignalen die die Position
der Motorenwelle angeben.
Oder irgend ein anderes Beispiel für Echtzeitanwendungen.

Stattdessen finde ich die altbekannte - Luft anhalten - Ampelsteuerung.

Wie armselig ist das denn.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2013
Das Buch beschreibt aus der Sicht eines erfahrenen Entwicklers, wie man ein Embedded Software Projekt organisiert. Für diesen Zweck ist es gut strukturiert und verständlich geschrieben.
Was ich allerdings vermisst habe, ist ein Überblick zu den aktuellen Entwicklungssystemen, deren Abgrenzung untereinander, Hardwarebezug und Trends, die den Entwickler bei der Auswahl des geeigneten Systems unterstützt.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken