Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. März 2010
Auf rund 200 Seiten beschreibt das Autorenduo an die 70 Tools für Webdesigner, Webentwickler und Onlineredakteure/Blogger. Eingeteilt sind die vorgestellten Onlinedienste und Desktop-Anwendungen in die drei Kategorien Webentwicklung/Webdesign, Bloggen/Schreiben und Sich-Informieren, sowie weitere Tools fürs Webworking. Jede Kategorie ist in einem eigenen Farbbereich aufbereitet, was das gezielte Nachschlagen nach Tools für eine bestimmte Kategorie sehr einfach macht. Das jeweilige Tool wird mit einer Beschreibung, Vorstellung besonderer Eigenschaften, Screenshots und einem Fazit sehr schön greifbar dargestellt. Entsprechend der Kategorien wird die gesamte Bandbreite an praktischen Werkzeugen, angefangen von HTML-Editioren über Farbtools, Feedreader und PDF-Software bis hin zu Onlinekalender oder Terminabstimmungs-Diensten beschrieben. Ergänzt wird das ganze durch Interviews mit typischen Anwendern wie Entwicklern, Webdesignern, Bloggern oder auch einem SEO-Consultant. In den Interviews beschreiben die Befragten ihre häufig eingesetzten Tools, auf welche Tools sie gar nicht verzichten könnten und wie ihr Traumtool - das alles auf einmal kann - aussehen würde. Das Buch liest sich sehr gut und ist gleichzeitig ein wertvolles Nachschlagewerk. Die Interviews fand ich besonders spannend, denn es ist super interessant zu sehen, wie andere Kollegen Tools in ihrem Arbeitsgebiet einsetzen oder welche weiteren Werkzeuge aktiv genutzt werden. Neben dem sehr praktischen Inhalt überzeugt das Buch auch durch ein sehr gelungenes und ansprechendes Layout. Eine wirkliche Empfehlung, deshalb fünf Sterne von mir dafür.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2009
Webworker ist das "Buzzword" des Buches. Webworker? Irgendwie trifft dieses Wort den Kern wirklich gut. Wir arbeiten mit, im und durch das Web und dazu braucht es gute Werkzeuge.

Heutzutage ist ja fast jeder ein Webworker, ich persönlich habe mich jedenfalls in vielen Interviews wiedergefunden und viele Anregungen erhalten welche Tools ich mal testen sollte. Und die Genugtuung wenn man ein hochgelobtes Tool schon lange verwendet ist auch nicht ohne.

Seit langem mal wieder ein Fachbuch das ich fast in einem Rutsch und komplett durchgelesen habe. Die lockere Abfolge thematisch gegliederter Werkzeuge und Interviews mit echten Webworkern macht es zu einem wirklich lesenswerten und informativen Buch.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2010
Ich habe dieses Buch vorallem gekauft um zu sehen wie andere Webworker arbeiten und was sie für Software verwenden. Das ganze Buch hätte nur aus solchen Fragebögen bestehen sollen.

Der Rest (Vorstellung der Programme) ist sehr oberflächlich und ist im Internet ebenso schnell zu recherchieren.

Für mich hat sich das Buch ausgezahlt, aber wenn Sie ausführliche Vorstellungen von Webtools suchen - sollte man in Weblogs suchen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Benötigen sie kundenservice? Hier klicken