Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
63
4,1 von 5 Sternen
TransSurfing. Die Realität ist steuerbar
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:14,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 17. November 2017
Das Thema hätte 5 Sterne bekommen.
Der Schreibstil...ist sehr langatmig.
Das ganze hätte man auch in wesentlich weniger Seiten vermitteln können.
Ich hoffe das sich der endlose Schreibstil, nicht in weiteren Teilen, fortsetzt.
Schließe mich einer Rezension an, in dem Punkt, daß man zunächst einmal, mitbekommt was alles nicht klappt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. August 2016
Obwohl das Buch ja altbekannte Gedanken aufgreift, ist es sehr hilfreich, gerade in unserer Zeit des Terrors, der Angst und der Krankheit des Systems. Nicht verzweifenl, sondern verstehen, WIE man unbeschadet, ja sogar frohen Mutes auch in diesen schwierigen Zeiten sein Leben SELBST gestalten kann!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Januar 2014
Vadem Zeeland steuert mit seinem Buch dazu bei, die Chancen zu erhöhen, dass doch das eine oder andere Exemplar der Gattung Homo sapiens gebrauch macht, von dem was als bewußtes Erleben bezeichnet wird, zu praktizieren. Empfehle ich vor allem Menschen, die als personifizierte Opfer diese Welt besiedeln und im Tal des Jammers leben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Juli 2016
Das System von Vadim Zeland beleuchtet das Wünschen oder Steuern der Realität einmal anders,
Es eröffnet einem einen neuen Blickwinkel auf altes Wissen welches man aus jedem 2. klassigem Buch über Wunscherfüllung alles schon kennengelernt hat.
Es geht mehr in die Tiefe und es wird vieles klarer.
Ich kann das Buch nur empfehlen, ist sehr hilfreich auf dem Weg der Manifestation und Realitätssteuerung.
Kann aber sein das man die eine oder andere Seite 2 mal lesen muß aber wer Ruhe und Ausdauer hat und keine 0815 Anleitung zur Wunscherfüllung sucht,ist bei dieser Reihe gut aufgehoben und wird belohnt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. März 2017
Trasnssurfing 1 - 5
Ich habe alle fünf Teile durchgelesen und war super begeistert! In diesen Büchern geht es um eine erweiterte Weltanschauung. Es geht um Bewusstseinserweiterung. Ok, es ist ziemlich anspruchsvoll, aber wer sich für diese Wissenschaft interessiert, sollte diese Bücher lesen. Inhaltlich geht es um unsere Wünsche und Bedürfnisse, die nicht in Erfüllung gehen. Es wird erklärt woran das liegen könnte und wie wir es ändern, bzw. positiv beeinflussen können. Wow und Aha-Effekte hatte ich sehr viele. Auch für die "Ungläubigen" sehr empfehlenswert!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Juni 2012
Noch kann ich es nicht fassen, was ich da lese.
Ehrlich gestanden hab ich das Buch noch nicht mal ganz durch. Trotzdem drängt es mich, eine Rezension zu schreiben.
Eine halbe Million verkaufte Exemplare in 2 Jahren... es wundert mich nicht. Ich weiß, dass ich alle anderen Bücher dieser Reihe auch kaufen werde.
Dieses Buch kann man NICHT lesen, man muß es sich erarbeiten. Jeder Satz ist eine Offenbarung.
Zwar ist das alles, was der Autor schreibt, nicht unbedingt eine Überraschung für mich, denn ich beschäftige mich schon länger intensiv mit diesem und verwandten Themen. Aber das WIE !!! Es ist der Hammer. Es kommt auf die Perspektive an, aus der man ein Thema betrachtet, und diese Perspektive ist neu für mich, nicht das Thema selbst.
Aber alles ist logisch aufgebaut, sehr gut verständlich erklärt und - ich bin überzeugt, man hat mit diesen Erkenntnissen alle Möglichkeiten in der Hand, sein eigenes Leben zu gestalten.
Nur ein Problem tut sich damit für mich auf. Wie weit habe ich dann meine Vergangenheit selbst gestaltet, manches selbst verbockt, indem ich das Falsche gedacht hab? Eigentlich liegt der Fehler dann nicht in dem, was man tut, sondern darin, was man denkt, was man für sich selbst akzeptiert.
Das Buch bringt viele Erklärungen, viele Antworten - aber mindestens genauso viele Fragen werden beim Lesen neu geschaffen.
Ich hoffe, dass die nächsten Bände auf all diese Fragen die Antworten geben... und danach natürlich wieder genauso viele neue Fragen... ;-) erschaffen...

Ein tolles Buch - ich bin begeistert.
0Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. September 2017
Transurfing ist ein Modell, welches das Leben in der Komfortzone möglichst angenehm bzw. kompatibel mit "Glück" Zufriedenheit etc. machen soll.

Dabei werden einige interessante Gedanken verfolgt, z. b. die Bewegung auf einer "glücklichen" oder "unglücklichen" Lebenslinie. Um auf möglichst positive Lebenslinien zu gelangen, werden einige hilfreiche Tipps gegeben, z. B. wie man sich mit einer unangenehmen Situation in Einklang bringen kann. Auch die Beleuchtung des Wichtigkeits-Syndroms ist anschaulich und nachvollziehbar dargestellt.

Allerdings gibt es zwei große Kritikpunkte:
1.: Obwohl Zeland einräumt, dass Transsurfing lediglich ein Modell ist, beschreibt er das Leben in der Komfortzone mit Hilfe von Transsurfing als besten Weg (die einzigen Alternativen sind "Kämpfer" und "Unzufriedener"). Positiver Stress, Persönlichkeitsentwicklung etc. werden meiner Interpretation nach in diesem Buch nicht nur abgelehnt, sondern sogar als etwas Schlechtes dargestellt. Finde ich sehr gewagt und auch gefährlich, für diejenigen, die von Transsurfing geprägt werden.

2., Der Widerspruch:Es geht grundsätzlich darum, auf positive Lebenslinien zu gelangen. Zeland macht mit dem Leser genau das Gegenteil: Durchgehend beschreibt er, wie man auf negative Lebenslinien kommt und führt diese Beschreibungen bis ins kleinste Detail aus. Der Leser vollzieht also nach, wie Transsurfing NICHT funktioniert und wird - nach der Transsurfing Theorie - durch das Lesen des Buches auf eine negative Lebenslinie geführt.

Ansonsten gefällt mir generell der Ton nicht, in dem das Buch verfasst ist: Eher destruktiv und negativ, für mich unangenehm zu lesen. Dennoch ein interessantes Konzept.

Der Versand erfolgte sehr schnell und das Buch war wie beschrieben sehr gut erhalten.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. September 2014
Transsurfing ist ein Standardwerk geworden - und das zu Recht. Insofern sind Buch und beschriebene Methode als philosophische Betrachtung von herausragender Bedeutung. Auf diesem Niveau kann man das Buch diskutieren und bewerten, und ich gebe sehr gerne 5 Sterne.

Einige Rezensenten hier deuten schon an, dass es Wiederholungen und Langatmigkeiten gibt. Diese habe ich auch gefunden, doch ich vermute, dass dies an der deutschen Übersetzung liegt. Diese ist unscharf, sprachlich ungenügend, liederlich und teilweise von lächerlicher Qualität. Ich habe selten so viele Dative anstelle von Genitiven gefunden (leider schon ein Standard) und allerlei gestelzte Satzkonstruktionen, die den Sinngehalt wohl entstellen. Aber nicht nur das: Ganz offensichtlich sind kausale Präpositionen verwechselt und Zusammenhänge verdreht worden. Ich schätze, dass die Übersetzung ziemlich schnell erstellt wurde und es wirkt auch so, als sei der Übersetzer nicht sehr sachkundig.

Fast schaue ich - inmitten vieler mittelmässiger Übersetzungen - automatisch darüber hinweg, doch in diesem Buch entstellt der Übersetzer ganz grossflächig die Sinnzusammenhänge. Diese sind umfassend neu und sollten möglichst treffend dargestellt werden. Dafür braucht es nicht immer wörtliche, sondern kundige und vor allem sorgfältige Übersetzungen. Hier scheitert der Übersetzer. Wenn man russische Denk- und Argumentationsstrukturen kennt, dann kann man nach wiederholtem Lesen gewisser Seiten verstehen, was der russische Autor eigentlich meinte.

Und auch der Verlag könnte sich wirklich mehr Mühe geben. Ganz offensichtlich gab es keinen engagierten Lektor (bitte siehe oben), sondern auch kein Korrektorat. Und in der Produktion ist diese Buchreihe sehr lieblos gemacht: Der Schriftsatz ohne Ligaturen, dafür mit variablem Zeichenabstand, kein Kursiv-Schnitt der Schrift (sondern "kursivierte" Standardschriften) - kurz um alle Fehler des Desktop-Publishing der 90er Jahre.

Ist das wirklich zu viel verlangt für ein Buch dieses Kalibers mal eine Satzagentur drüber schauen zu lassen? Oder mal gegenzulesen? Oder gar zu versuchen den Sachverhalt ordentlich zu übersetzen?

Ich werde die weiteren Bände in englisch bestellen und dort entsprechen rezensieren. Und damit habe ich ganz im Sinne der "Zieldias" meine Absicht erklärt und bin daher im Sinne des Buches kein Empörter, sondern ein Rezensent, der findet, dass man nur mit präzisen Rezensionen bessere Bücher bekommt, denn die sind ja schon im Variantenraum vorhanden.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Januar 2009
Ich hatte Teil 3 gekauft, 1 und 2 durch negative Kommentare nicht. 1 und 2 habe ich jetzt nachgekauft, weil sie wirklich wichtig sind als Grundlage. Ich empfehle, gleich die richtige Reihenfolge zu kaufen.
Zu den Büchern selbst: revolutionäre Gedanken, muß man eigentlich lesen! Aber das entscheidet natürlich jeder selbst.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Mai 2012
Die Geschichte beginnt auf einer Meeresküste. Ein verärgerter, jammernder Mann ist bestürzt über jede Kleinigkeit, die ihm auf dem Weg begegnet. Dann ändert sich seine eigene Realität und er geht den ganzen Weg, absolut den gleichen Weg erneut mit einer ganz anderen Lebenseinstellung. Bemerkt die schöne Seiten dieser Welt und hat eine ganz andere Stimmung. Diese Veränderung möge jeder Leser dieses 500 000 mal verkauften Buches durchgemacht haben.

Im Buch kommen viele Begriffe vor, die erstmal verstanden werden sollen. Das Wort Transurfing kommt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie Surfen im Variantenraum. Variantenraum ist ein Begriff aus der Quantenmechanik. Den Mechanismus den Vadim Zeland in diesen Buch sehr genau darlegt. Vadim meint, dass man sich selber die Realität in der man lebt, aussuchen kann, aber nicht jeder Mensch weiss von dieser Möglichkeit oder kann sie nutzen. Es geht um die Kraft der Gedanken. Auch darum, dass jede politische, wirtschaftliche oder soziale Institution sich von der mentalen Energie ihrer Anhänger ernährt, und das ein Individuum irgendwann ein Sklave der Institution wird und seinen Wille nicht mehr frei ausüben kann. Er wird zum Sklaven der Institution. Ein Konstrukt der mentalen Energie, so genannter Pendel, das seine Regeln diktiert und mithilfe von Marionettenfedern, wie Angst, Wut, Neid, Enttäuschung, Idealisierung etc. den freien Geist des Menschen manipuliert.

Wie man aus einer solcher Sklaverei rauskommt?
Indem man diese Mechanismen durchschaut. Vadim erklärt, wie es geht und gibt wertvolle Tipps zur freien Entfaltung der Persönlichkeit. Die ganze Reihe seiner Bücher zum Transurfing liest sich sehr leicht, man vergisst dabei die Zeit und erlebt viele Aha- Erlebnisse. Was ich allerdings bemängeln kann, ist das die Bücher nicht ausreichend genüg vom Autor auf den Zusammenhang der Ideen und der Stimmigkeit des Gesamtkonzeptes geprüft worden sind. Auch fehlt meiner Meinung nach eine logischer Schluss. Aber für das Buch, das das gesamten Weltbild auf den Kopf stellt, kann er auch wegbleiben.
0Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden