Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimitedEcho longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. September 2007
Ich bin total begeistert von diesem Buch. Komplizierte bzw. komplexte Themen werden von Dirk Jesse auf einfache, strukturierte Weise erläutert. Ich habe das Buch im Urlaub gelesen und ich hatte eine sehr gute Vorstellung davon, das Gelesene theroretisch in die Praxis umzusetzen.
Besonders gut gefällt mir:
1. Erläuterungen der CSS Bugs und Parser Bugs insbesondere der IE's
2. per CSS geszielte Zugriffe auf die IE's
3. Namentliche Angabe der bekanntesten CSS Bugs
4.Erklärung der @import Regeln
5. die praktischen Hilfmittel zb: Pixelraster, Javascript etc..
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2007
Dieses Buch ist die absolute Toplösung. Der Autor lässt auch gar nichts aus. Tiefer als dieser Autor scheint niemand sonst in diesem Thema zu stecken.

Für Mediendesigner bietet dieses Buch alle Hinweise, die einen an den Bugs vorbeiführen und Tricks aufzeigen, um sinnvoll arbeiten zu können.

Das Buch von Dirk Jesse ist die ideale Ergänzung zu sonstigen Büchern, die zwar auf Gestaltung und Projektplanung eingehen, aber auf Grund des Umfangs nur am Rande die technische Umsetzung beschreiben können.

Eigentlich richtet sich das Buch an Profientwickler, bietet aber auch den Einsteigern eine gute Einführung. Und der Preis ist für das, was man kriegt, auch noch sehr niedrig.

Die guten Beispiele und das Forum runden das Ganze ab, um standardkonforme Websites zu erstellen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2007
...bestehend aus dem Buch, einer farbigen Referenzkarte und der CD-ROM.

Hervorragend beschriebene Beispiele, leicht zu lesen und auch leicht nachvollziehbar. Dazu gibt es eine Homepage des Autors und ein Forum für Hilfestellungen.

Da kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

Ich hatte schon andere Bücher zu CSS erworben, aber das ist mit Abstand das Beste.

Mit einem anderen Amazon-Buch zusammen (Little Boxes. Webseiten gestalten mit CSS. Grundlagen) konnte ich ein perfektes Layout erstellen. Danke!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2006
Ich sage es gleich vorweg: zu diesem Buch fällt mir nur wow, wow, wow! ein. Ich habe in letzter Zeit einige (sehr) gute branchenspezifische Bücher gelesen doch dieses sticht sie alle aus.

Wie der Untertitel schon sagt, geht es auch um Yet Another Multicolumn Layout (kurz YAML). YAML ist ein CSS Layout Framework, das Dirk Jesse in den letzten 1,5 Jahren entwickelt hat. Mit YAML lassen sich standardkonforme und browserübergreifend funktionierende robuste 2 bzw. 3 Spaltenlayouts (flexibel als auch fixiert) erstellen.

Wer auf dem Weg zum Web-/Frontendentwickler ist, sollte sich YAML zu Gemüte führen, denn Dirk hat ganze Arbeit geleistet und in seinem Framework wirklich jeden Browserbug berücksichtigt. YAML ist so solide wie umfangreich. Ohne fundierte CSS Kenntnisse und Überblick über alle gängigen Browserbugs war es bis dato nicht gerade zeitsparend sich in das Framework einzuarbeiten.

Das ist jetzt mit dem Buch anders geworden. Auf 400 Seiten geht Dirk auf alle wesentlichen Browserbugs sowie deren Korrektur ein. Anschließend beschreibt er das YAML Konzept eingehend und stellt vertiefend auf YAML basierende Layoutvariationen vor. Zwei Kapitel, geschrieben von TYPO3 Kenner Dieter Bunkerd, beschreiben die Anbindung von YAML an TYPO3. Ein kurzes Kapitel ist YAML und xt:commerce gewidmet.

In diesem Buch ist kein Satz zuviel oder zuwenig. Es ist erstklassig strukturiert geschrieben, exzellent lektoriert und macht es dem Leser leicht alle Kernzusammenhänge zwischen (X)HTML/CSS und Browserbugs sowie deren Korrektur nachvollziehen zu können. Zielgruppe sind professionelle Frontendentwickler (ob Freelancer oder in Webagenturen) sowie CSS Passionierte, die robuste, standardkonforme Sites aufsetzen. Dabei ist es erstmal wenig wichtig, ob dies unbedingt mit YAML passiert. CSS Layouts kann ich auch jedem ans Herz legen, der/die professionelle CSS Lösungen erlernen möchte.

Mit 29,90 EUR ist das Buch nicht gerade günstig, doch es ist jeden Cent wert!
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2007
Klasse Buch.
Nun ist mir vieles am verhalten des IE verständlicher, der Artikel über floats ist klasse.
Natürlich, wer mit CSS erst anfangen will sollte aber mit einen Buch beginnen, dies ist kein CSS-Grundlagen Buch. Das will das Buch ja auch gar nicht sein.

Großes Dank an Dirk Jesse
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2007
Der Titel suggeriert, dass neben YAML, auch CSS-Grundlagen vermittelt werden.
Dem kann ich mich nicht anschließen. Es werden z.B. Pseudo-Klassen verwendet, ohne auf die Funktion einzugehen (für was sind beispielsweise Pseudo-Klassen gut?) und so verhält es sich mit vielen anderen Beispielen auch.
Es werden zwar die Funktionen des Codes erklärt, die Elemente derselben, jedoch nur ausreichend bis ungenügend.
Man kommt also um ein CSS-Buch, dass Grundlagen vermittelt, nicht herum.
Dieses Buch vermittelt eher Browser-Bugs und die Handhabung dessen, so wie man barrierefreie Layouts erstellt. Außerdem wird auf das CSS-Framework YAML eingegangen.

In dieser Hinsicht erfüllt dieses Buch seinen Zweck sehr gut.
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2006
Endlich ein Buch, dass neben den Grundlagen für die Erstellung CSS-basierter Layouts und ihrer Tücken (bzw. die Tücken der Browser) auch noch das vom Autor erfundene CSS-Framework "YAML" ausführlich beschreibt. Nutzern des Content-Management-Systems TYPO3 wird in diesem Buch die Einbindung des Frameworks in TYPO3 gezeigt. Das Ganze kommt in verstänlichem Deutsch daher. Die benutzerfreundliche CD-ROM rundet den gelungenen Gesamteindruck ab.

Ein Muss für Webprogrammierer und Webdesigner.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2007
Das YAML Framework an sich ist schon ein Ansatz für den dem Erschaffer (gleichzeitig auch Autor des Buches) ein dickes Dankeschön gebührt, das ganze jetzt aber neben der (exzellenten) Online Dokumentation auch in Buchform so prägnant zu vermitteln ist aller Ehren Wert! Daumen hoch.

Im Prinzip ist das Buch nur hilfreich wenn man sein (X)HTML und CSS von Grunde auf beherrscht, aber auch der Einsteiger in die Materie Webdesign sollte dieses Buch am besten gleich nach seinem Einstieg lesen um standardkonforme Webseiten auf CSS Basis erstellen zu können, ohne den verschiedenen Browser Herstellern (allen voran den MS Kollegen) die Pest an den Hals zu wünschen und dann doch hier und da zu tricksen und Tabellen auszukramen ;).

Das es mittlerweile für etliche CMS, Bloging Software und Shopsysteme Templates gibt, die auf dem YAML Ansatz basieren ist ein klares Zeichen für die Akzeptanz und die dankbare Annahme seitens der verschiedenen Communities und auch professioneller Webdesigner!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2007
Das Buch kann man gerade zu verschlingen. Selbst wenn man viel mit CSS arbeitet - es steckt so viel neues und unentdecktes in diesem Buch, so dass wirklich jeder der mit CSS arbeitet dieses Buch unbedingt haben sollte. CSS-Einsteiger sollten sich aber zusätzlich ein CSS-Referenzbuch oder ähnliches zulegen. Ein gewisses Grundwissen sollte vorhanden sein.
Pflichtkauf!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2009
Als ich YAML zum ersten Mal entdeckte, war mein spontaner Gedanke: Eine große Sorge weniger! Denn die Energie, die ich früher in das Umschiffen von Browser-Fehlern und CSS-Inkompatibilitäten gesteckt habe, kann ich nun voll und ganz auf die eigentliche Design- und Entwicklungsarbeit konzentrieren. Unter den vielen CSS-Toolkits ist YAML sicherlich das ausgereifteste und flexibelste. Endlich macht Web-Entwicklung wieder Spaß!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken