find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
8
3,8 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:12,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. März 2009
"Mäuse-Schach" von Hilbert und Lengwenus will eine Einführung in das Schachspiel für kleine Kinder sein.
Das Buch ist im A4-Format, hat 22 Seiten, alle davon, mit zum Teil ganzseitigen, Illustrationen. Die Sprache ist typisch Hilbert, witzig und frech. Die Illustrationen sind der Zielgruppe gemäß sehr groß und bunt.
Das Buch bietet eine Rahmengeschichte, die von einer vorwitzigen, kleinen und starken Maus handelt, sowie von einem ängstlichen, netten Kater und dem klugen Mauseonkel, der die beiden vorgenannten dazu einlädt, statt zu raufen, doch lieber eine Partie Schach zu spielen.
Im folgenden wird jede Schachfigur einzeln eingeführt, ihre Zugmöglichkeiten werden erklärt, untermalt von teils witzigen, teils bemüht wirkenden Kommentaren von Maus und Katz. Dann beginnt das Spiel und es werden die Züge einer der kürzestmöglichen Partien dargestellt und kommentiert. Am Ende beschließen Maus und Katze unbedingt nochmal zu spielen.
Wer seinen Kindern Schach beibringen möchte, muss sich bei diesem Buch mit simplen Erklärungen zu den grundsätzlichsten Spielregeln sowie mit einer Musterpartie begnügen. Die klassische Gangart im Schachunterricht, vom Endspiel her das Spiel zu erlernen, wird hier nicht gewählt. Mit diesem Buch allein wird also niemand das Schachspiel erlernen, das Buch erfüllt somit in meinen Augen lediglich den Zweck, Interesse für das Spiel zu wecken. Zudem bietet das Buch kein besonders langfristiges Vergnügen. Die eine Geschichte macht ja Spaß, aber öfter als 3, 4mal wird sie wohl kein Kind hören wollen.
Unsere Kinder (3 und 6) waren angetan von der Geschichte, haben sich mit Eifer die Funktionsweise aller Figuren angehört und wollten anschließend natürlich unbedingt auch die Partie nachspielen. Dann war das Buch schon zu Ende. Beim zweiten Mal haben wir uns dann nur mehr auf die Partie beschränkt.
Fazit: Ein schönes Buch für totale Anfänger, um eine Idee davon zu bekommen, was Schach bedeutet. Mehr leider nicht.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2009
Die freche Fritzoline Maus macht die Schachgeschichte zu einer witzigen Lektüre. Kinder ab fünf Jahren sollen so spielerisch die Grundregeln des Schachs und erste Züge dieses Spiels kennen lernen. Dabei soll das Buch von Jörg Hilbert und Björn Lengwenus als Einstieg das Interesse für dieses uralte Spiel wecken. Die Geschichte rund um das Schachspiel auf dem Küchenfußboden ist flott und amüsant erzählt, so dass Kinder interessiert sind. Problematisch könnte vielleicht die Länge sein. Gerade für Kinder mit fünf, sechs Jahren, die noch nicht selber lesen können, ist die Länge der Erzählung, die ja voll ist mit neuen Informationen rund ums Schach spielen, vielleicht zu viel. Hier wäre es möglicherweise besser gewesen, es in kleine Unterkapitel zu unterteilen, so dass "nach und nach" gelesen werden kann. Die Tipps für Eltern im Anhang sind gut erklärt, auch die verschiedenen Spielzüge sind anschaulich dargestellt. Die Illustrationen sind schön anzusehen, so ist "Mäuse-Schach" nicht nur ein Schach-Lernbuch, sondern auch ein vollwertiges Bilderbuch. Interesse wird bei dieser lustigen und oft frechen Geschichte bestimmt geweckt, so dass schachinteressierte Kinder es wie Fritzoline, Onkel Fred und Kingkong Bello machen wollen und sich das nächste Spielfeld suchen.

Eine gute Einführung in das Spiel Schach. Möglicherweise ist die Geschichte etwas zu lang am Stück für kleinere Kinder, sie weckt aber bestimmt das Interesse und lädt zum Kennenlernen des Königsspiels Schach ein.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2011
Super Buch. Mein Sohn liebt es und hat mit 5 Jahren durch dieses Buch Schach gelernt. Es war ein leichter Einstieg und die Geschichte paßt super dazu! Auch gut geeignet für Schachlaien-Mütter...! Ich kann es seitdem auch.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2010
Wir dachten das Buch ist der richtige Einstieg für Kinder um Schach spielen zu lernen.
Die Geschichte selbst ist für Kinder unter 8 Jahren bestimmt sehr schön insbesondere für Leseanfänger.
Es wird darin die Geschichte über das Zustandekommen eines Schachspiels als Alternative zu einer
gewaltsamen Auseinandersetzung erzählt. Die Bedeutung der einzelnen Schachfiguren wird erläutert und das
alles in einer sehr kindgerechten Art und Weise. Mehr als eine Schachpartie lang ist das Buch jedoch nicht
und es handelt sich dabei leider um eine der kürzeren Schachpartien.
Ob der Preis von 12,95 € für dieses zwar DIN A4 grosse Buch mit der Dicke einer gefüllten Umlaufmappe
gerechtfertigt ist muss jeder selbst entscheiden. Aus unserer Sicht ist er jedenfalls zu hoch für die
Anzahl der ersten Schritte die darin vermittelt werden besonders dann wenn man es mit dem Buch "Fritz und Fertig:
Wie geht Schach ?" vergleicht.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2010
Das Buch kann genutzt werden, um Vorschulkinder an das Schachspiel heranzuführen. Durch das große Format kann es auch in der Gruppe angesehen werden.
Für Kinder im Grundschulalter eignet es sich nicht, da es dann schon zu kindisch ist.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2011
Meine 7-jährige Enkelin hat den ersten Teil des Buches gleich überlesen - nach welchen Regeln die Figuren bewegt werden dürfen, kannte sie im Wesentlichen schon. Die Geschichte dazu, Mäuse und ein Kater, die ein Wettspiel machen wollen, ist lustig aber nicht sehr unterhaltsam.
Am Schluss, Fritz & Fertig Mäuse-Schach - Erste Schritte im Königsspieldie Anregungen für Erwachsene, um Kinder an das Spiel heranzuführen, sind durchaus brauchbar.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juni 2012
Das Buch ist recht nett, aber es werden wirklich nur die absoluten basics für völlig Ahnungslose vermittelt. Eigentlich nur als Einführung für Kindergartenkinder, die noch nie Schach gespielt haben. Für meinen 6-jährigen Sohn, der schon einige Male gespielt hat, war es leider uninteressant.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2009
Die etwas bizarre Bilderbuchgeschichte macht Lust auf Schach und nimmt die Angst vor den komplexen Regeln. Ich habe das Buch für meinen Neffen (4 Jahre) gekauft, der anfängt, sich für Schach zu interessieren. Aber auch bei mir wurde Interesse an der Sache geweckt, deshalb haben wir auch gleich die Version für große Kinder mitgekauft, um das so leicht Verstandene besser weitergeben zu können.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden