Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. Juni 2009
Durch ein c't Sonderheft wurde ich auf "Klopf an" aufmerksam, und habe auch entsprechend dem Tipp in einer der anderen Rezensionen eine Laptopmaus mit dazu gekauft. Daneben habe ich dann noch das Bilderbuch selbst bestellt (Klopf an!), denn auch wenn ich selber ITler bin finde ich wichtig, dass ein Kind einen Bezug zur "normalen" Welt herstellen kann.

Nachdem ich das Spiel dann selber getestet hatte (die in der anderen Rezension genannte Szene mit dem Alptraum ist der fehlende Stern) haben wir mit unserem Sohn (beim ersten Spielen knappe 20 Monate) erstmal das Buch mehrmals gelesen.

Schon beim ersten Spielen war ich dann überrascht wie gut unser Sohn schon mit der Maus zurechtgekommen ist: innerhalb kürzester Zeit war er in der Lage den Cursor dorthin zu setzen, wo er ihn haben wollte. Ein kleiner Malus: evt. wäre ein eigener Mauszeiger schön gewesen. Oft hat unser Sohn den Cursor zwar auf den Türklinken, jedoch nicht mehr die Spitze, weshalb sich die Türen dann nicht öffnen. Aber im Grunde geht es ja um Fördern und Fordern... und auch dies kann man durchaus als Übung sehen.

Nachdem ich mir das Bilderbuch selber angeschaut hatte war ich zunächst skeptisch und hatte befürchtet, dass das Spiel schnell langweilig werden könnte, damit lag ich aber falsch (auch beim Buch selber). Das Spiel selber bietet verschiedene Elemente, die wir gemeinsam nach und nach entdecken können, bzw. bei denen es wohl noch eine Weile dauern wird bis unser Sohn (mittlerweile knapp 2 Jahre) die hinbekommen wird.

Die Steuerung der Maus läuft mittlerweile sehr gut und auch das anklicken von Sachen klappt Problemlos (Ausnahme: die Türgriffe), Drag-and-Drop, Anklicken - Element wird festgehalten - nach zweitem Klick wieder losgelassen klappen noch nicht, aber das garantiert noch weitere Herausforderungen, bzw. dass das Spiel nicht nach kurzer Zeit nicht mehr genutzt wird.

In den einzelnen Räumen gibt es viel zu entdecken, bei vielen Sachen lohnt es sich die Sachen mehrmals anzuklicken, weil eben nicht jedesmal das Gleiche passiert.

Da das Spiel mittlerweile schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat, hat es eine feste Auflösung von 800 mal 600 Pixel, was bei der aktuellen Rechnergeneration wohl etwas... antiquiert ist. Ich schalte die Auflösung deshalb vor dem Spiel immer um (1024er reicht schon), damit das Spiel nicht so einen riesigen Trauerrahmen hat (wobei... da ich den Junior meistens auf dem Schoß sizten habe, ist der Trauerrahmen als Spiegel nützlich: ich kann so sehr gut seine Mimik verfolgen).

Ich bin gespannt wie lange es dauern wird, bis das Spiel langweilig wird.

Alles in allem ein schöner Spiel und in Kombination mit dem Buch sehr zu empfehlen. Die Alptraumsituation im Bärenzimmer ist der einzige wirklich negative Punkt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2013
Dieses Spiel, das ich lieber "interaktives Vorlesebuch" nennen möchte, basiert auf dem gleichnamigem, großartigem Buch, das für's allererste Vorlesealter geeignet ist. Wenn sie etwas über den Inhalt des Buches erfahren wollen schauen sie sich z.B. meine Rezension zur Buch-Ausgabe an. Bei inhaltlicher Topp-Bewertung fällt sie wegen der Kürzungen in späteren Ausgaben mit nur einem Stern sehr schlecht aus, weshalb ich um so mehr diese Ausgabe auf CDROM empfehlen möchte.
Sehr schöne musikalische/akustische Untermalung, eine originalgetreue bildliche und textliche Umsetzung mit netten, kurzen Spielen, die auch 3- bis 4-jährige mit etwas Geschick meistern können. Allerdings steht die Geschichte deutlich im Vordergrund sowie die Effekte, wenn man Gegenstände einfach anklickt. Das alles funktioniert auch unter Windows 7 wunderbar! Und dass so eine "alte Kamelle" - 1999 übrigens mit 6 Mäusen im Kinder-Software-Ratgeber ausgezeichnet - immer noch lieferbar ist, spricht weiterhin dafür. Bitte erwarten sie keine Lernsoftware, Knobel- oder Jump- and Run-Spiele nach heutigen Maßstäben, es ist ein hervorragend animiertes Buch!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2010
"Frühes Fördern am PC" ist ein richtiger Untertitel für die "Klopf an!"-CD-ROM. Unser Jüngster ist 3,5 Jahre, er hat oft seine größeren Geschwister am PC beobachtet. Aber selbst einfachere Spiele waren zu komplex für ihn.(Natürlich kann man jetzt diskutieren, ob es sinnvoll ist, einen so kleinen Stöpsel vor den PC zu hocken - ich sitze neben ihm, wir haben kurze Bildschirmzeiten!)
Dieses Spiel ist wunderbar. Der Anwender läuft durch ein Haus mit verschiedenen bunten Türen, die er nach dem Anklopfen auch mittels Maus auf der Türklinke öffnen muss. Das ist anfangs eine echte Herausforderung! Durch Anklicken verschiedener Gegenstände in den Zimmern werden diese zum Leben erweckt, tanzen oder werfen Kissen o.ä. Für Erwachsene nicht der Brüller, aber für kleine Kinder auch beim 10. Mal noch total interessant. Das Navigieren durch das Programm geht jetzt mühelos, es macht meinem Sohn immer noch Spaß, die Träume der Bären zu beobachten (auf einen rennen Monster zu, ein anderer sitzt auf der Wippe, der Dritte hat sich ein leckeres Eis erträumt). Ich denke, in etwa drei Monaten muss "mehr Stoff" her, aber zum Üben ist dieses Spiel wenig frustrierend und somit sehr motivierend.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2010
Hallo,
meine Tochter liebt es und es ist eine schr schöne Bilderbuchumsetzung.
Zum üben der Maustaste ist es sehr gut geeignet. Ich lasse meine Tochter mit einer kleinen Notebookmaus spielen, und diese hat die richtige Kinderhändegröße.
Ich gebe nur vier Sterne, weil ich keine schnelle Möglichkeit gefunden habe über Escape etc. das Spiel zu verlassen und schnell zu beenden, sondern man muss es durchspielen um es zu beenden (oder Abschießen).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2009
Wir kauften dieses PC Spiel auf eine Empfehlung der Zeitschrift Eltern for family. Anfangs ist dieses Spiel auch nett gemacht und für Kinder ab 4 Jahren geeignet. Bis man zu der 5. Tür und der dahinter liegenden Spielsituation kommt. 3 Bären liegen friedlich in ihren Betten. Klickt das Kind auf den schlafenden kleinen Bären erscheinen plötzlich bedrohliche Ungeheuer und werden immer größer. Diese beängstigende Situation wird dann nicht einmal aufgelöst (durch eine tröstende Mama etc.). Unsere 4 jährige Tochter war daraufhin verstört und bat uns, das Spiel zurück zu schicken.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2010
Super tolles Spiel um die Kleinen schnell an den PC, die PC Maus zu gewöhnen.
Von Vorteil war dass unsere Tochter 4 Jahre das Buch Klopf an schon gehabt hatte und somit war vieles vertraut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2009
Wir sind positiv überrascht. Unsere Tochter, 3 J., spielt ganz begeistert dieses "erste Computerspiel". Natürlich will sie die Großen PC-Freaks imitieren und mit diesem Spiel geht das: auf Kinder-Level. Es wird die Hand-Auge-Koordination und somit Mausbenutzung geschult. Das Kind muss mit der Maus bestimmte Gegenstände anklicken (das will auch erst gelernt sein - wir haben auch extra eine ganz kleine Notebook-Maus gekauft), um weitere Aktionen zu erzeugen, z.B. verschiedene Gemüsesorten in einen Suppentopf geben, per Klick weitere Infos, auch akustische zu Bildern/Gegenständen zu erhalten. Sehr niedliche Illustrationen, leicht steigende Anforderungen, um das Kind nicht zu frustrieren und witzige Sounds.
Macht sogar den Großen Spaß!!!

Minus: Das Spiel läuft nicht auf Systemen mit > 1 GB- Arbeitsspeicher (derzeit durchaus gängige Rechnerausstattung!)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,00 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)