Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Juli 2005
Frech, geistreich, kompromisslos und scharfzüngig - Dorothy Parker verkörperte im New York der 20er und 30er Jahre ein weibliches Wunsch- und Idealbild: das der emanzipierten, starken und vor allem selbständigen Frau.
Wie Elke Heidenreich begann sie als Journalistin, sie arbeitete als Theater- und Literaturkritikerin u.a. für den <New Yorker> und schrieb dann wunderbare pointierte und bissige Kurzgeschichten und Miniaturen.
Die auf diesem Hörbuch aus der Reihe <Starke Stimmen> vorgetragenen Short Storys hören sich am Anfang sehr leicht an, sie bringen aber unerbittlich gesellschaftliche Schwächen auf den Punkt. Elke Heidenreich spricht diese absolut treffsicher, in herrlich bitterbösem Ton. Wenn sie die Floskeln der Upperclass förmlich herauszischt vermittelt sie schon alles über das armselige Leben und Denken der Protagonistin.
Am beeindruckendsten trifft Elke Heidenreich Dorothy Parkers Stil in den Texten, die das Verlogensein und die Falschheit hervorheben. Die von sich selbst so überzeugten Frauen, die nur so mit Schätzchen und Liebchen um sich werfen, machen am Ende alles kaputt; sie tun dabei aber so, als hätten davon keinen blassen Schimmer!
Elke Heidenreich interpretiert diese Kurzgeschichten wie man sie kennt und schätzt: sie liebt und lebt Literatur. Sie besitzt die wunderbare Gabe sie uns als Event zu verkaufen!
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2007
Wenn ich aus den vielen, vielen Büchern, die ich schätze und liebe, eines als mein Lieblingsbuch herausstellen müsste, dann wäre das "New Yorker Geschichten" von Dorothy Parker. Warum? Die Kurzgeschichten stellen kleine, äußerst prägnant ausgewählte Sequenzen aus dem Leben dar, aber so entzückend anders präsentiert, dass ich geradezu in Begeisterungsrufe ausbrechen könnte. (Was ich im Folgenden auch zu tun gedenke ;-))

Normalerweise finde ich erfahrungsgemäß selten ein Buch richtig gut, das die Heidenreich empfiehlt. Dieses hier ist eines der Ausnahmen und man kann Elke Heidenreich nicht genug für das Verdienst danken, dass sie Dorothy Parker als erste im deutschen Sprachraum wieder verlegt hat, nachdem Parkers Werke jahrelang nur auf Englisch oder antiquarisch zu haben waren. Hier in einer wunderbaren Übersetzung, in welcher die erstaunliche Sprachkraft Parkers an nichts verliert. Ohne jeglichen Pathos und mit einer Schönheit der Sprache, die mich vor Bewunderung in die Knie gehen lässt, schildert Parker kleine Begebenheiten des Lebens und Liebens, die immer genau einen Punkt treffen, den wir auch schon einmal erlebt haben und uns denken: "Ach ja, genau so ist das. (Und nicht anders. ;-)) Außerdem hat Parker einen unvergleichlich trockenen, ironischen Humor, der die Reichen aufs Korn nimmt und immer, auch bei der traurigsten Begebenheit zu einem "Lachen unter Tränen" verführt. Bei diesen Geschichten stimmt einfach alles.

Dorothy Parker ist eine zu Unrecht etwas in Vergessenheit geratene Autorin, die man nicht genug empfehlen kann!!! Danke für dieses Buch!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2006
...wusste ich, dass Du das warst!"
Dieser wunderbare Satz von Dorothy Parker bringt vielleicht am ehesten die Stimmung ihrer "New Yorker Geschichten" zum Ausdruck!
Es sind Großstadtgeschichten aus den Dreißiger Jahren des 20. Jahrhunders, die von all´dem erzählen, was auch heute noch von Interesse ist: Wie schwer es doch ist, der Einsamkeit zu entrinnen, von der Liebe und ihrer Flüchtigkeit, von unerfüllten Träumen und den Schwierigkeiten, die sich ergeben, wenn sich die Träume doch erfüllen...
Dabei weiß Parker scharfzüngig und punktgenau zu formulieren. Sie fängt Momente des Glücks ein, lässt gerade den Menschen, auf die nur wenig Glanz fällt, ihre Würde und entlarvt gleichermaßen die vermeintlich "bessere Gesellschaft", ihre Doppelbödigkeit und Oberflächlichkeit.
Dorothy Parker, die als Kritikerin, Schriftstellerin und als Bohemienne bis in die sechziger Jahre selber den literarischen Zirkeln New Yorks angehörte, hat ihren Innenblick unverstellt eingesetzt, um das Lebensgefühl der Großstadtmenschen ihrer Zeit auf den Punkt zu bringen.
Die Mischung zwischen Leichtigkeit und Tiefsinn ist unwiderstehlich, sie machen die "New Yorker Geschichten" zu einem zeitlosen und empfehlenswerten Lesegenuss!
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2005
Elke Heidenreich liest diese Geschichten von Dorothy Parker als wäre sie wirklich mittendrin in Zeit und Geschehen. Diese wunderbar bissigen, satirischen, lustigen und auch traurigen Geschichten stellen die sogenannte "bessere" Gesellschaft ins richtige Licht und stimmten mich manchmal nachdenklich. Dorothy Parker hat gut beobachtet und Elke Heidenreich hat sich das richtige Buch für Ihre Stimme ausgesucht. Einfach klasse!
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2005
Diese fesselnden, teils wirklich bissigen, aber auch traurigen Geschichten haben mich ganz in ihren Bann gezogen. Die ausdrucksvolle Stimme der Frau Heidenreich, die so viele verschiedene Facetten zeigt, war die perfekt Wahl! Es war mir nicht möglich einfach eine Geschichte nach der anderen anzuhören, so war ich immer noch von der jeweils vorherigen
gefesselt! Super!
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 31. März 2016
Ja schreiben, das konnte sie - mit Herz und spitzer Feder. Viele Kurzgeschichten von Dorothy Parker sind immer noch aktuell, so wie das Thema Mann und Frau, das ja nie an Brisanz verloren hat. Ein Klassiker der amerikanischen Literatur. Lesenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2005
Frau Heidenreich schafft es mal wieder einen Text zum Leben zu erwecken und den Zuhörer zu fesseln. Ich wollte eigentlich nur in die New Yorker Geschichten reinhören und war so gefesselt, dass ich nicht aufhören konnte. Elke Heidenreich entlarvt mit leichter Ironie die Oberflächlichkeiten der High-Society und erweckt trotzdem Mitgefühl für die Charaktere.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2006
Es sei vorweg gesagt das mir Dorothy Parker schon immer sehr gefallen haben. Doch die Intepretation von Elke Heidenreich gibt dem Ganzen einen besonderen Glanz. Einfühlsam, satirisch und ohne übertriebene Stilmittel vermittelt sie die Oberflächlichkeit, die Trauerigkeit, die Sehnsucht und die Boshaftigkeit der Figuren. Wirklich klasse und ein Hörbuch das sich auch mehrfach geniessen läßt.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2012
Fantastisch, dass die New Yorker Geschichten wieder aufgelegt wurden, denn Dorothy Parker ist heute immer noch aktuell.
Sicher, nach einigen Stories weiß man, wo der Hase langläuft, nämlich garantiert in schlechte Erfahrungen, aber wie Parker das gekonnt und bissig in Buchstaben umsetzt, ist einfach klasse. Die Charaktere sind schon fast fratzenhaft verzerrt, man hofft, dass es nun doch nicht so böse kommt, wie Parker es schreibt - aber es kommt noch schlimmer! Und wunderbar, wenn man die eigenen boshaften Wahrheiten in der Lektüre wiederfindet!
Man kann die Geschichten - finde ich - nicht unbedingt "herunterlesen". Sie sind wie das Salz in der Suppe: Eine gewisse Prise ist gut und bereichert ungemein, aber zuviel ist nicht gut. Unbedingte Leseempfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2005
Die New Yorker Geschichten von Dorothy Parker sind dank Elke Heidenreich sehr hörenswert. Frau Heidenreich liest einfach klasse, allein deshalb lohnt sich das Hörbuch, auch wenn die überspannten Geschichten nicht unbedingt mein Geschmack sind.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden