flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen
4
3,5 von 5 Sternen

am 1. November 2010
Ich bin wahrlich kein DDR-Nostalgiker und kein Fan der DDR, habe schließlich 25 Jahre in ihr gelebt ..... und so darf ich sagen, ich halte die Märchenproduktionen, die bei Litera entstanden sind, für große große Kunst.
Die besten Theaterschauspieler und gute Regisseure (und Autoren), die z.T. die DDR verlassen haben, haben sich in den Märchen ausagiert und ihnen neues Leben, neue Ideen und neuen Witz eingegeben. Es sind keine plumpen Billig-Produktionen mit unreflektierten Nacherzählungen der bekannten Geschichten, sondern wunderschön reflektierte Interpretationen.
Die Andersen-Märchen von Litera mögen dabei nicht das beste Beispiel darstellen, denn ich gebe zu, "Die wilden Schwäne" in dieser Version gefallen mir auch nicht. Aber Ausnahmen darf es ruhig geben. Und der "Zinnsoldat" mit einem großartigen Rolf Ludwig ist wiederum ein Glanzstück.
Und insbesondere bei den Grimm-Märchen der Litera-Produktionen kommt dann die große Kunst wieder deutlich zum Tragen. Man hat die Märchen einfach ernst genommen und Theater daraus gemacht, gerade in der späteren Periode, in den 80er Jahren ... Märchentheater mit z.T. den besten Leuten, die damals auf der Bühne agierten. Wer darin DDR-Proganda zu sehen meint .... nun ja, der/die kannte das System wahrscheinlich nicht von innen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2007
Diese Box versammelt Hörspielproduktionen des Rundfunks der DDR mit hervorragenden Schauspielern als Sprecher und mit Hörspielbearbeitungen der jeweiligen Märchen, die die Bezeichnung Hörspiel auch verdienen!!!! Im Vergleich mit den heute oft lieblos auf die Schnelle produzierten Hörbüchern (und auch Billig-Hörspielproduktionen) ist dies ein Ohrenschmaus. Und nicht nur für Kinder - auch die Eltern werden auf jeden Fall auf ihre Kosten kommen - Wenn sie noch hören können ...
Preis/Leistung unübertroffen
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2013
... aber die Stimme des Erzählers ist auf Dauer etwas nervig. Schade, dass man nicht rein hören konnte.
Für Kinder nicht sehr spannend gelesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2010
Trotz der schönen Aufmachung ist der Inhalt dieser Box mehr als fraglich. Ich erwartete möglichst stimmungsvoll erzählte Andersen Märchen und war äußerst entsetzt, als ich die erste CD einlegte:

"Die wilden Schwäne" beginnen mit seltsam chorartigen Stimmen, die sich ständig wiederholen und irgendwelchen Unsinn von sich geben, der im Originalmärchen beim besten Willen nicht zu finden ist. Es folgen grausamst unlogische und schwachsinnige Storyänderungen, sowie endlose Wiederholungen mancher Satzgruppen. Ab der Hälfte fragte ich mich, ob die wirklich glauben, dass Kinder zu blöd sind, sich irgendetwas zu merken, sodass die Floskel "der junge König, der erst seit kurzem regierte, und unter der Herrschaft des bösen Erzbischof stand" ununterbrochen wiederholt wird. Was extrem nervt und schwer an Gehirnwäsche erinnert! (Böser, böser Klerus in der DDR!) Letztendlich war mein Freund (er ist Asiate) so irritiert, dass er den Glauben an die Qualität europäischer Märchen fast verlor und ich meine Mutter die Höhepunkte dieses Meisterwerkes genießen ließ: "Was soll das denn sein??? Das ist kein Andersen!"

Weiter gings mit dem "Schweinehirten": Der Anfang war merkwürdig, man hatte ein seltsames Streitgespräch zwischen einem Zuhörer und einem Erzähler als Einstieg gewählt. Die Storyänderungen sind wieder geradezu lächerlich; so hat der Prinz ein Königreich in der Größe eines Zimmers; die Hofdamen bezirzen den Schweinehirten und flüstern ihm zu, besser zu küssen, als die Prinzessin; der alte Kaiser wird von seinen Untertanen ignoriert und läuft einsam im Schlossgarten rum, am Ende beschimpft er seine Tochter derber, als ich es je in einem Märchen gelesen habe, und überhaupt wirkt das ganze furchtbar gekünstelt und mühevoll pseudolustig. Aber wie sie am Ende gesungen hat, hat mir gefallen. Ich hab dieses Märchen meiner Mutter erspart.

Dann wollten wir es etwas winterlicher angehen und haben uns Die Schneekönigin" angetan. Abgesehen davon, dass der Grund für Kais Wesensänderung fehlt, also die ganze Sache mit dem Spiegel des Teufels, und abgesehen davon, dass die Gerda eine extreme Heulsuse in dieser Version ist und erheblich nervt, abgesehen davon, dass ich einige Änderungen beim besten Willen nicht einordnen kann, weil sie so seltsam unlogisch sind und Dinge anspielen, die ich nicht begreifen kann, ist dieses Stück der Box mit Sicherheit das hörbarste. Meine liebe Mutter musste sich auch durchquälen und kritisierte vorallem die Stimmung und die Rosen in den DDR-Nationalfarben (Wer kommt auf so eine Idee?).

Nun schreiten wir zum bombastischen Höhepunkt dieses Hörspielspektakels: "Der standhafte Zinnsoldat". Mir fehlen alle Worte!!! Ein Zinnsoldat, der die ganze Zeit nichts anderes tut, als fröhlich sein Schicksal zu preisen, eine volle(!) Stunde lang im selben Sermon dahinredet, die Handlung überhaupt nicht weiterbringt, den Nerv hat zu behaupten Andersen hätte diese Geschichte falsch erzählt, und schlussendlich im Feuer stehend noch eine Rede hält, die bösen Schwarzseher dieser Welt betreffend. Weder Poesie, noch Tragik, noch die am Schluss so wichtige Asche sind in dieser Version vorhanden. Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass der Zinnsoldat selbst der Erzähler ist, dass er sich freut als die Tänzerin ins Feuer fällt, dass er selbst erklärt, das Feuer werde ihn nicht töten, sondern nur eine neue Gestalt geben, und dass er zu ähnlich obskuren Floskelwiederholungen neigt wie im Märchen "Die wilden Schwäne". Die ganze Erzählung strotzt vor (versteckter) Propaganda, die mir als Österreicherin, Baujahr '84, nur begrenzt verständlich ist. Mein Freund war ernsthaft nervlich schockiert und meiner Mutter fehlten wie mir alle Worte; der weiteren Verwandtschaft habe ich dieses Hörerlebnis erspart.^^

Alles in allem ist diese Box glatter Betrug am Kunden, denn die schreiben doch tatsächlich "Hans Christian Andersen" drauf. Geschichten von ihm sucht man hier aber vergeblich. Generell möchte ich alle vor LITERA Versionen warnen: wo LITERA draufsteht ist DDR Propaganda drin!

Es ist mir unverständlich wie man so verstümmelte Märchen loben kann und wieso jede dritte Märchen CD auf dem Markt diese furchtbaren DDR Versionen enthält. Als ich Kind war, gab es sehr viele Hörspiele auf Kassetten, deren Inhalt wirklich gut war und von denen heute keine Kopien und keine CD Versionen erhältlich sind.

Liebe Leute, bitte kauft diese Box nicht, quält eure Kinder nicht mit diesem Schrott!!!
55 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken