Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle SonosGewinnen BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
6
4,5 von 5 Sternen
America
Preis:68,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 22. Mai 2013
aber ich verfasse ja auch keine Rezessionen im Auftrag.

Haptik:
Da ist dem Verlag ein wirklich schönes Buch in Größe, Einband(sehr schwer und wertig) sowie Papier (schönes mattes, dickes Papier) gelungen. Kompliment, das sind die wenigsten Bücher in der Panorama Edition.

Inhalt:
Einige sehr gelungene Aufnahmen bekannter Orte die ich zumindest so noch nie gesehen habe. Beispiel Monument Valley, oder auch einige Fotos von etwas steril heruntergekommenen Häuser, Buden etc. Hamann ist durch die USA flaniert und hat die Kamera auf nicht alltäglich fotografierten Alltag gerichtet. Meiner Meinung kommen aber allenfalls 20 % der Fotos über durchschnittliches Niveau hinaus. Zu belanglos sollte es dann doch nicht sein. Trucks fast im Vollformat abzulichten ist nett, die Bearbeitung gut, aber der aussergewöhnliche Blick wie in seinen Vertical Serien oder auch dem s/w Bildband New York fehlt dann häufig doch.
Was auffällt das einige Fotos identisch mit dem "Downtown" Bildband sind, das geht schon mal gar nicht oder sind da die Ideen ausgegangen ? Abhilfe: Sich mehr Zeit für das Fotoprojekt nehmen dann hat man auch genügend Fotos die zwei Bildbände füllen. Vielleicht war auch das Problem schnell einen Bildband mit überschaubarem Aufwand erstellen mit dem Label "Horst Hamann" versehen dann wirds schon ein wirtschaftlicher Erfolg werden. Hoffentlich nicht so gemacht !

Druck:
Da frage ich mich gewollt oder nicht ? Zumindest sehen die gedruckten Fotos wenn man sie mit denen auf der Web-Site vergleicht erstens wesentlich kontrastärmer und zweitens mit deutlicher Körnung versehen aus. Warum ?

Fazit:
Ein haptisch toller Bildband mit einigen Highlights aber kein Vergleich zu seinen s/w Bildbänden, weder in der Qualität der Bildaussage, Bildgestaltung noch Druck. Sollte der Fotograf seinen künstlerischen Zenit bereits überschritten haben ? Wäre echt schade.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. November 2012
Keine Frage: Dieser Bildband mit Fotografien von Horst Hamann ist prächtig und hochwertig. Auch wenn Amazon.de Roger Willemsen wegen seines überdrehten Textes zu Beginn des Buches gleich als Autor des gesamten Werkes etabliert, so sind es wohl doch in erster Linie die technisch perfekten Bilder Hamanns, die den Betrachter fesseln sollen. Doch sie zeigen in der Mehrzahl verfallene Bruchbuden in amerikanischen Kleinstädten, Autowracks, landschaftliche oder architektonische Öde, Friedhöfe, Verfall, Stillstand und Leblosigkeit. Das soll Amerika sein? Gemeint sind die USA oder vielmehr eine temporäre Sichtweise Hamanns auf dieses riesige Land. Mehr nicht.

Vielleicht fängt Hamann mit seinen Bildern eine oder auch nur seine Stimmung ein, und vielleicht bilden seine depressiven Fotografien in der Gesamtheit dieses Buches irgendeine Art von Kunst. Und vielleicht bekommt er dafür bei manchen anderen Leuten Beifall oder Zustimmung, was zu respektieren wäre. Genau so wie die andere Seite, die mit dieser Art von Einseitigkeit nicht sehr viel anzufangen weiß und zu der ich mich wohl zählen muss. Letztlich sagen diese Fotografien wohl mehr über ihren Autor aus als über das Land, das er meint.

Nur selten kommt bei Hamanns Bildern die Panoramasicht zur Anwendung, die sonst die Bücher dieses Verlages so faszinierend macht. Stattdessen besitzen die Fotografien ein ungewöhnlich in die Breite gezogenes Seitenverhältnis. Sie bleiben unkommentiert und stehen immer rechts im aufgeschlagenen Buch, während die linke Seite leer bleibt, sieht man einmal von einer winzigen Seitenzahl ab. Erst am Ende des Buches erfährt man, wo die Bilder entstanden.

Zu Beginn des Buches versucht sich Roger Willemsen mit dem "schweifenden Blick". In diesem zweiseitigen Text geht es um die fortwährende Beschleunigung des Lebens und "die singuläre Bedeutung der Fotografie in diesem Prozess". Da stehen dann solche bedeutungsvollen Sätze wie: "Ihre dem Fluss der Geschwindigkeit entrissenen Fragmente sind Residuen von Bewusstsein." Oder: "Horst Hamanns Ansichten von Amerika kondensieren den Blick, der um die Beschleunigung ringsum, die Flüchtigkeit, das Transitorische weiß. Sie spüren zugleich das Land auf, wo seine Ikonographie zerschlissen wirkt, wo im schweifenden Blick, in der Anordnung der Gegenstände in der Horizontale vermeintlich unscheinbare Orte dramatisch wirken können."

Und schließlich erfahren wir noch, dass wir es immer wieder "mit Bildern zu tun bekommen, die sich wehren, Bilder zu werden". Etwas leichter lesbar, weniger gespreizt und wesentlich verständlicher sind dagegen die beiden Texte am Ende des Buches, von denen einer vom Autor selbst stammt.

Auch wenn mir die depressive Sicht des Autors auf "Amerika" nicht besonders zusagt, so kann es durchaus sein, dass sie anderen gefällt. Ich würde mir eine Bewertung dieses Buches gerne ersparen. Da das nicht geht, gebe ich aus Respekt vor dem Autor gerne einen Stern mehr.
11 Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Februar 2013
Ich finde es schwierig, ein derartiges Fotobuch zu bewerten.
Versuche es aber trotzdem.
Weil alles das, was bei anderen Büchern Nachteile wären, hier nicht zutrifft:
- Unhandliches Querformat, somit unmöglich vernünftig ins Bücherregal einzustellen: Aber nur so kommen die Fotos gut zur Geltung.
- Hoher Preis: Ein hochwertiges Fotobuch, in einer derart guten Qualität von einem Spitzenfotografen, das geht sicher nicht anders.
Über die Fotos kann ich nicht schreiben, sie sind einfach unglaublich gut und beeindruckend.
Zu Recht ist Horst Hamann einer der erfolgreichsten seiner Zunft.
Selber ansehen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. März 2013
Dies ist mit großem Abstand der schönste und interessanteste Bildband, den ich je gesehen habe. Bei jedem Foto dachte ich, das ist nicht mehr zu toppen - aber Horst Hamann hat sich immer wieder selber übertroffen. Habe den Bildband nach Erhalt auf Anhieb fünfmal von Anfang bis Ende durchgeschaut. Absolut empfehlenswert !
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Mai 2013
Ein wirklich wunderschöner Bildband, würde ihn jederzeit wieder kaufen! Kann ich jedem Amerika-Fan und denen, die es noch werden wollen sehr empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. November 2012
Rezensionen: Horst Hamann - America.
In der Mannheimer Edition Panorama ist 2012 einen neuer prächtiger Bildband mit Panorama-Aufnahmen des Fotografen Horst Hamann unter dem Titel "AMERICA" erschienen. Der 1958 in Mannheim geborene Fotograf Horst Hamann hat nahezu sein halbes Leben in den USA verbracht und insbesondere New York übte eine besondere Faszination auf den Künstler aus. Seine zwischen 1991 und 1996 entstandene Serie "New York Vertical" und der gleichnamige Bildband mit der innovativen fotografischen Sichtweise der Mega-City gilt zu Recht als Klassiker. Mit dem neuen Bildband "AMERICA" setzt Horst Hamann wiederum einen Meilenstein mit einzigartigen großformatigen Panorama-Aufnahmen, die dem Betrachter einen authentischen Eindruck von Freiheit, Weite und Offenheit der USA vermitteln. Seine Aufnahmen bedienen nicht nur einseitig den positiven "American Way of Life" der USA, sondern reflektieren auch Vergänglichkeit und Zerfall, denn auch Not und Verelendung sind Teil von Amerika. Der Künstler wählte für seine Bilder im vorliegenden Bildband wiederum das Panorama-Aufnahmeformat, welches stimmig die Eindrücke dieser großen Nation wiederzugeben in der Lage ist. Der aufwändige Bildband wird komplettiert durch kompetente Begleittexte.
Horst Hamann - America. Verlag Edition Panorama, Mannheim, 2012, Format 40 x 27 cm, hochwertiger Festeinband, 160 Seiten, 70 Fotografien in Farbe. Mit Texten von Roger Willemsen, Thomas C. Breuer und Horst Hamann. Text in deutscher und englischer Sprache.
Rezension: © Willi Wilhelm, Bornheim, November 2012.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Absolute New York
98,00 €
Downtown
78,00 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken