flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
19
4,1 von 5 Sternen
Cyberspace: Lesung
Format: Audio CD|Ändern
Preis:11,69 €+ 2,95 € Versandkosten


am 12. September 2017
Zu William Gibson muss man vorab sagen: Es ist nicht immer einfache Kost, die er da schreibt. Dafür gibt es jedoch selbst in kleineren Kurzgeschichten sehr spannende Handlungen mit Charakteren, die kaum jemand so vortrefflich düster und ehrlich beschreiben kann, wie Gibson. Dazu kommt die phantastische Fähigkeit von Gibson, Dinge zu beschreiben, die schon einige Jahre später völlige Normalität sind. Am besten kann man Gibsons Kurzgeschichten daher dann verstehen, wenn man sich vorstellt, dass es zu Zeiten, in denen er die Geschichten schrieb, noch gar keine Dinge wie Smartphones, Tablets, VR-Brillen oder Kryptowährungen gab.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2016
Auch wenn die Kurzgeschichten nicht ganz an die großen Romane Gibsons herankommen und manchmal etwas verwirrend dicht geschrieben sind, ist es doch ganz unverkennbar die Handschrift eines der zehn großen Sciensfiction Autoren ever. Liest sich ein wenig wie frühe Vorübungen zu seinen epochalen Cyberpunk-Werken, und "man sieht schon das Reptil unter der dünnen Haut", das sich bewegt und bald schlüpfen wird.
In jedem Fall hoch unterhaltsamm, spannend, gut recherchiert und intelligent. Ach gäbs da doch mehr von...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2010
Neben der Neuromancer Trilogie das Standardwerk von Gibson zum Thema Cyberspace/punk. Diese Kurzgeschichten stellen -teils durch ihre filmische Umsetzung oder unzählige Nachahmer, Kopien und Zitate im Genre- keine wirklich innovativen Ideen mehr vor, aber Gibsons einzigartiger schnodderiger Stil und die perfekte, nicht minder abgehangene Lesung durch David Nathan machen diesen Klassiker zum Pflichtkauf für Genrefans und Interessierte.

Einzig (und das trifft übrigens auch auf die deutschen Versionen der Bücher der Neuromancer Trilogie zu) die Übersetzung ist in meinen Augen fast schon ungeheuerlich miserabel. Teilweise kann man hinter völlig unsinnigen Satzkonstruktionen noch die englische Originalvokabel erahnen ("...Flugzeuge kreisten im Warteraum..."), teils erschließen sich ganze Textpassagen nicht oder Begriffe sind aus unerfindlichen Gründen nicht übersetzt worden... Muss man "surf" in "Wellenreiten" übersetzen aber "Key" einfach als solches stehen lassen (WEISS der Übersetzer, das "Key" auch "Taste" heissen, und nicht nur "Schlüssel"?) Mir drängt sich hier massiv der Eindruck auf, das da jemand nicht mit den geschilderten Technologien des 21/22 Jahrhunderts klar gekommen ist und teils völlig hilflos vor sich hin interpretiert hat.

Das Buch, ein Geschenk, musste ich damals genau aus diesem Grund bei Seite legen -da les' ichs dann lieber direkt im Original-, im Hörbuch wird das Problem an vielen Stellen durch David Nathans proffessionelle Lesung souverän ausgebügelt. Ein echtes Argument für diese Hörbuchedition und deshalb auch nur ein Stern Abzug.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2000
In dieser Sammlung von Kurzgeschichten finden sich die Ursprünge des Cyberpunk, wie sie der Autor in den achtziger Jahren schuf und damit eine Kettenreaktion auf dem SF-Sektor auslöste. Die Geschichten fesseln durch ihre Glaubwürdigkeit, jede einzelne könnte heute oder morgen schon Wirklichkeit sein und dabei erschlägt uns Gibson nicht etwa mit dem anderweitig berüchtigten "Technobubble" (Technikgeschwafel), sondern führt den "Cyberkram" als bedrückend alltäglich vor. Die Figuren sind keine strahlenden Helden, sondern Leute wie du und ich und genau deswegen überzeugend. Das Buch ist ein ausgezeichneter Einstieg in die schattenhafte Welt des Cyberpunk und macht Appetit auf mehr!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2017
"Burning Chrome" ist das was sich Politiker heute vorstellen, wenn ein Hacker hackt. Dieser Einfluss auf den nicht verstehenden Mainstream macht Gibson zu einem Visionär.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2012
Es ist schwierig diesen Geschichten zu folgen beim Autofahren. Vieleicht kann man das als Buch besser verdauen. Nach einer halben CD hab ich aufgegeben.
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2000
Ich habe jahrelang die `konservative` SF gelesen; soll heißen die SF, die sehr stark auf mathmatisch-logischen Hochrechnungen des Heute beruht, aber Gibson ist einer, der wenigen Authoren, der einfach etwas Unberechenbares wieder in die SF hineingebracht hat; siehe das Greensback-Continuum und auch wenn nicht alle Bücher ein Hit sind, die zusammengefassten Kurzgeschichten zeigen einfach den Ursprung auf, einer mittlerweile sehr großen Bewegung, dem Cyberpunk. Dieses Buch sollte meiner Meinung nach in keiner gut sortierten Bibliothek fehlen! MfG Joerg Holley
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2002
Dieses Buch vereinigt die besten Erzählungen Gibsons, die im Laufe seiner Karriere erschienen sind. Hat man sie gelesen, begreift man, was diesen Mann für die SF so einzigartig macht! So farbig und einfallsreich und so brillant geschrieben... das kann nur Gibson.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2008
Cyberpunk ist eine Science Fiction-Richtung, die heute fast ausgestorben scheint - kein Wunder, leben wir doch in einer Zeit, in der ein gar nicht so unbeträchtlicher Teil der damaligen Utopien schon wahr geworden ist. Zwar sind wir noch nicht körperlich ans Internet angeschlossen, tragen auch nur selten Chips im Körper, aber das Internet selbst ist so eine Sache, die William Gibson vorausahnte.
In seiner Zukunft tragen Menschen veränderte Körperteile, synthetische Augen und Arme, lassen sich das ganze Gesicht umoperieren - zumindest letzteres soll ja immer noch hier und da Mode sein. Bei Gibson ist alles dunkel und meistens auch dreckig, Moral gibt es nicht mehr, alles wird von Informationen und ihrem Wert regiert. In dieser dunklen Zeit, gar nicht so unähnlich den Zeiten, in denen der Film Noir spielt, Privatdetektive wie Philipp Marlowe einsam auf Jagd gehen, gibt es aber eben doch Geschichten, die es sich zu erzählen lohnt, immer mit einer kleinen bösen Spitze, immer mit dem weichen Herzen, das unter der spröden Schale verborgen liegt. Wie so oft ist die Science Fiction aber nicht so ganz zeitlos, und für Hörer, die noch nie etwas mit Cyberpunk zu tun hatten, werden diese Geschichten oft verwirrend sein. Manches wirkt ein bisschen veraltet, aber die starke Atmosphäre der Geschichten kann immer noch faszinieren.
David Nathan gehört zu den besten Synchronsprechern und Vorlesern, die wir haben, mit feinem Ton, recht nüchtern, präzise und immer fesselnd. Durch seine Lesung bekommt die Atmosphäre noch einen zusätzlichen Kick.
Ein spezielles Hörbuch, nicht unbedingt für jeden etwas, aber keine Frage, sehr faszinierende Geschichten, eine sehr gute Lesung - ein Tipp nicht nur für Fans.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2005
Bei wirklich großen Meistern sind möglicherweise auch erste Übungen von Interesse. Leider ist der Autor nicht ein solcher.
Auch wer seine Werke mag, wird mit diesem Machwerk wohl nicht glücklich. Nur falls jemand den Inhalt des Papierkorbs des Autors veröffentlichen würde, könnte wohl ein noch schlechterer Gibson entstehen. Man kann natürlich euphemistisch sagen, Gibson hätte die Stories benutzt, um Stil und Charaktere zu testen. Ich würde jedoch sagen, diese Stories wurden erst nach Neuromancer veröffentlicht, weil sie zu schlecht waren, um vor dem Hype um diesen Roman veröffentlicht zu werden.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Peripherie: Roman
24,95 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken