flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
1
5,0 von 5 Sternen
Die Abenteuer der Ware: Für eine neue Wertkritik
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:16,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 3. Juni 2009
Anselm Jappes "Die Abenteuer der Ware- für eine neue Wertkritik" kann als der erste Versuch verstanden werden, ein Einführungswerk in die neue Wertkritik, die sich in den 90er Jahren in der Zeitschrift "Krisis" durch AutorInnen wie Robert Kurz, Roswitha Scholz und Norbert Trenkle entwickelte, vorzulegen.

Dies ist Jappe ohne Zweifel gelungen. Ohne auf Vorkenntnisse zu setzen, schildert er stringent die Weiterentwicklungen der wertkritischen Theorie der letzten zwanzig Jahre, deren theoretisches Programm auch die radikale Linke der letzten Jahrzehnte begleitet hat.

Dabei fängt er beim Begriff des Werts als gesellschaftlichen Formbegriff an, um auf seiner Grundlage die kapitalistischen Erscheinungen wie Lohnarbeit, bürgerliches Subjekt und den Fetischismus des warenproduzierenden Systems zu kritisieren. Ebenfalls geht Jappe auf die Krise des Werts ein, deren Auswirkungen gerade mit der aktuellen Wirtschaftskrise zum Vorschein kommen.

Im letzten Kapitel distanziert sich Jappe klar und deutlich von "falschen Freunden" in der linken Bewegung, die z.B. den Staat nicht als politische Form der kapitalistischen Gesellschaft, sondern als apriorische Konstante jeder menschlichen Gesellschaftlichkeit, ansehen, oder wie Bové die einfache Warenproduktion gegen die Zirkulationssphäre verteidigen, obgleich in der kapitalistischen Warengesellschaft das eine nicht ohne das andere zu Denken ist.

Alles in allem ist Jappes Buch eine gute Einführungslektüre. KennerInnen der Wertkritik wird es jedoch nicht viel neues zu bieten haben.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken