find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle PrimeMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
23
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
20
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:14,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. April 2008
Ich habe dieses Buch für meine Freundin gekauft und mich bei der Auswahl auf Eure hervorragenden Beurteilungen berufen. Seit gut drei Monaten lesen wir uns hin und wieder laut daraus vor und sind nun fast fertig - sowohl mit dem Buch als auch mit unseren Nerven - Was zum Teufel habt Ihr da gelesen?, und Was ist offensichtlich an uns vorbei gelaufen??
Ich bin Mitte 30, habe wirklich schon vieeele Lesbenromane gelesen, kann "gute Literatur" von kurzweiligem, oberflächlichem Vergnügen unterscheiden und doch beides schätzen, aber diese Geschichte ist über so lange Strecken so langweilig, zäh und stereotypisch, und dann, wenn es wirklich, endlich zu einer offenen, ehrlichen Zweisamkeit kommen könnte, wird es auf viel zu offensichtliche, durchschau- und vorhersehbare Weise "vergeigt", dass es uns echt schon peinlich war, weiter laut vor zu lesen.

Humor ist hin und wieder zu erkennen und eventuell liegt es an der Ausdrucksweise, dass der Text nicht zu fließen scheint. Oder ist es das Schweizerische?? Wir haben oft und lange über die Gründe, warum sich uns dieses Buch nicht zu erschließen scheint, diskutiert - zumindest zum Dialog hat es getaugt; für Spaß, Romantik oder gar Erotik leider nicht.

Frauen, die Qualität, Niveau UND prickelnde Momente suchen, denen empfehle ich Sarah Waters, Jeanette Winterson oder Radclyffe!
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2013
Ich bin gerade dabei, die für mich Klassiker der lesbischen Liebesromane zu lesen. Und dazu zählen meiner Meinung nach auch die Bücher von Daniela Schenk, schon wegen ihrer Charaktere oder des Schreibstils. Sie schreibt mit so viel offenem oder unterschwelligem Humor, dass man die Bücher schon allein deswegen fast nicht weglegen kann. Dazu kommen immer schöne, zum Teil auch andere Liebesgeschichten und eine gesunde Portion Erotik.

"Oh wüsste sie, dass sie es ist" war mein erster Roman von Daniela Schenk. Die Art und Weise wie ich langsam an den Charakter "Emilia" herangeführt wurde, hat mich gleich begeistert. Sie nimmt sich und das Leben nicht so ernst, das gefällt mir. Die Dinge sind so wie sie sind und wenn etwas nicht passt, wird eben ein Nutzlosgerät erfunden. Dass Zara blind ist, ist Emilia egal. Dadurch kann Zara auch keine besondere Rücksichtnahme von ihr erwarten, was diese irritiert. Emilia nervt sie und trotzdem lässt sie sich sehr nahe an sich heran. Witzig fand ich auch die Geschichte, dass die beiden mit Zaras Großmutter und anderen Bewohnern eines Altersheimes "Romeo und Julia" einstudieren mussten. Die Szenen dazu sind einfach nur herrlich.

Wie bei allen Büchern von Daniela Schenk wird auch dieses abwechselnd aus den Perspektiven der Hauptpersonen erzählt. Dadurch lernt man sie auch viel intensiver kennen. Es gibt vielleicht Leserinnen, die das nicht so toll finden, aber ich mag das sehr gerne, auch andere Perspektiven kennenzulernen. Und die Perspektivwechsel sind auch immer klar erkennbar. Auch, dass es neben den Hauptpersonen noch die Geschichten von deren Freunden erzählt wird, gefällt mir sehr gut.

Es tut mir übrigens für die Leserinnen leid, die das Buch noch nicht haben, weil es irgendwie kaum noch zu erwerben ist. Denn die Geschichte ist wirklich lesenswert - wenn man an Geschichten mit Humor, sehr viel Gefühl und auch Erotik interessiert ist. Vielleicht kann man es ja irgendwann mal als ebook erwerben. Mein Kindle würde sich freuen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2013
Was für eine tolle Geschichte ... so etwas liest man nicht alle Tage und lädt für jegliche Gefühle ein. Es ist sehr gut und bildlich geschrieben. Was ich toll fand, sind die Perspektivwechsel zwischen den beiden Protagonistinnen. Gefühle und Gedanken sind sehr groß und bleiben auch nach dem letzten Wort.
Wer somit einmal eine etwas andere Liebesgeschichte lesen möchte, die Abseits der Hollywoodfilme spielt, der sollte sich auf jeden Fall dieses Buch besorgen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2006
Ich habe schon lange keinen Roman mehr gelesen, der mich so oft zu lachen gebracht hat und ich meine kein leichtes Schmunzeln was einem manchmal beim lesen über die Lippen kommt! Diese Geschichte ist so erfrischend anders was natürlich den Hauptfiguren Emilia und Zara zu verdanken ist. Nicht das der Rest der vorkommt gewöhnlich wäre, aber diese beiden sind so herzzerreißen süß auf ihre verrrückte Art das ich von der ersten Zeile an in ihren Bann gezogen wurde.

Zara ist blind und hat in ihrem Kampf durchs Leben eine ungewöhnliche Liebe zu Schopenhauer entwickelt der ihre pessimistischen Ansichten in die richtigen Worte fasste. Dazu kommt das sie ein wandelnder Casanova ist und etliche Frauenherzen bereits gebrochen hat.

Emilia ist ein bunter Vogel mit großer Leidenschaft für die absurdesten Maschinen die sie selbst entwirft und entwickelt ,ihre Hündin nur mit Flüchen zum gehorchen bringt und kein Blatt vor den Mund nimmt, was kein Wunder bei dieser Kindheit mit drei Vätern ist!

Lesen sie selbst wie die beiden versuchen ein Theaterstück mit Rentnern auf die Beine stellen und Sheakspear den Weg in ihre Herzen findet. Dazu kommt noch eine verbotene Nacht die beiden, auf kurz oder lang, die Augen öffnet...!

Unbedingt lesen!!!
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2008
raus aus den Klischees und rein ins Leben. Es öffnet sich ein Buch in dem zunehmend in das Leben zweier banal alltäglich und fantastisch ungewöhnlichen Frauen eingetaucht wird. Beide mit kleinen Problemen vorbelastet. Ein einfacher Augenblick öffnet eine kleine Büchse unvorhersehbarer Entwicklungen. Wärend eine mit lieblichem ironischem Humor ihr Leben mit Blindheit meistert. Ist es der anderem entwaffnend direkter Charme, welche sich gegenseitig herausfordern u. doch auch ergänzen.
Herrlich ein zauberhaftes Geschenk. Die Neugier wie es mit den 2 weitergeht hat mir eine schlaflose Nacht beschert :-) ..... DAFÜR ist ein Platz im Olymp sicher, lach.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2014
Eine zauberhafte Geschichte, die sich um Freiheit, Aufgehoben-Sein, Geliebt-Werden, Familie und liebenswert schräge Figuren dreht. Dass die jungen Hauptpersonen Frauen lieben, kommt in einer unglaublichen Normalität daher! Ich liebe diese Sprache, dieses Geschichte, wo auch die Grossmutter im Altersheim eine tolle Rolle hat!
Unbedingt lesenswert!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2007
Ich habe diese Buch regelrecht verschlungen. Es hat mich gefesselt, zum Lachen gebracht, ich musste weinen ....... ich hatte das Gefühl, diese Geschichte mitzuerleben. Dieser Schreibstil von Daniela Schenk, der so liebenswert, spannend, humorvoll und ..... (mir fehlen die Worte) rüberkam, veranlasste mich, gleich heute auch das Erstlingswerk zu bestellen. Ich kann es kaum erwarten, dieses Buch in den Händen zu halten. Ich bin absolut begeistert und wünsche mir noch viele solcher Bücher.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2006
Dieses Buch hebt sich - genau wie Julia & Satine - von den vielen anderen, oft problemorientierten Lesbenbüchern sehr wohltuend ab. Hier wird nichts dramatisiert, problematisiert oder ausdiskutiert, hier gibt es keine destruktiven und verzweifelten Charaktere. Auch die schwierigsten Lebenssituationen (die ein ist blind und die andere hat eine gewisse Familienproblematik)werden positiv und mit viel Witz, Charme und Spaß gemeistert.

Ich liebe dieses Buch.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2009
Also dieses Buch ist für mich eines der besten überhaupt. Die Autorin schreibt mit einem Humor, der mich so manches mal hat loslachen lassen (unter verständnislosen Blicken einiger Mitreisender in Bus und Bahn). Die oft naiv und einfach wirkende Hauptdarstellerin schafft es schon mit den ersten Sätzen, dass man sie in sein Herz schließt und sie in gewisser Weise vor der Welt beschützen möchte. Schreibstil und Wortwahl sind hierbei gut gewählt. Wer an trüben und kalten Wintertagen gern humorvolles liest und sich somit die Sonne wenigstens in sein Herz holen möchte, für den kann ich dieses Buch uneingeschränkt empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2009
es war das erste Buch, was ich von Danila Schenk gelesen habe und habe es genossen. Schade, dass es schon zu Ende ist! Mich beeindruckte neben ihrer Spritzigkeit und ihrem Humor (ich las das Buch auch im Zug und konnte mir an einigen Stellen lautes Lachen nicht verkneifen, so dass mich meine Mitreisenden etwas verständnislos anstarrten) besonders ihre Feinfühligkeit in ihren Beschreibungen darüber, wie Blinde ihre Umwelt wahrnehmen und "sehen". Einfach toll! Danke für dieses tolle Buch!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

20,00 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken