Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
14
Die kleine Meerjungfrau: nach dem Original von Hans Christian Andersen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:5,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 25. November 2016
Schönes Material, tolle Bilder, die Geschichte ist gut geschrieben. Mein Kind ist vollauf zufrieden. Auch das Ende der Geschichte ist schön. Die Meerjungfrau verliert zwar ihren Prinzen aber es ist trotzdem hoffnungsvoll.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. August 2016
Die Geschichte ist die originale und trotz ihres dadurch für ein Kind (6 Jahre) noch nicht so leicht zu verdauenden tragischen Inhalts sehr liebevoll zeichnerisch umgesetzt und mit einem auch für ein Kind nachvollziehbaren Text. Die Zeichnungen haben ein erträgliches Kitschlevel und wenn sich man an der Stelle mal mit dem natürlich nicht gender-neutralen Pastellfarbton anfreunden kann, dann ist das Buch sehr gut.
Mal abgesehen von der elterlichen Perspektive: das Kind liebte die Geschichte und auch die Aufmachung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Februar 2018
Ich finde, dass das Buch schön gestaltet ist. tolle Bilder passend zur Geschichte.
Meine 3 Jährige Tochter mag das Buch sehr gerne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. November 2014
Trauriges Buch. Wenn man die lustigen Geschichten der Arielle kennt ist man mal sehr geschockt als diese Meerjungfrau im original dann tatsächlich stirbt weil sie ihren Prinzen nicht bekommen hat.Trotzdem ein schönes Buch mit tollen Bildern.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Oktober 2015
Auch wenn die Story alt ist, für meine kleine absolut spannend gewesen. Die Bilder und Texte sind für Kinder bis 8 Jahr hervorragend gelungen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. April 2012
Die CD gefällt meinen Kindern sehr mit dem passenden Buch dazu können sie auch mitblättern ein tolles Angebot wenn man mal nicht Zeit hat vorzulesen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. April 2013
Das Buch ist einfach wunderschön mit Bildern unterlegt, die Schrift für Leseanfänger in passender Größe. Habe das Buch meiner Enkelin geschenkt, die sofort mit dem Lesen angefangen hat und total begeistert ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 13. Oktober 2015
Nach „Die Schneekönigin“ ist „Die kleine Meerjungfrau“ bereits die zweite Vertonung eines Märchens von Hans Christian Andersen. Und damit ist der bekannteste Schriftsteller und Dichter Dänemarks auch als erster und bislang einziger Autor mehr als einmal in der Reihe TITANIA SPECIAL vertreten.

„Die kleine Meerjungfrau“ gehört außerdem zu seinen bekanntesten Werken und inspirierte nicht zuletzt Disney zu seinem wundervollen Film „Arielle, die Meerjungfrau“. Dabei basiert Andersens Märchen eigentlich auf der Sage der Undine.
Kein Wunder also, dass sich die Macher von Titania Medien dem Stoff angenommen haben, und das natürlich auf gewohnt hohem Niveau.
Der allwissende Erzähler wird dieses Mal von Max Schautzer gesprochen, der seinen Part mit Bravour erfüllt und einem Hans Paetsch in Nichts nachsteht. In der Rolle der Meerjungfrau ist dagegen niemand Geringeres als Hörspiellegende Reinhilt Schneider zu hören, der man ihre fast siebzig Lenze nie und nimmer anhört. Man vergleiche ihre Darbietung im vorliegenden Hörspiel nur mit ihrer Arbeit in den legendären EUROPA-Vertonungen der 70er und 80er Jahre!

Der Part der kleinen Meerjungfrau scheint jedenfalls wie für sie gemacht zu sein. Eine ganz große Leistung, die die Schauspielerin hier abliefert. Klar, dass für den Part der Großmutter nur Dagmar von Kurmin infrage kommt, die das Label schließlich von Geburt an begleitet. Die Meerhexe indes wird von Doris Gallart wahrlich schaurig-schön in Szene gesetzt, dürfte aber gerade den kleineren Zuhörern vielleicht schon eine Spur zu gruselig klingen und für schlaflose Nächte sorgen. Zumal die Geschichte wirklich nicht gerade zimperlich ist, wenn man es genau nimmt. Und Skriptautor Marc Gruppe hat es genau genommen und sich dicht an das Andersensche Original gehalten. Kein Wunder, dass man die obligatorische Altersempfehlung vergebens sucht. Hier müssen die Eltern individuell entscheiden, ob ihr Nachwuchs die Geschichte zu verkraften imstande ist. In meinen Augen sowieso der einzig richtige Weg.

Auch musikalisch ist das Hörspiel ein echter Hochgenuss und die authentische Geräuschkulisse beflügelt zusätzlich die Fantasie. Die Produktion hat eigentlich nur ein Manko, denn sie ist ziemlich langatmig. Das betrifft vor allen Dingen das erste Drittel, denn es dauert recht lange bis die kleine Meerjungfrau an die Oberfläche schwimmen darf, um ihren Prinzen zu sehen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERTOP 1000 REZENSENTam 9. Oktober 2015
Erster Eindruck: Märchen voller Sehnsucht und Hingabe

Gemeinsam mit ihren beiden Schwestern lebt die jüngste Tochter des Meereskönigs in einem prächtigen Palast am Grund des Ozeans. Doch seit ihre Großmutter ihr das erste mal von der Meeresoberfläche und den Menschen erzählt hat, ist sie von dieser fremden Welt völlig fasziniert. Als sie mit 15 Jahren das erste mal selbst an die Oberfläche darf, rettet sie einen jungen Prinzen vor dem Ertrinken und verliebt sich sofort in ihn...

Einmal im Jahr veröffentlicht Titania Medien ein Kinderhörspiel nach einer bekannten Geschichte, die ihnen am Herzen liegt. Im Jahr 2015 ist die Wahl auf „Die kleine Meerjungfrau“ von Hans Christian Andersen gefallen, das sehr nah am Original vertont ist und damit nicht mehr viel mit der bekannten Walt Disney-Verfilmung zu tun hat. Der Aufbau der Handlung geht dann recht langsam von statten, zunächst wird recht ausführlich vom Leben am Meeresgrund berichtet. Das ist so fantasievoll und detailreich beschrieben, dass der Hörer sich völlig in diese fremde Welt hineindenken kann und mit der kleinen Meerjungfrau durch ihren kleinen Garten schwimmt. Hier wird die große Sehnsucht der jüngsten Tochter nach der Menschenwelt gut thematisiert, sodass ihr Wunsch, bei den Menschen zu leben, schnell nachvollziehbar geschildert ist. Wendepunkt und Highlight in der Geschichte ist dann der Besuch bei der Meerhexe, die ebenso stimmungsvolle wie unheimlich gelungen, wobei alles noch in einem kindgerechten Rahmen verläuft. Und auch danach wird sehr flüssig weitererzählt, Liebe, Sehnsucht und Missverständnisse spielen dabei zentrale Rollen, wobei das Ende besonders gelungen ist: Die Meerjungfrau muss eine folgenschwere Entscheidung treffen, und das ist wirklich sehr berührend und liebevoll in Szene gesetzt worden. Schön ist der positive Abschluss, der trotz aller Traurigkeit einen kleinen Hoffnungsschimmer entstehen lässt – dies habe ich als besonders schön empfunden. Es ist eine sinnvolle Ergänzung zu Andersens eher destruktivem Ende, ansonsten bleibt die Handlung nahe am Original.

Die wunderbare Reinhilt Schneider spricht mit ihrer immer noch mädchenhaft klingenden Stimme die kleine Meerjungfrau, sie kann dabei sowohl Freude als auch Sehnsucht und Verlangen glaubhaft herüber bringen. Dagmar von Kurmin ist als Großmutter zu hören, die ebenso weise wie verträumt klingen kann, ihr angenehmer Ton passt wunderbar in das märchenhafte Ambiente. Timmo Niesner spricht den Prinzen, auch eher kann mit einer authentischen Sprechweise überzeugen. Weitere Sprecher sind Kristine Walther, Julia Stoepel und Max Schautzer als Erzähler.

Besonders gelungen ist wieder die atmosphärische Gestaltung von Titania Medien, die ebenso auberhaft wie verträumt wirkt. Sanfte Melodien legen sich um die Dialoge und die Erzähltexte und verleihen ihnen einen fantastischen Ausdruck. Besonders die Szenen unter Wasser wirken etwas fremdartig. Schön ist, wie sich die Akustik an die jeweilige Szene und die vorherrschende Stimmung anpasst.

Das Cover zu dieser Folge stammt noch aus der Feder des mittlerweile leider verstorbenen Firuz Askin und hat den typisch romantischen Stil dieser Serie beibehalten. Ein prächtiges Schiff fährt im Hintergrund über die stürmische See und wird voller Neugier von der kleinen Meerjungfrau betrachtet, die auf einem Felsen sitzt und sich die langen, schwarzen Haare kämmt – ein sehr passendes und ansprechendes Titelmotiv.

Fazit: Das Märchen von Hans Christian Andersen wurde sehr behutsam umgesetzt und beeindruckt mit seinem Tiefgang. Die Sehnsucht der Meerjungfrau, die Sprachlosigkeit, das scheinbare Unvermögen zweier Personen mit ganz unterschiedlichem Hintergrund, zueinanderzufinden, das tragische und berührende Ende – all das ist zu einem sehr schönen und atmosphärischen Hörspiel verschmolzen, das mich absolut überzeugen konnte.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. Oktober 2013
Das Buch ist schön illustriert und bietet sich daher hervorragend zum Vorlesen an. Meiner 4jährigen Tochter gefällt es sehr! Das Preis-Leistungsverhältnis ist unschlagbar.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden