Jeans Store Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Hier klicken Bis -50% auf Bettwaren von Traumnacht Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
53
4,1 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. März 2001
Da ich ein totaler Laie, was Kochen betrifft, bin, wollte ich ein Kochbuch haben, was mir Basic Sachen wie Kartoffelsalat, Schweinschnitzel, Paste etc beibringen kann. Gesucht, gefunden. Schon allein das Layout dieses Buches ist ein Augenschmaus. Die Rezepte sind einfach geschrieben und einfach nachgemacht. Ich habe schon viele Rezepte ausprobiert. Meine Mutter ist sehr dankbar dafür, dass es dieses Buch gibt *lach*. Für Studenten ist es alle mal, weil die meisten Gerichte sehr schnell gehen. Und trotzdem sind sie lecker. Auch finde ich sehr gut, dass am Anfang des Buches steht, was man unbedingt immer vorrätig haben sollte.
Für Nichtköche wie mich einfach ein Muss!
0Kommentar| 95 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2002
Für alle Leute, die nach dem Auszug von zu Hause nun selber kochen müssen und davon überhaupt keine Ahnung haben.
Alle Rezepte sehr einfach beschrieben und super toll zum Nachkochen und das Beste, sie schmecken sogar.
Das Beste an diesem Buch ist jedoch die Einleitung. Zunächst werden die nötigsten Hilfsmittel beschrieben (Kochlöffel, Topf, usw.), die man bei der ersten Wohnungseinrichtung haben sollte, da man diese ständig braucht.
Dann wird eine Liste von Lebensmitteln aufgeführt, die man mit ein paar Abweichungen und Geschmack immer vorrätig haben sollte.
Ebensfalls werden Angaben dazu gemacht, wieviel Gramm Fleisch man zum Beispiel für eine Person beim Kochen rechnet oder wieviele Nudeln.
Also für Leute, die mit Kochen und Küche bis jetzt noch nichts am Hut hatten, ist diese Buch ideal.
Habe es meiner Schwester geschenkt, die ebenfalls zu diesen Leuten gehörte, seit dem kocht sie alles (!!!) selber.
0Kommentar| 47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2001
Ich finde das Buch einfach großartig. Ja - es is was für Anfänger - aber für diese is es einfach spitze. Alle Rezepte (die ich bisher ausprobiert habe) sind schnell, einfach, kostengünstig und auch lecker. Genau das richtige für Studenten, die nicht jedes Wochenende von der Mamma verpflegt werden und auch nicht immer Geld und Appetit auf Döner oder Mäcki haben.
Angefangen bei einer umrechnungstabelle von Zutaten auf Personen (die sich sogar fortgeschrittene Köche abgeschrieben haben) über den optimalen Vorratsschrank und Snacks geht das Buch quer durch die Küche. Sogar Anleitungen für die Cocktail-Party sind inbegriffen.
Wenn ichs nicht schon hätte, dann würde ich es mir auf jeden Fall kaufen!
22 Kommentare| 60 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2001
Teilweise stehen wirklich gute Rezepte in diesem Buch. Zum Beispiel die Gemüsecremesuppe ist echt empfehlenswert und superlecker. Aber manche Rezepte wiederum sind solche, die man doch nicht nachkocht, wie das bei vielen Kochbüchern der Fall ist. Die Ratschläge zur Vorratshaltung am Anfang des Buches sind ganz praktisch für jemanden, der noch überhaupt keine Erfahrung hat. Aber jemand, der ab und zu schon mal kocht, wird merken, daß das eigentlich viel zu viel ist, und man lieber ein wenig im Voraus den Kochplan aufstellt, um dann frische Zutaten zu verwenden, anstatt jede Menge Zutaten zuhause zu haben, die einem dann doch schlecht werden. Denn als StudentIn hat man ja schließlich keine Zeit, um jeden Tag zu kochen... oder Ihr etwa?
0Kommentar| 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2003
Ich bin die totale Kochniete und sogar ich die einmal im Jahr am Herd stand hab mit diesem Buch nicht verhungern müssen. Ich hab gelernt das es doch ganz schön ist nicht nur aus dem Gefrierschrank zu leben. Super einfache Sachen die auch den allgemeinen Geschmack treffen. Nicht wie in anderen Kochbüchern, in denen manchmal Sachen sind die kein Mensch essen würde :-) Für jeden der nicht kochen kann und jetzt auf sich selber gestellt ist.
0Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2008
Ich bin Studentin, ernähre mich ziemlich oft von Nudeln, was mir aber nicht Leid tut. Eines Tages dachte ich mir, dass ich ja mal was Neues ausprobieren könnte und bestellte mir dieses Kochbuch.
Schon die "Einführung" fand ich na ja... dass man gewisse Sachen daheim haben sollte, versteht sich meiner Meinung nach von selbst und muss nicht in diesem Kochbuch wiederholt werden. Außerdem schlägt die Autorin vor, im Vorratsschrank Blätterteig zu haben. Ehrlich gesagt wüsste ich nicht, wofür ich in meinem alltäglichen Studentenleben Blätterteig brauchen könnte? Weiters verwundert mich, warum sie eine Mikrowelle unter "Profi" einordnet. Gerade für Anfänger ist doch eine Mikrowelle besonders wichtig!

Im Kochbuch sind zwar einige sehr ansprechende und interessante Rezepte, doch für mich persönlich sind die meisten nichts. Ich ging eigentlich davon aus, dass all jene, die diesen Kochbuch kaufen, schnell etwas auf dem Tisch haben möchten, was auch schmeckt, weil alle jene, die sich fürs Kochen mehr Zeit nehmen, würden, so dachte ich, nicht zu "so einem" Kochbuch greifen. Die Autorin dachte offenbar nicht so wie ich. Schnweinsschnitzel in Champignionsauce und Käsespätzle sind, um nur bei diesem Beispiel zu bleiben, meines Erachtens nichts, was wirklich "schnell" geht. Und wann macht sich Otto-Normal-Student Sushi?
Das Buch lädt leider nicht zum Schmökern ein und die Rezepte sind meiner Meinung nach ein bisschen zu "studenten-weltfremd". Der Preis ist aber okay und die Aufmachung an sich auch ganz nett und einige interessante Rezepte finden sich doch, also geb ich immerhin 3 Sterne.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2007
Das Preis-Leistungs-Verhältnis allein schafft es auf 3 Sterne. Für den Inhalt allein würde ich nur 1-2 Sterne vergeben. Denn auf riesigen DIN A-4 Seiten sind nur ganz wenig Text aber massenhaft unbrauchbare Zeichnungen abgebildet, die kein Schwein zum Kochen wirklich braucht.
Ein paar Gerichte sind ja vielleicht ganz nett, aber die meisten Sachen schafft man auch ohne Kochbuch.
Ich habe es als Überlebens-Pack-Utensil in meiner Studi-Anfangsphase geschenkt bekommen. Da fand ich es lustig und eine liebe Idee. Aber so richtig was damit anfangen kann man eigentlich nicht.

Wer wirklich umfangreiche Auswahl haben will, der sollte ruhig ein bisschen tiefer in die Tasche greifen, hat dafür dann aber auch ein ordentliches Kochbuch mit vielen guten Ideen, die über das übliche Nudelgericht hinausgehen. Denn das schafft man als Student ja wohl auch ohne Anleitung.
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2009
Dieses Kochbuch ist für Anfänger, die sich mit einfachen, schnellen, normalen Gerichten begnügen wollen, bestens geeignet. Ich selbst bin eine komplette Null in der Küche, habe nie wirklich kochen gelernt und kann gerade einmal ein paar Grundsätze. Da ich Studentin bin und in einer recht kleinen Wohnung hause, fand ich dieses Buch perfekt.
Die Gerichte sind sehr einfach, man braucht meistens nicht viele Zutaten (und auch nicht unbedingt ausgefallene Gerätschaften) und kann sich auch mit Mitteln aus dem Tiefkühlfach (Gewürze, usw.) weiterhelfen.
Zu Anfang findet man Tipps und Tricks, Küchenutensilien die man benötigt und was man immer so vorrätig haben sollte und was ich toll finde, eine Liste von Rezepten, die sich mit diesen vorrätigen Lebensmitteln immer kochen lassen. Man findet auch Mengenangaben, die man pro Person benötigt, worauf man sich aber nicht immer verlassen sollte, da so etwas immer auf verschiedene Faktoren ankommt (wie viel Hunger hat man wirklich, etc.).
Das Kochbuch ist unterteilt in Snacks (Aufstriche, Burger, Dips, ...), Suppen und Salate, Blitzrezepte, Basics, Pasta, Risotto, exotische Küche, coole Drinks, Desserts und leckere Kuchen. Die Rezepte sind teils gewöhnlich, aber auch etwas exotischer und extravaganter. Typische Klassiker wie Wienerschnitzel, Lasagne, Kartoffelsalat, Kaiserschmarren, u.v.m. wird man nicht missen.
Die Rezepte selbst kann man ja nach Belieben noch selbst geschmacklich etwas verändern.

Jemand, der mal etwas neues ausprobieren möchte, ist hier eher falsch, da man wirklich mehr typische Basic-Gerichte findet als Gerichte aus fernen Ländern. Jemand, der jedoch einfach mal EINFACH kochen möchte, für den ist dieses Buch richtig. Es dient sozusagen mal als Grundbaustein, um die typischen Gerichte zu beherrschen. Für jeden Kochanfänger, der wirklich noch nicht mal Schinkenfleckerl selbst zubereitet hat, sehr geeignet - und da das auf mich zutrifft vergebe ich 5 Sterne :)
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2001
Das Buch ist 100% auf StudentInnen und studentisches Leben ausgerichtet. Äußerst erfolgreich zwischen "Mousepad" und Radiergummi in Szene gesetzte Abbildungen aller Gerichte sowie ein witziger und gut verständlicher Text lassen Dich Deine Tiefkühlpizza im Kühlfach vergessen.
Egal, ob Du völliger Neuling bist oder schon Erfahrung beim Kochen hast - dieses Buch hebt Deine Lebensqualität!
Du erfährst welche Werkzeuge Du zum Kochen brauchst (Messer, Schneidebrett, große Pfanne mit Deckel usw.). Wie Du Mahlzeiten schnell, nahrhaft und billig zubereitest und wie Du mal eben aus einem kleinen Vorratsschrank für 6 Personen ein Essen zauberst.
Deine Prüfungsvorbereitungen werden mit "kleinen Snacks" der Erfolg und danach kann mit den geschilderten "coolen Drinks" gefeiert werden bis zum abwinken.
DEIN STUDENTEN "LEBEN" HAT SOEBEN BEGONNEN.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2002
Die Rezepte sind ganz interessant. Aber ich selber kann keine
Dosen mehr sehen. Vielmehr findes ich die Rezepte gut, bei
denen man selber kochen muss. Leider ist zuwenig auf gesundes
Essen eingegangen worden. So hätte ich erwartet, welche
Lebensmittel sind fürs Lernen gut, bzw. welche Lebensmittel
führen zur Trägheit.
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden