Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-8 von 8 Rezensionen werden angezeigt(3 Sterne). Alle 44 Rezensionen anzeigen
am 30. Dezember 2010
Zunächst ein paar allgemeine Informationen: 'Tamar Weinberg ist Expertin für Internet-Marketing mit den Schwerpunkten Social Media und Virales Marketing.' Soweit die Selbstbeschreibung auf dem Einband des Buches und auch insoweit zutreffend ' das Buch lässt tatsächlich keinen Zweifel in Bezug auf diese Aussage. Die Autorin stellt jedes nur erdenkliche Social Media-Tool vor und verweist, wenn nötig, auf weiterführende Quellen. Auch lassen insbesondere ihre sechs viralen Strategien im letzten Kapitel und die Netiquette-Empfehlungen im Anhang auf ein profundes Wissen schließen, das auf vielen praktischen Erfahrungen beruht.

Dennoch stellte sich mir als geneigtem Leser dann und wann wiederholt die Frage, inwieweit es sich tatsächlich um ein Marketing-Buch handelt; fast schon penetrant redundant wiederholt Frau Weinberg, wie wichtig ist es, die digitale Community auch als reale Gemeinschaft wahrzunehmen und insofern das Verhalten gegenüber realen Menschen mit ins Internet zu nehmen: Respekt, Austausch, freundschaftliches, zumindest aber geschäftliches Verhalten. Auch wird sie gerade in den ersten Kapitel nimmer müde, die unendliche Notwendigkeit eines Social Media-Engagements hervorzuheben: die Zahlen sind beeindruckend, der Einfluss wächst.

Aus diesen Fakten leitet sie zweierlei Dinge ab:
Ein Engagement im World Wide Web, das über das 'statische Internet' hinausgeht, ist dringend notwendig: Web 2.0, Social Media, mittlerweile Web 3.0 (findet aufgrund des US-Erscheinungsdatums des Buches keinerlei Berücksichtigung) und die Verlagerung der Konsumentengewohnheiten machen die Umsetzung einer Social Media-Strategie insbesondere für große und themenspezifische Unternehmen zwingend erforderlich.
Die Strategie muss auf sozialen Ideen fußen, ein Social Media-Konzept, das auf kurzfristigen Erfolg abzielt, kann nicht funktionieren. Sicherlich ist dieser Punkt zutreffend, wie auch die meisten Leser dieses Blogs wissen: dennoch klingt diese flehende Aufforderung im Buch zeitweise wie Angst davor, eine Horde unwissender Marketing-Directors anzufassen, welche die zarte Pflanze Social Web zertreten könnten.

Das, was sich der interessierte Leser von diesem Buch jedoch wünscht, ist kaum vorhanden: den wirklich gut ausgesuchten Praxisbeispielen und Fallstudien stehen leider nur sehr wenige Empfehlungen und Ausführungen für die Marketing-Praxis des Buches gegenüber. Kann man sie bei den Kapiteln zu twitter und facebook noch erahnen (hier gibt es frei verfügbare Leitfäden, die wesentlich mehr Informationen geben), verwischen sie bei der Beschreibung von XING und den VZ-Netzwerken (vermutlich von den deutschen Übersetzern hinzugefügt) zunehmend. Spätestens bei den sehr ausführlichen Abhandlungen zu Social Bookmarking und Social News Sites verschwinden sie komplett. Hier habe ich zwar unglaublich viel gelernt, auch mein eigenes soziales Profil ausgeweitet, der Bezug zum Begriff Marketing ging bei dieser reinen Sach- und Funktionsbeschreibung leider komplett verloren.

Ein weiterer wichtiger und fehlender Punkt: Risiken, negative Aspekte, womöglich sogar greifbare Gefahren für ein Engagement in Social Media. Es gibt immer wieder kritische Situationen, wie der vor einiger Zeit erfolgte Nestlé-Fall zeigt. Wie man in solchen Krisen richtig mit den Fans, Followern, Kontakten oder Freunden umgeht, verschweigt Frau Weinberg. Dass es überhaupt so weit kommen kann oder wann man sich besser nicht engagieren sollte, verschweigt sie. Jemand, der aus der Branche kommt, ist ' genau wie ich auch ' sicherlich glühender Verfechter, der Chancen und Möglichkeiten und kann mehr 1.000 Möglichkeiten nennen, erfolgreiches Krisenmanagement zu betreiben. Erwähnt werden muss es trotzdem.

Das Buch zu verteufeln oder nicht zu empfehlen, wäre falsch: es enthält die wohl beste und umfangreichste Sammlung von sozialen Webseiten mit deren Funktionsweise und Möglichkeiten; konkrete Marketing-Strategien bzw. Ideen, wie man die Dienste ausnutzen kann, müssen allerdings von jedem Marketing-Menschen, der dieses Buch liest, selbst erdacht und entwickelt werden. Ein Abschlusssatz: sehr interessant, umfang- und lehrreich, nur am Thema Marketing vorbei.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2011
Ich war auf der Suche nach einem Buch für Social Media Marketing. Dass in einem solchen Buch Marketing-Sprache auftreten kann, wie es in anderen Rezensionen kritisiert wird, stört mich nicht. Im Gegenteil: Das wünsche ich mir eigentlich von einem Buch, das mit "Strategien" im Titel wirbt.
Dies ist leider auch der Schwachpunkt meiner Meinung nach. Denn das Buch ist vielmehr eine strukturierte Vorstellung von Möglichkeiten, Diensten und Portalen, bei denen man verschiedene Arten von Social Media Marketing betreiben kann. Leider kommt der Punkt "Strategie" viel zu kurz. Ab und an sind ein paar Fallbeispiele aus der Vergangenheit erwähnt. Diese helfen zwar bei der eigenen Ideenfindung ein wenig, richtig strukturierte Strategievorschläge oder ausführliche Fallbeispiele mit Analysen und konkreten Umsetzungshinweisen fehlen allerdings.
Leider schafft es die deutsche Überarbeitung auch nicht ganz, die vielen Bezüge auf das US-amerikanische Social Web einzuholen. In Deutschland sind es ganz andere Dienste, welche die Hauptrolle spielen und eine bloße Erwähnung mit kurzer Vorstellung erfüllt hier nicht ganz den Zweck.
Das Buch ist bestens geeignet, wenn man einen zeitlosen, allgemeinen Überblick darüber haben möchte, welche Bereiche und Dienste es im Social Media Marketing gibt. Außer dem permanenten Hinweis "Sei authentisch und betreibe kein offensichtliches Marketing im Social Web" löst das Buch das Versprechen auf dem Cover nach "Strategien" allerdings nicht ausreichend ein. Schade, daher nur 3 Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Von der New Yorker Bloggerin Tamar Weinberg liegt mit 'Social Media Marketing - Strategien für Twitter, Facebook & Coein umfassendes Einstiegsbuch für diejenigen vor, die sich intensiv mit der Strategieerstellung und Strategieumsetzung beschäftigen wollen. Hauptzielgruppe sind dabei die Marketing-Entscheider in mittelgroßen und großen Unternehmen. Weinberg geht grundsätzlich von dieser Zielgruppe aus, weswegen es in ihrer Argumentation von einem hauptberuflichen Community-Verantwortlichen auch keine Alternativen gibt Lösungen für sehr kleine Unternehmen werden gar nicht berücksichtigt.
Dafür mixt sie in den einzelnen Kapiteln auf sehr anschauliche Weise die einzelnen theoretischen Grundlagen mit praktischen Beispielen. Durch ihre eigene jahrelange Erfahrung als Beraterin spielen dort mit Sicherheit auch viele eigene Erfahrungen mit hinein, die sie selbst erproben konnte. Für deutsche Leser etwas schwierig ist der ausschließliche Bezug auf die Unternehmenslandschaft der USA. So lassen sich einige Beispiele nur schwer in ihrer Bedeutung einordnen, wenn man wenig über die zugrunde liegenden Unternehmen weiß.

Robert Nabenhauer
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2013
Anhand des Buches "Social Media Marketing" erkennt man sehr gut, wie schnelllebig unsere Zeit ist und wie schnell Tipps zur Selbstverständlichkeit werden oder bereits schon wieder überholt sind.
Das Buch ist sehr gut hinsichtlich der allgemeinen Thematik mit Schwerpunkt WEB und Social Media Marketing.
Mancherlei Trends und Tipps haben sich - wie bereits schon erwähnt - schon total eingebürgert bzw. sind schon wieder veraltert.
Das Rezensieren ist bereits relativ selbstverständlich, auch Blogs gehören schon zur Selbstverständlichkeit und RSS-Feeds sowieso.
Ich würde empfehlen, dass eine aktualisierte Auflage herausgegeben wird. Denn dieses Buch hat das Potenzial zu einem Klassiker zu werden, nicht nur in Studentenkreisen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2011
Die Autorin Tamar Weinberg beschäftigt sich mit dem praktischen Einsatz der verschiedenen Applikationen in der Web 2.0 Welt.

Die Stärke des Buches ist zugleich seine Schwäche. Die Aufzählung der aktuellen Applikationen und deren Funktionalitäten hat nur eine kurze Haltbarkeitszeit. Was heute modern und sehr breit genutzt wird, ist morgen eventuell gar nicht mehr auf dem Markt (z.B. der Niedergang von MySpace).

Das Buch eignet sich für all jene, welche einen aktuellen Überblick (per 2009) über geläufigsten Anwendungen suchen. Dabei werden die wichtigsten Funktionen beschrieben sowie Vor- und Nachteile aufgelistet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2010
Der Ratgeber bietet einen guten Einstieg in die Social Media-Sites.
Jedoch gibt es leider nicht viel Neues, was man nicht durch Internet-Recherche selbst herausfinden könnte.
Einige der vorgestellten Seiten/Portale sind für den deutschen Markt eher irrelevant und könnten m.E. vernachlässigt werden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2012
Das Buch bietet einen guten "Rundumschlag" über Werkzeuge/Möglichkeiten des WWW im Socialbereich. Es werden wirklich sehr viele verschiedene Dienste bzw. Websites vorgestellt und ihre Eigenheiten genannt. Ebenso werden auch interessante Sites zum Monitoring seiner Social-Media-Marketing Bemühungen genannt. Man darf von diesem Buch nicht erwarten, tatsächliche Strategien für sein Vorhaben im Socialmarketing zu finden. Zwar werden hier und dort ein paar interessante Fallbeispiele erwähnt aber auch hierbei geht es nicht in die Tiefe.. Wer mit Social Media nichts bis wenig am Hut hat ist dieses Buch zu empfehlen,schon allein um ein Gefühl für die Bewohner und Möglichkeiten der Socialwelt zu bekommen. Leute die bereits aktiv in diesem Bereich sind werden wohl, außer ein paar nützlichen links für social-media-tools, dem Buch nichts weiter abgewinnen können, denk ich mal.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2010
Das Buch bringt einen umfassenden Überblick zum Online Marketing.
Es werden alle Bereiche angesprochen und übersichtlich dargestellt.
Der Online - Unternehmer lernt so, den Profis die richtigen Fragen zu stellen. Eine Hilfestellung, die das Einbinden von Agenturen nicht ersetzen kann, aber das Briefing der Agenturen und die Bestimmung der Anforderungen verbessert.Für Neu- und Seiteneinsteiger in diese Themen eine gute Anschaffung zur Bildung von Basis Wissen.

Achim Stapf Assistent der Geschäftsleitung - Projektleiter Internet Shops - Dr. Hall Versand GmbH Schutterwald
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden