Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
4
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. Januar 2010
Dieses deutschsprachige Buch stellt eine gute Einführung in das Versionsverwaltungssystem Git dar. In dem Buch werden sowohl Umsteiger von anderen Versionsverwaltungssystemen, wie CVS oder Subversion, als auch Neulingen auf diesem gebiet angesprochen.

Die ersten Abschnitten enthalten eine konzeptionalle Einführung zum Thema Versionsverwaltung sowie eine Einführung in das Erstellen und Arbeiten mit lokalen Repositories. Nach dieser Einführung wird in einem Kapitel der interne Aufbau eines Git-Repositories vorgestellt.

Im weiteren Verlauf des Buches werden auch fortgeschrittene Themen wie Branching, Merging oder das Bearbeiten von Commits dargestellt. Ebenfalls wird das Arbeiten mit Repositories erläutert, die auf Internetservern bereitgestellt werden. Hierzu zählt auch eine Erläuterung, wie man selbst ein sogenannten 'Bare'-Repository erstellt und auf einem Server anbietet.

Zum Schluss wird noch die Möglichkeit der Implementation von sogenannten Hooks vorgestellt.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2011
Das Buch hat einen sehr ansprechenden Schreibstil und ist sehr flüssig zu lesen ohne Information zu verlieren. Das Buch ist gut strukturiert und verständlich. Man merkt auch sehr schnell, das der Autor selbst bei Git mitgearbeitet hat. Alleine daran welche Hintergrundwissen er mit in das Buch einarbeitet aber trotzdem das ganze nicht überlädt.

Zum Anfang wird einem verständlich und kurz erklärt, wie Git selbst aufgebaut ist. Dies finde ich, ist auch sehr wichtig, damit man die Vorteile von Git gegenüber anderen System versteht. Danach folgen die Befehle mit Bildlichen erklären. Ebenso wird auf die Unterschiede von Merge und Rebase sehr gut eingegangen. Das Kapitel zu Submodul, fand ich nur etwas kurz, dies liegt aber daran, dass die Unterstützung zu der Zeit des Schreibens noch nicht richtig gut implementiert war. Zum Schluss gibt es noch Informationen zu git-svn.

Das einzige was ich etwas schade finde, ist dass man keine Informationen darüber findet wie aktuelle Repositories aufgebaut sind. Bzw wie genau es bei Git oder beim Kernel selbst gemacht wird.

Aber ansonst ein sehr hervorragendes Buch über Git selbst.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2013
Das Buch bietet einen sehr detaillierten Überblick über alle Aspekte von GIT. Geeignet für Einsteiger und Fortgeschrittene.
Empfehle ich gerne weiter
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2010
Git ist, wie sie wahrscheinlich schon wissen, eine Versionskontrolle wie CVS oder Subversion. Git ist bekannt, da es in der Linux Kernelentwicklung benutzt wird.

In diesem Buch wird Git erst mal näher gebracht, erste Schritte durchgenommen, wo man schon sehr gut erkennt, dass es mit Git leichter von der Hand geht als mit Subversion und das obwohl man ebenso mit einem Syntax arbeitet. Es ist so wie mit Assembler und C - beides ist Programmierung, aber mit C geht es einfacher. Der Vergleich mag etwas extrem sein, aber verdeutlicht, dass es doch leichter ist als bei Subversion oder gar CVS.
Neben der Einführung erhalten sie viele Tipps aus erster Hand, da Jon Loeliger selbst zum Entwicklerteam von Git gehört. Sie erfahren wie sie Diffs, Merges, Zweige, Commits, Konflikte und Patches verwalten, wie sie mit Repositories Arbeiten - über erweiterte Techniken wie Rebashing und Hooks, den Einsatz von Git in Kombination mit Subversion uvm.

Meiner Meinung nach ist Git im Moment das beste Versionskontrollsystem am freien Markt und ein gut durchdachtes Konzept, das trotzdem nicht zu sehr vom gewohnten abweicht. In diesem Buch erfahren sie alles was sie zum Arbeiten und Verwalten von Git brauchen und sie erhalten zahlreiche Tipps, die ihnen das Leben vereinfachen. Wer mit Git bisher nichts zu tun hatte, der ist mit diesem Buch ebenso gut bedient wie jener der schon mit Git arbeitet, aber auch mal nachschlagen muss.

Fazit:
Was ich aber leider vermisst habe sind Informationen in der Zusammenarbeit zwischen Client und Server Systemen. Wie schon beim Subversion Buch hätte ich mir vom Installationsteil etwas mehr erwartet. Da wird einem aber wie auch schon bei Subversion, im Internet geholfen.

Trotzdem ist dieses Buch der optimale Einstieg in Git und dient zugleich als Nachschlagewerk. Ich kann dieses Buch beruhig weiterempfehlen, weil es inhaltlich gut aufgebaut ist und mit vielen Informationen und Tipps glänzt. Im Moment kenne ich kein vergleichbares Buch, das annähernd die Qualität aufweist.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden