Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Jeans Store designshop Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
53
4,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. November 2013
Habe das Buch wegen der guten Rezessionen gekauft. Aufbau, Beispiele und Gliederung sind in Ordnung. Um mal überhaupt was ans laufen zu bekommen ok.

In dem Buch wird beschrieben wie man Templates erstellt. Hier geht man allerdings nicht wirklich auf CSS Frameworks und bspw. Templavoila ein.

Für mein Geschmack ist das zu oberflächlich.
Einfache Beispiele sind verständlich erklärt, die Demoseite geht auch. Aber ein Projekt umsetzen kann man danach als Einsteiger nicht. Das Grundverständnis ist besser.

Es mag auch einfach mein Problem sein, hatte mir vielleicht zu viel versprochen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2005
Das Buch von Robert Meyer erschien einige Monate später als zunächst geplant - das Warten hat sich jedoch gelohnt. Wie auch bei den anderen Typo3 Büchern wird ein fiktives Webprojekt (in diesem Fall für eine Snowboard-Schule) erstellt.
Nach einer kurzen Einführung wird zunächst die Installation von Typo3 unter Linux und Windows beschrieben. Es folgt ein Überblick über die Funktionen und Optionen des Backends, der Benutzeroberfläche für Admins und Redakteure.
Die nächsten 20 Seiten beschäftigen sich mit den Vorbereitungen des Beispielprojekts. Nach einer Beschreibung der Funktionen der Webseite wird die Erstellung der Designvorlage, die Verwendung der Platzhalter für dynamische Inhalte und die Menüstruktur beschrieben.
Es folgt eine sehr gute Einführung in Typoscript, der Konfigurationssprache von Typo3. Neben der Syntax werden die Themen Kopieren und Referenzieren von Objekten, die Zuweisung von Eigenschaften, das Arbeiten mit Templates sowie die Einbindung der Designvorlagen und CSS-Dateien besprochen.
Das nächste Kapitel dreht sich um das Thema Grafik: sowohl die Einbindung von Bilddateien (z.B. das Logo) als auch die dynamische Erzeugung und Änderung von Grafiken wird behandelt. Es folgt ein Kapitel über Menüs in verschiedenen Varianten: Textmenüs, Grafikmenüs und der Navigationspfad werden besprochen.
Nachdem die Grundstruktur des Projekts vorhanden ist, geht es anschliessend um die Einbindung des Content in die verschiedenen Spalten der Seite. Es folgen erweiterte Funktionen für den Inhalt: mehrsprachige Seiten, geschützte Bereiche mit Login und eine Druckversion der Seite.
Die nächsten beiden Kapitel drehen sich um Typo3 Erweiterungen. Zunächst wird die Verwendung bestehender Extensions (News, Suchfunktion, Statistik) besprochen. Dann geht es an die Programmierung einer eigenen Erweiterung für die Vorstellung der Snowboard-Lehrer auf der Webseite.

Im nächsten Kapitel wird die Verwaltung von Benutzerrechten für Redakteure und die Anpassung des Backends beschrieben. Im Abschnitt "Tipps und Tricks" geht es dann um benutzer- und suchmaschinenfreundliche URLs, Updates von Typo3 Installationen und Backups. Im Anhang folgt eine 50seitige Typoscipt Kurzreferenz, die wichtigsten Befehle sind auf der dem Buch beiliegenden Karte nochmals zusammengefasst.
Alle Codebeispiele des Buchs sind auf der beigefügten CD-ROM enthalten. Diese enthält neben den Typo3 Installationspaketen für Windows und Linux auch noch weitere Typo3 Dokumentationen als PDF Datei sowie die über 130 kurzen Videos, die bestimmte Typo3 Funktionen erläutern. Bis auf die Codebeispiele befindet sich der CD-Inhalt auch zum Download auf der TYPO3 Webseite.
Aktualität
Das Buch berücksichtigt bereits die Version 3.8.0 von Typo3, obwohl diese erst kurz nach dem Buch erscheint. Das im Buch verwendete Beispielprojekt lässt sich jedoch auch mit älteren Typo3 Versionen realisieren. Somit ist das Buch einerseits topaktuell aber auch weitgehend versionsunabhängig und wird dadurch nicht so schnell überholt sein.
Für wen geeignet?
Das Buch wendet sich an Einsteiger in Typo3, die jedoch bereits über Erfahrung mit HTML und möglichst etwas CSS verfügen sollten. Themen wie CSS-basiertes Layout und Barrierefreiheit werden nicht behandelt, dies würde einen Typo3-Einsteiger vermutlich aber auch überfordern. Das verwendete Beispielprojekt enthält bereits die wichigsten Funktionen einer Webseite: Nachrichten, Login-Bereiche, Suchfunktion, Mehrsprachigkeit, Sitemap, etc.
Das Buch wird dem Titel "Praxiswissen" gerecht: die praktische Anwendbarkeit des Gelernten steht im Vordergrund. Die notwendige Theorie wird in der genau richtigen Dosis mitgeliefert - ohne den Leser zu überfordern. Man merkt, das Robert Meyer langjährige Erfahrung aus dem praktischen Umgang mit Typo3 hat. Mit seinem Schreibstil kann er dem Leser sein Wissen gut vermitteln.
Fazit
Dieses Buch bietet zur Zeit den vermutlich besten Einstieg in das Thema Typo3. Wer es durchgearbeitet hat verfügt über eine Webseite mit zahlreichen Funktionen und das Wissen für den Einbau weiterer Module.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2005
Robert Meyer machts richtig! Das Buch kann wirklich für Einsteiger empfohlen werden. Schritt für Schritt wird der Benutzer an der Hand genommen und durch Typo3 begleitet.
Allerdings gibt es auch ein paar kleine Hacken an der ganzen Geschichte. Für Probleme bei der Installation (auf viele Probleme wird geachtet, aber auf ebenso viele auch nicht!) kann das Buch natürlich nur bedingt Lösungen bieten. Was mir aber nicht gefällt dabei, ist dass diese Probleme "verschwiegen" werden. Es scheint dann so, als würde der Benutzer selbst etwas falsch machen.
Nach der dann meist längeren Fehlersuche bemerkt man, dass es sozusagen Spezialfälle gibt, für die man nichts kann, und die nicht im Buch stehen.
Trotzdem bleibts dabei! Für Einsteiger eine optimale Lektüre.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2013
Da ich mich beruflich mit Typo3 befassen musste habe ich mir aufgrund der guten Bewertungen dieses Buch zugelegt.
Es ist recht verständlich geschrieben und dadurch auch für Anfänger geeignet.
Leider haben sich aber bei manchen Abbildungen oder, was noch viel gravierender ist, in den Code-Schnipseln Fehler eingeschlichen, die einen schon mal an den Rand der Verzweiflung bringen können, da man denkt, man selbst hätte bei der Programmierung einen Fehler gemacht. Leider liegt das aber an diversen Bugs der Typo3 Version 6.0, die im Buch auch nicht erwähnt werden. Auf der Homepage des Verlages findet man dann zwar auch korrigierte Versionen, aber darauf muss man ja auch erst mal kommen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2013
Super, wie der Autor diesen Workshop gemeinsam mit dem Leser entwickelt. Das macht richtig Spass, weil sehr schnell Ergebnisse erzielt werden. Der Einstieg in TYPO3 ist einfacher, als ich gedacht habe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2005
Als praxisorientierter Programmierer haben mich schon einige "Fachbücher" mit ihren unverständlichen Erklärungen meinem für das Biuch ausgegebene sauer verdientem Geld nachtrauern lassen.
Ganz anders "Praxiswissen Typo3": der Einsteiger wird von der ersten bis zur letzten Seite an die Hand genommen und beim Aufbau des ersten Projektes begleitete. SO muß ein Einstiegsbuch sein, prima!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2005
Den bisherigen Rezensionen kann ich mich nur 100%ig anschließen.
Die unglaublich umfangreichen Online Tutorials der Typo3 Comunity sind gut gemeint und liebevoll gemacht, lassen den Einsteiger aber zu oft im Dunkeln stehen aus, wie ich meine, falsch verstandener Didaktik. Die gleiche Erfahrung habe ich mit anderen Typo3 Einsteigerbüchern machen müssen.
Robert Meyer nimmt den Einsteiger so an die Hand wie er sich das nur wünschen kann. Dabei wird in vorbildlicher Weise der Stoff praktisch vermittelt ohne das plötzlich der (Anleitungs-) Boden unter den Füssen verschwindet.
Praxiswissen ist hier doppeldeutig zu verstehen: Beim Bearbeiten des Buches gewinnt der Leser profundes Praxiswissen anhand der sauber auf einander abgestimmten Übungen der repräsentativen Demosite und es zeigt sich das Praxiswissen von Robert Meyer zum Thema Typo3 wie seine Praxiserfahrung aus offensichtlich vielen Anfängerschulungen.
Verschwenden Sie als Einsteiger Ihr Geld und Ihre Zeit nicht mit anderen Büchern zum Thema Typo3!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2010
Das Buch bietet einen sehr guten und leicht verständlichen Einstieg in die Erstellung von Webseiten mit TYPO3.
Man versteht schnell die grundlegenden Strukturen des CMS und bekommt u.a. eine Einführung in folgende Punkte:

1. Installation
2. Backend
3. TypoScript (mit Praxisbeispielen)
4. Grafikgenerator
5. Erstellung dynamischer Menüs
6. Ein- und Ausgabe von Inhalten aus der Datenbank
7. Erweiterungen installieren
8. Eigene Erweiterungen schreiben!!
9. Frontend-Login-Bereich anlegen
10. Benutzerrechte für Redakteure anlegen
etc.

Man sieht an dieser Liste, dass man schon ein sehr umfangreiches Wissen erwirbt und der Autor versteht es wirklich einen innerhalb ca. 1 Woche in der Erstellung von Typo3 Seiten einzuführen. Dafür hätte das Buch eigentlich 5 Sterne verdient.

Allerdings gibt es einen Wehrmutstropfen, wie ich finde. So werden die verschiedenen Typo3-Befehle wirklich nur oberflächlich angerissen. Es gibt keine Übersicht über die verschiedenen Befehle, welche Attribute man ihnen zuordnen kann etc.
So wird zum Beispiel nicht erklärt, wie ich aus der Datenbank nur den ersten Eintrag auswählen kann oder alle Einträge ab dem zweiten um hier eine unterschiedliche Kennzeichnung vorzunehmen.
Die Erklärung bleibt eben sehr eng an dem Praxisbeispiel (welches einen aber schon enorm weiterbringt) und verpasst es, das erworbene Wissen zu veralgemeinern.
Schön wäre gewesen, von dem konkreten Beispiel, das didaktisch hervorragend aufgebaut ist (mit angenehm vielen Redundanzen) auf eine Referenz der Befehle zu wechseln, wo man dann erfährt, was man mit dem Befehl alles noch machen kann.

Nichts desto trotz eine absolute Kaufempfehlung!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2013
dieses Buch ist umfassend erklärt und die neuen und überarbeiten Beispiele inkl. Bilder können im Internet heruntergeladen werden. So gibt es nun keine Probleme mehr, welche hier viel kritisiert wurden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2011
Hatte hier erst das Buch 100 Tipps für Typo 3 bestellt, welches aber für mich nur mäßig geeignet ist. Das Buch Praxiswissen Typo 3 ist hingegen TOP! Installation und die ersten Schritte haben hervorragend geklappt. Da ich das Buch bis jetzt nur überflogen habe, kann ich leider nicht zu allen Kapitel ins Detail gehen. Aber jedes Thema ist übersichtlich strukturiert und verweist immer auf weiterführende Kapitel, um sein Wissen zu den einzelnen Themen zu verweisen. Dies funktioniert auch für den, der in der Mitte des Buches anfängt.

Wer Typo 3 in der aktuellsten Version installiert, der kann viele Themen auch auf die neuste Version anwenden. Grundlegende Themen sind gleich.

Das Material im auf der beigelegten CD ist umfangreich und ausreichend für die Installation und weiterführende Projekte. Wer hier nur kopieren will, sucht allerdings vergeblich. Das Buch vermittelt das Wissen, so dass man hin und wieder den Kopf selbst anstrengen darf.

Preis / Leistung ist ebenfalls gerechtfertigt. Schade, dass Amazon diesen Umsatz nicht mit mir tätigen konnte, da ich das Buch kurzfristig um die Ecke im Buchladen holen musste.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden