Sale70 Sale70w Sale70m Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen
8
3,9 von 5 Sternen


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Februar 2007
Wie bei den anderen Erscheinungen aus O'Reillys Taschenbibliothek ist auch dieses Buch sehr schön zum Mitnehmen oder neben dem Rechner Liegenlassen geeignet, da es mit seiner Größe nur sehr wenig Platz in Anspruch nimmt und nicht störend im Weg herumliegt. Zum Nachschlagen eignet sich das Buch allerdings nicht so gut, da man zuerst etwas suchen muss, bis man die einzelnen Themen gefunden hat. Darüber hinaus wirkt der Anfang des Buches eher wie ein Anfänger-Lehrbuch, was es eigentlich nicht sein sollte.

Wenn man Eclipse zur Entwicklung von Java-Programmen nutzen möchte, ist dieses Buch dennoch zu empfehlen, da es die wichtigsten Elemente enthält, die man dafür benötigt. Wenn man etwas anderes als Java mit Eclipse entwickeln möchte, sollte man allerdings die Finger von diesem Buch lassen, da es kaum auf andere Dinge eingeht. Man kann eben ein so komplexes Programm nicht ausreichend auf 140 Seiten erklären und auch wenn es nur als Nachschlagewerk gedacht ist, so muss man leider sagen, dass es dem hohen Standard der Taschenbibliothek nicht gerecht wird.

Fazit:

Ein mittelmäßiges Buch mit guten Beschreibungen, die sich allerdings nur für Java-Entwickler mit Eclipse eignen, da das Thema Eclipse zu groß für ein kleines Taschenbuch ist.
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2006
Alles was von einem kurz & gut Titel erwarten kann wird erfüllt: Leichter Einstieg, wobei auch kurz die Java-Grundlagen angeschnitten werden.

Wirklich wichtig ist mir bei einem Eclipse-Buch das Kapitel über den mächtigen Debugger, was hier auch schön bebildert ist.

Häufig stößt man auf Tipps und Kniffe, die zu kleinen Aha-Erlebnissen führen. Letztendlich wird Eclipse die Komplexität genommen und der Umgang mit der IDE geht leichter von der Hand. Umfassend ist das Buch sicher nicht, daher nur 4 Sterne. Klar ist dies kaum möglich bei der Seitenanzahl, aber an einigen kritischen Themen hätte man ruhig ausführlicher werden können.
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2006
Ich persönlich besitze viele der kurz&gut Reihe und dieses ghört zu den besseren. Es ist mit 143 Seiten dicker als so manche andere Exemplare dieser Reihe.

Die ersten 18 Seiten befassen sich schon mit dem typischen "was ist Eclipe" und wie installiere ich Eclipse. Das hätte in meinen Augen weggelassen werden können. Wer sich kurz&gut kauft, hat in meinen Augen schon Erfahrung bzw. das Tool auch im Einsatz, denn zum Startup ist es zu wenig.

Dann kommt das "Workbench-Einmaleins", welches sich über 9 Seiten erstreckt und einiges Wissenswertes bietet: wie sieht es mit den Menüs aus, Fenster und so weiter. Dann folgt der "Java Schnellkochkurs", der noch mal kurz abreißt wie ein Projekt erstellt wird und ähnliches. Debugging rundet dann die "Basics"noch mal ab.

Sehr gut gefallen hat mir die Einführung in JUnit, die ganz kurz undpraktisch das Wichtigste wirklich schön darstellt. Die nächsten Kapitel sind noch Tipps&Tricks sowie Views. Über einige Plugins wird in Teil 8 noch mal etwas verloren, aber nur ganz schnell im Überflug.

Die 9,90 sind auf jedenfall gut investiert!
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2011
Da ich schon seit einigen Jahren mit Eclipse arbeite, hätte ich das Buch eigentlich nicht benötigt. Rein interessehalber habe ich es mir trotzdem gekauft und "just for fun" gelesen.
Vieles habe ich schon gewußt, einige Dinge, die in Vergessenheit geraten waren, konnte ich wieder auffrischen, und ein paar Informationen waren selbst für mich noch neu. Alles in allem konnte ich hervorragend von dem Buch profitieren, und Eclipse-Einsteiger profitieren erst recht davon, denn es ist locker geschrieben, leicht zu lesen und höchst informativ, auch wenn es nur an der Oberfläche kratzt, aber mehr darf man von einem Buch aus der "kurz & gut"-Reihe auch nicht erwarten.
Am hilfreichsten empfand ich die Kapitel über die Tipps und Tricks sowie die Erklärungen über die wichtigsten Views. Langjährige Profis brauchen das Buch nicht unbedingt, aber Neueinsteiger können bedenkenlos zugreifen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2013
Als ich dieses Buch in einem Online Shop gesehen hatte, kam es mir sehr preiswert vor. Als ich es dann in der Hand hatte wusste ich warum: Das Buch hat das Format eines Taschenbuchs und zählt „nur“ ca. 150 Seiten. Es ist also definitiv kein ausführliches Lehrbuch sondern ein kompaktes Nachschlagewerk, das man beim Programmieren neben die Tastatur legt.
Eclipse ist meiner Ansicht nach die am weitesten verbreitete Entwicklungsumgebung (=“IDE“) nicht nur für Java sondern für eine ganze Reihe von Programmieraufgaben. An der Hochschule Reutlingen im Studienbereich Mechatronik verwende ich als Dozent Eclipse z.B: für die Android-Programmierung oder für das Programmieren von Mikrocontrollern.
Diese Buch beschränkt sich ausschließlich auf Eclipse für die Programmierung in Java. Möchte man z.B. Android Apps programmieren, was ja zum Großteil in Java geschieht, so ist man mit diesem Buch jedoch nicht sonderlich gut bedient.

Generell ist mir der Sinn dieses Buches nicht so ganz klar geworden:
Für den Neu-Einstieg in Eclipse ist es definitiv nicht geeignet. Es ist z.B. noch nicht einmal erklärt, wie man Projekte schließen, umbenennen oder löschen kann.
Steigt man gleichzeitig auch neu in einer Programmiersprache ein, dann ist man erheblich besser bedient mit einem Buch, das die Programmiersprache und Eclipse gleichzeitig erklärt.
In diesem Sinne empfehle ich für Android unter Eclipse z.B. das Buch „Java für Android“ von C. Bleske.

Gut an dem Buch „Eclipse IDE – kurz & gut“ finde ich die eindeutige Empfehlung des Übersetzers (?) bei der englischen Sprachversion von Eclipse zu bleiben. Studenten bevorzugen oft deutsche Übersetzungen, doch die Verwendung derselben führt beim Programmieren meist zu einem kompletten Chaos, da die Hilfen aus Büchern und aus dem Internet mehrheitlich englischsprachig sind.

Das Buch behandelt zu einem erheblichen Teil auch Funktionen von Eclipse wie z.B. die Quellcodeverwaltung, die man zumindest als Student am Anfang zum Glück noch nicht braucht.

Zusammenfassend ist dieses Buch also weniger für Einsteiger und Hobbyprogrammierer geeignet. Es leistet gute Dienste als Nachschlagewerk für Leute, die schon Grundkenntnisse besitzen und eher professionell Java-Programme entwickeln.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2015
Meine Meinung zu diesem Buch ist leider etwas geteilt. Es mag zwar ein recht ordentlicher Text zur IDE sein, aber leider entwickelt sich die Computerindustrie so schnell weiter, daß die Bücher dazu schon fast zwangsläufig veraltet sein müssen. Im Prinzip ist es natürlich noch die gleiche Entwicklungsumgebung, aber gerade in Java ändert sich so vieles so schnell, daß man auch nur leicht veraltete Bücher nicht mehr wirklich empfehlen mag, andererseits ist es immer noch Eclipse.

Ich fürchte meine Argumentation dreht sich im Kreis, und ich möchte das Buch nicht wirklich empfehlen oder vom Kauf abraten, wie gesagt eigentlich ist ein neueres Hilfsmittel zu empfehlen, aber es ist wenigstens ein brauchbarer Ratgeber zu Eclipse im allgemeinen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2013
Alle Bücher dieser Serie sind kurz, knapp und klar. Die gesuchte Info wird zum einen schnell gefunden und dann ist die Frage auch schon leicht verständlich beantwortet.
Ein Muss!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2013
Im Buch wird von den Autoren kurz und bündig, aber gut verständlich, der Aufbau und die Bedienung der Eclipse-IDE beschrieben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden