Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
9
4,3 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Broschiert|Ändern
Preis:10,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Dezember 2008
Vino Diavolo
Kaum ist der Heilige Vater nach Rom abgereist, kehren wieder Neid und Mißgunst ins idyllische Ahrtal ein, um dann sogar in einem grausamen Mord zu kulminieren. Julius Eichendorff selbst gerät nach turbulenten und unerklärlichen Zwischenfällen in allerhöchsten Tatverdacht. Die Beurteilung seiner äußerst prekären Lage und die Antwort auf die Frage, ob ein längerer Fortbildungsurlaub in der Gefängnisküche des Klingelpütz abgewendet werden kann, ist - wie immer - meisterhaft geschildert. Außerdem erfährt man wieder viel Neues über Weine, Winzer, Gourmets und das Ahrtal. Ein richtiges Lesevergnügen. Sehr zu empfehlen, besonders für triste Tage.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2009
Der fünfte Teil des kulinarischen Schnüffelkochs ist, wie alle voran gegangenen Teile, wunderbar zu lesen. Carsten S. Henn hat eine wirklich gut Art zu schreiben und man kann sich sehr gut hineinversetzen. Die Story um einen Superkoch der ihm im Tal den Rang ablaufen will und die dazu gehörigen Verwirrungen die immer wieder bei Julius Eichendorf zu enden scheinen ist gut ausgearbeitet. ich habe das Buch innerhalb von drei Tagen gelesen. Das passiert mir sonst eigentlich nie.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2012
Das Buch ist, wie alle anderen Teile der Reihe von C.S.Henn, sehr spannend geschrieben und wunderbar zu lesen.

Wieder kocht Julius Eichendorff nicht nur kulinarische Köstlichkeiten sondern sein detektivischer Sinn einen Mord im schönen Ahrtal aufzuklären wird wieder geweckt.
Diesmal ist es nicht nur ein "einfacher" Mord - der Koch steht selbst unter Mordverdacht und muss seine Unschuld beweisen...

Das Buch habe ich innerhalb von 2 Tagen komplett durchgelesen - die Geschichte ließ mich einfach nicht los.

Es scheint das letzte zu sein, zumindest könnte man das Ende des Buchs auch als Ende der Buchreihe stehenlassen. Schade... Carsten, schreib weiter! :-)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Im Ahrtal fliegen Kühe durch die Luft, die Konkurrenz treibt Julius Eichendorff dem Ruin immer näher, die Bankmanager werden zunehmend unfreundlich und der einzige Lichtblick in seinem Leben ist die bevorstehende Hochzeit mit Anna.

Doch dann wird er nach einer durchzechten Nacht bei einer Eisweinlese im weinberg wach - in der Nähe der eingefrorenen Leiche seines ärgsten Konkurrenten - und mit einem fulminanten Filmriss. So ist er der Hauptverdächtige und muss sicherstellen, dass er seine Hochzeit nicht mit Hilfe eines Gefängnisgeistlichen begehen muss.

Stellenweise etwas unübersichtlich, aber bewährt humorig.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 31. März 2011
Der Krimi ist leicht zu lesen, die Spannung wird stetig gesteigert, aber die Auflösung des Kriminalfalls hält einer logischen Überprüfung nicht ganz Stand, was ich hier nicht näher erklären kann, ohne dem künftigen Leser die Spannung zu nehmen... Die Informationen über Wein sind auch nicht ganz so viel und nicht so hochwertig - sodass er den hier vergebenen Tag "Weinkrimi" nur gerade noch verdient. Er ist aber sicher ein besonders gutes Exemplar für einen Regionalkrimi - über das Ahr-Tal.
Jedenfalls: Wer die Eichendorff-Krimis von C.S. Henn mag, sollte auch diesen lesen, wobei ich unbedingt dazu raten muß, sie in der richtigen chronologischen Reihenfolge zu lesen, also beginnend mit "In Vino Veritas" und diesen als fünften und offensichtlich letzten.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2009
Nachdem ich bereits alle 4 bisher erschienenen Bände von Carsten Henn gelesen habe und als gelungen bezeichnen möchte, war der Kauf des aktuellen Titels ein absolutes Muß. Und ich wurde nicht enttäuscht: Sowohl Schreibstil als auch Humor und Wortwitz des Autors liegen voll auf meiner Wellenlänge. Natürlich spielt es auch eine Rolle, daß ich das Ahrtal kenne und damit sowohl Ortsangaben als auch viele Charaktere gut einschätzen kann. Dennoch möchte ich diesen Band (genau wie alle anderen Ahrtalkrimis) auch allen "Ortsunkundigen" empfehlen, denn es tut dem Lesevergnügen absolut keinen Abbruch, wenn man nicht über diesen Heimvorteil verfügt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2009
Vino Diavolo
Die Sprache ist für mich eine Hommage an meine Heimat, schnell witzig, treffend. Der Inhalt eine Urlaubslektüre, die einlädt, die angesprochenen Plätze aufzusuchen und dem Wein nachzuspüren. Nicht zu ernst, mit einem kleinen Augenzwinkern und überraschenden Wendungen des Kriminalfalls. Einer der Besten von Carsten S. Henn.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2014
Ich kann nicht nachvollziehen wie es zu den guten Bewertungen kommt. Ich musste mich zwingen das Buch zu Ende zu lesen.
Die Lektüre eines Kochbuchs ist wenigstens noch hilfreich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2009
Mein Mann und ich sind bei unserem letzten Ahr-Urlaub auf die Werke Carsten Sebastian Henns gestoßen. Direkt am Ort des Geschehens seine Werke zu lesen macht gleich doppelt Spaß, aber auch wieder zu Hause verschlingen wir jedes Buch innerhalb von 2 Tagen. Einfach und munter geschrieben (auch ein Mord kann amüsante Züge haben) und mal nicht so düster/trist wie manch anderer Eifel-Krimi.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,90 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken